Tigerentenclub Dortmund

  • Keine Ahnung. So sehr beschäftige ich mich mit dem nicht.

    ok, kleiner Tip: Jeder Spieler, der beim BVB-Sprungbrett unterzeichnet um da seine Topstar-Karriere zu starten, schaisst auf alles andere ausser Geld. Das ist zumindest bisher empirisch nachgewiesen... ;)

    0

  • Dortmund macht das diesen Sommer schon gut, mal sehen was rauskommt.

    Glaube manche hier reden die Transfers schlecht, weil man im Hinterkopf hat der BVB kann uns schon gefährlich werden wenn wir wieder so eine Grottenleistung zeigen.

    Jetzt sind Schlotterbeck oder Haller quasi Pflaumen, hätten die bei uns unterschrieben sähe die Beurteilung wohl anders aus.

    das sehe ich absolut genauso…

  • Bellingham, dessen Nummer bei Everton nicht mehr vergeben wird und der dort bereits mit 17 als Legende galt? Zu Liverpool? Ausschließen würde ich es nicht, aber darauf wetten auch nicht.

    Ohne nachzuschauen bin ich mir relativ sicher, dass Bellingham aus Birmingham und nicht von Everton kommt.

  • Dortmund macht das diesen Sommer schon gut, mal sehen was rauskommt.

    Glaube manche hier reden die Transfers schlecht, weil man im Hinterkopf hat der BVB kann uns schon gefährlich werden wenn wir wieder so eine Grottenleistung zeigen.

    Jetzt sind Schlotterbeck oder Haller quasi Pflaumen, hätten die bei uns unterschrieben sähe die Beurteilung wohl anders aus.

    Hm, Schlotterbeck löste als Gerücht bei uns keine große Begeisterung aus, bei Haller waren viele als Lewandowski-Nachfolger auch skeptisch. Eines kann man neutral aber schon festhalten, sobald Doofmund jemanden verpflichtet, wird diese riesig in den Medien gehypt. Dagegen wurde die Rückkehr von Terzic fast schon kritisch überprüft. Aber gut, schlechte Verpflichtungen sind es nicht, aber das war ja die Jahre vorher auch nicht das Problem. Mentalität...

    MINGA, sonst NIX!

  • Eines kann man neutral aber schon festhalten, sobald Doofmund jemanden verpflichtet, wird diese riesig in den Medien gehypt.

    Ich glaube das ist das Phänomen, dass Fans immer den eigenen Verein benachteilt und den ungeliebten Verein bevorzugt sehen. Ich hab jetzt medial weder einen Hype um Schlotterbeck, noch wegen Haller mitbekommen. Selbst bei Süle, was ja in der Tat relativ überraschend und spektakulär war, war der Hype doch eher ein Strohfeuer.

  • Wenn man sieht, dass Haaland quasi deren Lebensversicherung war, hätte ich zumindest eine Tendenz.

    Er war aber auch sehr verletzungsanfällig und fiel immer mal wieder länger aus.

    Da ist es vielleicht wirklich besser, zwar einen schwächeren, aber in Sachen Verletzungsanfälligkeit stabileren 9er zu haben.

  • Hat Ajax kommende Saison eigentlich noch Spieler?

    Die wurden schon wieder ziemlich gerupft. Trainer weg und mindestens drei Leistungsträger. Ähnlich wie vor ein paar Jahren, als de Ligt, de Jong und Zyiech auf einen Schlag weg waren.
    Mal gucken ob sie es auch ohne ten Hag schaffen trotzdem in der Spur zu bleiben.

  • Die wurden schon wieder ziemlich gerupft. Trainer weg und mindestens drei Leistungsträger. Ähnlich wie vor ein paar Jahren, als de Ligt, de Jong und Zyiech auf einen Schlag weg waren.
    Mal gucken ob sie es auch ohne ten Hag schaffen trotzdem in der Spur zu bleiben.

    Damals gingen ja auch noch Dolberg, sinkraven, van der Beek, dest, Promes. Es ist schon erstaunlich, wie die trotzdem immer wieder eine so gute Truppe beisammen haben.

    Man fasst es nicht!

  • Bin ja Mal gespannt, wie sich diese Generation macht.

    Im Endeffekt hat von den Abgängen damals kaum einer wirklich überzeugt.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Eins darf man beim Haller Deal auch nicht vergessen: Der große Vorteil für den BVB bei ihm ist, dass er vom Alter her ein Spieler sein könnte, der mal wieder langfristig ein Gesicht der Mannschaft wird. Selbst wenn man einen neuen Haaland gefunden hätte, wären da spätestens nächsten Sommer wieder die gewohnten Mechanismen gestartet.

