Tigerentenclub Dortmund

  • Genau so sieht das aus. Es gab doch damals zu Zeiten von Kuffour mal ein Interview mit UH wo gefragt wurde warum der FCB praktisch keine afrikanischen (Asien existierte da fußballerisch ja noch nicht) Spieler verpflichtet und da hat er genau darauf hingewiesen das die wegen des Afrika-Cups in der wichtigen Rückrundenvorbereitung regelmässig nicht dabei sind.


    Darüber sollte man sich halt im Klaren sein wenn man sich abfeiert für den x-ten talentierten Japaner im Kader, der kaum was gekostet hat. Womit wir praktisch schon wieder bei der Aussage von Breitner bzgl den Fähigkeiten mancher BuLi-Manager wären. Aber zumindest in einem sind diese Leute absolute Weltspitze: Jammern, Lamentieren und Forderungen stellen das andere für ihre eigenen Fehler büßen sollen.

  • Dass Kagawa und Aubameyang abgestellt werden müssen, war schon länger klar. Wieso man sich jetzt darüber beschwert, ich weiß es nicht, das klingt ein bisschen nach Alibi. Auch ohne den Kampl-Transfer könnten sie mit Reus, Kuba und Großkreutz spielen. Und Kagawa wird Anfang Februar schon wieder beim BVB sein. Verlieren sie also zum Saisonauftakt in Leverkusen, fällt hier schonmal eine Ausrede weg.


    Der große Schwachpunkt bleibt die Transferpolitik. Sie haben beim BVB geglaubt, dass sie Lewandowski mit einem klassischen Mittelstürmer wie Immobile ersetzen können. Jetzt merken sie plötzlich, dass er ganz anders spielt und technische Defizite hat. Der kann vorne nicht die Bälle behaupten und seine Mitspieler einsetzen. Ich frage mich ja bis heute, wieso da keine großen Teams interessiert waren. Ich meine, wenn der Junge solch eine Granate ist, dann stehen die englischen und spanischen Vereine Schlange. Also da hätten sie in Dortmund schon hellhörig werden können.


    Über 70 Mio. ausgegeben und Platz 17. Es wird Zeit, dass sie in Dortmund die Ursachen für den Niedergang analysieren. Denn nur wer Fehler erkennt und eingesteht, kann in der Zukunft daraus lernen.

    0

  • Ich denke sie werden sehr wohl wissen was sie schlecht gemacht haben, nur ihre Fehler auch abstellen ist etwas anderes.
    Und da man sich ewige Treue (Klopp-Watzke) geschworen hat wird das abstellen des Fehlers wohl noch etwas dauern.

    0

  • Haben sie doch: Der beKloppte hat keine Schuld, HeulSusi und schWatzke sind fehlerlos, die Taktik ist alternativlos, die Spieler sind weder formschwach noch unwillig und immer noch echte Mentalitätsmonster, die Fans die besten auf dem Erdball, die Abgänge wurden optimal kompensiert, die WM darf nicht als Ausrede herhalten und auch die "bösen Geister" (also wir) sind nicht Schuld.


    Die Wahrheit ist: Am Borsigplatz existiert seit einiger Zeit ein Riss im Raum-Zeit-Kontinuum, der der unendlichen Leere im Kopf von Kevin Großkreutz entsprungen ist. Dieser Riss ist das Tor in die Gegenteilwelt und da ist Platz 17 halt brutalgeil und authentisch, Cathy Fischer keine mediengeile Bitch, das Käfin hat ein Ingenieur-Diplom und Marco Reus einen (deutschen) Führerschein. Leider hat Nobby Dickel im Vollrausch vergessen den Riss vernünftig abzuflattern und so verschwimmen die Grenzen der Wahrnehmung zwischen beiden Welten zusehends, was auch die immer wahnwitzigeren Äusserungen der Vereinsführung erklärt, denn warum sonst sollte Aki dem Pöhler heute schon wieder eine Jobgarantie aussprechen, wo die letzte doch gerade mal 6 Spiele her ist und der Trainer ja angeblich im gesamten Verein nicht zur Diskussion steht.

  • Der Grund für die Verpflichtung wurde von den Verantwortlichen oft genug genannt: Die Torquote.


    Nur hat man anscheinend zu wenig darauf geachtet wie er seine Tore macht und sich auch sonst im Spiel bewegt und verhält.

    It's the kendiman!

  • das habe ich in einen früheren Post hier im Forum schon angemerkt, es ist recht merkwürdig, hier das "vorsätzliche" fahren ohne gültige Fahreraubnis, und das in meinen Augen wesentlich schlimmere Delikt "vorzeigen eines gefälschten Dokumentes"(weil es auch die kriminelle Ennergie aufdeckt, mit der Reus hier zu werke gegangen ist), hier einfach unter dem Tisch fallen gelassen wurde, obwohl man wusste, das diese Vergehen mit teilweise sehr hohen Gefängnisstrafen geahndet werden können.
    Sollte in der Nachuntersuchung, der Causa "Reus", es nicht mindestens eine Bewährungstrafe, zusätzlich einer "Vorstrafe" und letzt endlich auch zu einer erheblichen Sperre um ein Erlangen der Fahrererlaubnis kommen, ist hier von massiver Promibevorzugung auszugehen! :x


    Natürlich mus der Herr Reus auch zu der "MPU", wie jeder andere anständige Bürger dieses Landes auch! :x

    immer weiter, niemals aufgeben

  • Bei so viel echter Liebe hätte ich ja auch gedacht, dass die Spieler lieber im Abstiegskampf helfen statt mit ihren Nationalmannschaften unterwegs zu sein...


    aber pssst, das will man in Dortmund nicht hören, die DFL ist schuld und basta! :D

    0

  • ich muss da waldi recht geben. ich habe mir den artikel durchgelesen und frage mich , was hat die dfl damit zu tun, wenn seit gefühlt 75 jahren diese wettbewebe in afrika/asien im januar aller 4 jahre stattfinden......................
    mittlerweile sind wir nicht nur eine mml sondern die jammerlappen- und heulsusen liga in europa schlechthin

  • Kumpel (18 Jahre) von meinem Sohn wurde vor paar Wochen erwischt, weil er am Sonntag auf dem großen Real-Parkplatz mit seinem Vater anfahren und parken geübt hat, er sollte im Dezember mit der Fahrschule anfangen.
    Jetzt hat er die nächsten 3 Jahre Zeit, hat dafür diese Sperre bekommen!
    So viel zum Promi-Bonus. Und dieses ganze Politikerpack aus NRW, (alle haben sich über Uli Hoeneß damals ausgelassen) hält schön die Klappe. Der Jäger war doch ganz groß im Austeilen auf Hoeneß.

    #KovacOUT