Tigerentenclub Dortmund

  • Wieso genau wird eigentlich vermutet, dass er älter ist? Er ist doch körperlich anscheinend gar nicht so überlegen?

    Und weil Verein und Eltern jegliche Altersüberprüfung ablehnen, die deutsche Botschaft(Generalkonsulat?) in seinem Heimatland angeblich eine Geburtsurkunde ausgestellt hat, selbige aber sagt sie wäre gar nicht berechtigt so was zu tun und und und...........

    Das gibt natürlich Tinte auf die Füller der Zweifler und Kritiker.

  • Es ist nunmal einfach Fakt das man in vielen dieser Länder Identitätspapiere quasi beliebigen Inhalts vergleichsweise leicht beschaffen kann und weil eine genauere Prüfung dann auch schon wieder Rassismus wäre, wirds halt einfach so durchgewunken. Merkt (und interessiert) in den allermeisten Fällen niemand, aber in den Ausnahmefällen wie Jatta/Daffeh oder eben hier bei Moukoko fällt es halt dann doch auf

    Ich finde, das ist ein ganz ganz schmaler Grat und da sind die Auslegungen heute eben nicht mehr so großzügig wie sie vor 20 Jahren noch waren. Wenn es Anhaltspunkte gibt, muss denen auf den Grund gegangen werden. Schwarz, rot oder gelb. Wie plausibel die sind, weiß ich nicht. Bei Jatta/Daffeh scheint es weitaus deutlichere Hinweise zu geben, da sich mittlerweile die Staatsanwaltschaft damit befasst.


    Bei Moukoko gibts ne deutsche Geburtsurkunde und die hat wahrscheinlich eine ähnliche Beweiskraft wie ein Eintrag im Grundbuch. Egal, ob du dir sicher bist, legal Grund und Boden gekauft und ein Haus drauf gebaut zu haben. Steht das nicht im Grundbuch (Vormerkungen und solche Geschichten lassen wir mal weg) und XY dafür schon, wird erstmal vermutet, dass XY im Recht ist.


    Am Ende steht auch: Er selber wird dafür nix können, bekommt aber die Häme ab. Wenn man entsprechende Facebook-Beiträge und die Kommentare drunter liest, wird’s einem schlecht. Und da muss ich jarlaxle2002 widersprechen (auch wenn ich dir das im Himmel nicht unterstellen mag!): das würde bei einem Weißbrot in der Form nicht passieren. Da bin ich sicher.

  • Und wenn man jetzt mal ein paar Jahre zurückgeht, gab es diese Diskussionen - natürlich von ganz anderer Seite - bei einem gewissen Sanches.

    Der ist doch niemals 18, da ist doch gemauschelt worden, wer da wohl die Papiere ausgestellt hat, etc.


    Und das Alter ist ja auch nicht das Problem! Das Problem ist, dass der arme Kerl schon wieder zum europäischen, ach was Weltüberflieger hochstilisiert wird von seinem tollen Arbeiterverein aus der Hauptstadt.

    Sie könnn es einfach nicht lassen - die U19 ist einfach zu klein für ihn!!!!!!!!"

    Ja Herrgott, ist doch wunderbar, Klapp halten und machen lassen.

    Stattdessen wird der seit der U12 gepimpt, was der für ein toller Kerl ist.

    Der türkische Messi, Ibra 2.0 etc - damit tust du doch einem Jugendlichen - und das sind die alle noch - keinen gefallen.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Also wenn der Junge 25 ist und niemand würde es merken, dann muss man dennoch anerkennen, dass es wenige 25- jährige gibt, die auch in diversen U- Mannschaften so viele Tore schießen und so herausstechen. Denn der Effekt des körperlichen Vorteils mag sicher in den sehr jungen U- Teams stärker sein, wird aber wohl nach oben hin abnehmen. Und letztlich wäre er dann eben mit 30 Jahren schon fast 40. Wenn er dann immer noch performt wie ein 30- Jähriger, na dann Hut ab. ^^

