Tigerentenclub Dortmund

  • memmy
    Red doch nicht so ein saudummes blech daher.
    Ich halte dir jetzt mal die spaete Stunde deines postings zu Gute und dem Umstand, dass du wahrscheinlich ein paar Promille zuviel im blut hast.


    Was sich einige hier an Dreistigkeiten und Schwachheiten rausnehmen ist schon krass.
    Aber hey, was soll man von einem, der seinen Schal verbrennt , nur weil ihm eine Personalentscheidung nicht passt, anderes erwarten ?

  • gutes posting, schnitzel .
    Kann man so unterschreiben.
    Klopp muss sich definitiv taktisch und strategisch weiter entwickeln, wenn er irgendwann einen der ganz grossen Vereine betreuen will.
    Sollte PG aber nicht verlaengern, dann wird Klopp naechste Saison hier mit Sicherheit zumindest ein Thema sein, denn soviele Trainer, die unser Anforderungsprofil erfuellen und dann auch noch auf dem Markt sind, gibt es einfach nicht.

  • Dass zumindest der Name diskutiert werden würde, ist klar, nur viel mehr kann ich mir da nicht vorstellen, zumal dann noch andere prominente Namen auf den Tisch kämen, gegen die er im Moment eindeutig das Nachsehen hat. Zumindest in der Bundesliga gäbe es ja auch noch Favre, den ich da ganz klar bevorzugen würde, auch weil er viel konstanter Leistung gebracht hat und bringt in Gladbach, und auch durch die Abgänge nur kurz geschwächt wurde, um langfristig gestärkt daraus hervorzugehen.
    International wäre natürlich Ancelotti auf dem Markt, jeden der beiden würde ich JK im Moment vorziehen.

  • Ja, Favre waere aus der BL auch mein Favorit.
    Ein Aussenseiter koennte auch Weinzierl werden, falls er auch naechste Saison in Augsburg so tolle Arbeit abliefert.


    Ancelotti ist sicher auch eine tolle alternative. Moegleicherweise auch der Trainer von Sevilla. Was der da leistet ist gar nicht hoch genug zu bewerten.

  • klopp würde nur hier aufschlagen, wenn er bis dahin in der lage ist verschiedene Systeme zu spielen und das wird er nicht!


    dieses laufintensive spiel was er bevorzugt wird er bei den Bayern nie einführen können, auch schon allein deshalb weil die Gegner gegen Bayern hinten drin stehen


    hinzukommt, das der große FCB bisher keinen assi oder auch Pr.oll als Trainer hatte und haben wird! hier geht es auch um die aussendarstellung...


    meine Favoriten , wenn er mit Wolfsburg ne gute CL spiel Hecking, Weinzierl von Augsburg und natürlich Ancelotti, die Mimose Favre möchte ich hier nicht sehen

    0

  • Natürlich ist das, was er da leistet, herausragend, überhaupt keine Frage. Aber letztlich ist das ja dasselbe Problem wie mit Klopp, nur verstärkt: Er hat überhaupt keine internationale Erfahrung, keinen dominanten Fußball spielen lassen (kann er mit der Truppe auch gar nicht), und soll dann aber genau das hier vollbringen. Auch da bräuchte es noch eine Zwischenstation, wo er das unter Beweis stellt, es sei denn, ihm gelänge das mit Augsburg, was umso bemerkenswerter wäre.

  • Dieses Systemgedenke geht mir ein wenig gegen den Strich. Nur weil es immer so gemacht wurde oder man meint es müsse so gemacht werden mit "du musst dir deine Sporen erstmal verdienen."
    Für mich Schrott. Wenn derjenige es drauf hat dann hat er es drauf. Pep ist auch nicht erst durch die Länder gezogen, er ist bei Barca Chef geworden ohne jegliche Trainererfahrung im internationalen Bereich, und was ist er heute ?
    Für mich ist dieses alte Denken halt einfach nur alt.


    Soll gegen keinen persönlich gehen, ist was generelles.

  • Pep war aber vorher Trainer der 2. Mannschaft von Barca, die Verantwortlichen kannten ihn und er kannte das System Barca, sowohl das Spielsystem als auch die Art wie der Verein funktioniert, wie kein zweiter.
    Das ist nunmal eine ganz andere Ausgangssituation als ein junger Trainer, der mit seiner Mannschaft ein komplett anderes System spielen lässt, als es der FCB seit Jahren spielt und für das auch das Spielermaterial des Vereins ausgelegt ist.


    Ich sage nicht, dass es mit Weinzierl nicht funktionieren könnte, aber es wäre definitiv ein größeres Risiko, als es Barca damals eingegangen ist.

  • Du willst mir also jetzt sagen, dass ich nicht kapiere, warum ich Klopp als Trainer nicht bei uns sehen will? Wieso sich meine Kritik sich zu großen Teilen auf seine Außendarstellung bezieht und du dies mit der "sportlichen" Kritik an Pep gleichsetzen wolltest? Finde ich schon recht amüsant :D

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Das ist kein altes Denken. Gibt genug Trainer- und Spielermeinungen zu dem Thema. Jeder neue Trainer wird erst einmal beäugt. Ob Kreisliga oder Profifußball. Kaum ein Trainer schaffte es bei einem Topteam, wenn er keine Meriten hatte. Wenn schon nicht als Trainer, dann wenigstens als Spieler. Selbst der gute Udo erzählte von seiner Anfangsphase bei FCB. Er musste die Spieler erst einmal für sich gewinnen und davon überzeugen, dass er mehr als nur der Co von Schön sein kann.


    Es ist auch nicht einfacher geworden, da der Fußball immer internationaler wird. Die Spieler haben viele große Trainer erlebt und in vielen Ligen gespielt. Zudem hat der namenlose Trainer auch einen schweren Stand medial. Ein Klinsmann kann den Spielern zumindest erzählen, was er bei den vielen Topclubs erlebt hat. Er kann erzählen, was man machen muss, um Weltmeister und Europameister zu werden. Das ist schon ein Vorteil. Daher sind nun einmal auch fast alle Profitrainer ehemalige Profifußballer. Die Ausnahmen haben es schwer nach oben zu kommen.


    So tickt die Arbeitswelt. Das hast du aber in jedem Arbeitsumfeld. Kommt da ein neuer Chef, der nichts vorzuweisen hat auf dem Level, hat er es erst einmal verdammt schwer.

    0

  • Ist ja schön, wie du das immer verharmlost darstellst, aber es ist eben nicht nur eine Personalentscheidung.
    Es ist, als würden die Toten Hosen plötzlich einen positiven Song über den FCB singen. Den würde ich auch nicht mitträllern, abgesehen davon, dass ich die Musik vorher schon kacke fand!

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • Bundesliga Latest ‏@BL_Latest 18 Min.Vor 18 Minuten
    #BVBPK | Thomas #Tuchel: "Ich bin überglücklich. In meiner Auszeit hatte ich den Wunsch, einen Bundesliga-Topverein zu trainieren." #BVB



    was macht er dann beim bvb....?:D

    rot und weiß bis in den Tod

  • Das ist nämlich der wahre Grund, für des Pöhlers Pause. Er wartet, bis Aki ihn auf Knien anfleht, zurück zu kommen. >:|

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!