Tigerentenclub Dortmund

  • das war gestern eine ganz schön traurige Vorstellung - Borussia - keine Werbung für den Deutschen Fussball :( da hilft auch kein Anzug, das Tier gehört in den Käfig

    0

  • Meine persönlichen Highlights aus Facebook:
    Nachnamen sind geixt :)


    Stefan xxxxxx: Kloppo, bleib wie Du bist! Roman: leider ist der Ball an die Hand gesprungen! Mats: Gute Besserung!
    Eine Niederlage wirft uns nicht um!


    Matthias xxxxxx: Und wieder zeigt sich: Wir haben den besten Trainer!!! Er macht Fehler steht dazu öffentlich, nimmt die Mannschaft in Schutz und ist einfach menschlich!! Klar das war kein guter Abend, aber Dortmund wäre nicht Dortmund wenn alle jetzt den Kopf in den Sand stecken!!! JETZT ERST RECHT!!! NUR DER BVB


    Bernhard XXXXX: Tolles Interview von Jürgen Klopp im TV. Wer geht schon soooooo kritisch mit sich ins Gericht. Tolle Moral und in Unterzahl nur 1/2 verloren. Echt toll. Mir machen selbst solche Niederlagen Spaß. Lasst sie kommen ......


    Annette xxxxx: ...Kloppo guckt die 2. Halbzeit beim Hausmeister...wie geil Is das denn? und entschuldigt hat er sich auch...auch bei denen die seinen Ausraster ausgelöst haben...also weiter geht's...


    Wir fassen zusammen:
    Roman ist der Ball an die Hand gesprungen, das beschreibt die Szene ungefähr so wie wenn einer sagt, auf einmal ist der Baum auf die Strasse gesprungen und ich konnte nicht mehr ausweichen.


    Kloppo ist aufgrund seiner Ausraster der "beste Trainer" und menschlich ist er auch noch - sie das ganze Entschuldigen.


    und dem Bernhard gefällt es ebenfalls wie er sooooooooo kritisch mit sich selbst ins Gericht geht, ist ja nur schon das 97te mal


    Und Anette findet selbst das "beim Hausmeister Fussi gucken" geil

    0

  • kann mich immer noch nicht beruhigen.....und möchte eines noch loswerden... Emotionen gehören dazu .und ist das eine ... doch das was hier passiert ist hat für mich in erster Linie mit Respekt zu tun.. ihr wisst schon das Badge das jeder Teilnehmer auf seinem Trikotärmel hat.. umso schlimmer ist die Position als Trainer/Vorbild... war schon von Klopp enttäuscht... bin immer noch enttäuscht. seine Entschuldigung ist nichts wert:(


    Edit... und dann lese ich die Kommenare über mir( danke für diesen Post) und verstehe gar nichts mehr oder ich vermute das es sich bei diesen Usern um jene Zuschauer handelt wegen denen es Woche für Woche in den Kreisligen zu Spielabbrüchen kommt

  • Bei mir an 1 Stelle auch, aber unmittelbar darauf folgt Klopp, dessen benehmen an der Seitenlinie ist meistens unterirdisch nicht nur Gestern, auch die Art und Weise wie er Tore oft provokant in unmittelbarer Nähe der Gegnerbank abfeiert.

    „Let's Play A Game“

  • jaaaa genau - scheiss aki - den klopp find ich nicht mal so schlimm , der is nur der grobi in der bvb sesamstrasse , ein wenig nervend , irgendwie immernoch sympatisch mit all seinen fehlern und macken , nur halt beim falschen verein :D

    0

  • Champions League 2013/14: BVB-Trainer Jürgen Klopp rastet aus - schon wieder


    Eine Entschuldigung ist nur dann etwas wert, wenn sich die reumütige Person danach tatsächlich ändert. Im Champions-League-Spiel gegen den SSC Neapel ist Jürgen Klopp ausgerastet. Mal wieder. Und die Reue, die der Trainer von Borussia Dortmund danach an den Tag legt, wirkt schon lange nicht mehr authentisch.


