Tigerentenclub Dortmund

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">auf welcher position landen sie wohl dieses jahr mit Klopp ich bin gespannt ob er ähnliche wunder vollbringen kann wie in Mainz???</span><br>-------------------------------------------------------


    Ich hoffe, er vollbringt keine Wunder und es läuft in gewohnten Bahnen. Schade, dass man Doll seine Mission, den BXB in die 2. Liga zu führen, nicht beenden ließ.</span><br>-------------------------------------------------------


    wäre sicherlich in absehbarer zeit realisierbar gewesen...

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">:x</span><br>-------------------------------------------------------


    Eine Schande für den deutschen Fussball !!!!!


    Eine absolute Schande.

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Hajnal bestritt sein erstes Spiel für den KSC am 12.08.07 gegen den 1. FCN - da kickte Federico bereits bei uns...</span><br>-------------------------------------------------------


    Typisch Bild halt :D

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Für Wen?</span><br>-------------------------------------------------------


    Für die beteiligten Vereine, weil diese, wie man aus Erfahrung weiß, für ihre Fans verantwortung tragen.

    Man fasst es nicht!

  • Uhrencup verurteilt die Scharmützel


    Erstmals in der Geschichte des Uhrencups ist es anlässlich des Spiels Basel ? Dortmund zu Zwischenfällen gekommen. Der Uhrencup bedauert diese Zwischenfälle, zeigt sich aber auch erstaunt über die Berichterstattung in diversen Medien. Dabei wurde von schweren Ausschreitungen, Tumulten, brennenden Tornetzen und bevorstehendem Spielabbruch gesprochen, ohne vorher die Sachlage und die Vorfälle zu klären.


    Die Fangruppen sind noch vor Eintritt ins Stadion in ihre Fansektoren eingewiesen und Personen mit Stadionverbot abgewiesen worden. Dabei gab es keine Zwischenfälle. Als kurz vor Spielbeginn rund 20 Personen aus dem ?neutralen? Sektor in Richtung Basler Sektor rannten und mit BVB-Liedern provozierten, rannten rund 20 Personen aus dem Basler Sektor in Richtung Dortmunder Fan Ecke. Dabei kam es zu vereinzelten Rangeleien, die sich umgehend auflösten, ohne dass Sicherheitskräfte einschreiten mussten. Die Sicherheitskräfte grenzten daraufhin den Dortmunder Sektor ab und stellten auch beim Basler Sektor ein entsprechendes Dispositiv. Es waren in der Folge keine weiteren Scharmützel im Stadion auszumachen. Zwei Rädelsführer würden aus dem Stadion entfernt. Von Tumulten, Ausschreitungen und wüsten Schlägereien zu sprechen, entspricht im Zusammenhang mit den Ereignissen im Stadion nicht der Sachlage.




    Die Petardenwürfe verurteilt der Uhrencup aufs Schärfste


    Nachdem im Basler Sektor drei Leuchtpetarden gezündet worden sind, zündeten Besucher im Dortmunder Sektor mehrere Petarden und warfen die brennenden Petarden in den eigenen (!) Strafraum. Das Spiel wurde daraufhin unterbrochen und der Schiedsrichter ordnete die Klärung der Situation an, ansonsten sich die Teams in die Kabinen zurückziehen würden. Daraufhin appellierten mehrere Dortmunder Spieler und Vertreter des OK?s erfolgreich an die Fairness der Besucher. Das Spiel konnte ohne weitere Zwischenfälle fortgesetzt werden. Die Meldung, wonach Tornetze gebrannt und ein ganzer Löschzug hätte ausrücken müssen, entspricht nicht den Tatsachen. Die Netze wurden nicht beschädigt und die vier anwesenden Feuerwehrleute sind seit Jahren Teil des Sicherheitsdispositivs mit der Aufgabe, brennende Petarden fachmännisch zu löschen.



    Sanität ohne nennenswerte Einsätze


    Der Uhrencup hält fest, dass die anwesende Sanität keine Verletzungen zu behandeln hatte. Die drei Einsätze beschränkten sich auf Allergien und einen Wespenstich. Auch war keine Sachbeschädigung im Stadion festzustellen. Der Uhrencup verurteilt die Scharmützel aufs Schärfste und hat kein Verständnis für das Verhalten einiger Besucher. Gleichzeitig appelliert er auch an die Fairness bei der Berichterstattung der Medien. Die Verantwortlichen Sicherheitsorgane spielten hervorragend zusammen und hatten die Situation jederzeit im Griff. Das im Vorfeld von den Organen gemeinsam entwickelte Sicherheitskonzept konnte erfolgreich umgesetzt werden. Der Fanbeauftragte des BVB, Jens Volke, entschuldigte sich für das Verhalten der Dortmunder Fans. ?Wir haben die Toleranz unserer Gastgeber mit Füssen getreten.? BVB-Trainer Jürgen Klopp meinte ?Das war kein schönes Bild, das wir da abgegeben haben. Es war tendenziell sogar peinlich.? Das OK bedauert die Unannehmlichkeiten für die Stadionbesucher und die angereisten Gäste und wird nach eingehender Beurteilung der Ereignisse zusammen mit den Sicherheitsorganen der Stadt und des Kantons entsprechende Massnahmen für künftige Veranstaltungen treffen. Der Uhrencup toleriert keine Form von Gewalt. Für weitere Auskünfte wenden sie sich bitte an die Medienstelle der Kantonspolizei Solothurn.


    http://news.webmart.de/comment…40&ncid=804941&nuid=72359


    Nicht immer alles blind glauben, was einem die Medien vorsetzen...

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Zusatz: Dieser Artikel ist auf der offiziellen Page des Uhrencups nachzulesen...</span><br>-------------------------------------------------------


    Die Medien verlieren immer mehr den Bezug zur Realität. Es wird längst nicht mehr nur über den Fußball berichtet - er wird inszeniert - es wird polemisiert. Die Hysterie greift um sich.
    Und das beschränkt sich längst nicht mehr auf die Zeitungen mit den großen Buchstaben wie früher !


    MfG
    Holodoc

    0

  • Mit Begeisterung alleine gewinnt man sicherlich hin und wieder mal ein Spiel gegen einen eigentlich wesentlich stärkeren Gegner.
    Um nach 34 Spieltagen auf einem UEFA-Cup-Platz zu landen dürfen aber nur 4 Vereine stärker als der eigene sein - und da sehe ich momentan auf Anhieb wesentlich mehr.


    Die Begeisterung um Klopp sichert einem Tabellen-13. zunächst mal sicherlich erneut einen Zuschauerschnitt über 70.000.
    Wenn statt eines international erfahrenen IV`s am Ende dann aber zwei 19-21 jährige verpflichtet werden dürfte klar sein, das man nach dieser Saison sicher nicht gleich schon wieder einen europäischen Startplatz erreichen möchte - man täte als Schwatzgelber sicher gut daran, das nach Niederlagen nicht so schnell aus den Augen zu verlieren...
    .
    Ein einstelliger Tabellenplatz, eine möglichst lange Präsenz im DFB-Pokal, die Teilnahme an der UEFA-Gruppenphase und zur Abwechslung mal wieder ein Derbysieg - das sind meine Erwartungen an diese Saison

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Mit Begeisterung alleine gewinnt man sicherlich hin und wieder mal ein Spiel gegen einen eigentlich wesentlich stärkeren Gegner.
    Um nach 34 Spieltagen auf einem UEFA-Cup-Platz zu landen dürfen aber nur 4 Vereine stärker als der eigene sein - und da sehe ich momentan auf Anhieb wesentlich mehr.


    Die Begeisterung um Klopp sichert einem Tabellen-13. zunächst mal sicherlich erneut einen Zuschauerschnitt über 70.000.
    Wenn statt eines international erfahrenen IV`s am Ende dann aber zwei 19-21 jährige verpflichtet werden dürfte klar sein, das man nach dieser Saison sicher nicht gleich schon wieder einen europäischen Startplatz erreichen möchte - man täte als Schwatzgelber sicher gut daran, das nach Niederlagen nicht so schnell aus den Augen zu verlieren...
    .
    Ein einstelliger Tabellenplatz, eine möglichst lange Präsenz im DFB-Pokal, die Teilnahme an der UEFA-Gruppenphase und zur Abwechslung mal wieder ein Derbysieg - das sind meine Erwartungen an diese Saison</span><br>-------------------------------------------------------


    guter und ehrlicher kommentar!!!

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Mit Begeisterung alleine gewinnt man sicherlich hin und wieder mal ein Spiel gegen einen eigentlich wesentlich stärkeren Gegner.
    Um nach 34 Spieltagen auf einem UEFA-Cup-Platz zu landen dürfen aber nur 4 Vereine stärker als der eigene sein - und da sehe ich momentan auf Anhieb wesentlich mehr.


    Die Begeisterung um Klopp sichert einem Tabellen-13. zunächst mal sicherlich erneut einen Zuschauerschnitt über 70.000.
    Wenn statt eines international erfahrenen IV`s am Ende dann aber zwei 19-21 jährige verpflichtet werden dürfte klar sein, das man nach dieser Saison sicher nicht gleich schon wieder einen europäischen Startplatz erreichen möchte - man täte als Schwatzgelber sicher gut daran, das nach Niederlagen nicht so schnell aus den Augen zu verlieren...
    .
    Ein einstelliger Tabellenplatz, eine möglichst lange Präsenz im DFB-Pokal, die Teilnahme an der UEFA-Gruppenphase und zur Abwechslung mal wieder ein Derbysieg - das sind meine Erwartungen an diese Saison</span><br>-------------------------------------------------------


    guter und ehrlicher kommentar!!!</span><br>-------------------------------------------------------


    Sehe ich genauso: Gut geschrieben und überzeugend.

    0

  • Wobei ich den Dortmundern da aber deutlich mehr zutraue als nur Platz 9. Gerade da die halbe Liga den Trainer gewechselt hat und einige Teams durch Olympiadebatten Unruhe und fehlende Spieler zu beklagen haben, sehe ich den BVB da auf einem guten Weg.


    Wenn ich die Teams mal der Reihe nach durchgehe sehe ich Bayern und wohl auch Schalke ganz vorn. Beim HSV wird man sehen müssen, wie die Sache mit van der Vaart weitergeht bzw ob sie noch einen Stürmer bekommen. Platz 3 dürfte für sie aber drin sein.


    Dann hörts aber schon auf, denn dann sind mit Dortmund, Hannover, Wolfsburg, Leverkusen, Stuttgart und Bremen gleich 6 Teams auf einem Niveau.


    Bremen hat bereits letzte Saison bewiesen, dass die fetten Jahre wohl vorbei sind, und ein größerer Umbruch von Nöten sein wird. Der Ärger um Diego, der Abgang von Borowski, Großmaul Frings und der noch immer fehlende Topstürmer machen Werder für mich in der kommenden Saison zum großen Verlierer.


    Stuttgart hat sich in meinen Augen auch nicht wirklich verstärkt, im Gegenteil auch die hatten Ärger mit Gomez.


    Leverkusen wird an Barbarez' Abgang zu knabbern haben. Als Führungsfigur wird der unheimlich fehlen und als Stürmer sowieso. Schade, dass wir uns nicht um ihn als Stürmer Nummer 4 bemüht haben. Ob Schneider aus seinem Tief nochmal rauskommt, weiß ja auch keiner. Ich glaubs eher nicht und sonst ist da keiner mehr.


    Bei Wolfsburg muss man sehen wie Magath all die neuen Spieler unter einen Hut bringt, das wird auch nicht so einfach.


    Und Hannover? Die sind für mich irgendwie der Geheimtipp. Die arbeiten sich seit Jahren konsequent nach oben


    Alles in allem, sehe ich da den BVB auf einem ganz guten Weg, was den UEFA Cup Platz angeht. Ob man es am Ende schaffen wird, wird sich wohl dadurch entscheiden, wer sich verletzt oder wer außer Form ist, aber Dortmund sehe ich da ganz gut dastehen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."