Tigerentenclub Dortmund

  • Zwei Dumme ein Gedanke :D


    Ich find den Abstand von 7 Punkten auf den 2. übrigens optimal, das kann gerne bis Saisonende so bleiben. So kehrt bei uns auf der einen Seite nicht der Schlendrian ein, aber es ist auch nicht so knapp, dass man am letzten Spieltag die Meisterschaft vergeigen könnte.

    0

  • ich hoffe da ganz genauso
    es sagt aber auch schon einiges aus, wenn wir mittlerweile unseren ärgsten vefolger die daumen drücken, damit sie einen abstiegskandidaten weghauen.


    siehst du aki, wozu du uns getrieben hast?:-S

    Boah, die Dortmunder, leck mich am Arsch!“ Das Kamel

  • Klopp ist absolut kein fähiger Trainer. Endlich zeigt sich seine begrenzte Reichweite.


    Der Pöhler wird überschätzt und hatte das Glück, dass eine Zeit lang das, was er alleine wohl taktisch drauf hat, gut zur Mannschaft gepasst hat. Die Zeiten sind vorbei :)



    Und, ganz offen, die Bienen-Fans tun mir leid! Der Pöhler aber sicher nicht!


    Der löffelt gerade das aus, was er mit seiner Arroganz so angezettelt hat. Und ja, das schon tut gut!

  • Das wirklich lustige an der Sache ist aber, selbst wenn Klopp in der Winterpause die Brocken hinwirft, so fiele mir wirklich niemand ein, dem ich es zutrauen würde, die Mannschaft wieder in Tritt zu bringen. Ernsthaft, das ist einfach katastrophal. Eigentlich müsstest du wirklich den halben Kader ausmisten. Der einen Hälfte fehlt es an Qualität und die andere Hälfte ist gedanklich noch auf der Fanmeile und lässt sich für den Wm Titel im Banksitzen feiern.


    Einfach nur köstlich.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Genau das ist es. Dortmund ist in der Konstellation einfach keine Topmannschaft, geschweige denn die eindeutige zweite Macht im deutschen Fußball.


    Sokratis, in jedem zweiten bis dritten Spiel Hummels, Reus und ganz, ganz langsam Gündogan sind doch die einzigen Spieler, die dort im Ligavergleich herausstechen. Das weitaus größere Problem ist nun aber auch noch, dass Dortmund nicht nur als Topteam empfunden wird, sondern dass die Gegner auch endlich mal so gegen sie auftreten. Destruktiv. Und nicht wild ins offene Messer rennend.
    Und in einer agierenden Mannschaft sind Spieler wie Durm, Schmelzer, Piszczek (nach seiner Verletzung), Kehl, Bender, Aubameyang, Mikitaryan, Immobile, Ramos usw. völlig überfordert.


    Halten die anderen Teams die diesjährige Marschroute weiter durch, wird Dortmund große Probleme bekommen unten raus zu kommen. Denn die anderen Kellerteams können wie eben solche agieren, da ihnen nicht die aktive Rolle zugeschoben wird, wie es bei Dortmund der Fall ist.

    0

  • Das hat weniger mit Verletzungspech bei den Zecken zu tun als vielmehr damit, dass ihr System komplett decodiert wurde. Das ist auch nicht so schnell zu korrigieren, sodass ich auch für die nächste Saison nicht sehe, wie die wieder ganz nach oben kommen wollen.

    0

  • Finds ja lustig.


    Bei all dem gelaber von denen muss man einfach festhalten, dass bei denen absolut nichts besser wird. Die Spielen sogar eher beschissener. Die erste Chance in der 60(?) Minute ist schon ein hartes stück. Da ist absolut 0 Entwicklung zusehen.


    Die verletzten-ausrede ist mittlerweile ja auch ausgelaugt und eigentlich eine Beleidigung an alle die auf dem Platz stehen. Wer ist bei denen noch verletzt? Vergleicht das mal mit uns.


    Schade das denen die Winterpause wohl leider gelegen kommt.
    Ist schön zu sehen wo sie stehen, nach dem ganzen drecksgelaber nach dem Ligapokal spiel.

  • Aber die hier einst angemerkten großzügigen 20 Punkte, die Klopp mindestens holen sollte in der Hinrunde, um seinen Status als Supertrainer bei gewissen FCB-Fans zu bewahren, um dann vor allem weiterhin nicht großartig kritisiert zu werden, werden nun auch schon eine größere Herausforderung.

    0