Tigerentenclub Dortmund

  • Nuja. Ich hätte Reus zumindest schon mal nicht zum Captain gemacht. Favre begann ja seine Zeit beim BVB ja schon mal mit einer ziemlich schlechten Entscheidung und seiner Nibelungentreue zu seinem persönlichen Lieblingsspieler ;)


    Ansonsten verstehe ich auch nicht, warum der BVB jetzt reihenweise mit Topspieler gespickt sein sollte, die international höchsten Ansprüchen genügen müssen. Das kann doch bis auf uns kein einziger Verein in Deutschland und überhaupt auch nur ganz wenige in Europa.


    Stellt man hingegen aus den restlichen 17 Teams (also mit Ausnahme unserer Spieler) aus allen Teams ein Topteam zusammen, würde da in meiner Elf mindestens 2-3 BVB-Spieler mit Sancho, Haaland und Guerreiro stehen. Und auch wenn Hummels nicht mehr der Spieler ist, der er mal war, muss man da doch so ehrlich sein und lange suchen, bis man die aktuelle Qualität von Hummels in anderen Teams findet. Am Ende kommen da vielleicht die beiden IVs bei Leipzig in Frage (ich selbst würde in so einer Elf Upamecano und Hummels aufstellen).


    Der BVB stellt national doch schon mal deutlich mehr Topspieler als der Rest der Liga. Und darum geht es doch auch in dieser Diskussion. Man kann sich nicht nur die Graupen beim BVB raussuchen und das dann für den Trainer verargumentieren. Die Dosen haben mit Werner den einzigen Offensivspieler mit wirklicher Klasse verloren. DAS ist wirklich selbst national nur knapp über dem Durchschnitt, was Leipzig in der Offensive aufbieten kann. Und trotzdem schafft es Nagelsmann irgendwie vor dem BVB zu stehen und auch international Duftmarken zu setzen...


    Die Spieler, die beim BVB regelmäßig auf der Bank sitzen bzw. nicht wirklich funktionieren, waren auch mal früher Stammspieler bei den direkten Konkurrenten. Hazard, Brandt, Dahoud, Reus, Can....


    Der BVB ist der einzige Verein neben uns, der in den letzten Jahren der direkten Konkurrenz die Spieler wegkaufen konnte. Umgekehrt konnten die RBLs, Leverkusen, Gladbachs und Co. nie Stammspieler vom BVB abkaufen.


    Und Ja. Wenn all das und noch mehr (siehe Favres Auftritte in den Pokalen und die versäumte Meisterschaft) immer noch reicht um ihm ein ziemlich durchschnittliches Zeugnis auszustellen, dann kommen wir wirklich nicht zusammen ;)^^


    Damit möchte ich es aber auch gut sein lassen. Ich bin nur gespannt, welcher Trainer auf Terzic folgen wird.

  • Die Dosen haben mit Werner den einzigen Offensivspieler mit wirklicher Klasse verloren. DAS ist wirklich selbst national nur knapp über dem Durchschnitt, was Leipzig in der Offensive aufbieten kann. Und trotzdem schafft es Nagelsmann irgendwie vor dem BVB zu stehen und auch international Duftmarken zu setzen...

    Man sollte aber schon auch sehen, dass die den Kader kontinuierlich verstärken:

    - Dani Olmo

    - Szoboszlai

    - Justin Kluivert

    - Sörloth

    - Hwang

    - Henrichs

    Dazu noch das Supertalent Samardzic von Hertha.

    Ich sehe den Kader Leipzigs insgesamt als stärker an als den von Dortmund. Deshalb wundert es mich nicht, dass die vor Dortmund landen.

  • Zu Zeiten, als der BVB 2011 Meister wurde gab es genau wie auch in den 90ern an den richtigen Stellen die richtigen Führungsspieler.

    Die Achse Weidenfeller -Hummels/Bender-Kehl-Kagawa-Lewandowski und dazu noch den ein oder anderen Guten a la Błaszczykowski.

    Von dieser Achse ist noch genau Hummels übrig. Da hilft auch kein Reus, der seine beste Zeit sowieso hinter sich hat.

    Die Guten sind zu jung und die, die es eigentlich können müssten, sind meistens nur Mitläufer.

