Tigerentenclub Dortmund

  • Das sehe ich nicht ganz so!


    Klopp hat in den beiden Spielzeiten, die er uns jetzt trainiert sicherlich Enormes geleistet. Dabei liegen seine größten Verdienste mMn noch nicht mal im derzeitigen sportlichen Erfolg der Mannschaft sondern in der Tatsache, das er den Verein dazu gebracht hat, die Philosophie, der er sich nach außen hin immer so gerne plakativ verschrieben hat, inzwischen wirklich zu leben.


    Jetzt kommt allerdings eine hochinteressante Phase auf uns zu. Nachdem der internationale Auftritt vor 2 Jahren mehr oder weniger durch die glücklich verlaufenen Umstände des DFB-Pokales zustande kam hat sich die Mannschaft das inzwischen mit einem enormen Aufwand wirklich erarbeitet.
    Es wird interessant sein zu beobachten ob es der sportlichen Leitung gelingt, die Herausforderungen von jetzt 3 Wettbewerben in diese Philosophie zu integrieren oder ob man nach einem frühen Ausscheiden wieder in die typischen Verhaltensmuster von Vereinen mit diesen Ansprüchen verfällt.


    Klopp hat in diesem Zusammenhang im verlinkten Interview ein paar interessante Antworten auf entsprechende Fragen gegeben. Wer sich dafür interessiert, kanns hier nachlesen:


    http://www.westline.de/fussbal…tuerliches;art2003,147645

    0

  • Falls er mit Paraguay eine super WM hinlegen sollte, wird es auch für den BVB schwer ihn zu halten, wäre aber echt schade für die Bundesliga, da hast Du Recht!

    0

  • So wie ich das mitbekommen habe, ist doch die Zweite Mannschaft von Dortmund gerade in die 4.Liga abgestiegen. Wird das nicht langfristig irgendwelche Folgen habe, was den Nachwuchs und damit auch die erste Mannschaft betrifft ?
    Wie sieht man das bei den BVB-Fans ?

    0

  • Und wenn doch? Das könnte auf der einen Seite sehr interessant werden, auf der anderen Seite an die schönen '90er erinnern, als die Bienchen sich dast zu tode "gewirtschaftet" haben mit überteuerten Transfers, die nur ein Jahr lang gut waren.

    0

  • Wenn doch würde ich mich freuen, einen Quaresma in der Bundesliga zu sehen, feiner Kicker.
    Aber Subotic werden die nicht abgeben und Quaresma dürfte für den BVB (noch) ne Nummer zu groß sein...

    0

  • Ja, was heißt denn "zu groß"? Wirtschaftlich bestimmt, leistungstechnisch? Nicht unbedingt. Der Mann ist schnell und kann dribbeln, hat sich aber weder bei Barca, bei Inter, noch bei Chelsea nur ansatzweise durchgesetzt...

    0

  • Ich finde, da wären die Dortmunder schön blöd.


    Natürlich ist Quaresma immer noch ein Mann mit gewissen Fähigkeiten, aber wenn man sich mal die Marktwerte anschaut...


    Für Subotic gibt es vielleicht jetzt schon Klubs (wie ManCity), die bereits wären, gewaltige Summen auf den Tisch zu legen.


    Beim Portugiesen bezweifle ich das, Inter will den doch nur noch los werden.


    Am lustigsten finde ich dann noch das mit dem "verrechnen"...


    Wer soll denn da dann noch was zahlen? - Dortmund etwa? :D

    0

  • Gut, das hat sich erledigt. Falscher Alarm.


    "13.15 Uhr: Der türkische Spitzenklub Besiktas hat einen dicken Fisch an Land gezogen. Wenige Tage nach der Verpflichtung von Trainer Bernd Schuster hat der Klub nun Ricardo Quaresma von Inter Mailand verpflichtet. Dies gab Besiktas auf seiner Webseite offiziell bekannt. Der Portugiese kostete schlanke 7,3 Millionen Euro und erhält beim Schuster-Klub einen Dreijahresvertrag"


    http://www.spox.com/de/sport/f…a-serbien-klose-loew.html

    0

  • man man man für 7.3mio echt schade..
    hätte auch beim fcb alleine schon als lückenfüller super gepasst 8-)

    0

  • holodoc
    Kann zu dem Thema derzeit nur für mich sprechen und sehe das ganz gelassen.
    Der Förderung junger Spieler tut das sicher keinen Abbruch, denn die sollte man nicht ausschließlich auf den Wettbewerb reduzieren, in dem die 2. Mannschaft spielt (getreu dem Motto: je höher, desto besser...)
    Der BVB investiert über die Sommerpause weiter in sein Leistungszentrum und baut dort aus, damit dort ab der kommenden Saison alle Mannschaften trainieren können. Bislang waren nämlich noch ein paar wenige am Rabenloh stationiert.
    Das zeigt eigentlich, das man die Mannschaften noch weiter miteinander verzahnen möchte. Ob man als Spieler nach dem Abstieg der zweiten dann allerdings noch weiterhin so schnell "von unten nach oben" kommen kann muss sich erst zeigen. Die neue Mannschaft hat jedenfalls ein komplett anderes Gesicht und wenn man bedenkt, das zahlreiche Spieler der alten entweder zu 3.oder 2. Liga-Vereinen gewechselt sind war die dortige Arbeit bislang alles andere als schlecht.


    Das Umfeld hat sich inzwischen aber auch für unsere erste Mannschaft verändert - und damit meine ich nicht nur das Erreichen der EL. Nach dem 6. bzw. 5. Platz der vergangenen beiden Spielzeiten, in denen sie erneut Vereine mit wesentlich besseren finanziellen Möglichkeiten hinter sich gelassen hat, steigt der Druck auf unsere Jungs jetzt an. Da können unsere Verantwortlichen mit dem Durchschnittsalter der Mannschaft soviel rum kokettieren, wie sie wollen - ab jetzt nimmt uns Keiner mehr ab, das wir uns mit weniger als einem europäischen Startplatz zufrieden geben...


    Dadurch wird aus meiner Sicht natürlich auch Klopps Spielraum für Experimente geringer. Nach den "Exzessen" ;-) der vergangenen Saison werden sich die Gastspiele unserer Jungs aus der zweiten Reihe vermutlich auf eine etwas niedrigere Häufigkeit einpendeln.



    ... und was die kurz aufgetauchten Transfergerüchte um diesen Portugiesen betrifft: das Sommerloch läßt mal wieder grüßen!
    Wenn man sich die Transfers der letzten beiden Jahre mal genauer ansieht dürfte zu erkennen sein, das solche Spieler derzeit nicht ins schwatzgelbe Beuteschema passen...

    0

  • ...damit man nicht mehr scrollen muss, um die Schwatzgelben zu finden...


    http://www.derwesten.de/sport/…uskeln-vor-id3176956.html


    Der Junge war für mich die größte Überraschung der letzten Saison! Wenn ich da noch an seine ersten Jahre unter BvM in unserer Profimannschaft zurückdenke...
    Erschien mir damals als zu früh entdeckt, hoffnungsüberfrachtet und durch den Erwartungsdruck überfordert. Das Jahr zusammen mit seinem Entdecker bei Feyenoord hat ihn wohl für den BVB gerettet.

    0

  • Was hat der Watzke-Fatzke denn für ein Problem? - Scheinbar hatte er ziemliche Panik, dass bald kein Borusse mehr DFL-Präsident ist, oder wie soll man sich sein nochmaliges Nachkarten jetzt erklären?

    0