  • Eins darf man beim Haller Deal auch nicht vergessen: Der große Vorteil für den BVB bei ihm ist, dass er vom Alter her ein Spieler sein könnte, der mal wieder langfristig ein Gesicht der Mannschaft wird. Selbst wenn man einen neuen Haaland gefunden hätte, wären da spätestens nächsten Sommer wieder die gewohnten Mechanismen gestartet.

    Das Ganze kann man auf Adeyemi, Schlotterbeck und auch Süle ummünzten.

    Der einzige Verkaufskandidat dann bleibt noch Bellingham - der sicherlich für Minimum 100 Mio. gehen wird.

    Ich will nicht sagen dass ich Angst vor Dortmund habe, was Kehl allerdings bisher so diesen Sommer macht hat schon Hand und Fuß und könnte durchaus Früchte tragen. Bleibt zu hoffen dass Tersic nicht zündet und es wieder eine titellose Saison wird.

  • "Die Dortmunder machen aktuell viel richtig" liest man hier ja mittlerweile jeden Transfersommer. Das Ergebnis sah bis jetzt jedes Mal so aus, dass jeder noch so schlecht trainierte oder von Unruhen geschüttelte FC Bayern komfortabel vor ihnen landete.


    Warum soll es dieses Mal anders sein?

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage

  • Das Ganze kann man auf Adeyemi, Schlotterbeck und auch Süle ummünzten.

    Adeyemi wird in 2-3 Jahren in die PL gehen. Das ist ja eigentlich auch schon kein Geheimnis mehr, dass er das als Karriereziel hat. Schlotterbeck ist Anfang 20 und sofern der Ambitionen hat und wirklich richtig gut wird, wird der die auch irgendwann verlassen.


    Bei Süle würde es vom Alter her schon eher passen, dass der da bleibt. Aber dass er letztlich tut, wenn er keine großen Titel gewinnt und in 2 Jahren, wenn er im besten IV-Alter ist, ein großer Verein aus England anklopft, sehe ich auch nicht in Stein gemeißelt.


    Damit will ich deren Transfers nicht schlechter machen als sie sind, denn schlecht sind sie definitiv nicht. Aber Adeyemi sieht die zu 100% als Durchgangsstation, bei Schlotterbeck ist das auch ziemlich wahrscheinlich in meinen Augen und bei Süle wird man sehen, ob er nicht doch noch mal andere Ambitionen entwickelt. Bei Haller dagegen kann ich mir in der Tat auch sehr gut vorstellen, dass der da 4-5 Jahre bleibt. Bei Vereinen wie dem BVB ist er ein „Top-Star“, bei Vereinen in den Schubladen darüber (also wir, City, Real etc.) wäre er einer von vielen. Da kann es schon sein, dass die den tatsächlich mal lange halten können, weil für ihn als Stammspieler in einer ganz guten Liga und mit Dauerabo auf CL kaum ein Verein eine bessere Perspektive bieten kann. Und der wechselt ja nicht umsonst mit 28 im besten Fußballeralter zum BVB. Für den ist der Zug für die ganz großen Top-Vereine halt einfach abgefahren.

  • "Die Dortmunder machen aktuell viel richtig" liest man hier ja mittlerweile jeden Transfersommer. Das Ergebnis sah bis jetzt jedes Mal so aus, dass jeder noch so schlecht trainierte oder von Unruhen geschüttelte FC Bayern komfortabel vor ihnen landete.


    Warum soll es dieses Mal anders sein?

    Ja, wäre schön, wenn das in Stein gemeißelt wäre.

    Aber irgendwann wird's schon auch mal wieder ein Jahr geben, in dem die Dortmunder Transferbemühungen Früchte tragen.

    Denn dass wir nicht bis in alle Ewigkeit Meister werden, dürfte auch klar sein.


    Aber natürlich hoffe ich, dass es nicht der BVB ist, der unsere Serie unterbricht.

  • Das Ganze kann man auf Adeyemi, Schlotterbeck und auch Süle ummünzten.

    Der einzige Verkaufskandidat dann bleibt noch Bellingham - der sicherlich für Minimum 100 Mio. gehen wird.

    Ich will nicht sagen dass ich Angst vor Dortmund habe, was Kehl allerdings bisher so diesen Sommer macht hat schon Hand und Fuß und könnte durchaus Früchte tragen. Bleibt zu hoffen dass Tersic nicht zündet und es wieder eine titellose Saison wird.

    Sehe es auch so, dass der BVB für Adeyemi, sofern er sich wie gewünscht entwickelt, eine Durchgangsstation ist. Sollte Schlotterbeck durch die Decke gehen, wird er auch nicht ewig da bleiben. Bei Süle könnte ich es mir schon eher vorstellen.