    Jürgen Klopp stürmt auf den Vierten Offiziellen zu. Das Gesicht zur Fratze verzogen. Der Trainer von Borussia Dortmund sieht aus, als wolle er den Schiedsrichter auffressen. Sein Verhalten ist furchteinflößend und bleibt nicht ohne Folgen. Klopp wird auf die Tribüne verbannt. Danach gibt er sich reumütig: "Ich mach' da draußen den Affen! Das war wirklich doof."


    Doof ist sein Verhalten in der Tat. Doof ist aber auch, dass es nicht das erste Mal vorkommt, dass Klopp die Beherrschung verliert und sich danach entschuldigt. Seine Emotionalität an der Seitenlinie mag legendär sein. An guten Tagen sind Klopps Jubelsprünge definitiv ein Spektakel für die Fans. Doch wehe, wenn der Übervater der Dortmund-Jungs eine Ungerechtigkeit wittert. Kaum ein Trainer wird so schnell von Dr. Jekyll zu Mister Hyde wie Klopp. Dann fletscht er die Zähne und springt bedauernswerten Schiedsrichtern fast ins Gesicht.


    Würde sich ein Fan gegenüber einem Polizisten derart verhalten, er säße schneller in einer Ausnüchterungszelle als er "Affe" sagen könnte. Nur weil Jürgen Klopp der Trainer eines der erfolgreichsten Vereine der deutschen Bundesliga ist, darf er sich nicht so aufführen. Oder anders: Gerade weil er den BVB trainiert, darf er das nicht. Als Person der Öffentlichkeit hat er eine Vorbildfunktion. Und seine Entschuldigungen verlieren in dem Moment ihren Wert, in dem Klopp wieder ausrastet. Sein Verhalten suggeriert Fans und Spielern: Auch aggressives Verhalten ist im Fußball erlaubt, wenn ich mich danach dafür entschuldige.


    Das ist nicht in Ordnung.


    Auch Klopps Opfer, die Schiedsrichter, haben keine Lust mehr auf seine Entschuldigungen. Bereits im November 2012 hatte Schiedsrichterleiter Lutz Michael Fröhlich Kritik am BVB-Trainer geübt. "Das Verhalten, was da zum Teil an den Tag gelegt wird, hat ein aggressives Potential. Auch wenn der Trainer Klopp sich hinterher immer hinstellt und sagt: 'Tut mir Leid', am Ende ist es so: Es bleibt immer irgendetwas hängen", sagte er im "Deutschlandradio".


    http://www.gmx.net/themen/spor…,%20Herr%20Klopp!.241.319


    Was mir mittlerweile auch tierisch auf die Eier geht, sind seine ständigen hinterfo**gen Schuldzuweisungen: "Ich dachte, der Schiri hätte warten müssen, bis Neve da is...das muss er nicht, hat er auch zum Teil nicht gemacht aber das war jetzt mein Problem gewesen und bla bla bla aber ich will jetzt keine Ausreden suchen bla bla bla"
    Das kann man auf fast alle Entscheidungen, die Klopp nicht gut findet anwenden "[Hier steht sein Problem] aber ich will jetzt keine Ausreden suchen..." Wie ich sowas nicht abhaben kann!



    Und für die ganz harten unter euch, die Ausraster des Hern Klopp in einer Gallery...:8
    http://www.gmx.net/themen/spor…amuf0-ausraster-juergen-k

  • Also bei mir ist es in erster Linie wegen
    1. Schwatzke
    2. Pöhler
    3. Schuppenmats
    4. Großkotz
    5. Subotnisch
    6. dem fairsten Stadionsprecher Deutschlands
    7. den sportlichsten Fans des Universums
    ...
    ;-)

    0

  • Bei mir ist es eigentlich nur wegen Klopp, Watzke und zum Teil Hummels bzw. wegen deren respektlosen Aussagen obwohl sie selbst dauernd Respekt einfordern. Großkotz hat zwar ne große Klappe, aber der äußert sich nicht zu allem. Ist bei denen halt eine Identifikationsfigur wie bei uns Müller, nur auf weit geringerem Niveau, versteht sich :8

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Ich glaube, es war schon vor der Partie der Weidenfeller, der die Schwierigkeit des gesamten Spiels vorab erklärte: Der SSC Neapel ist mehr oder weniger unbekannt, weil die letztes Jahr irgendwie keine Spuren in der CL hinterlassen haben...


