Tigerentenclub Dortmund

  • natürlich ann und muss man dem BVB und klopp vorwürfe machen, gerade wenn man sieht was für Transfers über den tisch gingen und wenn man sieht wen der BVB geholt hat bzw. wo man nen haufen Geld für nix bezahlt hat und da hilft auch kein schönreden


    so wie man klopp für den erfolg gefeiert hat, so muss man ihn jetzt auch an den pranger stellen, warum funktioniert ein kagawa nicht mehr, warum bekommt er einen ginter nicht hin, warum gibt es mit Kevin Problem, der sicher nicht der beste fussballer ist, aber einer der wirklich mit herz beim BVB ist, warum quatscht er vor ein paar Monaten weidenfeller noch in die NM, als einen der besten TW der BL und lässt ihn dann nach ein paar fehlern fallen?


    menschlich scheint klopp nicht der hellste Stern am himmel zu sein, aber er wird immer opfer finden um seine fehler zu vertuschen, aber stimmt der kloppo war doch mal so erfolgreich hat die großen Bayern geschlagen, nein, der macht keine fehler, so ist halt fussball

    0

  • Ist er selber schuld, er hockt da lieber jahrelang auf der Bank als sich mal woanders durchzusetzen. Dortmund wird auf der Postition handeln werden und dann wird Langirak wieder Nummer zwei sein. Er hätte zeitig wechseln müssen, aber in Zeiten des Erfolgs zu sagen "Ich will spielen" hatte von 2011-13 keinen Sinn und 2014 war man auch wieder 2ter. Seine Chance tat sich erst jetzt auf.

  • Du hast recht damit, dass sie sich die meisten Chancen erspielt haben, aber zum einen kommt es auch auf die Qualität der Chancen, die in vielen Spielen alles andere als hoch war und hauptsächlich aus Alibischüssen bestanden, an und zum anderen ist es nicht nur Pech, wenn ich die hochkarätigen Chancen über die komplette Hinrunde in unglaublicher Regelmäßigkeit vergeude.


    Dass man Klopp und dem BVB keine großen Vorwürfe machen darf ist aber total Absurd. Dieser Verein hat einen Kader und vor allem Voraussetzungen in den letzten Jahren geschaffen, mit denen man normalerweise jedes Jahr mindestens vierter werden müsste.
    Eben dieser Verein steht aber nach der halben Saison (nicht nach 3,4 oder 5 Spieltagen) auf Platz 17, hat nicht einen Punkt mehr als der letzte und du willst uns erzählen man könnte dem Verein und dem Trainer keinen Vorwurf machen? Hat sich deren Mantra vom brutalsten Pech des Universums auch schon bei dir festgesetzt?

  • Seh ich nicht so, ich hab einige BVB Spiele gesehen und du hast sicher bei einigen Spielen auch recht- allerdings war das bei weitem nicht bei jedem Spiel der fall.
    Viele Spiele war das einfach nichts-oder viel zu wenig.


    Das du als BVB mehr chancen haben musst als der Gegner sollte eigentlich klar sein. Die frage ist dann welche Qualität hatten die meisten chancen von ihnen?
    Es gab Spiele da hatten sie bis zur 60. Minute keine Chance nicht mal einen wirklichen Schuss.

  • Gegen Hannover war so ein Spiel mit 20:1 Chancen und 0:1 Toren. Aber sonst? Die Spiele gegen Berlin, Bremen, Köln, Mainz, Paderborn (2. Halbzeit) waren Bankrotterklärungen. In Frankfurt, bei uns, gegen Leverusen und im Derby waren sie auch unterlegen. Beim Remis zuletzt gegen Wolfsburg auch nicht besser als der Gegner.
    Selbst beim 3:2 sieg in Augsburg kam man nach 3:0 Fürhung am Ende komplett unter die Räder und hatte am Ende glücklich gewonnen. Gegen Hoffenheim Glück, dass Hoffe den Elfer nicht bekommt am Schluss.



    Sorry, aber ich sehe da kein "Pech"!

    Man fasst es nicht!

  • ZDF-Statistik? Ich hab einige BVB-Spiele gesehen wo es hinterher hiess der BVB hätte ja so ein grandioses Chancenplus gehabt und da waren so unfassbar lächerliche Verzweifelungsschüsse aus unmöglichen Positionen dabei. Natürlich haben sie mehr "Strafraum-Aktionen" oder wie man das definieren will, einfach weil die Gegner tief stehen, aber das allerwenigste davon in der Hinrunde wirkte wie ein planvoller Spielzug aus dem echte Gefahr für das gegnerische Tor wurde, dafür jede Menge Schüsse aus zweiter Reihe, gerade in der Schlussphase wenn sie mal wieder nem Rückstand hinterhergerannt sind, Flanken von der Grundlinie irgendwo in den Strafraum oder aus dem Halbfeld, aber da braucht man schon ne lichtundurchlässige Brile aus dem geilen Fanshop um das als Torchancen zu werten.

  • Fällt schon auf, dass diese ständigen kleinen Sticheleien immer nur aus dem Westen kommen. Egal ob von Eberl, Völler, Bruchhagen, Vogts, Heldt, Watzke, Klopp, etc.


    Dabei könnte man für den nationalen Fussball auch mal ein anderes Thema anschneiden: Die erdrückende Übermacht des Westens in der Bundesliga. Das kann doch nicht gut sein, wenn ein Gebiet so stark vertreten ist im deutschen Oberhaus.
    Alleine die CL...nur NRW in der CL mit Ausnahme des FCB, der die Fahne für den Rest der Republik hochhält.
    Ist es also am Ende gar nicht so, dass die Liga auf die Konkurrenten des FCB sondern viel mehr auf den FCB hoffen sollte - dem letzten Klub, der sich dem dunklen Schatten aus dem Westen noch widersetzt?!
    Dazu kommt die unausgeglichen starke Präsenz der Medien im Westen, allen voran ARD und ZDF.


    Hört sich lächerlich an? Ist aber sicher nicht lächerlicher als die ständigen Diskussionen die von anderen los getreten werden.


    Weiß jetzt selbst nicht, ob das eigentlich ironisch gemeint ist...oder doch eher nicht...:D Ein Fünkchen Wahrheit steckt auf jeden Fall drin.

    0

  • Die Tabelle lügt nicht. Dortmund steht mit den meisten Niederlagen zurecht auf einem Abstiegsplatz. Da können sie noch so oft den Ball in die ungefähre Richtung des gegnerischen Tores dreschen.

  • Wenn man sich die "Chancen" auch ansieht und nicht nur vom Blatt abliest, dann sieht man das 80% der sogenannten Chancen Verzweifelungsschüsse aus der 2. Reihe sind.

    0

  • [url]

    [url]


    Da suche ich in der fussballfreien Zeit nach Highlights und finde dieses Schmankerl...
    :D


    Ich hasse Tablet-Computer... kann bitte mal jemand die Verlinkung korrekt darstellen?
    DANKE

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Der derzeitige Erfolg der Dortmunder, welche ich ihnen von Herzen könne, hat mich zu folgendem Gedanken gebracht. Wenn Marco Reus ohne Führerschein fährt, stellt sich die Frage: Hat Jürgen Klopp überhaupt einen Trainerschein? >:|>:|>:|:D:D

    0