Tigerentenclub Dortmund

  • Ist einer der Spieler, abgesehen von Dembele, im Nachgang negativ aufgefallen? Ich wäre vorsichtig mit Begrifflichkeiten wie Problemspieler.

    Man sollte möglicherweise die andere Seite hinterfragen, wenn Spieler stets in Dortmund durch Unruhe auffallen, danach aber nicht mehr in den Schlagzeilen auftauchen. Und es hat sich doch nun gar mehrfach bewahrheitet, dass in Dortmund mündliche Versprechungen gemacht werden, von denen man am nächsten Tag nichts mehr weiß.

  • Warum sollten sie auch die Strategie ändern? Die Spieler lieferten und liefern alle und bringen dazu eine Schweinekohle.

    Das wird von einigen gern vergessen, dass das in Dortmund, wie bei vielen anderen Vereinen auch als Geldanlage genutzt wird. Sportlich kann man sicherlich drüber streiten, aber das Modell funktioniert meiner Ansicht nach schon ganz gut.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ich werde das Gefühl nicht los, dass Ibra tatsächlich nach Dortmund gehen könnte.

    Könnte sein.


    Würde auf jeden Fall Akis Ego schmeicheln.


    Ob das dann auch sinnvoll ist, da schwanke ich.


    Klar, der ist immer noch ein besserer Stürmer als Götze, Brandt und Co, die aktuell da rumturnen, wenn Alkaselzer wieder mal ausfällt und für die PR sicher auch gut.


    Aber er ist halt auch 38 und wird sicher nicht wenig verdienen wollen.

    0

  • Da kommst du als höchstveranlagtes Talent nach Zeckenhausen in ein Team, das von Kapitänen wie Pisczek oder Reus angeführt wird. Eine Pfeife und eine dauerverletzte Hohlbirne. Irgendwann kippt da die Stimmung zwangsläufig.

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Ich werde das Gefühl nicht los, dass Ibra tatsächlich nach Dortmund gehen könnte.

    Ich würde es geil finden. Der würde Spass machen. Vom Marketing würde ich den aber gerne bei uns sehen. Da verkaufst du eine Million Trikots bis Weihnachten.

    0

  • Warum sollten sie auch die Strategie ändern? Die Spieler lieferten und liefern alle und bringen dazu eine Schweinekohle.

    ME ist eher der Schwachpunkt, was sie mit der ganzen Kohle machen, die sie generieren.

    Schürrle, Götze, Rode, Yarmolenko, Immobile,...

    Die Liste an absolut beschissenen durchaus teuren Transfers ist lang, die Liste an überteuerten Transfers wie Hazard, Schulz, Hummels, Alcacer... auch.


    Aus meiner Sicht sollten sie da am Dringendsten ansetzen.

    Und wir ihnen noch schnell ein paar Spieler andrehen, bevor sie sich verbessern. So viele gute Verkaufsgeschäfte wie mit dem BvB haben wir mit keinem anderen Verein gemacht. Und auch der Einkauf sieht durch Lewa richtig gut aus, auch wenn wir durch Götze natürlich ein massives Minus hatten.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Er ist auch um Welten besser als Alkaselzer.

    Wäre für Dortmund schon eine richtig gute Verpflichtung. Denn das, was ihnen vor Allem offensiv fehlt, ist ein Zielspieler. Das kann Ibra perfekt. Ihr Mittelfeld mit - je nachdem wer spielt - Götze, Reus und Brandt ist ja durchaus torgefährlich. Aber wenn du halt davor nur Paco hast, der nicht sonderlich viel so richtig gut kann, dann musst du dich darauf verlassen, dass er die Dinger reinmacht. Hast du nicht mal den, musst du mit dem F9 Quatsch spielen, der nur mit Messi funktioniert.

    Ibra kannst du das Ding mit dem Rücken zum Tor geben und dann rücken alle nach. Oder du flankst auf ihn, was angesichts der immer kleiner werdenden IV auch durchaus vielversprechend sein dürfte.

    Wäre mE für alle Seiten ein sinnvoller Deal, denn ganz ehrlich, was will er bei Milan?

    Ich denke aber dass er dennoch nach Italien geht.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Die ganze Kohle nützt ihnen aber auch nix, wenn sie durch die Fluktuation permanent neu aufbauen müssen. Ist gut für die Dividende, aber schlecht für den Trophäenvitrine.

  • Man sieht ja an Leuten wie Pizza das Alter nicht alles ist... Nen Topstürmer ist auch im höheren Fußballeralter noch für einige Tore gut und Ibra bestimmt für deutlich mehr als Pizza. Die Frage bei solchen Spielern ist eher, wie fit sind sie und sind sie bereit sich im Fall der Fälle auch auf die Bank zu setzen. Falls ja, wäre er für fast alle Teams der Welt noch nen brauchbarer Transfer!

  • Pizarro und Ibrahimovic kann man mMn überhaupt nicht miteinander vergleichen.


    Pizarro ist seit seiner Chelsea-Zeit der perfekte Kaderspieler geworden, der sich ohne zu murren auf die Bank setzt und abseits des Spielfelds die jüngeren Mitspieler pusht. Einer wie seinerzeit Rafinha.


    Ibrahimovic muss zuallererst seine Marke pflegen, dazu braucht er Spielzeit und spektakuläre Tore. Wenn du dir so einen in den Verein holst und NICHT alles total auf ihn konzentrierst (Taktik, Einsätze, Marketing, Disziplinerlassungen), dann macht der irgendwann Stunk. Das ist Gift für jedes funktionierende Team, Tore hin oder her.

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage