Tigerentenclub Dortmund

  • Bremen war natürlich kein Maßstab, die sind defensiv einfach zu schwach. Bis zum Gipfeltreffen im DFB-Pokal wird es aber interessant zu sehen sein, wie sich die Formkurve beider Teams entwickeln wird.

    0

  • Fakt ist, dass Dortmund mal eben 5:0 in Bremen gewonnen hat!
    Ob Bremen jetzt sooo schwach war, lass ich mal dahin gestellt.
    Definitiv sollten wir auf uns schauen, und zwar auf die aktuelle Saison und uns nicht vom Pep-Transfer blenden lassen! Dortmund hat zwar ordentlich Rückstand, aber dass sie tollen Fussball spielen können und dass Jürgen Klopp seine Mannschaft gefunden hat ist auch Fakt!


    Hoeneß hat die richtigen Worte in der TZ gesagt und ich denk auch, dass die Mannschaft von heute auf morgen denkt!



    Trotzdem finde ich es klasse, wie der BVB in den letzten Jahren auftritt! Das tut nicht nur der Liga gut, sondern auch unserem internationalen Status!

  • dass bvb 5:0 gewonnen hat, ist natürlich fakt.
    fakt ist aber auch , dass bremen indiskutabel gespielt hat.
    dies lässt du mal so dahingestellt bzw bezweifelst du.
    verstehe deine logik nicht.

  • Tja, wie wir DDorf u. H96 Fünf eingeschenkt haben hiess es in den Medien wie schwach doch unsere Gegner waren. Aber wenn die Zecken sowas machen sind 'se geil...;-)
    :D:D:D:D:D

    3

  • ich erinnere mich an vangaal der bei einer ähnlichen nachfrage in der PK nach luca toni, als der pressesprecher den journalisten erklären wollte dass er verletzt oder gar gesperrt sei, (weiß nicht mehr genau, jedenfalls war das lange bekannt), unterbrach und meinte: nichts sagen, das muss der wissen.


    so antwortet man halt in münchen.

  • Naja, H96 hatte zwei Tage vorher EL gespielt und Düsseldorf war genauso "indiskutabel"!
    Es geht nur ums Prinzip, dass man in Bremen erstmal FÜNF Dinger machen muss.


    Und ich bin nicht geblendet vom BVB, sonst wäre ich nicht seit Jahren Mitglied, sondern erkenne nur die positive Leistung an - rein sportlich und neutral!

  • Bremen hat genau so gespielt wie wir es gebraucht haben: offensiv, bemüht selber ein Tor zu machen und ziemlich desinteressiert an allem was mit der Defensive zu tun hat. So spielt ein naiver Aufsteiger!

    0

  • dazu torwartfehler, abgefälschte kullertore usw.


    gut dass wir das nicht waren, sonst wäre es dusel gewesen.


    ich freue mich immer diebisch auf die berichterstattung nach solchen tagen. ich habe die überschrift auf einer online-news seite exakt bei einem gespräch mit einem freund vorhergesagt: "bayern glanzlos, dortmund grandios." ich amüsiere mich täglich mehr über den verzweifelten versuch einiger medien, den überragenden durchmarsch unseres teams schlechtzureden.

  • Das liegt einfach daran, dass ein Durchmarsch mit halben Umsatz und dann noch als Underdog einfach höher gewertet wird.


    Hätte Dortmund den Umsatz von Bayern und auch die gleiche Historie, würde das anders bewertet werden. So ist das nun mal.

    0

  • Man muss es einfach gelassen sehen. Wir optimieren den Output aus unseren eingesetzten Mitteln, und diese sind letztendlich im Vergleich zur Liga überragend. Es wird sehr gut gearbeitet, Punkt aus. Das muss man nicht schlecht reden, genausowenig muss man in "Geiler Pöhler Jungs" Manier am Rad drehen.


    Zurücklehnen (also wir Fans) und genießen (alle zusammen). Das ist die Devise.

    0

  • Das ist doch eigentlich völlig egal.


    Gerade als souveräner Bayern-Fan sollte man damit viel gelassener umgehen können.
    Ich verstehe die ganze Hektik und Nervosität was Dortmund betrifft überhaupt nicht.


    Die haben mit weniger Umsatz und einem Konzept Bayern 2 Saisons nacheinander verdientermassen das Wasser abgegraben und hier bei Bayern ist man aufgewacht. Das ist ein positiver Effekt aus dem Ganzen.


    Gönnen wir Ihnen diese Phase. Sie sind der Underdog und bleiben es auch. Sie haben selbst ja auch gar nicht mehr den Anspruch die Bayern diese Saison in der BL anzugreifen.
    Da kann man doch mal ein mildes Lächeln auspacken.


    Sollten wir gegen Dortmund im Pokal ausscheiden, dann haben sie nach den Regeln zurecht gewonnen. Und das sollte man dann auch zugeben können.

    0

  • so ist es...
    damit hat man dem seit jahren in seiner entwicklung schlafenden riesen endlich mal so an den eiern gezogen, dass er aus dem traum der nationalen konkurrenzlosigkeit aufwachen musste...


    man sollte dem bvb schon fast eher dankbar dafür sein, dass wir die jetzige und auch zukünftige konstellation so vorfinden, wie es der fall ist...


    ich habe ja damals schon auf die fische gehofft, aber gut... sind halt die fische... kenne kaum einen, auf den weniger verlass ist... :D

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Klar. Die landen am Ende der Saison drölfzig Punkte hinter uns und hoffen, dass der Trainer bleibt. Klingt sehr logisch.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Die Niederlagen sind es aus denen man lernt, aus denen man Entwicklung schöpft. Über einen Sieg spricht man ein paar Tage, ein paar Wochen, eine Niederlage tut länger "weh" und lässt einen wachsen.


    Und ich bin ehrlich, auf der einen Seite freue ich mich dass wir wieder oben stehen aber es war schon vor der WP recht langweilig unserer Mannschaft in der Buli zuzuschauen. Es kristalisiert sich immer mehr ein intensives Schauen der Spiele wenn der Gegner auch eine gewisse Aura hat.


    Gegen Fürth schaue ich mir das nächste Spiel an wenn Fürth unter den ersten 10 steht, also nie :D