Tigerentenclub Dortmund

  • Das ist mir ehrlich gesagt auch ziemlich egal. Wenn ich mir unsere Gegner anschaue sehe ich Dortmund wieder ein ganzes Stück über Wolfsburg, von Schlacke und Leverkusen brauchen wir nicht reden.


    Dass die Medien daraus wieder Hoffnung auf ihr "Classico" schöpfen, ist halt so. Ob wir sie wirklich rankommen lassen an die Meisterschaft liegt an uns.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Fakt ist das bis jetzt jeder Gegner gegen den FCB stärker war als die Gegner der Zecken, sogar die Pillen waren es. Alleine schon weil sämtliche Teams gegen uns radikal defensiv gespielt haben, sogar die Pillen und das macht es dann eben etwas schwerer für den FCB im gegnerischem Strafraum so einen dominanten Eindruck zu hinterlassen wie ihn einige hier bei den Zecken erkennen möchten.


    Ist schon seltsam das man immer wieder an solche Fakten erinnern muß..spielt ein Gegner eben nicht mit und parkt hauptsächlich seinen Bus vorm eigenen Tor, dann wird es für das andere Team eben schwerer zu gewinnen und noch viel schwerer dabei auch noch gut auszusehen.

    „Let's Play A Game“

  • Seltsam ist lediglich dieses mimosenhafte Rumgeheule hier. Mei, unser Lutscher ist viel kleiner, mit denen haben sie Balli gespielt und mit uns nicht. Die Schalker hat man einst als Uschis verspottet. hier laufen mittlerweile mehr rum. Vom regelrechten Verfolgungswahn mancher Leute gar nicht zu sprechen.

    0

  • Ist doch auch ein alter Hut, dass Mannschaften gerade gegen uns das Spiel der Saison bestreiten. Manche Spieler sogar das Spiel ihres Lebens und dabei das erste Tor ihrer Karriere schießen oder der Torwart plötzlich acht Arme hat.

  • Passt wenn überhaupt zu dieser Diskussion aber eher auf jene die jetzt schon wieder so beindruckt sind wie stark die Zecken doch aufspielen und man unbedingt auf die achten muß.


    Das man auf die achten muß ist wohl keine neue Erkenntnis, Fußballspielen können die auch und ich habe auch kein Problem damit gute Leistungen auch anzuerkennen. Ich habe aber auch kein Problem damit etwas zu differenzieren und Leistungen entsprechend einzustufen, das hat mit kleinreden nichts zu tun sondern ist bedingt durch Fakten und die habe ich in meinem vorherigen Beitrag angerissen...gegen den FCB spielen fast alle Teams einfach anders, das ist Fakt.


    Ich bin mal gespannt wie der BVB sich schlagen wird sobald ein Team gegenübersteht das auch so spielt wie fast alle gegen den FCB, nämlich Bus hinten parken. Diese Punkte anzusprechen hat nichts mit Mimosehaftes Rumgeheule zu tun sondern sind einfach Einflüsse in einem Spiel die dieses stark beeinflussen, gerade für den stärkeren Gegner. Natürlich muß man damit klarkommen als gutes Team, man kann dann aber eben nicht glänzen, zumindest meistens weil alle guten Kompenenten eines attraktiven Spieles durch einen total devensiv eingestellten Gegner eben nicht oder nur selten zugelassen werden. Dieses Problem hatte bis jetzt sehr oft der FCB, der BVB nicht und darum sollte man deren Leistungen zwar anerkennen aber sicher nicht zu hoch hängen. Wir können uns nach dem Spiel FCB - BVB gerne noch einmal über dieses Thema austauschen.

    „Let's Play A Game“

  • Aber dieses "Bus parken" ist doch auch unserer extrem dominanten Spielweise geschuldet. Irgendwann bekommen die Gegner einfach keine Luft mehr zum atmen. Augsburg hat doch die ersten 20/25 Minuten relativ offen und offensiv ausgerichtet gespielt, nur mit zunehmender Spieldauer wurden sie im eigenen Strafraum förmlich erdrückt. Diese Dominanz hat der BVB einfach noch nicht drauf, darum schauen die Gegner vielleicht etwas offensiver aus.


    Beim Spiel des BVB in München wird es genauso aussehen, am Anfang werden die uns mächtig kitzeln, da heißt es defensiv auf der Hut zu sein. Mit zunehmender Dauer des Spiels werden sie nur noch auf Konter setzen weil auch sie quasi erdrückt werden (wenn alles nach Plan läuft :) ). Und da haben sie klar die besten Leute aller anderen Mannschaften. Ganz wichtig wird in diesem Spiel eine effiziente Chancenverwertung sein.

