Tigerentenclub Dortmund

  • „ Dass der Traum, an den Bayern vorbeizuziehen, in diesem Jahr nicht wahr wird, war mir am Tag der Diagnose bei Sebastian Haller klar", gab Watzke zu.

    Wie schäbig ist das denn, jetzt packt man diese Last auch noch auf die Schultern von Haller.

  • „ Dass der Traum, an den Bayern vorbeizuziehen, in diesem Jahr nicht wahr wird, war mir am Tag der Diagnose bei Sebastian Haller klar", gab Watzke zu.

    Wie schäbig ist das denn, jetzt packt man diese Last auch noch auf die Schultern von Haller.


    dem ist auch keine ausrede zu peinlich.

    das mit der diagnose für haller ist extrem traurig, aber ich bin mir sicher, dass sie mit ihm auch nicht vor uns stehen würden. der spielstil von terzic ist einfach nur gruselig.

  • Naja, das finde ich etwas überinterpretiert. Allerdings ist es wieder typisch Watzke, dass er für das Versagen seiner Truppe wieder äußere Einflüsse geltend macht, wofür natürlich wieder keiner was kann.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Lies nochmal die ersten 7 Worte des Zitates, dass sagt nicht Zwinkerdidi vor der Saison, weil er Geld fürs kontrovers sein bekommt.


    Sowas haut Watzke mitten in der Saison mit 9 Punkten Rückstand raus. Das auch noch Union und Freiburg vor denen stehen zeigt nur die komplette Verblendung.

  • Es ging mir um die Last auf den Schultern von Haller. Ich glaube nicht, dass er ihn persönlich dafür verantwortlich macht. Er sucht einfach nur eine Ausrede im Pech, dass Haller ausfällt.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Und wieder finden sie Ausreden.

    Wenn ihr Stümper Mal auf die eigene Leistung schauen würdet, hättet ihr vielleicht Mal ne Chance gegen uns.

    Ne kleine.

    Aber so? Als wäre Haller ein Heilsbringer, der Terzics kackfußball veredelt...

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Weil sie mal zwei Jahre unter Kloppo höchst erfolgreich mit waren, machen sie bis Heute den ewigen Underdog, obwohl sie immer auf den Titel schielen. Problem ist nur, dass wir viel zu weit enteilt sind, als dass sie auch mit Haller eine realistische Chance hätten.

    Ihre beste Saison nach Kloppo hätte nur ein einziges Mal zum Titel gereicht, und zwar in der vergangenen Saison, die unsere schlechteste seit 2012 war.

  • Und wieder finden sie Ausreden.

    Wenn ihr Stümper Mal auf die eigene Leistung schauen würdet, hättet ihr vielleicht Mal ne Chance gegen uns.

    Ne kleine.

    Aber so? Als wäre Haller ein Heilsbringer, der Terzics kackfußball veredelt...

    Unser Kackfußball hat auch wieder erst Punkte generiert, als plötzlich Choupo vorne drin stand.


    Also von daher ist es vielleicht gar nicht so unmöglich, dass die mit Haller wesentlich erfolgreicher gewesen wären, Grade im Hinblick auf das was wir so alles haben liegen lassen....


    Ich glaube was das angeht, sollten wir kleine Brötchen backen. Bei uns war es auch nur eine Umstellung, die uns wieder in die Erfolgsspur gebracht hat...

    0

  • Kann den BVB ja auch nicht ab, aber der Verein - und damit auch seine Führung - ist schon in einer ätzenden Position: Die landen relativ konstant in der Tabelle dort, wo sie finanziell hingehören. Zu arm für den Titel. Zu reich für den Rest. Dass es nicht hin und wieder trotzdem mal zu einer Meisterschaft langt, liegt weniger am BVB als daran, dass wir konstant abliefern. Bringen wir einigermaßen unsere PS auf die Straße, haben wir auf der Ziellinie die Nase vorn.


    Dass sich keine Folklore darauf aufbauen lässt, am Ende auf Platz zwei zu stehen, ist nachvollziehbar. Intern plant man mit der CL. Alles andere ist Bonus. Und was das Watzke-Statement anbelangt, ist daran mal gar nichts auszusetzen!

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • Dass Haller erkrankt und bis heute ausfällt, war tatsächlich maximal blöd für den BVB und ich glaube sogar, dass es mit ihm ein paar Punkte mehr hätte geben können. Aber den kompletten Terzic-Fußball hätte auch er nicht gerettet.


    Abgesehen von Terzic würde ich Watzkes Zitat aber wie folgt ändern:

    „Dass der Traum, an den Bayern vorbeizuziehen, in diesem Jahr nicht wahr wird, war mir am Tag klar, an dem wir auf die Schnapsidee kamen, den Ausfall von Haller mit Modeste zu kompensieren". :thumbsup:

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann."

    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Ist mir auch nach wie vor ein Rätsel, wie man nach dem Ausfall von Haller vom Anforderungsprofil eines mitspielenden Zielspielers auf Modeste gekommen ist. Grade weil dem BVB das Grundlinien- und Flankenspiel völlig abgeht, war Modeste ein Flop mit Ansage. Klassischer Panikkauf.