    ... da kennt man Spieler wie Higuain nicht...


    Wenn man über den eigenen Horizont nicht hinauskommt bzw. nicht über den Tellerrand schauen kann, dann kommen solche Dinge ganz einfach vor.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Hummels konnte scheinbar nicht mehr hochspringen. Der war doch verletzt. Aber das war natürlich sein Gegenspieler. Da stimmte die Zuordnung nicht und ging ja nicht mal zum Kopfball hin.

    0

  • keine Ahnung, ob ich damit auch gemeint bin:-)


    Aber damit mal zum sportlichen Teil: sie haben ein Spiel verloren, auswärts. Verdient. Gegen nen Gegner, der ne gute Stunde lang sehr aggressiv und gut gespielt hat,. Die erste halbe Stunde hat Dortmund aber ebenfalls aggressiv und mit starkem Pressing gespielt. Ob sie das beide -auch jeweils zu elft- 90 MInuten durchgehalten hätten, bezweifle ich. Denn Neapel ist dann ja sogar gegen 10 Leute immer mehr in Schwierigkeiten geraten.
    90 MInten Dauerpressing gegen gute Mannschaften hält niemand durch, wenn man nicht eigene Fehler minimieren kann. Das konnte Dortmund aber nicht. Insoweit hat mich das beinahe etwas an den Verlauf des CL-Finales erinnert. Auch gestern kann - oder muß - Lewandowski das erste Tor machen. Danach haben sie das Spiel immer mehr aus der Hand verloren. Dass sie die gleichen Abwehrschwächen wie in der Vorsaison haben, wußte man vorher schon.


    Das Rückspiel können sie natürlich schon gewinnen, Neapels IV zB scheint mir nicht gerade das gelbe vom Ei zu sein. NAtürlich müssen sie ihr Heimspiel gegen OM gewinnen, sonst wird es erstaunlich früh duster. Aber das werden sie wohl auch gewinnen. Der Rest ist offen...Ich würde immer noch drauf setzen , dass sie die Gruppe überstehen und danach ist eh offen.


    Insgesamt ist es einfach zu früh, um schon große Wasserstandsmeldungen abzugeben. Dass United Leverkusen so abfieselt, hätte ich auch nicht erwartet...Und sonst müßte man Chelsea ja auch schon abschreiben...gegen die wir gerade mal unentschieden gespielt haben:-)



    zum unsportlichen Teil: keine Ahnung, wie man das noch irgendwie gutheißen kann, was Klopp da wieder gemacht hat. Rethy im ZDF:"Normalerweise gibt es dafür erst mal ne Ermahnung":-))))


    Bisher hat er sich das in der CL ja nie getraut. Aber wahrscheinlich dachte er, er hätte in Europa jetzt den Status , den er in Deutschland hat. Da hat er sich dann etwas getäuscht...wobei mir die AUswirkungen eines Trainer-"Platzverweises" auf das Spiel ziemlich minimal erscheinen...das Spiel wäre mit ihm auf der Bank nicht anders ausgegangen.

    0

  • Für mich gestern ein absoluter Feiertag,außer bei Verletzungen, egal welcher Spieler auch immer,darüber kann ich mich nicht freuen,da ist mir so eine rote Karte schon viel lieber und angenehmer! Früher wollte ich immer alle deutschen Vereine siegen sehen aber das ist für mich vorbei,Dortmund muß immer verlieren egal gegen wehm,sorry! Man stelle sich nur vor der klopp wäre unser Trainer,da hätte es eine Sonderausgabe der Bild gegeben und Aufrufe für Jahressperren des Trainers usw.usw.! Nun hat ganz Fußball-Europa gesehen was für ein .....(.ja was ist er denn nun eigentlich)Typ das ist!Ich gehe davon aus, das wo immer Dortmund jetzt hin muß, die Trainerzone mit einem Gitterkäfig gesichert wird, da kann er sich dann festbeißen! Mehr hat sich ein deutscher Trainer noch nie auf internationalen Boden blamiert,oder?

    0