  • Glaube mit 25 kann er Rente beantragen, so wie der jetzt aussieht


    Sorry Bild link, aber das Foto:D junge Junge


    https://m.bild.de/bild-plus/sp…herblock--home.4.73978258

    Das machst du an dem Bild fest? Dann hätte Neuer 2015 noch in die 10. Klasse gehen müssen. Kimmich mitsamt Movember-Bärtchen ist dann gerade so der Schultüte entwachsen. Mein eigener Bartwuchs ist auch eher wie der von Hummels und ich hab zwei Wochen vor meinem 30. Geburtstag sogar nochmal meinen Perso bei ner Flasche Wein im Aldi zeigen müssen. Vielleicht ist der Buffon auch gar nicht 42, sondern ist erst 32. Ist er eben mit 18 schon Weltmeister geworden, nachdem er mit 7 bei Parma debütierte. Was ich damit sagen will: Das allein aufs Äußere zu beziehen, ist einfach nicht richtig.

  • Die Medien eskalieren ja jetzt schon, nachdem Reyna bei seinem Debüt für die USA traf.


    Aber Sky kriegt das bestimmt hin. Erwarte auch mindestens einen "Brennpunkt" als Sondersendung ...;)

    Danke Jungs, für ein unbeschreibliches Fußballjahr!

  • Nach dem sich alle Welt das Maul zerreißt, würde ich es dem Jungen von Herzen gönnen, dass er richtig durchstartet.

    Lange wird solch ein Spieler beim BVB sowieso nicht bleiben, wenn er zündet.


    Die ganzen Couch-Fußballexperten sollten einfach mal, sobald es wieder möglich ist, Jugendspiele der ansässigen Vereine besuchen. Und nicht nur A- und B-Jugend, sondern bereits Spiele der C- oder D-Jugend. Man wird in fast jeder Mannschaft Kinder sehen, von denen man nicht glauben würde, dass diese in der Altersklasse überhaupt noch spielen dürfen.


    Aber es ist natürlich bedeutend einfacher, Kinder (!) im Internet mit Häme zu übergießen. Ganz große und starke Leistung.

  • Verstehe das auch nicht so richtig

    Warum sollte der Junge bewusst auf den ersten Profivertrag warten?

    Den darf man erst mit 18 J unterschreiben.

    Macht wenig Sinn ihm zu unterstellen das er 2 Jahre oder so verzichtet .

    Der soll ruhig dort einschlagen so das wir Haaland kaufen können und in der NM endlich wieder einen richtigen Knipser haben- Werner kann man ja kaum noch ansehen wie der die Bälle verstolpert

  • Man mag sich den medialen Hype gar nicht vorstellen, wenn er gleich im ersten Spiel ein Tor schießt

    Die sollen die neuen Dortmunder „Messis“ ruhig richtig hypen um so mehr Ruhe haben unsere Talente wie Musiala in ihrer Entwicklung. Der ist denke ich keinen Deut weniger talentiert, spielt nur beim „falschen“ Verein und nicht beim geilsten Projekt Europas.

    #KovacOUT

  • Die sollen die neuen Dortmunder „Messis“ ruhig richtig Typen, um so mehr Ruhe haben unsere Talente wie Musiala in ihrer Entwicklung. Der ist denke ich keinen Deut weniger talentiert, spielt nur beim „falschen“ Verein und nicht beim geilsten Projekt Europas.


    Genau das ist der Punkt, der auch mich am meisten nervt.

    Wir spielen seit fast genau einem Jahr einen Fußball, der seinesgleichen sucht.

    Ich durfte den Auftakt (4:0 gg. das geile Projekt ;)) in New York erleben.

    Die 2 Niederlagen danach waren sowas von überflüssig, aber anschließend gings nur in eine Richtung nämlich gewaltig nach oben.


    Was aber passiert in der insbesondere deutschen Medienlandschaft?

    Da müssen jetzt schon 16-jährige herhalten, um Stories zu produzieren, um nur na ja keine positiven Berichte über den FCB schreiben zu müssen.

    Passend dazu auch der Schund dieses einen xxxxx zu Kimmichs Aktion und Verletzung.

    Es ist echt nicht mehr zu ertragen, wie einseitig berichtet wird.


    Ich würde es mal gerne sehen, was im Lande los wäre, wenn wir diesen Jungen im Kader hätten.

  • Das ist doch auch Schwachsinn, unsere Leistung wird doch honoriert. Naturgemäß von dem einem mehr, vom anderen weniger.

    Fakt ist aber nunmal, dass Moukoko eine interessante Geschichte ist und die Medien auch über alle Vereine berichten müssen.

  • Naja, ich bin da ja auch nicht objektiv aber ich denke, dass die Medien schon überwiegend sehr positiv über den FCB berichten. Daher fällt es dann ja auch extrem auf, wenn mal was "negatives" kommt. Man darf eben nicht vergessen, dass nicht alle Fußballfans auch Fans des FCB sind. Die muss man ja auch irgendwo bedienen. Was die "anderen" Fans belangt, eint die eben, dass man sich ein Ende der Dauerherrschaft wünscht, ist doch menschlich.

    Dortmund und Leipzig sind da eben die heißesten EIsen und auf den Dortmunder Jungspunden ruht eben die Hoffnung von Vielen.

  • Notgedrungen nach dem Triple, ja.
    Aber wie wars denn -nur mal als Beispiel- nach dem Spiel in Dortmund?

    Wir gewinnen mal wieder beim BvB, mit vielen -nicht mal erwähnten- Knüppeln zwischen den Beinen und Kimmichs schwerer Verletzung, aber alles was man hört ist, wie super sich der BvB verkauft hat, und daß ein Remis gerechter gewesen wäre.


    Nee, fairer Umgang sieht für mich anders aus, passend dazu auch die jährlich wiederkehrende Posse der Umverteilung der Gelder, weil die anderen Vereine unfähig sind.


    Die fast schon krankhafte Gier uns stürzen zu sehen ist für mich nur noch schwer zu ertragen.

  • Was hat denn jetzt die Umverteilung der Gelder mit der Berichterstattung der Medien zu tun?


    Ansonsten kann man das auch einfach als Kompliment sehen, wenn Dortmund für das Ergebnis mehr gelobt wird als wir. Man darf halt auch einfach nicht alles zu eng sehen und sich von jedem Bericht angegriffen fühlen. Aber ich glaube das ist unter Fußballfans jeden Lagers so:D

  • Wenn der Moukoko im ersten Spiel ein Tor erzielt, dann geht die Fußballhauptstadt Dortmund davon aus, dass Donald Trump das in einem Tweet beim Auszug aus dem Weißen Haus lobend hervorhebt.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Es ist nunmal für den Nichtbayernfan höchst unspannend, die 17. Story über die Brillanz des FcB zu lesen.

    Wie immer: Sei doch froh, dass die Dortmunder so hochgejubelt werden. Würden soe es nicht und die „normalen“ Medien würden Duelle mit denen so einstufen wie die objektiven Wettanbieter, dann wäre aus der Liga schneller die Luft raus als du einseitig schreiben kannst. Und das würde uns auf sehr vielen Ebenen schaden. Deshalb bin ich froh über jeden Artikel, der dem normalen Fan Hoffnung macht, dass Spannung reinkommt.
    Muss ja nicht gleich komplett abstrus werden wie die Bewertung der Kimmich-Szene im Spieltag. Aber die Hoffnung auf die jungen Juwelen zu legen, die beim BvB rumturnen und die ein wenig zu überhöhen tut uns nicht weh, sorgt für ein wenig Stimmung und hoffentlich dafür, dass der ein oder andere sich nicht vom Fußball abwendet.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Notgedrungen nach dem Triple, ja.
    Aber wie wars denn -nur mal als Beispiel- nach dem Spiel in Dortmund?

    Wir gewinnen mal wieder beim BvB, mit vielen -nicht mal erwähnten- Knüppeln zwischen den Beinen und Kimmichs schwerer Verletzung, aber alles was man hört ist, wie super sich der BvB verkauft hat, und daß ein Remis gerechter gewesen wäre.

    Genau das ist doch das Lob. Wir können tatsächlich noch deutlich besser, während der BvB nahe am Maximum spielte.
    Also lobt man den BvB. AUCH um nicht jetzt schon die Flinte ins Korn zu werfen, denn dann würde massiv Spannung verloren gehen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind