Tigerentenclub Dortmund

  • Sorry, aber der bekloppte geht gar nicht. Sollte er mal beim FCB installiert werden, war's das für mich nach zig Jahren mit FCB.

    Ja mei, für einen weniger kommen zig neue. Letztlich ist ein deutscher Trainer, der mit einem anderen Club bereits die CL gewonnen hat, der Idealtypus. Und letztlich war es früher eben eine Rivalität auf Augenhöhe, da ist klar, dass es Reibereien gibt.

  • Ja mei, für einen weniger kommen zig neue. Letztlich ist ein deutscher Trainer, der mit einem anderen Club bereits die CL gewonnen hat, der Idealtypus. Und letztlich war es früher eben eine Rivalität auf Augenhöhe, da ist klar, dass es Reibereien gibt.

    Das war meistens nicht auf Augenhöhe, sondern unter der Gürtellinie. Was der nicht alles von dem "roten Imperium des Bösen aus dem Süden der Republik" erzählt hat, war schon pharmakologisch fast auf dem daumschen Niveau.

  • Das war meistens nicht auf Augenhöhe, sondern unter der Gürtellinie. Was der nicht alles von dem "roten Imperium des Bösen aus dem Süden der Republik" erzählt hat, war schon pharmakologisch fast auf dem daumschen Niveau.

    Na eben, und was hat es genutzt? Nichts - und wenn du dir diese unsägliche Buchvorstellung mit dem ganzen Zirkus ansiehst, dann weißt du auch, auf wessen Mist das gewachsen ist.

    Und auch bei diesem Verein gilt der Grundsatz: Wes Brot ich ess, des Lied ich sing!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Na eben, und was hat es genutzt? Nichts - und wenn du dir diese unsägliche Buchvorstellung mit dem ganzen Zirkus ansiehst, dann weißt du auch, auf wessen Mist das gewachsen ist.

    Und auch bei diesem Verein gilt der Grundsatz: Wes Brot ich ess, des Lied ich sing!

    hajofatzke und der bekloppte sind ein eingespieltes Team und hassen den FCB mehr als wahrscheinlich Schalke. Ich habe klopp mal als Moderator im TV während WM als lustig gefunden und gemocht, aber in der schwatzgelben Zeit hat er sich zum echten A....loch entwickelt. Ich habe 3 Jahre in DO gelebt und das live mitbekommen.

  • In welcher Kategorie läuft der Groschenroman denn überhaupt? Märchen und Kinderbuch?


    BVB-Boss »Aki« Watzke spricht Klartext
    Kaum jemand kennt den Bundesliga-Spitzenclub Borussia Dortmund besser als »Aki« Watzke, der ihn seit 2005 lenkt. »Echte Liebe« erzählt, wie es gelang, in einer immer zynischeren Geld- und Glamourbranche eine Stadt und eine ganze Region aufs Engste mit dem bodenständig gebliebenen BVB-Fußball zu verbinden. Der BVB-Boss berichtet außerdem von seiner tiefen Freundschaft mit Jürgen Klopp, dem Gewinn des Doubles, der Niederlage im Champions-League-Endspiel gegen die Bayern, der Rivalität zu Uli Hoeneß sowie dem niederschmetternden Attentat auf den BVB-Bus, als er kurz vor seinem Rücktritt stand, vom entfesselten Kommerz, der das Herz des Fußballs zu verraten droht, und davon, wie man ihn für den »normalen« Fan retten kann.


    Zu geil, was eine gequirlte Schice und das vom Geschäftsführer des einzig börsennotierten Fußball"vereins" der Liga
    :thumbsup:

  • In welcher Kategorie läuft der Groschenroman denn überhaupt? Märchen und Kinderbuch?


    BVB-Boss »Aki« Watzke spricht Klartext
    Kaum jemand kennt den Bundesliga-Spitzenclub Borussia Dortmund besser als »Aki« Watzke, der ihn seit 2005 lenkt. »Echte Liebe« erzählt, wie es gelang, in einer immer zynischeren Geld- und Glamourbranche eine Stadt und eine ganze Region aufs Engste mit dem bodenständig gebliebenen BVB-Fußball zu verbinden. Der BVB-Boss berichtet außerdem von seiner tiefen Freundschaft mit Jürgen Klopp, dem Gewinn des Doubles, der Niederlage im Champions-League-Endspiel gegen die Bayern, der Rivalität zu Uli Hoeneß sowie dem niederschmetternden Attentat auf den BVB-Bus, als er kurz vor seinem Rücktritt stand, vom entfesselten Kommerz, der das Herz des Fußballs zu verraten droht, und davon, wie man ihn für den »normalen« Fan retten kann.


    Zu geil was eine gequirlte Schice
    :thumbsup:

    Jede Diskussion über diesen Verein sollte man mit Fotos anfangen, die man sich unter "4 Februar 2017 bvb" ansehen kann. Ich habe mit langjährigen bvb Fans gesprochen, die das Spiel und die Schlacht am Stadion live erlebt haben und keine Worte dafür finden.


    Wenn man weiß, dass UEFA dieses Jahr dem bvb einen "Preis für Kampf gegen Rassismus" verpasst hat, muss es sich bei dieser Produktion um ein "Comedy und Satire" Werk handeln.

  • Es geht ja nur um den Kampf, das der da längst verloren ist weiß die UEFA wahrscheinlich gar nicht. Die leben doch auch alle in einem Paralleluniversum.

    Aber Realsatire ist das allemal, da hast Du Recht.

  • Es geht ja nur um den Kampf, das der da längst verloren ist weiß die UEFA wahrscheinlich gar nicht. Die leben doch auch alle in einem Paralleluniversum.

    Aber Realsatire ist das allemal, da hast Du Recht.

    Das Buch zählt theoretisch natürlich zu schwatzgelben Souvenirs, die in keinem wahrliebenden bvbfanhaushalt fehlen dürfen. Ein Stück der "wahren Liebe" bzw. von "Ware-Liebe" sozusagen.


    Wenn beim nächsten Spiel die Pflastersteine nicht ausreichend vorhanden werden sollten, können diese Bücher eingesetzt werden.

  • Zu geil, was eine gequirlte Schice und das vom Geschäftsführer des einzig börsennotierten Fußball"vereins" der Liga

    Hatten die nicht auch immer das mit Abstand teuerste Merchandising und die höchsten Bierpreise der Liga in ihrem Wellblechtempel? Wohlgemerkt in einer der wirtschaftlich schwächsten Regionen?


    Da freut sich der gemeine Fan, dass es den Aki gibt, der das zynische Geschäft nicht mitmacht und den Fussball für den normalen Fan rettet... ^^

    0

  • In welcher Kategorie läuft der Groschenroman denn überhaupt? Märchen und Kinderbuch?


    BVB-Boss »Aki« Watzke spricht Klartext
    Kaum jemand kennt den Bundesliga-Spitzenclub Borussia Dortmund besser als »Aki« Watzke, der ihn seit 2005 lenkt. »Echte Liebe« erzählt, wie es gelang, in einer immer zynischeren Geld- und Glamourbranche eine Stadt und eine ganze Region aufs Engste mit dem bodenständig gebliebenen BVB-Fußball zu verbinden. Der BVB-Boss berichtet außerdem von seiner tiefen Freundschaft mit Jürgen Klopp, dem Gewinn des Doubles, der Niederlage im Champions-League-Endspiel gegen die Bayern, der Rivalität zu Uli Hoeneß sowie dem niederschmetternden Attentat auf den BVB-Bus, als er kurz vor seinem Rücktritt stand, vom entfesselten Kommerz, der das Herz des Fußballs zu verraten droht, und davon, wie man ihn für den »normalen« Fan retten kann.


    Zu geil, was eine gequirlte Schice und das vom Geschäftsführer des einzig börsennotierten Fußball"vereins" der Liga
    :thumbsup:

    Ich hörte die Geige sanft klingen im Hintergrund. Das ist so romantisch.

    0

  • Ja, ich kann mir lebhaft vorstellen, wie Aki abends bei Kerzenlicht in seinem bescheidenen Kämmerlein saß und sich oftmals selbst zusammenreißen musste, um mit seinem starken, von Herzen rührendem Tränenfluss nicht die Tinte des handgeschriebenen Manuskripts zu verwischen. Anschließend hat er dann immer noch bei Wind und Wetter einen Spaziergang durch das dämmernde Dortmund zu einer kleinen Kapelle gemacht, wo er noch eine Kerze für den Weltfrieden entzündet hat. :saint:

    You can blow out a candle. But you can't blow out a fire.

  • In welcher Kategorie läuft der Groschenroman denn überhaupt? Märchen und Kinderbuch?


    BVB-Boss »Aki« Watzke spricht Klartext
    Kaum jemand kennt den Bundesliga-Spitzenclub Borussia Dortmund besser als »Aki« Watzke, der ihn seit 2005 lenkt. »Echte Liebe« erzählt, wie es gelang, in einer immer zynischeren Geld- und Glamourbranche eine Stadt und eine ganze Region aufs Engste mit dem bodenständig gebliebenen BVB-Fußball zu verbinden. Der BVB-Boss berichtet außerdem von seiner tiefen Freundschaft mit Jürgen Klopp, dem Gewinn des Doubles, der Niederlage im Champions-League-Endspiel gegen die Bayern, der Rivalität zu Uli Hoeneß sowie dem niederschmetternden Attentat auf den BVB-Bus, als er kurz vor seinem Rücktritt stand, vom entfesselten Kommerz, der das Herz des Fußballs zu verraten droht, und davon, wie man ihn für den »normalen« Fan retten kann.


    Zu geil, was eine gequirlte Schice und das vom Geschäftsführer des einzig börsennotierten Fußball"vereins" der Liga
    :thumbsup:

    Zitat: "bodenständig gebliebener Fußball des BVB"!

    In der Sky-Doku mit den Zecken erzählt der Lügenbaron doch genau das Gegenteil. Da hat er klar und deutlich zugegeben, das nach dem Ricken-CL-Triumph alles weitere finanzieller Harakiri war, um trotz großem Titel oben mithalten zu können. Bodenständig war da wohl nur Dickel, der ständig auf dem Boden vor der Trinkhalle gestanden hat...


    :thumbsup:

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.