Tigerentenclub Dortmund

  • die interpretation von jarlaxle kann nicht zutreffen, und zwar aufgrund des im folgenden fett markierten satzes aus dem interview:


    "Es ist nicht unsere Art, wie Bayern oder Real Madrid Spieler zu kaufen, nicht über Steuern nachzudenken und den nachfolgenden Generationen unsere Probleme aufzuladen. Wenn es das ist, was die Bayern wollen…"


    was für ein *********************************************************************************************


    das ist jetzt tatsächlich nicht mehr witzig, wenn er dieses lügengift auf rufmordende art und weise schon bei ausländischen medien anfängt, einzuspritzen. das bleibt dort ja erstmal und im schlechtesten fall für immer unwidersprochen.


    eigentlich MÜSSEN solche aussagen unseren vorstand auf den plan rufen.


    ...und hummels meint heute in der tz, die Bayern könnten sich ihre sprüche sparen....

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • zumindest weiß man jetzt, dass es klopp scheinbar nicht so meinte, als er den götze-transfer damals noch relativierte...
    die neuerlichen aussagen scheinen da doch eher der wahrheit zu entsprechen...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • das hat er schon bewiessen als er im ZDF meine wir wissen doch alle wem das nützen könnte (als der der transfer mit Götze bekannt wurde) er dürfe es nur nicht sagen da quellen hätte und so.


    @Sam

    Das leben is kein Ponyhof :D

  • "Dazu wählt er einen amüsanten Vergleich mit dem Final-Gegner. "Es ist wie bei James Bond. Mit dem Unterschied, dass die Bayern der Gegenspieler sind."




    Er und seine Dortmunder sind doch James Bond (der Gute!) und Bayern der Gegenpart.:D

    0

  • Vielleicht haut Götze ja den ein oder anderen Spruch raus. :D
    Großes Kompliment jedenfalls an unsere Führungsetage. Wie stoisch ruhig wir bleiben und die Herrschaften dort labern lassen, ist schon ganz großes Kino. Fast, als hätte ein Rollentausch statt gefunden. Die letzten Jahren haben immer wir gequatscht. Jetzt quatschen die.

  • :D


    hat der Hummels nicht wirklich gesagt, oder? :-S:-O



    und ich finde es geil, dass da keiner von uns was sagt - da unser Uli sich wohl längst nicht mehr beherrschen könnte und den Dortmundern den Gefallen getan hätte, darauf anzuspringen, hat es sogar was gutes, wenn er sich im Moment bedeckt hält

    0

  • Spiel gewinnen und weiterehin kein Wort über den BvB verlieren... das wäre die beste Reaktion. Dazu noch ein bisschen Mitleid für den unterlegnen Gegner aufbringen... ideal!

    0

  • Heute sind wir also der verrrückte Superschurke, der die Welt zerstören will. Wie der Bekloppte das in 4 Tagen noch toppen will?

    0

  • Sowohl Hummels als auch Klopp haben echt einen an der Waffel. Und ich finde das auch nicht mehr lustig, da all das was die den Medien vorträllern ja nicht irgendwann mal richtig gestellt wird...


    Die Frage ist, ob die beiden wirklich so realitätsfern sind, dass sie nicht erkennen, was sie da für einen Schrott schreiben. Oder ob sie das Ganze absichtlich machen. Letzteres würde mich umso mehr auf die Palme bringen...

    0

  • Und immer noch nichts Neues im sonnigen Süden ... es wird sich weiter auf jeden Wortfetzen gestürzt, den Euch die Medien vorwerfen.


    Vielleicht solltest Du es mal mit der Originalquelle versuchen, falls es dein Englisch her gibt.


    http://www.guardian.co.uk/foot…ampions-league?CMP=twt_gu


    Da steht nämlich:


    "...Bayern want a decade of success like Barça. That's OK if you have the money because it increases the possibility of success. But it's not guaranteed. We are not a supermarket but they want our players because they know we cannot pay them the same money. It could not be our way to do things like Real and Bayern and not think about taxes – and let the next generation pick up our problems. We need to work seriously and sensibly. We have this amount of money so we can pay that amount. But we lose players. Last year it was Shinji Kagawa."


    Da steht nichts von, 'Wenn es das ist was die Bayern wollen ...', schon gar nicht im Zusammenhang mit Steuern. Es ist so @jarlaxle schreibt, das mit den Steuern bezieht sich auf Dortmund, dass sie eben nicht den Fehler machen dürfen die 37 Mio. zu reinvestieren, sondern die Abgaben an Vater Staat zu berücksichtigen.


    Aber manche lernen es nicht wie die Presse arbeitet um Klicks zu generieren.


    Aber das ist mir jetzt auch alles egal, ich habe seit gestern eine Karte für Wembley und die Welt ist schön.

    0