Tigerentenclub Dortmund

  • Guru - was ist los? Bitte - bitte melde dich!
    Egal was du schreibst, ich versprech dir du kriegst dein guad. Ehrlich.

  • Jap, das hätte ich vor der Saison nicht gedacht (gut, die Saison ist aber auch noch lang). Habe uns auf eins, Dortmund an 2 und Leverkusen erwartet - und zwar ganz fest. Dass nun BVB, LEV, S04, WOB und BMG nun um die direkten CL-Plätze kämpfen, ist wirklich überraschend.

    0

  • Bald stehen sie hinter den Orks und wissen spätestens dann, was die Stunde geschlagen hat!


    die Frage ista uch, ob man noch wen holen soll für Kuba! Für 3 Wettbewerbe ist der Kader derzeit sehr dünn!

    Man fasst es nicht!

  • Mit was denn sonst?
    Sollen wir auch anfangen, die vielen Verletzten, die Pep hatte, am Training festzumachen?
    Oder letztes Jahr bei Jupp die vielen Verletzten?


    Gerade Verletzungen wie Kreuzbandrisse passieren eben. Da kann man als Trainer mE herzlich wenig dafür. Und dass man bei erhöhter Belastung aufgrund einer Vielzahl von Spielen auch mehr Verletzte hat, erscheint auch irgendwo logisch, oder?

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Selbst das wird nicht so einfach, denn sie werden eine gewisse Qualität verpflichten müssen. Ein Neuanfang auf Tabellenplatz 10 wie damals ist, nach allem was in den letzten drei Jahren passiert ist, nicht mehr vermittelbar. Nur kommen Spieler mit dieser Qualität halt auch mit ganz anderen Vorstellungen als dereinst Kuba, Lewa, Kagawa, Hummels, Barrios, etc, immerhin unterschreiben sie beim CL-Finalisten von 2013.


    Ob sich aber Spieler dieser Qualität so problemlos in Onkel Jürgens Umschalt-Korsett pressen lassen ist doch eher fraglich. Man sieht es ja jetzt schon bei Reus und Mickimaus. Die haben einen anderen Stil als Kagawa und Götze, die sie eigentlich ersetzen sollten und den ändern sie auch nicht mal so eben.


    Nimmt man all die Eckdaten zusammen (taktische Limitiertheit, abwanderungswillige Schlüsselspieler, viel zu schmaler Kader, gestiegene Ansprüche, begrenzte finanzielle Mittel, völlig überspielter Kader und daraus resultierend die hohe Verletzungsanfälligkeit), kann den BVB eigentlich nur ein mittelgroßes kombiniertes Fußballwunder auf und neben dem Platz davor bewahren, in den nächsten Monaten auf dem Boden der Tatsachen zu landen. Eigentlich sind die jetzt schon komplett am Ar$ch und wenn Watzke nicht so selbstverblendet wäre, dann wüsste er das auch.

  • Für Kuba tut es mir leid! Den Dortmundern geht jetzt der A.rsch auf Grundeis. Ich denke mal, das man sich jetzt sehr intensiv um den nächsten verlorenen Sohn namens Kagawa bemühen wird. Jetzt von ManU den Mata gekauft hat, wird der Shinji gar keine Einsatzzeit mehr bekommen.


    Ich hoffe zwar, das der Japaner woanders hingeht, sollte er trotzdem zu den Zecken gehen, dann bitte für wahnsinnig viel viel Geld. ManU weiß um die Sorgen aber auch um die finanziellen Möglichkeiten der "wahren Liebe" und sollte dies mehr als deutlich ausreizen...

    0

  • Den Thread können wir bald dicht machen, wird langweilig. Unser nächster, Dauerhafter Konkurrent sind die Borrussen vom Bökelberg. Die Zecken werden dieses Jahr bestenfalls 5., wenn die Konkurenz patzt:)>:|

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • ich freue mich immer wieder darüber dass ich hier und anderswo prognostiziert habe dass wir klar voranschreiten werden und die pillen unser ärgster verfolger werden während sich die zecken mit den orks und gladbach um die cl-plätze streiten werden. was wurde ich da verlacht dafür. klar ist die saison noch lange, aber aktuell ist es genau wie damals gesagt. v.a. der zecken-spezl der mich damals als albern bezeichnet hat, reagiert auf nichts mehr wenn ich daraufkomme.

