Tigerentenclub Dortmund

  • Ich hätte ja erwartet, dass ein Club wie Dortmund zB bei einem Pochettino zumindest mal vorfühlt, bevor man in die 08/15-Kiste der Kategorie "Rose" greift.

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage

  • Ich hätte ja erwartet, dass ein Club wie Dortmund zB bei einem Pochettino zumindest mal vorfühlt, bevor man in die 08/15-Kiste der Kategorie "Rose" greift.

    Der Text bei Spox unter dem Bild von Rose, bestätigt eigentlich alles, was da falsch läuft beim BVB und wie es wohl auch beim BVB wirklich gesehen wird.
    Die schreiben, dass Rose der passende Trainer sei, da er den beim BVB gewünschten Vollgasfußball spielen lassen kann. Genau das wünscht sich wohl auch Watzke von allen Trainern und deshalb fällt der BVB auch so konsequent auf die Schnauze.

    0

  • Wenn man sich mal so überlegt, was ein Aubamejang, ein Dembele und ein Pulisic an "Kleingeld" eingebracht haben - und was hat man außer einem preisgünstigen Haaland sinnvolles geholt? Hummels, Witzel, Delaney, Can, Meunier, Brandt, Schulz. Das wiegt ein Bellingham oder Reyna alleine nicht auf.

    Und das Wunderkind nicht zu vergessen! Und da bleibt an als wirklich brauchbare Basis übrig - in der Deckung ein Arkanij, der Rest nun ja.

    Im Mittelfeld ein Guerrero, Reus ist meistens verletzt, Dahoud auch eine Wundertüte und vorne ein Hazard, wenn er denn in Form ist.

    Mal sehen, wer da im Sommer noch übrig ist.

    Mit diesem Abgesang auf die Dortmunder kann ich ähnlich wenig anfangen wie mit den alljährlichen Lobeshymnen ob ihrer Transferpolitik.

    ME sind sie nach wie vor ne richtig gute Mannschaft, die sowohl in der Breite als auch der Spitze gut besetzt ist. ME sind sie zwar aktuell als Team schwächer als RB, aber die individuelle Klasse im Team ist höher.
    Mal sehen, wie RB mit den gestiegenen Ambitionen umgeht und wie es dort läuft. Man sollte nicht vergessen, wie konstant die letztes Jahr versagten, nur hat das keinen interessiert, weil das Erreichte ja dennoch gut war.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Mit diesem Abgesang auf die Dortmunder kann ich ähnlich wenig anfangen wie mit den alljährlichen Lobeshymnen ob ihrer Transferpolitik.

    ME sind sie nach wie vor ne richtig gute Mannschaft, die sowohl in der Breite als auch der Spitze gut besetzt ist. ME sind sie zwar aktuell als Team schwächer als RB, aber die individuelle Klasse im Team ist höher.
    Mal sehen, wie RB mit den gestiegenen Ambitionen umgeht und wie es dort läuft. Man sollte nicht vergessen, wie konstant die letztes Jahr versagten, nur hat das keinen interessiert, weil das Erreichte ja dennoch gut war.

    Der BVB lebt von drei guten Spielern - Haaland Guerrero Sancho! Villeicht noch mit Abstrichen Reyna.

    Und sobald von denen 2 wegen Verletzungen, Form, Sperre ihre Leitung nicht bringen können, wird es mehr als eng.

    Die gewinnen ihre Spiele mit einem fitten Guerrero und Haaland . Und ohne die beiden und einen Sancho außer Form ist es sofort eng.

    Letzte Saison war ein Sancho der Topscorer und der Toptorschütze des BVB, diese Saison ist er in der Torjägerliste nicht einmal unter den ersten 100 zu finden. Ein Haaland ist für 50% der Tore verantwortlich. Ein Haaland verletzt und ein Sancho außer Form - und schon wird es offensichtlich schwierig.

    Wurde von einigen auch schon vor der Saison genau so vorhergesagt: "Wehe der Aaland verletzt sich mal und Sancho ist nicht fit."

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Haaland ist bei denen das, was bei uns Lewa ist, das stimmt schon.

    So einen Schlüsselspieler hat RB nicht, deshalb bin ich ja mal gespannt, ob sie wieder einbrechen. Denn sie haben eben keinen, der Dir auch mal Spiele gewinnt, in denen es nicht läuft.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Haaland ist bei denen das, was bei uns Lewa ist, das stimmt schon.

    So einen Schlüsselspieler hat RB nicht, deshalb bin ich ja mal gespannt, ob sie wieder einbrechen. Denn sie haben eben keinen, der Dir auch mal Spiele gewinnt, in denen es nicht läuft.

    Vergleiche einfach mal die Tabelle mit der Torjägerliste - da gibt es einen Haaland, einen Reyna und einen Hummels unter den ersten 50, macht 16 von 23 Toren. Bei RB sind es schon 5 Torschützen unter den ersten 50, bei uns mit Lewa an der Spitze sogar 6.

    Und bei RB ist es eben entsprechend verteilt. Da kann man nicht den Spoieler X aus dem Spiel nehmen und dann läuft nichts mehr. Da läuft es anscheinend trotzdem. Und wenn man sich die Werte ansieht, stellt man fest, dass ein Lewandowski bei uns für ein Drittel der Tore gut ist, das war auch in der letzten 100-Tore-Saison nicht anders. Wenn du aber zu 50% von deinem Knipser abhängig bist, wird es eben schwieriger.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Kannste mir mal helfen ? :/

    Die Europacup-Spiele in Wob sind nur in den allerseltensten Fällen ausverkauft. VW sponsert dann immer wieder Karten, die an die Mitarbeiter verteilt werden, die gerade nicht zur Schicht müssen, damit bei den TV-Übertragungen die Tribünen besser gefüllt aussehen. Und diese Karten werden gern auch weitergereicht, weshalb ich bei Langeweile gern auch mal welche davon annehme von Bekannten. Und dann hocke ich halt mal in der VW-Arena auf der Gegengeraden ;):saint:

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • https://www.kicker.de/zorc-ueb…vb-braucht-792291/artikel

    Zorc über Terzic: "Hat die Emotionalität, die es beim BVB braucht"

    Schon klar. Wer wie Favre eher ruhig und analytisch ist, ist bei Dortmund eben fehl am Platze.

    Es braucht da einen wie den Messias, der Schiris aggressiv bedroht und authentisch an der Aussenlinie rumhüpft wie vom Kamel gebissen.

    :thumbsup:^^:D:thumbsup:

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Ist halt Dortmunder Folklore. Kann man wenig gegen sagen.


    Außer natürlich, dass es den Verantwortlichen eigentlich klar sein müsste, wen sie da holen. Favre ist ja kein unbeschriebenes Blatt gewesen. Mann kannte seine Stärken wie seine Schwächen.

  • Einer Mannschaft mit unterdurchschnittlich spielintelligenten Spielern darfst Du halt keinen Taktikfuchs wie Favre vor die Nase setzen.


    Man stelle sich vor, die hätten Pep geholt und müssten alle 10min das Spielsystem ändern. Reus Birne wäre implodiert.

  • Hummels einmal mehr wieder mit der Königsmörder, wie hier auch schon. Auch wenn ihm bei CA einige hier dankbar sind, so bin ich froh, dass wir den wieder losgeworden sind mit möglichst wenig Verlust.

  • Man muss aber auch mal festhalten, dass jeder Verein seine eigene Identität hat und diese für sich nutzen muss. Wir haben unsere, Dortmund oder Leipzig haben die ihre. Das finde ich durchaus richtig. Man kann das Mantra von Vollgas und Emotion mögen, oder nicht, aber es ist nun mal deren Identität und von der sind sie im Grunde schon mit Tuchel abgewichen und seither haben sie sich immer weiter davon entfernt.


    Von daher ist es doch nur folgerichtig, wenn sie wieder in diese Kiste greifen. Ob allerdings die Spieler dazu passen, ist ne ganz andere Frage. Sehr viel Qualität ist da eben nicht mehr, wenn man von den drei, vier Topspielern absieht. Dahinter kommt dann sehr viel Mittelmaß und ein angeblicher Superstar und Leader, der dem nie auch nur im Ansatz gerecht wurde.


    Ich würde aber mal abwarten, ob Rose dort wirklich aufschlägt. Noch sehe ich das nicht und da werden noch einige Namen im Rennen sein. Ich kann jedenfalls nicht glauben, dass man Favre einfach so aus heiterem Himmel entlässt und schon den Trainer eines der Topkonkurrenten in der Tasche hat. Das passt nicht wirklich in den zeitlichen Ablauf. Zumal Rose sich wirklich überlegen sollte, ob das der richtige Schritt wäre. Nagelsmann soll ja angeblich wie auch Pochettino weit oben auf der Liste stehen, aber Nagelsmann wird wohl im Sommer eher Thema in England. Warum sollte er auch von Leipzig nach Dortmund gehen?

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Gibt es eine Quelle dazu? Glaube ich sofort, habe aber nichts dergleichen mitbekommen.



    Was ist heute aus Sicht des BVB alle schiefgelaufen?

    Wirklich viel. Wir haben keine gute erste Halbzeit gespielt, aber kommen auch mit einem 1:1 in die Pause. Dann muss man klar sagen: Da legen wir die Tore reihenweise vor. 2:1, Ballverlust. 4:1, Ballverlust. 5:1, Ballverlust. Jeweils Ballverluste, die nicht passieren dürfen. Das 3:1 spielen sie auch noch richtig gut aus, das muss man auch zugeben. Stuttgart hat das hier hervorragend gemacht, wie die ganze Saison eigentlich schon. Sie hatten einen guten Plan, waren aggressiv, zielstrebig - und wir waren das nicht.


    Sie haben gesagt, dass wenn Sie einen Spirit wie der FC Bayern an den Tag legen, könne die Mannschaft viel erreichen. Fehlt das dem Team?


    Es ist auf jeden Fall ein Teil des Ganzen, definitiv. Ich denke, da geht es um viele Dinge. Es geht natürlich auch um geistige Frische. Es geht auch darum, Automatismen im Spiel zu haben, konzentriert zu sein und sinnvollen Fußball zu spielen. Sinnvoll heißt: Risiko da, wo es angebracht ist, und Risiko da, wo es einen Ertrag bringt. Wir spielen leider nur Risiko in Räumen, in denen der Ertrag - wenn es klappt - klein ist. Oft können wir es kaschieren durch individuelle Klasse. Heute ging das gnadenlos schief. Heute haben wir uns im Minutentakt ins eigene Fleisch geschnitten - und dann kommt eben so ein Spiel dabei heraus.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • ............Nagelsmann soll ja angeblich wie auch Pochettino weit oben auf der Liste stehen, aber Nagelsmann wird wohl im Sommer eher Thema in England. Warum sollte er auch von Leipzig nach Dortmund gehen?


    Woher kommt eigentlich der Hype um Pochettino?
    Was macht ihn so begehrenswert?


    Ja, mit den Spurs paar mal CL und 1x Finale gespielt.

    Aber reicht das aus, um überall gehandelt zu werden?


    Ich will ihm nicht Unrecht tun, aber irgendwie fehlt mir im Moment die Fantasie, warum er (fast) überall als Heilsbringer gesehen wird.

    Oder liegt das an Didi und seinem Handy?