Tigerentenclub Dortmund

  • Nice. Man merkt dem erklärten BVB-Fan Fritsch kaum an das er den ganzen Sonntag in seinen Schal geweint hat :D


    Kurze Sperre und happige Geldstrafe für Bellingham sind imA alternativlos. Der DFB kann das nicht ungeahndet lassen, sonst stellt sich zukünftig jede Woche einer hin und unterstellt dem Schiri Bestechlichkeit.

  • Nice. Man merkt dem erklärten BVB-Fan Fritsch kaum an das er den ganzen Sonntag in seinen Schal geweint hat :D


    Kurze Sperre und happige Geldstrafe für Bellingham sind imA alternativlos. Der DFB kann das nicht ungeahndet lassen, sonst stellt sich zukünftig jede Woche einer hin und unterstellt dem Schiri Bestechlichkeit.

    Nachdem die Offiziellen und der offizielle Twitter-Account des BVB heute tapfer weitergemacht haben, sollte eigentlich direkt eine Strafe für den ganzen Club folgen.

    Sowas wie "6 Punkte Abzug auf Bewährung, fällig wenn Herr Rose nochmal vom Feld getragen werden muss; alternativ, wenn der Laut-Scheiße-rufen-Zähler des Herrn Nickel im Netradio auf 50 springt"...

    Also Samstag halt.:)

  • Dass fass hat der DFB doch aber selbst aufgemacht, indem er Zwayer wieder pfeifen lässt.

    Wenn Lewy den Elfer neben das Tor geschossen hätte würde kein Mensch über Zwayer sprechen. Jetzt so zu tun als gäbe es seit 14 Jahren die große Phalanx in der Liga gegen Zwayer, aber niemand, kein Aki, kein Uli und auch sonst keiner von denen die sich sonst lang und breit zu jedem Thema äußern, hat sich getraut das offen anzusprechen bis nun endlich der Bellingham die Mauer des Schweigens durchbrochen hat...also bitte, wer soll denn das glauben?

  • Dass fass hat der DFB doch aber selbst aufgemacht, indem er Zwayer wieder pfeifen lässt.

    Das sind 2 paar Schuhe.

    Das eine ist der Unsinn, Zwayer sich so hochschlafen zu lassen. Einen nicht mal sonderlich talentierten Schiri, der auch noch Spiele verschoben hat. Das ist absurd und muss untersucht werden und die Verantwortlichen auch hinterfragt werden.

    Das Andere ist aber der BvB, der kollektiv die gängigen Regeln des Fußballs außer Acht lässt. Ein beschissenes Vorbild für alle Amateure gibt, eine Schande in der Außendarstellung.

    Das muss Konsequenzen haben. Sowohl für die einzelnen Protagonisten als auch für den Verein als Ganzes.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Klar, Dortmund die Suche nach den Schuldigen an allen möglichen Miseren ist ja ne Geschichte für sich, aber von Seiten des DFB finde ich es halt dumm gelaufen, dass man ausgerechnet bei Kritik an Zwayer ein Fass aufmachen will.

  • Klar, Dortmund die Suche nach den Schuldigen an allen möglichen Miseren ist ja ne Geschichte für sich, aber von Seiten des DFB finde ich es halt dumm gelaufen, dass man ausgerechnet bei Kritik an Zwayer ein Fass aufmachen will.

    Deshalb bin ich auch etwas zwiegespalten. Eigentlich kann man als Spieler keinem Schiedsrichter öffentlich Manipulation unterstellen. Genauso kann man anmerken, dass der Zeitpunkt komisch ist, weil das Fass vorher nicht geöffnet wurde.


    Das Problem ist nur, dass Bellingham in dieser blöden Situation etwas wahres anspricht.

    Zwayer hat damals betrogen, Zwayer wurde sechs Monate gesperrt, aber diese Sperre wurde vom DFB unter den Teppich gekehrt und anschließend wurde er als bestenfalls durchschnittlicher Schiedsrichter noch viel mehr gefördert als es seine Leistungen und vor allem seine Vergangenheit berechtigt hätten.


    Man weiß zwar nicht wer oder was es ist, aber die Leiche im Keller des DFB und der Schiedsrichterkommission kann eigentlich niemand bestreiten. Da ist es dann auch schwierig von Seiten des DFB richtig zu reagieren und das Gesicht zu wahren.


    Grundsätzlich glaube ich aber kaum, dass es einen Einfluss auf denUmgang der Spieler mit den Schiedsrichtern hätte, wenn Bellingham nicht bestraft würde.

    Das ganze muss ja ein Thema in den Kabinen sein, sonst hätte Bellingham nichts davon gewusst. Nicht nur in Dortmund wird es so sein, sondern überall. Oder glaubt jemand ernsthaft, nach dem Spiel gegen Frankfurt hätte niemand aus unserem Verein sich im stillen Kämmerlein ähnlich geäußert?

    Auch unter den Schiedsrichtern wird es hinter vorgehaltener Hand Thema sein. Es wird natürlich nur niemand was sagen, weil sie vom DFB abhängig sind und ihnen auch klar sein muss, dass da irgendwas nicht ganz koscher abläuft.

    Von daher glaube ich nicht, dass sich da am Miteinander der Spieler und Schiedsrichter was ändern würde. Es gibt schließlich auch niemand anderen, dem man den Vorwurf berechtigt machen könnte.

  • Dass ein Schiri, der zumindest im Zusammenhang mit einer Manipulation mal Geld eingesackt hat, Angriffsfläche bietet, ist klar.


    Ebenso, dass der DFB seine Schiedsrichter schützen muss. Eigentlich sollte es zu einer deftigen Sperre keine Alternative geben.

  • Bei dieser Diskussion um den Schiri kommt auch viel zu kurz, dass beide Entscheidungen mehr als vertretbar sind, der Dortmund Elfmeter aufgrund der Abseitsposition aber nicht mal den Hauch einer Rolle in der Bewertung spielt. Den Elfmeter hätte es nie und nimmer gegeben, auch wenn Hernandez ihm das Bein durchgebohrt hätte. Gleichzeitig werden fadenscheinige Argumente gegen ein Handspiel angebracht. Hier sollte man jedem Spinner empfehlen mal zu bedenken, wie er im umgekehrten Fall reagieren würde. Die Welt würde dann direkt anders aussehen, in Dortmund würde man vom klarsten Handspiel der Bundesligageschichte sprechen. Hört man Meinungen und Stimmen, gab es in dem Spiel den größten Beschiss der Fussballgeschichte. Das ist doch grotesk.


    Und wieso zum Teufel vergleicht man ein Handspiel mit einem Zweikampf? Ich lese regelmäßig, dass wenn er den einen Elfmeter nicht gibt, er den anderen auch nicht geben darf. Da lassen sich Äpfel und Birnen besser vergleichen. Was soll dieser Unsinn? Wenn dann noch ein Babak Rafati anfängt von einem Bayern Bonus zu sprechen, hört es wirklich auf. Gerade dieser Typ sollte sich doch nicht auf ein solches Niveau begeben.

  • Bei dieser Diskussion um den Schiri kommt auch viel zu kurz, dass beide Entscheidungen mehr als vertretbar sind, der Dortmund Elfmeter aufgrund der Abseitsposition aber nicht mal den Hauch einer Rolle in der Bewertung spielt. Den Elfmeter hätte es nie und nimmer gegeben, auch wenn Hernandez ihm das Bein durchgebohrt hätte. Gleichzeitig werden fadenscheinige Argumente gegen ein Handspiel angebracht. Hier sollte man jedem Spinner empfehlen mal zu bedenken, wie er im umgekehrten Fall reagieren würde. Die Welt würde dann direkt anders aussehen, in Dortmund würde man vom klarsten Handspiel der Bundesligageschichte sprechen. Hört man Meinungen und Stimmen, gab es in dem Spiel den größten Beschiss der Fussballgeschichte. Das ist doch grotesk.


    Und wieso zum Teufel vergleicht man ein Handspiel mit einem Zweikampf? Ich lese regelmäßig, dass wenn er den einen Elfmeter nicht gibt, er den anderen auch nicht geben darf. Da lassen sich Äpfel und Birnen besser vergleichen. Was soll dieser Unsinn? Wenn dann noch ein Babak Rafati anfängt von einem Bayern Bonus zu sprechen, hört es wirklich auf. Gerade dieser Typ sollte sich doch nicht auf ein solches Niveau begeben.

    Für die Dortmunder "Argumentationskette" ist das alles unerheblich. Allein die Tatsache das er bei der Aktion gegen Reus nicht an die Seitenlinie geht, bei Hummels Volleyballeinlage aber schon, liefert den universellen Beweis für Zwayers Parteilichkeit. Mehr braucht es in dieser kruden Weltsicht garnicht, denn auf dieser Basis kann man nicht nur die Niederlage problemlos erklären (Trainer super, Mannschaft super, Schiri war schuld), man walzt das direkt mal auf die komplette Dauer von Zwayers Profikarriere aus. Alles Unglück des BVB in den letzten 16 Jahren, plötzlich ist es so klar, der Zwayer und der DFB waren Schuld. Endlich der Beweis und der Nobby Dickel hat es ja auch immer gesagt.


    Wenn die ZEIT jetzt noch rausfindet das die 300 Euro an Zwayer damals aus dem Kirch-Deal des FC BAyern bezahlt wurden, dann gehts erstmal so richtig los. Meisterschaften, Pokalsiege, beide Triples seitdem, wird alles dem BVB gutgeschrieben weil ohne den Zwayer wären sie es ja geworden.

  • Abseitsposition aber nicht mal den Hauch einer Rolle in der Bewertung spielt.


    Die Schiedsrichter hatten zu dem Zeitpunkt das Spiel noch nicht abgepfiffen. Von daher war es kein Abseits. Ob eine Überprüfung anlässlich des hypothetischen Elfmeterpfiffs zu einer Abseitsstellung geführt hätte, ist offen.

  • Die Schiedsrichter hatten zu dem Zeitpunkt das Spiel noch nicht abgepfiffen. Von daher war es kein Abseits. Ob eine Überprüfung anlässlich des hypothetischen Elfmeterpfiffs zu einer Abseitsstellung geführt hätte, ist offen.

    Und hätte er auf Elfmeter entschieden, hätte sich das Thema 30 Sekunden später auch wieder erledigt. Jedes Tor wird in seiner Entstehung überprüft, der DFB spricht ja selbst von einer Abseitsposition.

  • Sage ich doch.


    Nur, ob das Anlegen der kalibrierten Linie etc. zur Abseits-Entscheidung geführt hätte, ist halt offen. Wie der DFB das heute sieht, ist unerheblich.


    Von daher ist und bleibt das alles Spekulation. Letztlich sind wir uns doch einig, dass derlei Entscheidungen speziell bei Spielen in Dortmund nicht so häufig so ausfallen. Vermutlich ist das der eigentliche Aufregungs-Grund - die sind es halt gewöhnt, dass im Zweifel für sie gepfiffen wird.

  • Unabhängig von der Person Zwayer.


    Bellingham hat die Integrität des Wettbewerbs infrage gestellt. International wird weniger über das Spiel geredet, sondern über die Anspielungen.


    Gigantische Imageschädigung für die Buli.

    Darüber sollte Watzke mal nachdenken.

    Club und Spieler hätten sich sofort entschuldigen und klarstellen müssen. Jetzt gibt es eben Verfahren. Gut gemacht BVB.


    Das einzig positive ist, das sie sich jetzt wieder komplett selbst zerlegt haben.

  • Die Schiedsrichter hatten zu dem Zeitpunkt das Spiel noch nicht abgepfiffen. Von daher war es kein Abseits. Ob eine Überprüfung anlässlich des hypothetischen Elfmeterpfiffs zu einer Abseitsstellung geführt hätte, ist offen.

    Hast du eigentlich in den letzten Jahren mal ein Fußballspiel gesehen?^^

  • gigantischer Imageschaden so ein Unfug geht es noch größer:rolleyes: