Tigerentenclub Dortmund

  • Wie zu erwarten war, ergreifen die Medien (hier die Zeit) sofort Partei für Bellingham. "Er sagt doch nur die Wahrheit".

    Das ist schon ein Wink mit dem Zaunpfahl an den DFB, dass er hier maximal eine Geldstrafe verhängen darf.

    Ansonsten wird richtig schmutzige Wäsche mit Zwayer und dem DFB gewaschen.

    wie zu erwarten war, macht sich der DFB in die Buchs und Bellingham kommt mit einer Geldstrafe davon.

  • Immerhin - mit einer weiteren - die höchste bislang ausgesprochene Geldstrafe gegen einen Spieler für eine einzelne Handlung.


    Ob Sperren für einen solchen Vorfall außerhalb der Begegnung im Regelfall überhaupt verhängt werden, müsste man recherchieren. Ich weiß es auf Anhieb jedenfalls nicht.

  • Immerhin - mit einer weiteren - die höchste bislang ausgesprochene Geldstrafe gegen einen Spieler für eine einzelne Handlung.


    Ob Sperren für einen solchen Vorfall außerhalb der Begegnung im Regelfall überhaupt verhängt werden, müsste man recherchieren. Ich weiß es auf Anhieb jedenfalls nicht.

    Es wurde hier schon diskutiert und mit Quelle belegt, dass sogar ein Bayernspieler davon betroffen war. Musst halt aufpassen.

  • Es wurde hier schon diskutiert und mit Quelle belegt, dass sogar ein Bayernspieler davon betroffen war. Musst halt aufpassen.

    ist halt auch kaum vermittelbar, dass Matthäus damals für eine harmlosere Kritik am Schiri gesperrt wurde und Bellingham mit der Unterstellung der Bestechung ohne Spielsperre davonkommt.

    Aber gut, ich hab es ja selbst mehrmals erläutert, weshalb es so kommen wird, wie es nun gekommen ist.

  • Meine Güte! Aufregen kann sich ja jeder.


    Aber um das mit B. einigermaßen einzuordnen, wären Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit hilfreich.

    Seit 2011 hat Zwayer 33x den BVB gepfiffen und nie hat einer der Verantwortlichen irgendwas zu meckern.

    Warum also jetzt?

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Seit 2011 hat Zwayer 33x den BVB gepfiffen und nie hat einer der Verantwortlichen irgendwas zu meckern.

    Warum also jetzt?

    Weil sonst die Niederlage so gar nicht in das gefühlte Selbstverständnis passt.. gegen die Bayern verliert der BVB nicht.. da wird es immer betrogen.. isso… zum kot***..

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • Was war denn da am Borsig-Platz schon wieder mit dem neuen TV-Total-Macher los? Der Aki macht sich in die Hose, weil der Pufpaff da ein schönes Ding für seine TV-Show hingelegt hat?

    Muss ich dann wohl zeitnah einschalten, diese Sendung...

    Und diesen Schauspieler mit dem Bier-Spucken erkenne ich nicht mal nach Bilder-Suche bei Google. Dürfte so ein Jungle-Camper auf Basis eines C-D- oder E-Promis sein.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Hat es in der jüngeren Vergangenheit mal ein Fußballspiel gegeben, nach dem so viel über den Schiedsrichter gesprochen wurde, obwohl dieser absolut nichts Spielentscheidendes falsch gemacht hat?


    Das nimmt ja Auswüchse an, mein lieber Onkel Otto...

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Und diesen Schauspieler mit dem Bier-Spucken erkenne ich nicht mal nach Bilder-Suche bei Google. Dürfte so ein Jungle-Camper auf Basis eines C-D- oder E-Promis sein.

    Viel hab ich mit ihm auch noch nicht gesehen, aber ich glaube er ist bei den jüngeren deutschen Schauspielern schon ganz gut dabei.

  • ist halt auch kaum vermittelbar, dass Matthäus damals für eine harmlosere Kritik am Schiri gesperrt wurde und Bellingham mit der Unterstellung der Bestechung ohne Spielsperre davonkommt.

    Aber gut, ich hab es ja selbst mehrmals erläutert, weshalb es so kommen wird, wie es nun gekommen ist.


    So einfach ist es dann doch nicht.

    Lothar hat damals im Kabinengang vor laufenden Kameras folgendes gesagt: "Der Schiedsrichter muß ja ne Superprämie vom KSC bekommen".

    Das ist schon durchaus ne saftige Aussage.


    https://www.watson.ch/unvergessen/bayern%20münchen/539498445-19-11-1994-nach-kuriosem-rot-und-last-second-ausgleich-flippt-matthaeus-im-interview-aus

  • Zwayer zu Bild

    Zwayer: „Die Aussage erweckt bewusst den falschen Eindruck, ich hätte das Spiel nicht nach bestem Wissen und Gewissen geleitet. Sie ist persönlich, verunglimpfend und respektlos. Selbst wenn man sich in die subjektive, von Emotionen geprägte Perspektive versetzt, bleibt die Aussage fernab jeglicher fachlicher oder sachlicher Kritik. Insbesondere die rhetorische Schlussfolgerung auf die Gegenwart und Zukunft: „What do you expect“ (Was erwartest du? - die Red.) hat beleidigenden und verleumderischen Charakter. Das darf so nicht stehenbleiben.“


    Zwayer: „Ich möchte das am liebsten in einem persönlichen Gespräch mit Jude Bellingham klären und habe gegenüber Borussia Dortmund ein solches persönliches Gespräch angeboten. Mir geht es nicht um Bestrafung, sondern um die Einsicht, dass er zu weit gegangen ist. Eine aufrichtige Entschuldigung würde ich annehmen. Ich hoffe, dass das Sportgericht bei der Entscheidungsfindung die Vorbildfunktion des Spielers wie auch dessen Alter und die Emotionen unmittelbar nach einem rasanten Fußballspiel angemessen berücksichtigt hat. Vor allem aber auch die Strahlkraft auf die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter im Amateurbereich.“


    Zwayer: „Nein. Furcht ist kein guter Ratgeber. Aber ich sorge mich um die Verrohung im Umgang mit allen Schiedsrichtern – auch mir – abseits des Platzes, vor allem auch in den sozialen Medien. Ich frage mich persönlich, wo Respekt und Fair Play bleiben? Hinter jedem Schiedsrichter, Spieler und Trainer verbirgt sich ein Mensch mit Emotionen und ein Hintergrund sowie deren Familien. Sport soll verbinden und nicht Hass schüren.“


    Zwayer: „Wieso sollte ich dem entgegnen? Dieser Auffassung stimme ich voll zu. Ich habe mich nie an einer Spielmanipulation beteiligt und das ist auch nie von offizieller Stelle behauptet worden. Das Sportgericht stellte ausdrücklich fest, dass es keinen „Nachweis“ für „mit Manipulationsabsicht sportwidrige Entscheidungen“ gibt und dass ich „einer tatsächlichen Beteiligung an den Spielmanipulationen [...] widerstanden“ habe. Ich habe als junger Mann den Fehler gemacht, nicht sofort, sondern erst nach zu langer Überlegung einen Vorfall anzuzeigen. Das war falsch und ich bin dafür bestraft worden. Damit muss es dann aber auch gut sein.“


  • Nachdem ich als völliger TV-Abszinenzler gerade gelesen habe, welchen Stunt der Pufpaff mit den Zecken abgezogen hat, bin ich kurz davor mir TV Total mal wieder anzuschauen, lol.


    ...aber wenn er auch nur annähernd an den Raab rankommen will, braucht's mehr als das Rabaukentum, da braucht man auch körperlichen Einsatz bis an die Grenze zum Selbstmord, egal ob beim Skispringen, Kamelreiten oder Kunstflug... :)

    0

  • Was war denn da am Borsig-Platz schon wieder mit dem neuen TV-Total-Macher los? Der Aki macht sich in die Hose, weil der Pufpaff da ein schönes Ding für seine TV-Show hingelegt hat?

    Muss ich dann wohl zeitnah einschalten, diese Sendung...

    Und diesen Schauspieler mit dem Bier-Spucken erkenne ich nicht mal nach Bilder-Suche bei Google. Dürfte so ein Jungle-Camper auf Basis eines C-D- oder E-Promis sein.

    Irgendwer hat geschrieben, es ist einer der Beiden, die eher so semilustig durch die Magenta-TV-Werbung stolpern.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Nachdem ich als völliger TV-Abszinenzler gerade gelesen habe, welchen Stunt der Pufpaff mit den Zecken abgezogen hat, bin ich kurz davor mir TV Total mal wieder anzuschauen, lol.

    Leider weitaus weniger spektakulär, als man das sich das vorstellt. Lustige Nummer, aber wirklich weit kamen die mit dem Bus nun auch nicht.

    Kann man sich schon anschauen, man sollte nur nicht zu viel erwarten.