Tigerentenclub Dortmund

  • Glückwunsch nachträglich nochmal zur Transferweltmeisterschaft.


    Die Brandts, Hummels, Schulz, Cans und Haalands dieser Welt haben mit ihrer Erfahrung und Qualität dazu beigetragen....


    ........dass man diese Saison einfach 7 Punkte weniger geholt hat :|

    Das Geheule über den ein oder anderen Transfer wird es wohl wie jedes Jahr geben, aber im Endeffekt bekommen die Spieler wie Sancho, Haaland oder Demebele nur, weil die ein Sprungbrett sind und man sich im erstbesten Moment zu einem Toppverein verp*ssen kann. Und die anderen Spieler, die die holen, würden bei uns wohl häufig die Rolle spielen, die Odriozola diese Saison bei uns hatte. Oder im besten Falle Perisic. Ergänzungsspieler. Bei denen sind es dann Leistungsträger.


    Muss man sich halt einfach vor Augen halten. Vor deren Transfers müssen wir uns wahrlich nicht verstecken.

  • War doch auch schon spätestens gegen Mainz so eine komische Nicht-Leistung.


    Irgendwie kann man da noch nicht einmal ein "war stets bemüht" vergeben, denn selbst das waren die BVBler ja zeitweise nicht.


    Also wenn die Liga da wieder über die Bayern rumjammern will, sorry, aber die ganzen Möchtegern-Meister der letzten Herbstzeiten (und auch die Medien, die immer wieder dann diese ganzen Möchtegern-Meister hochschreiben) haben es doch alle selber jeweils in der Hand gehabt, uns vielleicht einen Kampf zu liefern (und selbst dazu kam es ja nichtmal diese Saison).

    0

  • Für Dortmund gilt im Prinzip das gleiche wie für uns. In dieser Liga ist man die eigene Benchmark und darf nicht auf andere Teams schauen. Wenn überhaupt, dann kann man sich mit internationalen Vereinen vergleichen, die ungefähr gleiche Voraussetzungen haben.


    Wenn man allerdings im Sommer so viel investiert wie Dortmund und im Winter nochmal mit Can und Haaland nachlegt und dann am Ende trotzdem 7 Punkte weniger als in der Vorsaison holt - bei der man sich im Sommer eigentlich einig war, dass mehr drin war - dann ist das von den Zecken eine ziemlich miserable Saison gewesen. Das frühe Ausscheiden in den Pokalwettbewerben kommt noch obendrauf.


    Die können gerne die gleiche Transferpolitik so weiterfahren. Mit Ausnahme von Sancho, dessen Entwicklung nicht zwingend so zu erwarten war, bin ich nicht in einen einzigen Spieler in diesem Kader interessiert.

  • Wie peinlich war das denn bitte?! Und eine unanständige Wettbewerbsverzerrung obendrein. Charakterlich unterste Schublade, sich so lustlos zuhause abschlachten zu lassen, wenn es für Hoffenheim und Wolfsburg noch um die direkte Europa-League-Quali ging. Und wohlgemerkt, Dortmund hat weder ein Pokalfinale noch ein CL-Turnier vor der Brust, für das man sich eventuell schonen müsste.


    Nun ja, immerhin wurden diesmal keine Fadenkreuz-Plakate gezeigt oder unflätige Beleidigungen skandiert wie sonst üblich in Dortmund, wenn Hoffenheim zu Gast ist. Es hätte also doch noch peinlicher für den BVB sein können... :thumbsup:

  • #echteliebe.. glaubt doch eh keiner mehr.. Marketing at its best oder besser worst.. aber bei everybodies darling ist es ja eh egal.. sind halt die netten Verlierer von nebenan, die sich gegen die bösen Bayern stemmen und das gefühlt ja ohne Geld, nur mit cleveren Transfers und der Entwicklung von hochtalentierten Jugendspielern.. es ist der totale Schei**:cursing:

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • Glückwunsch nachträglich nochmal zur Transferweltmeisterschaft.


    Die Brandts, Hummels, Schulz, Cans und Haalands dieser Welt haben mit ihrer Erfahrung und Qualität dazu beigetragen....


