Tigerentenclub Dortmund

  • Hat mir jetzt komplett meinen Morgen versüßt. Das Spiel ist jetzt bald 2 Wochen her und man heult immer noch über Dinge, die, wenn man mal die schwarz-gelbe Fanbrille abnehmen würde, ja sogar völlig zurecht so gepfiffen wurden. Der Stachel in Dortmund muss so unendlich tief sitzen, das kann man sich als Außenstehender ich gar nicht vorstellen.

    -12-

  • Rose und Reus. Dumm und Dümmer. Stellt sich nur die Frage, wer die Zunge an den gefrorenen Mast drückt...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Getroffene Hunde bellen, würde ich sagen.


    Kann mir doch keiner erzählen, dass Rose nach dem Aus in der CL nicht angezählt ist. Aber gut. Sollen sie sich mal weiter selbst bemitleiden, anstatt zu hinterfragen, warum es "derzeit" nicht rund läuft.

  • Guten Morgen,mit einer Nacht „drüber schlafen“ und dem nochmaligen Ansehen der Szenen plus…Interview Rose muss ich sagen „Heul leise“


    Gelb Rot Bellingham dazu KANN es keine zwei Meinungen geben !

    Der Elfer…da war doch mal was…jetzt ist der Arm abgespreizt sieh an….(ich hätte ihn auch gegeben aber so schnell ändert sich die Sicht Herr Reus und Co…)


    Foul an Meunier…muahhhh jetzt weißt du warum international nix geht …in England lachen die uns aus bei der Szene…


    kommen wir dann noch zu Rose…sein Interview nach dem Spiel…puhhhh souveräne? Eher nicht.


    Da Lob ich mir unseren Trainer. Nicht einmal gejammert wegen der ganzen Ausfälle oder anderem und dann geht er noch auf den DIDIMANN los 😂


    seine Kritik ist doch berechtigt?


    in der leichtesten Gruppe RAUS


    in der Liga….sie sind „dran“ mit 6 Punkten Abstand aber spielerisch….außer Haaland ist da nix.


    Nun ja erfreuen wir uns der Komödie der Biene Mayas 😂

    0

  • Tja...da haben die Zecken mal wieder offenbart, wie unsympathisch und charakterlos die sind.


    Ne Hetzjagd gegen Zwayer initiieren, aber dann nicht mal den Anstand haben, zuzugestehen, dass sie nur wegen Schlager gegen Fürth gewonnen haben.


    Und ich würde wetten, der hat Rose auf dem weg in die Kabine zugeflüstert "Nimm den Bellingham schnell raus, noch mal kann ich nicht so beschaissen, und den ungestraft foulen lassen".


    Hummels genauso...durfte auch foulen, wie er wollte - gelb-rote gegen die zecken sind wohl vom DFB verboten.

    #Außer Betrieb

  • Aber immer wieder faszinierend wie denen trotzdem der gesamte Medienbetrieb ins Rektum kriecht. Klar, für Klicks und Stories braucht man die,, aber da sitzen ja im Dutzend Zeckenfans in allen Redaktionen und feiern trotz allem einen Verein, bei dem seit bald 10 Jahren die Diskrepanz zwischen große Fresse und tatsächlicher Leistung praktisch durchweg eklatant ist.

    Mein Eindruck ist eher, dass es nicht primär BVB-Fans sind, die in den Redaktionen sitzen, sondern Bayern-Hasser. Zur Dominanz des FCB gesellt sich seit einigen Jahren auch eine gewisse Feindseligkeit gegenüber dem Bundesland Bayern, den ich in der öffentlichen Diskussion wahrnehme. Den Applaus besonders bei Twitter für die Tatsache, dass die neue Bundesregierung die erste in der Geschichte der Bundesrepublik ohne ein Regierungsmitglied (Minister bzw. Staatssekretär) aus Bayern ist, fand ich schon absonderlich.


    Wie dem auch sei, meiner Meinung nach trifft es dieser Satz von Marco Rose nach dem Spiel gestern ganz gut:


    "Aber man sollte sich doch freuen, dass wir als einzige in der Bundesliga überhaupt versuchen, an den Bayern dranzubleiben."


    Und mit "man" meinte Rose in diesem Fall Didi Hamann und implizit vermutlich alle anderen Experten und Journalisten. Und viele dieser Experten und Journalisten freuen sich in der Tat, wenn wer dem FCB das Leben schwer macht.

  • Ich glaube nicht, dass das wirklich primär Bayernhasser sind.

    Man sieht doch, dass teilweise alle Vereine über die gleichen Medien schimpfen, während wir überall Bayernhasser sehen, sehen sie Bayern-TV.

    Ich glaube, dass die Medien grundsätzlich eher das Negative berichten und vieles beim eigenen Verein negativer sehen als man selbst.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Beschwerst du dich jetzt ernsthaft darüber, dass man sich über diesen Klub aus Dortmund lustig macht?

    Nein. Es geht, wie immer, einfach nur darum, entgegen der "Mehrheitsmeinung" zu formulieren, um durch diese "Provokation" die ersehnten Reaktionen zu erhalten.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Der BVB mutiert immer mehr zu Spaltpilz des dt. Fußballgesellschaft.

    Ständiges Mimi, freie Schiriwahl, was ja gestern schon ganz gut bei Bellingham funktioniert hat. Und Diddi Hamann, ja der Zwinkerdiddi der uns einst empfahl Lewandowski zu verkaufen weil der nix mehr bringen wird.

    Herr Rose da sollte man einfach drüber stehen. Dazu braucht man aber eine gewisse Souveränität, die dem BVB völlig abgeht. Spalten und polarisieren ist deren Credo um damit ihre Misserfolge zu kaschieren. Und dann wundern sie sich wenn sie nicht voran kommen.

  • Der BVB mutiert immer mehr zu Spaltpilz des dt. Fußballgesellschaft.

    Ständiges Mimi, freie Schiriwahl, was ja gestern schon ganz gut bei Bellingham funktioniert hat. Und Diddi Hamann, ja der Zwinkerdiddi der uns einst empfahl Lewandowski zu verkaufen weil der nix mehr bringen wird.

    Herr Rose da sollte man einfach drüber stehen. Dazu braucht man aber eine gewisse Souveränität, die dem BVB völlig abgeht. Spalten und polarisieren ist deren Credo um damit ihre Misserfolge zu kaschieren. Und dann wundern sie sich wenn sie nicht voran kommen.

    Neutral betrachtet ist die Situation für die halt auch nicht sonderlich angenehm. Einige Jahre konnte man es sich hinter unserer schieren Übermacht gemütlich machen, aber diese Zeiten sind lange vorbei. Wir sind alles andere als unschlagbar und dennoch scheint auch in diesem Jahr der Meisterschaftszug schon im Dezember wieder abgefahren.


    Dieses Dasein im Niemandsland, in der Regel zu gut für den Rest der Liga, aber nicht gut genug um national wie international bei den Großen mitzustinken, hat ein natürliches Verfallsdatum und das spüren sie zunehmend. Du kannst nicht jedes Jahr erzählen das du es jetzt aber wirklich, wirklich, wirklich ernst meinst mit dem Angriff auf die Bayern und dann wieder so durch die Hinrunde stolpern.


    Sie werden irgendwann den Sprung wagen müssen, raus aus der Komfortzone und ein finanzielles Risiko eingehen, Spieler nicht abgeben sondern halten um die Stufe in die europäische Spitze zu erklimmen. Darauf warten das wir mal derart stolpern das sie die Schale nur am Straßenrand auflesen müssen oder sich unter medialem Dauerdruck von den Schiris zur Meisterschaft pfeifen zu lassen wird nicht funktionieren.

  • suedstern80 Das haben sie unter Niebaum und Co. ja schonmal versucht. Sie gewannen die CL und haben uns ein paar Mal den Meistertitel abgejagt. Aber das hätte sie eben beinahe in die Pleite geführt.

    Insofern kann ich mir nicht vorstellen, dass sie von ihrem Geschäftsmodell des Ausbildungsvereins abrücken.

  • Deren Problem ist ja nicht, dass sie diese Supertalente nur für zwei Jahre holen und sie dann verkaufen. Das Dortmunder Problem sind zwei andere Dinge. Einerseits steigen die Preise und Gehälter immer weiter und das werden sie dank der Premier League auch weiterhin tun, auf der anderen Seite schafft es Dortmund aber seit Jahren nicht jenseits der Supertalente eine Mannschaft aufzubauen.


    Was wurde Witsel zu Beginn gefeiert. Nun soll er besser heute als morgen weg. Brandt reiht sich nahtlos in die Riege der Durchschnittskicker ein. Hummels und Reus werden nicht jünger. Denen fehlt schlicht und ergreifend ein gutes Händchen bei der der Spielersuche. Für Haaland, Bellingham und co braucht es ja kein geschultes Auge. Jeder wusste, dass das Superstars werden würden. Bellingham hätte auch gut und gerne in Everton bleiben können und hätte gar nicht erst nach Dortmund kommen müssen. Auch Haaland hatte schon ganz andere Angebote. Man tut dort aber immer so als habe Dickel diese Spieler beim morgendlichen Kneipengang auf dem Bolzplatz um die Ecke entdeckt.


    Mal Hand aufs Herz. Ohne jede Häme, schaut euch mal deren Kader an und sagt mir, wo ihr die ohne Haaland und Bellingham seht. Für mich ist das ne biedere Durchschnittstruppe, die nächstes Jahr ein bitterböses Erwachen erleben wird, sofern Adeyemi oder Moukoko nicht sofort durchstarten. Würde mich nicht wundern, wenn die sich nächstes Jahr im Mittelfeld wiederfinden und gar nicht erst von der CL träumen brauchen. Adeyemi ist für die ein All-In. Geht das schief, war es das mit der CL.