    0

  • keine Ahnung,ob du die Spiele verfolgt hast mit den jeweiligen Gegnern,aber das dürfte dir schwergefallen sein beim Dauerposten seit den paar Wochen,die du hier bist oder ist es nur ein neuer Nick?
    Auf jedenfall sehe ich Darmstadt,Augsburg,Hoffe zu hause oder auch die griechen als erheblich stärker an,als Odds BK oder durchgereichte Fohlen.Und so weit ich mich erinnere haben die Pillen nicht solchen Stiefel wie am wochenende gespielt.
    Und das hat weder mit Mimosen noch mit Rumgeheule etwas zu tun und auch wenn die Imker derzeitig wieder einen besseren Fußball als letzte saisdon spielen,muß man sie hier nicht ständig zur Übermannschaft schreiben und den Kniefall machen,aber beim eigenen Kader einzelne Spieler niederknüppeln,falls mal ein schlechter Tag dabei ist

    0

  • ich knüpple unsere eigenen Spieler nieder? Die Meinung dürftest Du ziemlich exklusiv haben. Und was Jetzt Piräus und Odds mit der Liga zu tun haben weißt wohl auch nur Du selber.

    0

  • Ist doch total egal ob die Majas wieder mal das Maß aller Dinge für die Medien sind,am 34.Spieltag werden wir sehen und dann wird abgerechnet.


    Klar sollte man den BvB nicht unterschätzen,aber überzeugender als wir sind die auf keinen Fall!


    Wird Zeit dass wir auf die treffen,dann ist hoffentlich Ruhe im Karton.

    0

  • Wirds nicht langsam langweilig, immer davon zu reden, dass bei Dortmund die Gegner immer so schwach waren und bei den Bayern nicht?


    Warum erkennt man nicht an, dass Dortmund derzeit einfach ihre Möglichkeiten Punkte zu holen nutzt und wenn manche Vereine so schlecht sind, warum hat dann Ingolstadt nur gegen den BVB verloren und Tore kassiert?


    Sicher sind die EL Kandidaten kein Maßstab gewesen und Gladbach in der Verfassung ebenso nicht, aber es grundsätzlich nur auf die Schwäche der gegnerischen Mannschaften zu schieben ist sehr einfach gedacht. Wenn die Bayern Spieler auch so denken, die haben ihre Spiele nur gewonnen, weil die anderen so schlecht waren - also gewinnen wir es mal locker - der wird sich vielleicht am Ende umschauen, wenn Tuchel wieder eine Mannschaft hinstellt, die am Ende in München gewinnen kann.


    Und auch gegen Dortmund stehen die Mannschaften hinten drin, das heben sich die Mannschaften nicht nur exklusiv für die Bayern auf.

    0

  • habe eher den Endruck, dass man gegen den BVB versucht, mitzuspielen; wie sonst kommen die vielen Kontertore des BVB zustande? Ein eloquentes Bsp das 1-0 vom Sonntag...so viel Platz haben wir nicht mal, wenn wir schon 2-0 fuehren...

    0

  • Das Tor hat nun gar nichts damit zu tun, dass Leverkusen mitgespielt hätte.


    Es war dilettantisches Abwehrverhalten nach einem Eckball mit von allen Beteiligten verlorenen Zweikämpfen.


    Auch wenn es sicher nicht leicht ist, gegen enge Abwehrreihen zu spielen verstehe ich auch nicht, warum es per se "schlechter gespielt" sein soll, wenn sie vielleicht gegen Dortmund nicht ganz so defensiv stehen.


    Ingesamt war Leverkusen sowohl gegen uns als auch gegen Dortmund klar unterlegen, wobei sie gegen Dortmund die ein oder andere Torchance hatten, gegen uns eigentlich gar nicht,


    Unter dem Strich waren beide Auftritte schwach mit verdienten Niederlagen und Bayern wie Dortmund war eine Klasse besser.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Stimme dir zum Teil zu, aber Ingolstadt taugt als Beispiel wenig bis gar nicht. Das war mit die schlechteste Leistung, die ich je von einer BuLi-Mannschaft gesehen habe. Fast das komplette Spiel völlig körperlos und immer weiiiiiit weg vom Gegenspieler. An diesem Tag hätten die SO von so ziemlich jeder Mittelmaßmannschaft den Frack vollbekommen. Das 4:0 war weniger in einer starken Dortmunder Leistung begründet, sondern in einer ganz, ganz schwachen Ingolstädter.

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Stimmt schon, dass die Mannschaften auch gegen Dortmund hinten drin stehen.
    Aber definitiv nicht so massiv hinten drin, wie gegen uns.


    Da hilft aber auch kein Jammern. Das ist einfach so. Wir sind das Maß aller Dinge. Der Platzhirsch.
    Gegen Dortmund rechnen sich die Gegner insgeheim vielleicht doch was aus, daher hat es Dortmund in der Theorie einfacher als wir, weil doch ein wenig mehr Räume da sind, als für uns.

  • Kann ich so bestätigen. Habe das komplette Spiel ING-BVB gesehen. Grottenkick der Schanzer. Kein Vergleich zu den anderen vier Spielen. Dortmund war schon gut, aber Ingolstadt völlig von der Rolle. Vielleicht weil es das erste Bundesliga-Heimspiel war.