Tigerentenclub Dortmund

  • Hmm. Trotzdem frage ich mich, wie der BVB trotz der Sancho Kohle bei 75 Mio Miesen noch 90-100 Mio für Transfers ausgeben kann und wir haben nicht mal 20-30 Mio für einen RV oder Mittelfeldspieler?

  • Hmm. Trotzdem frage ich mich, wie der BVB trotz der Sancho Kohle bei 75 Mio Miesen noch 90-100 Mio für Transfers ausgeben kann und wir haben nicht mal 20-30 Mio für einen RV oder Mittelfeldspieler?

    Wer kann, der kann.

    Die können auch auf die zig Mehrmillionen Ablöse für Haaland dieses Jahr verzichten.

  • Es macht auch überhaupt keinen Sinn, auf Gedeih und Verderb jetzt die schwarze Null herbeizusparen, um dann in 1-2 Jahren festzustellen dass die Neuverpflichtungen, die man aufgeschoben hat dann noch mal eine Ecke teurer sind. Das spart abdiskontiert vermutlich kein Geld, macht einen aber sportlich schlechter.


    Da wäre etwas mehr Flexibilität auch bei uns wünschenswert. Ich kapier das eh nicht, bei den Ausgaben geriert man sich wie ein Tante-Emma-Laden und gibt jeden Pfennig erst aus wenn er in der Kasse liegt, und auf der Einnahmenseite gibt man dann irgendwelchen Bonzenvereinen noch jahrelangen Zahlungsaufschub.

    0

  • Welche Situation denn? Die Zuschauer dürfen wieder rein, wenn auch noch nicht vollem Maße. Eine weitere Lockdown-Geschichte wird keine Bevölkerung mitmachen. Von daher verstehe ich auch nicht, warum man sich bei den Ausgaben so ziert. Für genau solche Zeiten hat man eigentlich das Festgeldkonto angespart.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Welche Situation denn? Die Zuschauer dürfen wieder rein, wenn auch noch nicht vollem Maße. Eine weitere Lockdown-Geschichte wird keine Bevölkerung mitmachen. Von daher verstehe ich auch nicht, warum man sich bei den Ausgaben so ziert. Für genau solche Zeiten hat man eigentlich das Festgeldkonto angespart.

    In allen anderen westlichen Ländern würde ich das unterschreiben, aber im folgsamen Deutschland wäre ich mir da nicht so sicher.....

  • In allen anderen westlichen Ländern würde ich das unterschreiben, aber im folgsamen Deutschland wäre ich mir da nicht so sicher.....

    Das sehe ich auch so. Nach der Bundestagswahl gibt's den nächsten Lockdown sollte die derzeitige Politik bestätigt werden. Wird dann vielleicht nicht so genannt. Aber ein volles Stadion sehe ich hier im Land die nächsten Jahre nicht mehr. Und damit wird die Geschäftsgrundlage der Bundesliga sehr stark angegriffen. Wir werden auf Jahre in Konkurrenz zu den Top 5-6 Klubs international Null Chancen haben. Erst können wir die Top Gehälter nicht zahlen, dann gehen die besten Spieler, stärken den Gegner. Dann sind neue Top Spieler nicht zu bekommen, Gehalt und sportliche Perspektive passen nicht. So geht's erst mal richtig nach unten. Dazu noch eine sportliche Leitung die wenig Hoffnung macht.

  • In allen anderen westlichen Ländern würde ich das unterschreiben, aber im folgsamen Deutschland wäre ich mir da nicht so sicher.....

    Die groessten "Querdenker" Demos gab es aber in D...gebe dir zwar Recht, dass man mit dem Michel einiges machen kann, aber bei eher abstrusen Anliegen geht er dann doch gerne auf die Strasse...;)

    0

  • Es macht auch überhaupt keinen Sinn, auf Gedeih und Verderb jetzt die schwarze Null herbeizusparen, um dann in 1-2 Jahren festzustellen dass die Neuverpflichtungen, die man aufgeschoben hat dann noch mal eine Ecke teurer sind. Das spart abdiskontiert vermutlich kein Geld, macht einen aber sportlich schlechter.


    Da wäre etwas mehr Flexibilität auch bei uns wünschenswert. Ich kapier das eh nicht, bei den Ausgaben geriert man sich wie ein Tante-Emma-Laden und gibt jeden Pfennig erst aus wenn er in der Kasse liegt, und auf der Einnahmenseite gibt man dann irgendwelchen Bonzenvereinen noch jahrelangen Zahlungsaufschub.

    Und wo willst du anfangen?

    Ist es denn ein RV-BU wirklich wert, dieses ewige Prinzip über Bord zu werfen und glaubst du wirklich, an der Position liegt unser Wohl und Wehe?

    Oder an einem ZM BU?

    Oder sollen wir vielleicht doch einen besseren Winger kaufen?

    Oder bieten wir bei Kane mit?

    WENN man so ein Prinzip über Bord wirft, dann mE kurzfristig und für EINE besondere Situation. Denn wenn man auf so unwichtigen Positionen anfängt, dann dreht man schnell an eine Spirale, die man nie mehr aufhalten kann.


    Wenn zB Lewa aufhört/geht und ein echter Kracher für mehr Geld als man hat, verfügbar wird, dann sollte man da mitbieten. Aber doch nicht für ein Upgrade für Sarr.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • https://www.sport.de/news/ne45…n-ein-verrueckter-kommt-/

    Sammer öffnet Tür für Haaland-Abschied

    Ein Haaland-Abschied vom BVB im Sommer 2021? Ausgeschlossen! Oder? Klub-Berater Matthias Sammer sieht bei einem möglichen Angebot für den Superstar sehr wohl eine Schmerzgrenze, bei der der Verein handeln müsste.

    Diese Grenze ist für den Ex-Profi erreicht, wenn "ein Verrückter" komme und 200 Millionen Euro biete, wie er bei einer Amazon-Pressekonferenz in München sagte. "Wie soll ich das den Aktionären erklären", lautete seine rhetorische Frage zum Ausschlagen einer solchen Summe.


    D.h. für Chelsea offenbar, dass sie noch 25 Mio Euro draufpacken sollen auf ihr 175 Mio Euro Angebot.

  • Das Argument mit den Aktionären habe ich aber noch nie verstanden. Ein Fussballclub ist nun mal keine for-profit Unternehmung, und ob sie den Haaland haben oder für die 200 Millionen acht Pfeifen kaufen spielt für die Bilanz keine Rolle.

    0

  • Davon unabhängig wird Sammer einen Einlauf bekommen.

    Es steht ihm schon garnicht zu über Dinge zu reden die Börsenkurs relevant sind.


    Mund mMn ist es sowieso eine Milchmädchenrechnung denn wenn der Club die CL quali verpassen sollte weil man Haaland verkauft hat fehlen 100 Mio

  • Davon unabhängig wird Sammer einen Einlauf bekommen.

    a) wer soll ihm denn den Einlauf geben ? Aki ?

    b) weißt Du, ob dies nicht mit Aki und Co. abgestimmt ist ?

  • Die groessten "Querdenker" Demos gab es aber in D...gebe dir zwar Recht, dass man mit dem Michel einiges machen kann, aber bei eher abstrusen Anliegen geht er dann doch gerne auf die Strasse...;)

    Ja, aber es gehen nicht genug auf die Straße. Die handvoll Leute interessieren die da Oben doch gar nicht, solange die Mehrheit alles absegnet.

  • Das sehe ich auch so. Nach der Bundestagswahl gibt's den nächsten Lockdown sollte die derzeitige Politik bestätigt werden. Wird dann vielleicht nicht so genannt. Aber ein volles Stadion sehe ich hier im Land die nächsten Jahre nicht mehr. Und damit wird die Geschäftsgrundlage der Bundesliga sehr stark angegriffen. Wir werden auf Jahre in Konkurrenz zu den Top 5-6 Klubs international Null Chancen haben. Erst können wir die Top Gehälter nicht zahlen, dann gehen die besten Spieler, stärken den Gegner. Dann sind neue Top Spieler nicht zu bekommen, Gehalt und sportliche Perspektive passen nicht. So geht's erst mal richtig nach unten. Dazu noch eine sportliche Leitung die wenig Hoffnung macht.

    Die wird bestätigt werden. Da kannst du drauf wetten. Laschet wird der neue Kanzler. Oh je, mir grauts. So langsam sollte man sich mit dem Thema auswandern beschäftigen.....

  • Herzlichen Glückwunsch an die Borussia zum Meistertitel. Hoffentlich hat der Bürgermeister rechtzeitig den Borsig-Platz für die Milliarden Follower freigemacht.


    Lass es mal ein paar Spieltage spannend werden, die Zecken mit fünf Punkten vorne liegen, der Wachwechsel ausgerufen sein und dann ein Spiel gegen Greuther Fürth im Signal-Iduna-Park anstehen, dass vorher schon gewonnen ist.


    Zwei Wochen später werden dann wieder Mentalitäts-Nachfragen aus den Gazetten kommen... ;):thumbsup:8|

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Warum tust du immer so als wäre jede Anerkennung für deren Arbeit gleichbedeutend mit der Behauptung, sie würden Meister werden?

    Das behauptet doch niemand hier. Sie machen aber einiges richtig. Nicht alles, aber einiges.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Warum tust du immer so als wäre jede Anerkennung für deren Arbeit gleichbedeutend mit der Behauptung, sie würden Meister werden?

    Das behauptet doch niemand hier. Sie machen aber einiges richtig. Nicht alles, aber einiges.

    Das habe ich so auch nicht gemeint. Meine Aussage zielte eher auf die Presse ab...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.