    Da hilft alles hochjubeln nichts, wenn die Masse der Spieler bei aller vorhandener Klasse ohne Führung auf dem Platz rumturnt.


    Bei der ein oder anderen Schlafmützigkeit fehlen eben die Typen, wie ein Bender oder ein Kehl, die die schlafenden Herrschaften in den Selbigen treten.

    Ein Reus ist höchstens beleidigt, aber kein Leader.

    Es gab, wenn auch schon etwas her, eine symptomatische Szene . Ein Spieler des FCB führt den Ball Richtung Strafraum - der Gegenspieler neben ihm. Der Bayernspieler passt nach außen und läuft in den Strafraum. Der Gegenspieler bleibt an der Strafraumgrenze stehen.

    Bei ca. 8 m kommt der Pass von außen zurück - Schuß-Tor!

    Den Gegenspieler hätte ein Kehl auf dem Platz zurechtgestutzt. So gab es nur ein Schulterzucken des Betroffenen.

    Und das ist symptomatisch für die Mannschaft. Da wird gespielt, aber da ist keiner der führt.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Mich wundert das auch nicht. Aber wie schon so oft gesagt liegt das sehr stark am Mann an der Seitenlinie.

    Wer ist denn für den verantwortlich? Wenn dem Herr Geschäftsführer seine eigene Eitelkeit wichtiger ist, wie z.B im Fall Tuchel - und da hat sich die Vereinsführung bei dem Anschlag ausgesprochen mies verhalten - dann darf man sich halt nicht wundern.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Wer ist denn für den verantwortlich? Wenn dem Herr Geschäftsführer seine eigene Eitelkeit wichtiger ist, wie z.B im Fall Tuchel - und da hat sich die Vereinsführung bei dem Anschlag ausgesprochen mies verhalten - dann darf man sich halt nicht wundern.

    Hä? Das war doch meine Kritik, dass sie damals Favre geholt bzw. an ihm festgehaltenhaben und sich nicht Nagelsmann geholt haben. Für mich war das damals schon ziemlich offensichtlich - soweit ich das beurteilen kann - das Nagelsmann ein deutlich besserer Trainer als Favre ist.


    Beide Topteams der Liga haben den verschlafen. Wir mit Kovac, die Zecken mit Favre. Das war schon damals meine große Kritik und daran hat sich auch im Nachgang nichts geändert....


    Zum Glück hat es uns danach mit Flick deutlich besser getroffen und wir haben auch viel frühzeitiger die Reißleine gezogen....

  • Und das sind Spieler, die du wirklich stärker siehst als das, was bei Dortmund rumläuft?

    Sörloth? henrichs?
    Mit dem, was alleine Sancho, Haaland und Guerreiro (?) wert sind, kannst du dir den ganzen Leipziger Kader kaufen.

    Die individuelle Klasse der Dortmunder ist mE deutlich höher als die der Leipziger.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich vertrete da auch die ziemlich unpopuläre Meinung, dass der Kader der Leipziger nicht besser als letzte Saison geworden ist. Und das liegt natürlich vorallem am Abgang von Werner. Ein Spieler, der dir 47 Torbeteiligungen in 45 Pflichtspielen bringt, gibt es da im Leipziger Team einfach nicht. Und selbst die Masse an Spieler konnte das bislang nicht kompensieren.


    Wobei ich da auch ein "vorläufig" einwerfen möchte. Der Szobszlai könnte noch ein richtiger Toptransfer werden. Aber der konnte bislang ja noch nicht ran....

  • Und das sind Spieler, die du wirklich stärker siehst als das, was bei Dortmund rumläuft?

    Sörloth? henrichs?
    Mit dem, was alleine Sancho, Haaland und Guerreiro (?) wert sind, kannst du dir den ganzen Leipziger Kader kaufen.

    Die individuelle Klasse der Dortmunder ist mE deutlich höher als die der Leipziger.

    :)

    https://www.transfermarkt.de/b…mund/startseite/verein/16 Dortmunds Kaderwert: 615,20 Mio Euro


    https://www.transfermarkt.de/r…g/startseite/verein/23826 Leipzigs Kaderwert: 552,48 Mio Euro


    Der Kaderwert der beiden Teams unterscheidet sich nur marginal. Mit Sancho und Haaland kannst du dir den Kader von Leipzig nicht kaufen.

