Tigerentenclub Dortmund

  • Sancho, Haaland, der bald wieder weg ist, wie auch Real-Leihgabe Hakimi, sind die einzigen aus deren gesamten Kader, die hier in der ersten Elf stehen würden, und Haaland nur wegen Lewandowskis Verletzung. Ansonsten durchweg biederer Durchschnitt für teures Geld. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie mit dieser Methode zu uns aufschließen.

  • Sancho, Haaland, der bald wieder weg ist, wie auch Real-Leihgabe Hakimi, sind die einzigen aus deren gesamten Kader, die hier in der ersten Elf stehen würden, und Haaland nur wegen Lewandowskis Verletzung. Ansonsten durchweg biederer Durchschnitt für teures Geld. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie mit dieser Methode zu uns aufschließen.

    Ich auch nicht. Und langfristig gesehen mal gar nicht.

  • Nun ja, mal sehen was bei rum kommt. Wenn sie am Ende irgendeinen beliebigen Titel holen war alles gut. Wenn nicht, dann eher nicht. Reina finde ich übrigens noch gut, den haben sie aus dem Hut gezaubert. Ansonsten hat Dortmund für diese Saison eine Transferbilanz von summa summarum - 30 Mio. €, also doch recht überschaubar, trotz der Flops. Man darf ja nicht vergessen, dass so Leute wie Diallo mal noch schnell 30 Mio. € eingebracht haben.


    Mit Haaland und Sancho sollten ihnen demnächst auch wieder wichtige Achsen wegbrechen. Habe heute gelesen, dass Real schon früher einen Angriff plant, als die Ausstiegsklausel greifen würde.

    Wenn du schon Diallo einwirfst, wieso verschweigst du, dass man ihn erst im Vorjahr für fast die identische Summe gekauft hat? Spricht dann doch eher für einen Fehler.


    Btw, können wir mal aufhören die Transferbilanz dieses Vereins so schön zu reden und diese im Grunde über die unsere zu stellen? Oder welchen Grund soll das ganze hier haben?

    0

  • Wenn du schon Diallo einwirfst, wieso verschweigst du, dass man ihn erst im Vorjahr für fast die identische Summe gekauft hat? Spricht dann doch eher für einen Fehler.


    Btw, können wir mal aufhören die Transferbilanz dieses Vereins so schön zu reden und diese im Grunde über die unsere zu stellen? Oder welchen Grund soll das ganze hier haben?

    1. Weil der Kauf von Diallo im Vorjahr für die Transferbilanz 2019/2020 keine Rolle spielt. Wenn dann müssten wir in die Bilanz von 2018/2019 schauen, dort hat Dortmund ein Plus von ca. 30 Mio. € zu Buche stehen, aber das führt jetzt wirklich zu weit.


    2. Wir können gern damit aufhören. Mir ging es ohnehin auch viel mehr um die Spieler, die jetzt dort spielen, als um Bilanzen.

  • Die haben soooo einen Superjob gemacht, dass man im Winter nochmal so richtig Geld ausgeben musste.

    Fatzke, Alki Dickel und Susi Zorc sind einfach die allerbesten

    Immerhin haben sie jetzt im Gegensatz zu uns ihre Lücken geschlossen.

    Du magst zwar recht haben, aber meine Meinung gefällt mir trotzdem besser :S

  • Und weil du schreibst "Nadel im Heuhaufen". Dortmund hat meiner Meinung nach schon ein sehr gut funktionierendes Scoutingsystem. Lewandowski,Aubameyang, Dembele, Sancho und jetzt Haaland sind von ihren fußballerischen Grundfähigkeiten schon Ausnahmeerscheinungen. Das ist dann irgendwo auch nicht nur Zufall.

    Zu Dortmunds Super Spitze Scoutingsystem gehören neben internationalen Granden wie Yarmolenko oder Akanji viele der deutschen "Jung-Stars" wie Dahoud, Schulz, Wolf, Philipp oder Toljan und auch so Supertalente wie Emre Mor, Mikel Merino, Sergio Gomez oder Mateo Morey.


    Sie haben für einen Argentinier namens Leonardo Balerdi letztes Jahr 16 Mio. ausgegeben - der hat noch keine 20 Minuten für die aufm Feld gestanden. Kennt niemand und interessiert auch keine Sau, wenn das tolle Scoutingsystem am positiven Pol dafür einen Treffer ausspuckt. Das ist Trial and Error.



    Für die Haalands, Dembeles und Sanchos dieser Welt braucht man denen auch nicht auf die Schulter zu klopfen, so als ob sie die einzigen waren die deren Klasse "erscoutet" haben. Diese Weltklassetalente kennt und will jeder Verein. An Haaland war halb Europa dran und um einen Dembele und Sancho haben wir uns auch bemüht.


    Wir bekommen solche Spieler aber nicht - nicht weil wir kein so gutes Scouting hätten oder die Spieler nicht aufm Schirm haben - sondern weil Dortmund im Vergleich zu uns und fast allen Teams einen Vorteil hat.


    Sie bieten ohne Titeldruck Spielzeit und leisten keine Gegenwehr bei Weiterverkäufen (geben jetzt sogar wieder Klauseln raus).


    Gegen so ein Geschäftsmodell haben Vereine wie wir, bei denen Talente nicht zum Geschäftszweck aufgestellt werden sondern wenn sie ein Leistungsplus bieten, und wo man Spieler behalten wird, die man halten will, keine Chance.


    Das hat aber in keinster Weise mit in irgendeiner Art rückständigem Scouting was zu tun.

    Jeder vernünftige Scouting der Welt kennt Dortmunds Talentetransfers!

    0

  • Ich habe nicht behauptet, dass irgendjemand ein rückständiges Scoutingsystem hätte. Nur, dass Dortmunds Scoutingsystem gut funktioniert und in den letzten Jahren immer wieder auch die Einnahmen generiert hat, um die von dir sogenannte "Trial- und Errortaktik" zu finanzieren. Sonst wäre Dortmund längst kaputt und nicht Dauergast in der CL oder mitunter HIN UND WIEDER Konkurrent für uns.


    Und zum Dritten mal: ich habe nirgends geschrieben, dass WIR irgendeinen Transfer der Dortmunder hätten tätigen sollen, sondern nur, dass Dortmund in sich da, gemäß seinen DEUTLICH BEGRENZTEREN Möglichkeiten vieles richtig macht.


    Und ich möchte auch keinen Vergleich zu unserer Transferperiode 2019/2020 anstellen, ich denke jeder hier weiß, dass das was da abging nicht der Anspruch des FC Bayern sein kann.


    Und natürlich standen viele Talente, die letztendlich in Dortmund landeten, auf der Liste mehrerer Vereine. Aber wie du schon feststelltest: Sie gingen eben nach Dortmund. Nicht nach Amsterdam, nicht nach Lissabon oder sonstwohin, sondern zu Dortmund. Und auch das ist, über viele Ebenen, gutes Scouting. Denn es reicht nicht die guten nur zu beobachten und zu sagen "der ist aber gut".

    Zudem muss ich sagen: Dembele war ein Talent, aber niemand wusste zur Zeit seines Wechsels ob er Leistung bringt, auch Aubamejang war erstmal nur einer von vielen Stürmern auf dem Markt von St. Etienne.

    Und viele dieser Spieler werden eben bei Dortmund mehr, als sie woanders werden würden. Sieht man ja bei Dembele, Kagawa, Sahin, Götze etc.


    Und wegen des Scoutings mal doch noch ein Direktvergleich: wir holen Odriozola von Real, Dortmund holt Hakimi. Man kann den Unterschied förmlich greifen...

  • Und zu deinem Balerdi- Beispiel: wir holen Coutinho 1 Jahr begrenzt für wie viel Geld? Und der muss auch noch spielen, weil sonst keiner da ist. Ich verstehe nicht welchen Unterschied du mir da aufzeigen willst.

  • I


    Und wegen des Scoutings mal doch noch ein Direktvergleich: wir holen Odriozola von Real, Dortmund holt Hakimi. Man kann den Unterschied förmlich greifen...

    Der eine ist ein von Real verliehenes Backup von Carvajal und der andere ist ein von Real verliehenes Backup von Carvajal.

    Der Unterschied ist, dass der eine früher verliehen wurde als der andere.

    Und der zweite Unterschied ist, dass der Erste zu einem Zeitpunkt verliehen wurde, als ein Trainer einen Kimmich auf RV und einen Pavard als Backup sah und deshalb beim FCB absolut NULL Bedarf bestand, während andere eigentlich dringend Bedarf hatten - auch wegen der Verletzungsanfälligkeit eines gewissen Herrn Piszceck.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Der eine ist ein von Real verliehenes Backup von Carvajal und der andere ist ein von Real verliehenes Backup von Carvajal.

    Der Unterschied ist, dass der eine früher verliehen wurde als der andere.

    Und der zweite Unterschied ist, dass der Erste zu einem Zeitpunkt verliehen wurde, als ein Trainer einen Kimmich auf RV und einen Pavard als Backup sah und deshalb beim FCB absolut NULL Bedarf bestand, während andere eigentlich dringend Bedarf hatten - auch wegen der Verletzungsanfälligkeit eines gewissen Herrn Piszceck.

    Warum holen wir ihn dann? Rhetorische Frage. Aus der Not heraus natürlich. Weil wir im Sommer geschlafen haben. Kann passieren.


    Ich finde aber, dass viele hier im Forum mittlerweile genauso denken wie einige Leute in der Vereinsführung: Die anderen sind ja noch schlechter, bei denen wird's ja auch nix. Find ich nicht gut, wenn man vorwärts weiterdenkt.

  • TripleJupp


    Und ich habe keine Ahnung warum du jetzt völlig abschweifst oder gar das Thema Coutinho rauskramst. Worüber willst du diskutieren? Hier ging es eben noch um Dortmunds Scouting.

    Du nanntest ein konkretes Einzelbeispiel, welches für mich nicht repräsentativ ist, bzw. nicht meiner Meinung entspricht. Spieler wie Balerdi werden mit Sicherheit nicht in irgendeiner Gewissheit verpflichtet, dass sie sofort Stammspieler werden. Und da fand ich den Vergleich zu Coutinho, der ein absoluter Panikkauf war und der unbedingt einschlagen MUSS(TE) einen heftigen Kontrast.

  • Also das Scouting bei den Zecken ist keinen Deut besser als woanders. Die meisten Spieler die sie holen, haben andere Vereine auch auf dem Schirm. z.B. Dummbele oder jetzt Haaland.


    Sie mögen eine Vorteil haben die Spieler zu überzeugen zu ihnen zu kommen, in dem sie sich wie jetzt im Fall Haaland ganz tief bücken und Vögeln wie Railoa auch noch die Vaseline reichen, das hat aber primär nichts mit deren Scouting zu tun.


    Da muss man sich nur mal anschauen, wen sie da in ihrer ach so geilen Jugend scouten. Da schafft es fast keiner als Stamm in die 1te Elf, ich wüsste nicht mal wer der Letzte da war, der das geschafft hat.

  • Du nanntest ein konkretes Einzelbeispiel, welches für mich nicht repräsentativ ist, bzw. nicht meiner Meinung entspricht. Spieler wie Balerdi werden mit Sicherheit nicht in irgendeiner Gewissheit verpflichtet, dass sie sofort Stammspieler werden. Und da fand ich den Vergleich zu Coutinho, der ein absoluter Panikkauf war und der unbedingt einschlagen MUSS(TE) einen heftigen Kontrast.

    Ich nannte geschätzt 15 "Einzel"-Beispiele.


    Ansonsten war es das jetzt an dieser Stelle für mich hier. Alles weitere führt zu nichts, das ist nur noch abschweifender Whataboutism. Zu Dortmunds Scouting habe ich alles gesagt, was ich sagen wollte.

    0

  • Der Punkt ist doch, dass es euch allen hier besser gehen würde, wenn Dortmunds Transferarbeit genauso beschissen wäre, wie die die wir in dieser Saison unter Brazzo abgeliefert haben.


    Dass wir uns darauf verlassen, ist symptomatisch. Zurecht wird hier geschossen, wenn jemand wie ich den Eindruck vermittelt, dass Dortmund irgendwas richtig macht und uns kurzfristig näher kommen könnte. Falls die Sorge besteht, kommt das nicht von ungefähr. Wir haben uns die letzten 4 Jahre viel zerschossen und es wäre mal wieder an der Zeit den Arsch hoch zu kriegen und unbequeme Entscheidungen nach einem klaren Konzept zu treffen. Und genau das hat Dortmund uns gerade voraus. Sie handeln wie ein Ausbildungsverein. Und das ziehen sie durch.

  • Ich nannte geschätzt 15 "Einzel"-Beispiele.


    Ansonsten war es das jetzt an dieser Stelle für mich hier. Alles weitere führt zu nichts, das ist nur noch abschweifender Whataboutism. Zu Dortmunds Scouting habe ich alles gesagt, was ich sagen wollte.

    Ok. Kein Problem. Danke trotzdem für deine Meinung.