Tigerentenclub Dortmund

  • Da gibt es nichts für einen selbst zu bewerten. Mal was von Depressionen und Mobbing gehört? Mobbing kann zu Depressionen führen und Depressionen können einen in den Selbstmord treiben. Vielleicht mal über das Krankheitsbild informieren, bevor du solche Dinge schreibst.

    Sich mal mit der rechtlichen Auslegung befassen, es gibt keinen entsprechenden Straftatbestand. Ansonsten wäre es Mord und Boateng würde gesiebte Luft

    Das wars dann auch von meiner Seite zu DEM Thema.

    Wie gesagt bewerte es, wie Du möchtest.

  • Sich mal mit der rechtlichen Auslegung befassen, es gibt keinen entsprechenden Straftatbestand. Ansonsten wäre es Mord und Boateng würde gesiebte Luft

    Das wars dann auch von meiner Seite zu DEM Thema.

    Wie gesagt bewerte es, wie Du möchtest.

    Na und? Ändert nichts an der Tat, ob strafbar oder nicht. Mobbing ist sehr wohl strafbar, nur in dem Fall halt nicht mehr nachzuweisen.

    I wasn´t born to follow

  • Ich glaube, Modeste passt schon für die. Das wird keiner sein, der die Spitzenspiele entscheidet, aber in der Breite (also gegen 90 % der Bundesligisten) wird der bestimmt 15-20 Tore schießen. Aber er ist halt auch keiner, der da die Kohlen aus dem Feuer holen wird, wenn die komplette Mannschaft schlecht spielt. Gibt aber bestimmt schlechtere Lösung für die Haller-Überbrückung.

  • So sehe ich das auch.

    Der kann schon was, ist zumindest als Alternative im Sturm ne Überlegung.

    Kommt halt drauf an, was er kostet.

    Für 5-10 Mio mE ein Spieler, den man holen kann.

    Alles darüber wäre zuviel des Guten.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ist Köln so Pleite?


    Wenn die so weiter machen, steigen die mit Ansage ab...

    Sehr schwieriges Thema. Modeste sitzt dort auf einem fetten Vertrag, eine Verlängerung scheint aber ausgeschlossen weil Modeste enorme Einbuße hinnehmen müsste. Das weiß Modeste und hat auch schon über die Presse verkünden lassen, dass er offen für Angebote ist und nicht nochmal wie im Winter handeln würde. Er sieht sich dort auch als Opfer. Gleichzeitig gibt es einen Anschlussvertrag als Stürmertrainer, der auch völlig überdotiert ist. Modeste will aber nun das beste aus zwei Welten, obwohl dieser Vertrag wohl an gewisse Dinge geknüpft ist.


    Bei Modeste kann der sportliche Abstieg aufgrund des Alters jederzeit kommen. Und wenn er mal keine Lust hat, ist er gerne auch mal verletzt und verhält sich wie eine Diva. Köln litt sehr unter Corona und muss jeden Euro zweimal umdrehen. Im Worst-Case hast du also einen lustlosen, aber übertrieben teuren Modeste für eine Saison im Kader.

  • Der wird sicher kein 15 tore schießen weil er garnicht so oft spielen wird dafür

    Natürlich wird er oft genug spielen. Haller ist lange raus, adeyemi jetzt auch verletzt und was anderes haben sie nicht.

    Der wird da locker seine 12 bis 16 Tore machen

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ist Köln so Pleite?


    Wenn die so weiter machen, steigen die mit Ansage ab...


    Köln pfeift aus dem letzten Loch, die brauchen jeden Cent.

    Das Dumme ist nur, ohne Modeste steigen die "Chancen" auf den Abstieg und der wird die mehr kosten, als sie jetzt für Modeste bekommen.

    Dazu die Conference League mit einem Kader, der weder die Qualität noch die Quantität hat beides zu stemmen.


    Köln war für mich schon vorher in der Abstiegsverlosung, mit dem Abgang von Modeste wirds für die brandgefährlich.

    Ente Auge Zickzack Zickzack Schlange Stern Eule Ankh Spirale Auge Auge Messer

  • Köln pfeift aus dem letzten Loch, die brauchen jeden Cent.

    Das Dumme ist nur, ohne Modeste steigen die "Chancen" auf den Abstieg und der wird die mehr kosten, als sie jetzt für Modeste bekommen.

    Dazu die Conference League mit einem Kader, der weder die Qualität noch die Quantität hat beides zu stemmen.


    Köln war für mich schon vorher in der Abstiegsverlosung, mit dem Abgang von Modeste wirds für die brandgefährlich.


    ich könnte mir vorstellen, dass die sich um zirkzee bemühen. die frage ist halt nur ob die sich ihn leisten können. wir verlangen angeblich mindestens 10 mio an ablöse.

  • Köln pfeift aus dem letzten Loch, die brauchen jeden Cent.

    Das Dumme ist nur, ohne Modeste steigen die "Chancen" auf den Abstieg und der wird die mehr kosten, als sie jetzt für Modeste bekommen.

    Dazu die Conference League mit einem Kader, der weder die Qualität noch die Quantität hat beides zu stemmen.


    Köln war für mich schon vorher in der Abstiegsverlosung, mit dem Abgang von Modeste wirds für die brandgefährlich.

    Die Abstiegskandidaten sind für mich dieses Jahr Hertha, Augsburg, Bochum und Bremen. Ohne die 15-20 Tore von Modeste sind die Kölner aber wohl tatsächlich auch in der Verlosung.

  • Zunächst einmal, möchte nicht wissen, was los wäre, wenn wir (egal, ob Köln verkaufen muss weil die Kohle dringend benötigt wird) die Nummer mit Modeste gemacht hätten.


    Wie auch immer, für Köln dürfte das übel werden. haben andere oben ja schon geschrieben, ein wenig kurzsichtig, Modeste ist für die ein Garant (nicht nur wegen seiner Tore, auch weil er Kapazitäten beim Gegner bindet) gewesen, das fällt jetzt weg, und ein Abstieg wird definitiv teurer.


    Und was die Dortmunder anbelangt, könnte sogar gut sein, dass er auch dort gut funktioniert. So unmöglich finde ich das noch nicht einmal. Nicht als Langzeitperspektive, aber für diese Saison könnte das gehen.


    Was das Hochjubeln der Dortmunder anbelangt: ist doch O.k., sollen Sport1, Sky und Konsorten doch ruhig die Dortmunder hochjubeln. Spätestens am 9. Spieltag werden die eingenordet.

    0

  • Statement zu Nico Schulz vom BVB:


    Borussia Dortmund hat die gestrige Medienberichterstattung in Bezug auf strafrechtlich erhobene Vorwürfe – das Privatleben von Nico Schulz betreffend – zum Anlass genommen, umgehend ein Gespräch mit dem Spieler und seinen Beratern zu führen. Der Spieler bestreitet die gegen ihn erhobenen Strafvorwürfe. Nico Schulz hat uns mitgeteilt, dass er sich mit Hilfe anwaltlichen Beistands gegen diese Vorwürfe zur Wehr setzen wird und obendrein die Unschuldsvermutung für sich in Anspruch nimmt.


    Die erhobenen Vorwürfe, von denen Borussia Dortmund bis zur Medienberichterstattung keinerlei Kenntnis hatte, wiegen äußerst schwer und sind für den BVB schockierend. Borussia Dortmund nimmt sie sehr ernst und distanziert sich von jeglicher Form der Gewalt. Borussia Dortmund ist jedoch kein Verfahrensbeteiligter und hat keinerlei Einsicht in Ermittlungsakten oder in die offenbar vorliegende Strafanzeige.


    Da es sich um ein schwebendes Verfahren im frühen Anfangsstadium der Ermittlungen handelt und die Sach- und Rechtslage für Borussia Dortmund Stand heute äußerst unklar ist, können wir derzeit noch keine arbeitsrechtlichen und disziplinarischen Maßnahmen verlässlich und rechtssicher entscheiden. Wir behalten uns diese allerdings jederzeit für einen Zeitpunkt vor, zu dem wir objektiv mehr wissen.Weitere Kommentare wird Borussia Dortmund derzeit nicht abgeben.

    0

  • Ja, in der aktuellen Lage die einzige Möglichkeit sich ganz allgemein gegen Gewalt zu positionieren, sich weitere Schritte vorbehalten, aber vorerst auf die Unschuldsvermutung zu verweisen.



    Mit jeder anderen Vorgehensweise würden die sich nur angreifbar machen.

    0