  • Ob die Dortmunder besser besetzt sind als Leipzig, darüber lässt sich streiten. Ich sehe die Kader zumindest als gleichwertig an. Was die aus dieser Saison machen ist jedenfalls unter aller Kanone. Das die in die Saison gehen und sowohl Haaland als auch Sancho an Bord haben, ist eigentlich ein fetter Bonus, den sie bisher überhaupt nicht nutzen.

  • Ob die Dortmunder besser besetzt sind als Leipzig, darüber lässt sich streiten. Ich sehe die Kader zumindest als gleichwertig an. Was die aus dieser Saison machen ist jedenfalls unter aller Kanone. Das die in die Saison gehen und sowohl Haaland als auch Sancho an Bord haben, ist eigentlich ein fetter Bonus, den sie bisher überhaupt nicht nutzen.

    Leipzig hat sicher nicht die Qualität der beiden Dortmunder Starspieler Haaland und Sancho in ihren Reihen.
    da stimmen wohl alle überein.

    Dafür ist Leipzig ausgeglichener besetzt.
    und wenn ich außer den beiden genannten Dortmundern anfange Position mit Position zu vergleichen:

    Gulacsi vs Bürki, Meunier vs Mukiele, Akanji vs. Konate, Can vs. Sabitzer, Reus vs. Olmo, Reyna vs. Nkunku etc.

    Dann wird es aus meiner Sicht richtig eng für Dortmund, denn soviele Vergleiche gewinnen sie da nicht mehr.

  • :)

    https://www.transfermarkt.de/b…mund/startseite/verein/16 Dortmunds Kaderwert: 615,20 Mio Euro


    https://www.transfermarkt.de/r…g/startseite/verein/23826 Leipzigs Kaderwert: 552,48 Mio Euro


    Der Kaderwert der beiden Teams unterscheidet sich nur marginal. Mit Sancho und Haaland kannst du dir den Kader von Leipzig nicht kaufen.

    Den Unterschied macht in der Tat nur Haaland. Der sprengt den Vergleich. Aber der TM-Kaderwert gibt schon sehr gut die Realität an. Und einige Kommentare hier bestätigen einfach nur, dass der BVB komplett überschätzt wird.

    Warum? Weil sie vor 8 Jahren Meister wurden als RB noch in der Regionalliga spielte.
    Wie kann man Leipzig noch immer so unterschätzen? Die entwickeln sich rasant und brauchen nicht einmal diesen Hype.

    0

  • Ob die Dortmunder besser besetzt sind als Leipzig, darüber lässt sich streiten. Ich sehe die Kader zumindest als gleichwertig an. Was die aus dieser Saison machen ist jedenfalls unter aller Kanone. Das die in die Saison gehen und sowohl Haaland als auch Sancho an Bord haben, ist eigentlich ein fetter Bonus, den sie bisher überhaupt nicht nutzen.

    Ein Schuh wird draus, wenn man sagt, dass die beiden, aber allen voran Haaland, deren Lebensversicherungen sind. Was soll gerade letzterer denn noch alles tun? Der hat in 28 Bundesligaspielen 26 (27?) Buden gemacht. Ohne ihn ist Dortmund einfach nur ne Lullitruppe.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Und seit RB in der 1. Liga ist, verlieren die jeden Sommer mindestens einen absoluten Leistungsträger und setzen sich dennoch oben immer mehr fest. Da heut keiner.

    Dortmund bricht doch jetzt schon in Panik aus, wenn man an den Abschied von Haaland denkt.

    0

  • Der BVB ist in den letzten beiden Jahren immer noch auf Platz 2 gelandet und hat in den letzten beiden Jahren auch ausnahmsweise mal keinen Topspieler verloren. Der Kader ist da alles andere als schlecht, anderweitig wäre man gar nicht 2x Vize geworden. Das RBL den deutlich besseren Kader hat und grade nicht enorm von Nagelsmann profitiert, müssen die auch erstmal auf Strecke beweisen. Sie sind auf jeden Fall deutlich rangerückt, aber sicherlich noch nicht endgültig vorbei gezogen.

