Tigerentenclub Dortmund

  • Warum ich hier bin? Weil ich Fan vom FC Bayern bin. Obwohl ich es nicht hätte machen müssen, habe ich all meine FCB-Fanutensilien aneinandergereiht und davon ein Foto gemacht und hier verlinkt. Geglaubt hat mir trotzdem niemand, sondern es wurde denen geglaubt, die hier am lautesten "Du bist ein Schalker" schreien, ohne auch nur den kleinsten Beweis dafür zu haben.


    Für diese Lautschreier reicht es aus, dass jemand das Wort "blau" im Namen trägt und Beiträge aus dem Schalker Forum im hier vorhandenen Schalke-Thread postet, um ihn als Schalker zu bezeichnen.


    Typischer Fall von Induktionsschluss; einem logischen Fehlschluss.

    0

  • Mag ja sein das du dich für extrem clever hälst (oder uns für Idi*ten), aber wer deine Beiträge über einige Zeit verfolgt kann zu keinem anderen Schluss kommen. Freilich ist es manchmal besser, manchmal schlechter verpackt, aber du bist sowenig ein Bayern-Fan wie ich jemals ein Schalker sein könnte. Gleiches gilt für deine "Brüder im Geiste" fcb-champion..., fcbalex..., usw.


    Was dir/euch das gibt hier anderen auf den Nerv zu fallen weisst du hoffentlich selber. Vielleicht fällt es einem als echter Bayern-Fan auch schwer nachzuvollziehen wie öde es bei anderen Clubs aussieht wenn die Saison regelmässig nach 34 Spieltagen auf Platz 12 endet.

  • Wer weiß wie das Finale ausgegangen wäre wenn der Schiri im Viertelfinale die 5 Dortmunder im Abseits gesehen hätte und Malaga ins Halbfinale eingezogen wäre.


    P.S. Geh doch in dein BVB-Forum wo du deine Wahre Liebe ausleben kannst!

    Keep calm and go to New York

  • ich finde es lustig, wie ihr hier die Sachen eindimensional seht. Klar waren die Dortmunder gestern anfällig und Arsenal hat es in den eintscheidenden Szenen nicht geschafft den Sack zuzumachen. Dem BVB aber anzudichten sie würden das alles nur mit Losglück und was nicht alles schaffen, ist doch wirklich weit hergeholt. Und das bei Euch alle Experten, ob nun Hitzfeld bei Sky, Kahn beim ZDF oder Beckenbauer oder wer immer Flachzangen sind in der Analyse der Spielweise vom BVB ...? Damit macht ihr Euch doch nur lächerlich. Man muss auch mal zugeben können, dass sie einen guten Fussball spielen und immerhin zweimal hintereinander Meister waren. Man kann auch unsere Kader in keinster Weise vergleichen. Wir haben 22 ebenbürtige Spieler auf der Bank. Bei weitem nicht soviel Junge und Zweitklassige Spieler wie die. Also vergleicht nicht Äpfel mit Birnen. Mit voller Hose ist gut stinken. Die Zeiten waren in den letzten 3 Jahren auch mal anders......obwohl wir auch da den besseren Kader hatten. Wurde zumindest hier behauptet. Denn beim BVB war doch der Götze laaaaaanggge nicht sooo gut wie jetzt bei uns. :D:D denkt mal drüber nach

    4

  • jaja, die zecken und ihr perfekt gespielter konter....
    wie schon gegen marseille ihre einzige waffe um gefährlich zu werden.
    wenn sie das spiel machen sollen, dann sieht das zumeist so aus wie gestern zwischen 45. bis 60 spielminute.
    arsenal zieht sich zurück und die pressingmonster schieben sich mangels spielerischer klasse den ball in der eigenen halbzeit zu. und irgendwann kommt dann mal der lange ball mit viel guter hoffnung richtung lewa.
    und das soll dann ach so herzerfrischender vollgasfußball sein. mir zieht es dabei vor langeweile die augen zu.


    und das arsenal gegen die zecken gestern gar keine chance hatte:-O
    arsenal hatte die geilen zum ende der ersten halbzeit eigentlich schon im sack, aber leider nicht zugemacht:(

    Boah, die Dortmunder, leck mich am Arsch!“ Das Kamel

  • Was um alles in der Welt treibt diese Pappnasen an? Bekommt man Anerkennung in der Trinkhalle, wenn man zeigen kann, wie man im Fremdforum gewustelt hat? Bietet das Leben keinen anderen Reiz? Ich verstehe manche Leute echt nicht... Das musste mal wieder raus, weil ich ansonsten schon ganz gut darin bin, solche Deppen zu ignorieren..'
    >:-|

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • mich nerven auch die sich gerne wiederholenden wahnvorstellungen von watzke & co., aber eines sollte uns dennoch klar sein...


    den kader, den wir heute haben und das spiel, das wir heute spielen, ist auch zu einem nicht gerade geringen anteil der verdienst eines starken konkurrenten in der bundesliga... ob man es nun wahrhaben will, oder nicht und ich kann es persönlich nur genießen, endlich wieder einen richtigen gegner zu haben, der uns noch herausfordern kann...
    natürlich machen solche sachen wie heute gegen pilsen spaß... gegner mal so richtig lecker zu zerlegen... aber der reiz, den es ausmacht, wie in einem cl finale kurz vor schluß den dortmundern das licht auszublasen, ist einfach nicht zu ersetzen... :8


    also seht es sportlich und bleibt auch sportlich... ;-)

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Ich glaube sportlich unterschätzt die auch niemand und es redet sie auch sportlich nieman wirklich schlecht. Nur ist es doch wirklich nicht die Wahrnehmung der Fans hier, die verzerrt ist. Es ist doch die Wahrnehmung der BVB Fans, die teilweise wenig mit der Realität gemein hat und daran ist nicht zuletzt Watzke Schuld, der bei allem Respekt, aber mittlerweile dermaßen einen Käse erzählt, dass es nicht mehr feierlich ist. Dass was er da vom Stapel lässt ist entweder bewusst gesteuert, um "Gehirnwäsche" zu betreiben, oder aber er glaubt es mittlerweile selbst und ich fürchte, dass es wirklich Letzteres ist. Das ist schlicht und ergreifend Größenwahn, Selbstherrlichkeit und Legendenbildung in ihrer reinsten Form und auch das wäre wohl ziemlich vielen hier noch relativ egal, würden die Medien nicht einfach alles so kommentarlos schlucken. Im Gegenteil, sie befeuern es ja noch richtig. Da wird nicht hinterfragt, da wird keinerlei kritische Betrachtung mehr vorgenommen, da wird einfach nur noch eine Plattform geboten, auf der Watzke seine Thesen unters Volk bringen kann und alle Journallisten spenden Beifall.


    Das hat mittlerweile Dimensionen angenommen, das ist unfassbar. Selbst Daum und Lemke zusammen waren nie so... neben der Spur wie Watzke. Mir fällt nicht einmal ein wie man das sonst bezeichnen sollte. Klopp spielt seine Rolle, um die Mannschaft zu polarisieren, aber Watzke, der eigentlich einen Gegenpol bilden müsste, legt immer mehr Kohlen nach bis der Kessel irgendwann mal platzt und ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich das wirklich sehen will, denn wer so hoch steigt, der fällt auch tief und die Medien werden dann sehr genau hinschauen. Das wird irgendwann richtig hässlich.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • keine ahnung, ob es da mal hässlich wird, aber ich kann für watzke nur hoffen, dass er sich schon seit langem mal darüber gedanken gemacht hat, wie es weitergeht, wenn klopp irgendwann mal was neues kennenlernen möchte...


    alles steigt und fällt mit seiner person und man kann nur hoffen, dass das alle in dortmund kapiert haben und nicht erst mit den überlegungen anfangen, wenn klopp geht...
    da sehe ich im grunde das größte problem... gut, dass es nicht unseres ist... :)

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • man kann wirklich froh sein, dass man in dortmund diesen götze losgeworden ist...
    ich kann deren anhänger völlig nachvollziehen...
    sowas talentloses hat man selten gesehen... :)

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Was den Watzke betrifft, weiss ich nicht wo er überall was sagt. Fakt ist allerdings, dass er als Manager einen Verein mit 50000 Euro übernommen hat. Das Stadion war auch verpfändet. Wenn man sieht, was er daraus in knapp 9 Jahren gemacht hat, ist das nicht schlecht. Auch Uli hatte keinen guten Start, aber bei weitem nicht einen solch schlechten. Und die alte Story, dass Uli 2 Millie geliehen hat, hat in keiner Weise zum Überleben oder Sterben beigetragen. Er war einer von vielen, aber nicht DER Retter wie einige es hier zum 10000. mal erzählen. Zudem hat er handelsübliche Zinsen verlangt. Insofern ist Watzke auf einer Zeitachse fürwahr der erfolgreichste BL Manager aller Zeiten.

    4

  • er war schatzmeister, als der verein damals grandios vor die wand gefahren wurde...
    sicherlich nicht seine alleinschuld, aber er saß nunmal mit an bord und mit klopp haben sie sich einfach ein goldenes ei ins nest geholt...


    wenn der geht, wollen wir mal sehen, wie zorc und watzke die sportliche zukunft für den verein meistern...
    klopp ist derjenige, der dort die sportlichen geschicke steuert und leitet, das darf man wohl annehmen...
    wenn es imo nur nach watzke gehen würde, wäre der größenwahn 2.0 nicht mehr allzu weit entfernt...


    man sollte jeden tag dem klopp die füße küssen und weniger dem watzke...
    ohne sportlichen erfolg keine gelder...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Ich bin ja auch froh, dass wir einen echten Konkurrenten haben. Aber ob wirklich so viel unseres Kaders tatsächlich mit den Dortmundern zusammenhängt...
    Bin ich skeptisch.


    Wir haben seit OH 2.0 angefangen richtig fett Geld in die Hand zu nehmen, auch vG durfte knapp 80 Mio ausgeben. Da war von Dortmund noch nicht die Rede.
    Bei Jupp waren's dann auch "nur" 20 mehr als unter vG, ob da also der Dortmunder Einfluss so extrem ist?
    UNd bei Pep werden's sicherlich wieder innerhalb von 2 Jahren in diesen Bereichen sein.
    Ich denke, das hängt einfach mit unserer sich stetig verbessernden finanziellen Situation zusammen. Dank des hervorragenden Wirtschaftsmanagements aber natürlich auch, weil wir in 4 Jahren 3x im CL-Finale waren. Da scheffelt man einfach Kohle.
    Und wenn man wie wir idR sinnvoll einkauft, dann führen solche Investitionen eben zu solchen Ergebnissen.


    Einzig bei Javi denke ich, dass da vllt die Dortmunder eine Rolle spielten. Ob wir für einen DM auch ohne eine Dortmunder Doppel-Meisterschaft 40 Mio rausgehauen hätten, das wage ich dann doch zu bezweifeln.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life