  • ick wusste damals schon wie das enden wird - wo dortmund 2 mal meister in folge wurde - und meine kleinen bvb freunde um mich rum schon den abgesang auf münchen einstimmten , dass die einfach nur krass überm limit spielten und irgendwann wieder da landen wo sie hingehören. verletzungen hin oder her - auch mit bestbesetzung hätte der bvb nicht mehr so locker platz 2 verteidigt. es gehen immer mehr leistungsträger - die nicht sofort ersetzt werden können . neueinkäufe schlagen nicht mehr so ein . und so wird der bvb wieder in zukunft sich um platz 2-5 streiten mit wolfsburg leverkusen und co

    0

  • Das waere eigentlich schade. Hier konnte man so schoen ablaestern, weil es mit Klopp, Watzke oder Grosskotz Leute dort gab, an denen man sich so schoen reiben konnte.


    Bei den Fohlen ist das was anderes. Die waren mir in den 60er und 70er Jahren sehr sympatisch mit Spielern wie Simonsen, Nétzer, Heinkes, Vogts, Laumen und Kleff - um nur ein paar zu nennen - und hatten erfrischenden Fussball gespielt. Da kann man nicht so ablaestern wie beim BVB.


    Bayernfan bin ich seit dem Wechsel von Gerd Mueller zu den Bayern Damals war ich zwoelf und ging in Noerdlingen zur Schule.

    0

  • Wobei man schon aus einem anderen Grund traurig sein muss, dass der BVB sich wieder aus dem Titelrennen verabschiedet. Wir werden wohl dauerhaft 85+ Punkte einfahren. Wenn die Konkurrenz sich jetzt bei 65, selbst bei 70 Punkten einpegelt, dann werden das verdammt langweilige Meisterschaften. So ein wenig Spannung darf schon da sein und ob Wolfsburg so schnell so stark wird?

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Naja, ein wenig früh den endgültigen Abgesang auf den BVB anzustimmen, oder?


    Mit den vergangenen Jahren - und es waren immerhin drei - haben sie doch eine Konstanz an den Tag gelegt, die es bei keinem unserer "Konkurrenten" in den vergangenen Jahrzehnten gab. Zwei Mal Meister und im Jahr darauf auch mal international groß mitgemischt. Wer kann ähnliches - außer uns natürlich - von sich behaupten?
    Entscheidend dabei ist doch, dass die sich eine Grundlage geschaffen haben, mit der sie der nationalen Konkurrenz auch überlegen sein sollten. Was waren sie im vergangenen Jahr? Top10 der umsatzstärksten Vereine der Welt? Okay, dieses Jahr kommen keine 37Mio aus Spielerverkäufen hinzu, wie weit es in der CL geht, wird man auch abwarten müssen, aber auch ohne diese Gelder sollten sie immer noch die klare Nummer 2 national sein.
    Die werden sicher nicht jeden Sommer so auf die Kacke hauen können, wie wir es hin und wieder schon gemacht haben, aber wahrscheinlich deutlich mehr Möglichkeiten haben als Leverkusen, Schalke und Gladbach. Und ob Wolfsburg von nun an konstant 40Mio+ in die Mannschaft investiert, wird man auch noch abwarten müssen.


    Klar, alles in allem wird man dort auch erst einmal erkennen müssen, dass nur mit "Tempo, Tempo, Tempo" und so 'ner brutal-intensiven Pressingmaschine mittlerweile nicht mehr so viel zu holen ist, aber die Erkenntnis wird man mit Sicherheit auch dort mal gewinnen, da bin ich mir sicher.
    Und dann wird das Finanzielle - im nationalen Vergleich - kein zu unterschätzender Faktor für den BVB sein. So ist es nun einmal. Und leider werden irgendwann auch mal wieder Spieler kommen, die die Erwartungen erfüllen, vielleicht wieder überraschen.

    0

  • Ich sehe das Problem darin, dass sie ca 40 Millionen investieren müssen, um den Status quo überhaupt erst einmal halten zu können. Ob diese Spieler dann einschlagen, steht in den Sternen und ob Klopp den Umbruch mit neuer Taktik erfolgreich gestalten kann, wird sich zeigen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."