    Der BVB hat sich in dieser Saison 7 Niederlagen und 2 Unentschieden in 18 Saisonspielen abgeholt. Das ist mit diesem Kader einfach eine ziemlich erbärmliche Ausbeute.

  • Der BVB ist in den letzten beiden Jahren immer noch auf Platz 2 gelandet und hat in den letzten beiden Jahren auch ausnahmsweise mal keinen Topspieler verloren. Der Kader ist da alles andere als schlecht, anderweitig wäre man gar nicht 2x Vize geworden. Das RBL den deutlich besseren Kader hat und grade nicht enorm von Nagelsmann profitiert, müssen die auch erstmal auf Strecke beweisen. Sie sind auf jeden Fall deutlich rangerückt, aber sicherlich noch nicht endgültig vorbei gezogen.

    Der BVB hat sich in dieser Saison 7 Niederlagen und 2 Unentschieden in 18 Saisonspielen abgeholt. Das ist mit diesem Kader einfach eine ziemlich erbärmliche Ausbeute.

    Letzte Saison Torausbeute 18.Spieltag Sancho/Reus 19 Tore, Saison 20/21 5 Tore.

    Das merken die schon, wenn ein Sancho statt 10 Toren eben nur noch 2 schießt. Ohne Haaland kannst du die komplett vergessen - bester Torschütze nach Haaland ist Hummels! Mehr braucht man nicht wissen.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Der BVB ist in den letzten beiden Jahren immer noch auf Platz 2 gelandet und hat in den letzten beiden Jahren auch ausnahmsweise mal keinen Topspieler verloren. Der Kader ist da alles andere als schlecht, anderweitig wäre man gar nicht 2x Vize geworden. Das RBL den deutlich besseren Kader hat und grade nicht enorm von Nagelsmann profitiert, müssen die auch erstmal auf Strecke beweisen. Sie sind auf jeden Fall deutlich rangerückt, aber sicherlich noch nicht endgültig vorbei gezogen.

    Der BVB hat sich in dieser Saison 7 Niederlagen und 2 Unentschieden in 18 Saisonspielen abgeholt. Das ist mit diesem Kader einfach eine ziemlich erbärmliche Ausbeute.

    RB schon. Vor der letzten Saison und auch vor dieser Saison verlor man Leistungsträger. Letzte Saison waren es nur noch 3 Punkte, die RB und Dortmund nach dem 34. Spieltag trennten. RB landete im CL-HF und ist dennoch besser drauf. Die Entwicklung ist nicht zu übersehen. BVB-Fans erkennen es zumindest und nehmen RB etwas ernster. Die sind auf Augenhöhe und der BVB wird die Unterschiedsspieler verlieren, was sich deutlich zeigen wird, da das Leistungsgefälle im Team zu extrem ist.

    0

  • Der Unterschied könnte nächste Saison weg sein....

    Denke bei der nicht ganz unrealistischen Szenerie dass der BvB die CL-Plätze verpasst könnte das Ganze schneller Fahrt aufnehmen als man denkt 8o

    Würde mich jedenfalls nicht wundern, wenn der Berater eine entsprechende AK bei verpassen der CL eingebaut hätte.


    Aber noch ist es ja nicht so weit und Kusen VW und Co sind jetzt auch keine Übermannschaften.



    Trotzdem nett, dass Dortmund mit der Meisterschaft nix zu tun hat, obwohl wir schwächeln....:thumbsup:

    0

  • RB schon. Vor der letzten Saison und auch vor dieser Saison verlor man Leistungsträger. Letzte Saison waren es nur noch 3 Punkte, die RB und Dortmund nach dem 34. Spieltag trennten. RB landete im CL-HF und ist dennoch besser drauf. Die Entwicklung ist nicht zu übersehen. BVB-Fans erkennen es zumindest und nehmen RB etwas ernster. Die sind auf Augenhöhe und der BVB wird die Unterschiedsspieler verlieren, was sich deutlich zeigen wird, da das Leistungsgefälle im Team zu extrem ist.

    Wird man sehen. In der bisherigen Diskussion ging es ja nur um die Nachbetrachtung von der Zeit von Favre. Aber Ja, Dortmund muss wieder deutlich zulegen. Auf allen Ebenen.