    ........dass man diese Saison einfach 7 Punkte weniger geholt hat :|

    Ich bin sicher, dass auch dieses Jahr im Transferthread wieder das große Heulen und Zähneklappern ausbrechen wird, weil Dortmund sich ach so bravourös und auch noch frühzeitig verstärkt hat.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich bin sicher, dass auch dieses Jahr im Transferthread wieder das große Heulen und Zähneklappern ausbrechen wird, weil Dortmund sich ach so bravourös und auch noch frühzeitig verstärkt hat.

    Bis auf Pavard und den Hummels-Verkauf war unser Transfersommer auch alles andere als geil.


    Auf Dortmund musste man trotzdem nicht neidisch schauen. Sind für mich 2 paar Schuhe.

  • Für Dortmund gilt im Prinzip das gleiche wie für uns. In dieser Liga ist man die eigene Benchmark und darf nicht auf andere Teams schauen. Wenn überhaupt, dann kann man sich mit internationalen Vereinen vergleichen, die ungefähr gleiche Voraussetzungen haben.


    Wenn man allerdings im Sommer so viel investiert wie Dortmund und im Winter nochmal mit Can und Haaland nachlegt und dann am Ende trotzdem 7 Punkte weniger als in der Vorsaison holt - bei der man sich im Sommer eigentlich einig war, dass mehr drin war - dann ist das von den Zecken eine ziemlich miserable Saison gewesen. Das frühe Ausscheiden in den Pokalwettbewerben kommt noch obendrauf.


    Die können gerne die gleiche Transferpolitik so weiterfahren. Mit Ausnahme von Sancho, dessen Entwicklung nicht zwingend so zu erwarten war, bin ich nicht in einen einzigen Spieler in diesem Kader interessiert.

    ooch naja, den ein oder anderen Backup für uns hätten sie schon.

    Besser als Zirkzee ist Haaland dann doch.

    Als LV Backup wäre Guerrero auch noch denkbar.

    Aber du hast recht, das war‘s dann ziemlich.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich bin sicher, dass auch dieses Jahr im Transferthread wieder das große Heulen und Zähneklappern ausbrechen wird, weil Dortmund sich ach so bravourös und auch noch frühzeitig verstärkt hat.

    Was sagte doch gleich KHR vor Saisonbeginn im Interview zu den Transfers des BVB - "von den Spielern ist keiner interessant für den FCB gewesen."

    Und - hatte doch recht oder etwa nicht.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Qualitativ sollte der Zeckenkader uns über die Saison schon herrausfordern können, das Problem ist ihre Zecken-Mentalität. Seit 2012 von DFL und FCB beschissen worden, der Rekordmeister der Herzen!


    "An Tagen wie diiiiiieeesen...!" 😂 😂 😂

  • Der BvB hatte in dieser Saison DIE große Chance euch als Meister abzulösen. Unter Kovac habt ihr (für eure Verhältnisse) jede Menge Punkte liegen lassen. Die haben sich eine Mannschaft zusammengestellt, die einfach nicht die Mentalität hat, um das dann auch duchzuziehen. Die werden auch in der nächsten Saison keine Chance haben. Dazu kommt mit Favre noch ein Trainer, der einem Außenstehenden das Gefühl vermittelt, dass er nur nicht verlieren will. Bayern geht auf den Platz, um zu gewinnen, seit Flick da ist.


    Selbst wenn die in der nächsten Saison 10 Punkte Vorsprung 3 Spieltage vor Schluß haben sollten, würden die das noch vergeigen- irgendwie.

    0

  • Auch wenn viele diesen Spieltag für den FCB und den BVB als unwichtig abstempeln, zeigt er, welch unterschiedliche Mentalitäten in den Mannschaften vorherrschen. Das wird meiner Meinung nach leider viel zu kurz kommen in der deutschen Sportpresse

  • Was sagte doch gleich KHR vor Saisonbeginn im Interview zu den Transfers des BVB - "von den Spielern ist keiner interessant für den FCB gewesen."

    Und - hatte doch recht oder etwa nicht.

    Genau meine Meinung.

    Allerdings war die nicht gerade mehrheitsfähig hier im Forum.

    Da war der Tenor, dass es mit dieser Transferpolitik schwer wird, den Dortmundern mit ihrer brillanten Politik Paroli zu bieten.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind