Tigerentenclub Dortmund

  • ich denke immer noch, dass der bxb nächste Saison überhaupt keine Gefahr für uns darstellt.


    Aber wenn sie einen so massiven Umbruch machen, sind sie eben vor der Saison nicht so einfach einzuschätzen wie letztes Jahr.


    Können also abschmieren aber auch besser werden als letztes Jahr.

  • Nach immer neuen Fehlschlägen wächst die Wahrscheinlichkeit, dass mal ein Treffer dabei herauskommt. Das bleibt mit Terzic abzuwarten.

    Wobei deren Problem idR nicht der Trainer war, sondern eher der völlig überhypte Kader. Letztendlich sind die doch immer dort gelandet, wo man sie aufgrund der Kaderstärke verorten würde (vielleicht mal abgesehen von den internationalen Spielen diese Saison; Rose ist m.E. allerdings tatsächlich eine Pfeife).

    Wenn die glauben, mit den Schulzes, Cans und Brandts die Meisterschaft gewinnen zu können, wird jeder Trainer scheitern. Und Terzic ist dann der nächste.

    0

  • Der BVB muss sich trauen sein Geschäftsmodell zu reformieren, d.h. überteuerte Möchtegern-Anführer loswerden (Reus, Hummels) und hochveranlagte Talente zumindest teilweise zu halten und nicht grundsätzlich verkaufen zu wollen. Das geschieht nicht von heute auf morgen und wird wohl erst passieren, wenn "Isso" endlich abgesägt ist.

    0

  • Der BVB muss sich trauen sein Geschäftsmodell zu reformieren, d.h. überteuerte Möchtegern-Anführer loswerden (Reus, Hummels) und hochveranlagte Talente zumindest teilweise zu halten und nicht grundsätzlich verkaufen zu wollen. Das geschieht nicht von heute auf morgen und wird wohl erst passieren, wenn "Isso" endlich abgesägt ist.

    Bei den überteuerten Anführern gebe ich dir recht, aber die hochveranlagten Talente gehen doch nur zu Dortmund, weil sie wissen, dass sie da auch problemlos wieder weg können.


    Haaland wäre ohne AK nie zu denen gekommen...

    0

  • Für Reus läuft die Uhr doch ohnehin. Wenn ich nicht irre, läuft sein Vertrag bis 23. Danach dürfte Schluss sein, denn unumstritten ist der ja dort auch nicht mehr. Von Hummels reden wir gar nicht erst. Bin eh gespannt auf wie viel Spielzeit der kommt, wenn Süle und Schlotterbeck da sind. Das wird schön rumoren.

  • Nach immer neuen Fehlschlägen wächst die Wahrscheinlichkeit, dass mal ein Treffer dabei herauskommt. Das bleibt mit Terzic abzuwarten.

    Allerdings soll bei den meisten Transfers lt. Kehl ja auch der Rose schwer mit im Boot gewesen sein, daher sollte wohl aus Sicht vom Edin noch das ein oder andere Schnäppchen für seine präferierte Spielweise folgen...

    Ein gewisser Stürmer, der in Stuttgart spielt, wenn er nicht verletzt ist. Das wird der Nachfolger von Haaland.

    0

  • Bei den überteuerten Anführern gebe ich dir recht, aber die hochveranlagten Talente gehen doch nur zu Dortmund, weil sie wissen, dass sie da auch problemlos wieder weg können.


    Haaland wäre ohne AK nie zu denen gekommen...

    Nicht jeder wird zu halten sein, aber aktuell gibt man ja jeden nach spätestens 2 Jahren ab, der wirklich as reissen könnte. Das muss sich ändern, sonst bleibt der BVB ein Ausbildungsverein.

    0

  • Terzics einstige Taktik "Schlag lang auf Haaland" funktioniert jetzt eh nicht mehr.


    Bin mal gespannt, was der da auf die Beine stellt. Aus dem Bauch heraus würde ich fast drauf wetten, dass die spätestens nächstes Jahr um diese Zeit wieder einen neuen Trainer finden müssen...

    Der Hype um Terzic lag doch auch vordergründig darin begründet, da Matsi und Reus nicht müde wurden, in die Mikrophone dieser Welt zu schwadronieren, wie toll doch jetzt alles wieder war. Die Ergebnisse waren nicht anders als unter Favre. Terzic hat sie auf Platz 3 übernommen und genau dort gehalten. Wahnsinn...

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • ich denke immer noch, dass der bxb nächste Saison überhaupt keine Gefahr für uns darstellt.


    Aber wenn sie einen so massiven Umbruch machen, sind sie eben vor der Saison nicht so einfach einzuschätzen wie letztes Jahr.


    Können also abschmieren aber auch besser werden als letztes Jahr.

    Wieso sollten sie abschmieren? Ich halte Terzic für einen besseren Trainer als den Klopp-Zögling Rose.

    In der Abwehr haben sie sich definitiv verstärkt mit Süle und vor allem Schlotterbeck.

    Im Mittelfeld bislang eher nicht.

    Im Sturm sind sie schwächer, aber falls noch ein ordentlicher Stoßstürmer kommt, können sie, auch dank Adeyemi, vorne gefährlicher sein als mit dem sehr oft verletzten Haaland.

  • Wieso sollten sie abschmieren? Ich halte Terzic für einen besseren Trainer als den Klopp-Zögling Rose.

    In der Abwehr haben sie sich definitiv verstärkt mit Süle und vor allem Schlotterbeck.

    Im Mittelfeld bislang eher nicht.

    Im Sturm sind sie schwächer, aber falls noch ein ordentlicher Stoßstürmer kommt, können sie, auch dank Adeyemi, vorne gefährlicher sein als mit dem sehr oft verletzten Haaland.

    Nun ja - siehst du Wahrscheinlichkeiten hat Dortmund in dieser Saison in diesem Bereich extrem überperformt. Aus einem xG von 65 haben sie 85 Tore gemacht - das gibt dann eine wahrscheinliche Punktausbeute von 58,3 Punkten, gemacht haben sie aber 69. Nach der Rechnung wären sie nur 4. geworden - knapp vor Union Berlin...


    In der letzten Saison - da auch mit Haaland - hatten sie nur ein Plus von 5 Toren und 1 Punkt zu diesen xG und xPoints-Werten.


    Die haben aus verdammt wenig spielerischer Leistung noch verdammt viel gemacht. Das Glück haben sie aber auch nicht jedes Jahr...


    -------------------------


    Ich beobachte diese Werte, bei Spieler und Vereinen, da sich eine Überperformance eigentlich immer nur für eine Saison zeigt und sich dann irgendwann wieder relativiert.

    0

  • was mich wieder mal bestätigt, warum ich diese Werte für eine überflüssige Spielerei halte.

    Ich nicht. Langfristig siehst du gerade bei Spielern, dass eine Überperformance in einem Jahr sich dann doch wieder relativiert. Der heiße Scheiß in einem Jahr wird danach nach einem Wechsel dann zu einem Flop, auch wenn sich die Daten kaum ändern.


    Grealish zum Beispiel - hat seine xA und xG Werte zwar von Aston Villa zu City gehalten - im letzten Jahr überperformt er mit 10 Toren und 6 Assists (200 Minuten mehr Spielzeit), in diesem Jahr sind es dann nur noch 3 und 3.


    Wenn einer seine theoretischen Werte erheblich übertrifft, dann sollte man vor einem Wechsel vorsichtig sein. Da ist der Hype dann ggf. größer als das was man bekommt...

    0

  • Der BVB muss sich trauen sein Geschäftsmodell zu reformieren, d.h. überteuerte Möchtegern-Anführer loswerden (Reus, Hummels) und hochveranlagte Talente zumindest teilweise zu halten und nicht grundsätzlich verkaufen zu wollen. Das geschieht nicht von heute auf morgen und wird wohl erst passieren, wenn "Isso" endlich abgesägt ist.

    Nach meiner Ansicht nach ist es vollkommen ok Spieler teuer zu verkaufen.

    Das Problem ist das Geld das der BVB für Durschnitt ausgegeben hat wie Schulz und co.