Tigerentenclub Dortmund

  • Gerade weil man den Saisonausgang kennt, kann man sich auf die BVB Doku freuen.

    Habe jetzt 3 Folgen geschaut und man kann schon erkennen, was da letzte Saison los war.


    Bezeichnend, dass die Doku so richtig in der Winterpause losgeht mit dem dicken Punktepolster. Ein Schelm, wer...^^


    Ich hatte mir auch mehr vom 5:0 versprochen, was leider nicht so prominent in Folge 3 behandelt worden ist, allerdings kann man von Woche zu Woche sehen, wie die BVB Spieler und Verantwortlichen insbesondere Favre der Mut verlässt, da wir immer weiter aufholen.


    Man spürt quasi die fehlende Siegermentalität. Hoffentlich wird das Derby noch etwas ausführlicher behandelt in Folge 4.

    Sympathisch find ich Susi Zorc und es tut weh, Sammer dort zu sehen.

    0

  • .Man sollst sich eben mit blödsinnigen Aussagen zurückhalten - von wegen sitzt Mittwochs mit Tränen in den Augen vor dem Fernseher

    "Die wissen nicht einmal, dass Luft im Ball ist. Die glauben doch, der springt, weil ein Frosch drin ist." (Max Merkel )

  • Vorallem würde ich dann gerne mal wissen warum er wirklich weg wollte aus Dortmund..

    Dembele, Aubameyang, Tuchel.. Irgendwie hatten alle so ihre Probleme mit Aki. Dabei wird er doch immer als der schwarzgelbe Avenger hingestellt..

    0

  • Vorallem würde ich dann gerne mal wissen warum er wirklich weg wollte aus Dortmund..

    Dembele, Aubameyang, Tuchel.. Irgendwie hatten alle so ihre Probleme mit Aki. Dabei wird er doch immer als der schwarzgelbe Avenger hingestellt..


    das schreibt er doch im tweet.

    als sein kumpel dembele ging, wollte er auch weg, obwohl watzke scheinbar versprochen hat, dass dembele auf keinen fall verkauft wird.

    ONE LIFE - ONE CLUB - ONE LOVE - FCBM <3

  • das schreibt er doch im tweet.

    als sein kumpel dembele ging, wollte er auch weg, obwohl watzke scheinbar versprochen hat, dass dembele auf keinen fall verkauft wird.

    Also ich lese da raus dass das mit Dembele nur ein Beispiel war und es besser für Fatzke ist wenn PEA nicht auspackt.

    Aber so oder so, sehr amüsant.

    0

  • Ich bin mir auch sicher, dass Aubadingens Mittwochabends in seinem Loft in London sitzt, darüber nachdenkt wieviel mehr Kohle er aktuell bekommt und todtraurig darüber ist, wie sich der BVB gegen Slavia Prag abmüht.


    Hoffentlich ist er nicht allzu depressiv.

  • Also ich lese da raus dass das mit Dembele nur ein Beispiel war und es besser für Fatzke ist wenn PEA nicht auspackt.

    Aber so oder so, sehr amüsant.


    ok stimmt, da hab ich es wahrscheinlich falsch interpretiert.

    trotzdem extrem unterhaltsam:D würde jetzt dann doch genauer wissen, was da damals vor sich ging und wieso auba wirklich weg ging. von mir aus dürfen die ruhig ne öffentliche schlammschlacht anfangen.:saint:

    ONE LIFE - ONE CLUB - ONE LOVE - FCBM <3

  • wir brauchen nichts sagen

    Bei uns gibt es auch clowns im Management bzw Vorstand

    Wenn bei uns einer sowas von sich gibt verfällt die deutsche Fußballwelt inklusive der Medienlandschaft aber in Hysterie, beim Dummschwätzer aus Dortmund interessiert es keinen weil es ja vom authentischen Aki kommt

  • Wenn bei uns einer sowas von sich gibt verfällt die deutsche Fußballwelt inklusive der Medienlandschaft aber in Hysterie, beim Dummschwätzer aus Dortmund interessiert es keinen weil es ja vom authentischen Aki kommt

    Ist schon immer so und zeigt doch nur, daß die „regionale Erscheinung“ in der Wahrnehmung immer noch meilenweit hinter uns rangiert.

    Also alles ok.

    #KovacOUT

  • Endlich mal einer der sich gegen den wehrt. Medial wird das dann wieder als mieser Konter abgetan so wie damals als Hopfner Watzke der Lüge überführte. Wieso Watzke den Spruch losgelassen hat kann man nur ahnen bei der aktuellen Lage seines Vereins. Sammer hatte damals schon recht mit seinem Hinweis auf die niederen Instinkte die er bedient. Umso bitterer zu sehen dass er den BVB mit ihm aktuell berät.