Tigerentenclub Dortmund

  • Den Dortmundern würde stattdessen immer wieder zum Verhängnis werden, dass sie gute Spieler nach wenigen Jahren bereits verlieren würden. "Man hatte immer das Gefühl: Jetzt könnte man eine Mannschaft aufbauen." Doch oft würden dann wichtige Spieler wieder gehen - beispielsweise Sturm-Star Erling Haaland im laufenden Sommer.

    "Wenn wir die Spieler, die wir hatten, behalten hätten, würden wir einiges rasieren in Europa!", glaubt Reus. "Es ist immer brutal schade zu sehen, dass wir unheimlich gute junge Spieler verpflichten, die dann aber leider den Traum haben, sich nach zwei oder drei Jahren nochmal woanders weiterzuentwickeln."



    Marco Reus, Barbier von Zeckenhausen

    Tja, blöd nur, dass genau diese jungen Top-Talente nur aus einem Grund nach Dortmund kommen: Um sich für einen europäischen Topverein zu empfehlen.


    Da ist bei Vertragsunterzeichnung der Abgang schon im Blick.


    Das ist der Unterschied zu uns.

    0

  • Den Dortmundern würde stattdessen immer wieder zum Verhängnis werden, dass sie gute Spieler nach wenigen Jahren bereits verlieren würden. "Man hatte immer das Gefühl: Jetzt könnte man eine Mannschaft aufbauen." Doch oft würden dann wichtige Spieler wieder gehen - beispielsweise Sturm-Star Erling Haaland im laufenden Sommer.

    "Wenn wir die Spieler, die wir hatten, behalten hätten, würden wir einiges rasieren in Europa!", glaubt Reus. "Es ist immer brutal schade zu sehen, dass wir unheimlich gute junge Spieler verpflichten, die dann aber leider den Traum haben, sich nach zwei oder drei Jahren nochmal woanders weiterzuentwickeln."



    Marco Reus, Barbier von Zeckenhausen

    "Wenn wir die Spieler, die wir hatten, behalten hätten... "


    Also darf der BVB überall wildern, und Gladbach, Freiburg, Leverkusen und co zerkaufen, aber niemand darf bei Dortmund kaufen?

    Was für eine dumme Aussage. Wenn es eine Welt gäbe in der Vereine die Spieler halten können würde, die man hat, hätte Dortmund die Topspieler gar nicht bekommen.

    0

  • Wie auch immer, hätten andere die Spieler behalten, die sie hatten, aber die dann irgendwann zum BVB gewechselt sind, hätte der BVB auch nichts zu rasieren in Europa, ja nicht mal in der Bundesliga :)

  • Alle Jahre wieder.


    Dortmund gewinnt am Anfang 2-3 Spiele und wird zum Titelfavoriten erklärt.


    Weihnachten wird dann wieder über die langweilige Liga geheult, weil Dortmund 5-8 Punkte hinter uns steht...

    Nicht zu vergessen, dass prompt gefühlt die halbe Elf in die Weltklasse geschrieben wird!


    Aber solange entsprechend berichtet wird, ist alles in Butter. Dann weiß man nämlich, woher der Wind weht. steveaustin10 hat's schon treffend formuliert.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Seit einiger Zeit läuft der Poker zwischen Inter Mailand und Borussia Dortmund über den Transfer von Manuel Akanji. Die Borussia würde für den nur noch bis 2023 gebundenen Schweizer gerne rund 25 Millionen Euro kassieren. Inter, das diesen Sommer finanziell nicht sonderlich auf Rosen gebettet ist, kann dagegen die geforderte Summe nicht aufbringen. Die Patt-Situation könnte Akanji selbst lösen.


    Laut der ‚Gazzetta dello Sport‘ finden Gedankenspiele statt, dass der 27-Jährige doch noch einmal beim BVB um ein Jahr verlängert und so den Weg für ein Leihgeschäft ebnet. Inter wäre demzufolge dazu bereit, Akanji mitsamt einer Kaufoption über 20 Millionen Euro auszuleihen.


    Somit könnten die Nerazzurri den Kauf des Innenverteidigers auf den nächsten Sommer verschieben und die Dortmunder hätten ihre Preisvorstellung erfüllt bekommen. Gleichzeitig würde Akanji doch noch bei seinem Wunschklub landen. Um seinen Traum vom Wechsel zu Inter am Leben zu erhalten, schlug der Rechtsfuß Offerten anderer Klubs diesen Sommer aus.


    Quelle

    0

  • lol, der "Gamechanger", weil er jetzt ein Tor geschossen hat. Baut ihm ein Denkmal. ^^

    JBG ist aber nochmal eine andere Kategorie. Sehr spannender Spieler, der auch letzte Saison in seinen wenigen Auftritten einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Ihm traue ich eine Entwicklung wie Sancho zu.

  • Wie Paul und Jamal?


    Erst denken dann schreiben, danke.

    So ein billiges und dummes Niveau haben wir doch wirklich nicht nötig.

    Vielleicht mal die Backen nicht so aufblasen wenn man den Gesamtkontext nicht umfasst und mit 8 Posts nicht irgendwas von "wir" faseln. Danke.

  • JBG ist aber nochmal eine andere Kategorie. Sehr spannender Spieler, der auch letzte Saison in seinen wenigen Auftritten einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Ihm traue ich eine Entwicklung wie Sancho zu.

    Nun, Problem ist, dass er defensiv nicht mithilft... zumindest war das der Kritikpunkt an ihm...

    0