Tigerentenclub Dortmund

  • holodoc
    Watt denn, iss Dir denn die eingedellte Schale völlig entgangen???
    Sorry, hab` wohl vergessen, den Ironiemodus zu kennzeichnen, tu mich heut noch noch n`bisken schwer mitt datt alle....




    mexicola
    Das ist nunmal der Song von Liverpool und Celtic,
    Tja, von Wem denn nu? Entweder oder!
    Und wenn Beide den Deiner Meinung nach für sich beanspruchen dürfen kannst Du mir sicher auch erklären warum, oder?


    Ich setze mal voraus, das Du weißt, um was es in diesem - einem Broadway Musical entliehenen - Lied eigentlich geht - um Fußball nämlich überhaupt nicht.
    Dafür um Zuspruch und Zuversicht - und nach Liverpool ins Stadion kam der Song eigentlich nur, weil zur damaligen Zeit dort alles gespielt wurde, was in den Charts weit oben stand.


    Gemäss diesem Alleinstellungsmerkmal hätte der Song also in gar keinem anderen Stadion was zu suchen. Also weder bei den Celts, noch bei den Kiez-Kickern oder bei uns.


    Aber ich bau Dir mal ne Brücke, und die heißt Zuspruch und Zuversicht. Die braucht man nämlich nicht nur vor jedem Fußballspiel oder nach einer blamablen Klatsche des eigenen Vereins. Die muss man als Fan hin und wieder auch selber praktizieren um seinem Verein in einer kritischen Situation zu helfen - und davon gab`s abseits des Platzes in der mehr als hundertjährigen Geschichte meines Vereines leider schon viel zu viele.


    Wenn wir dieses Lied singen, dann tun wir das nicht aus folkloristischen Gründen der Atmospäre wegen. Wir tun das in der Überzeugung, eins zu sein mit diesem Verein.

    0

  • Ist ja alles richtig, wolfjo.
    Wurde das Lied nicht auch schon in den Schützengräben des 1 Weltkrieges gespielt oder Gesungen?
    Bei mir löst das Lied aber auch nur Gänsehaut aus, wenn es die Liverpooler in ihrem Stadion Singen. ;-)

    0

  • patrik87
    Ist die logische Fortführung dessen, was mit der eigenen Nachwuchsförderung begonnen wurde.
    Unter anderem Stiepermann und Sobiech wurden in der letzten Saison mit Profiverträgen ausgestattet und trainierten als Spieler der 2. Mannschaft mit den Profis. Stiepermann kam ein paar Mal für wenige Minuten zum Einsatz hat zum jetzigen Zeitpunkt aber nicht den Hauch einer Chance auf dauerhafte Einsätze und damit eine spielerische Entwicklung. In Aachen trifft er auf seinen alten Trainer und wenn er gut ist, könnte ihn das ebenso weiter bringen wie es zuvor Julian Koch beim MSV gelungen ist.
    Den selben Weg in der kommenden Saison hat L. Sobiech als Verteidiger zuvor schon zum FC St. Pauli eingeschlagen und ich glaube kaum, das das schon der letzte aus unserem Nachwuchs war, der sich zunächst mal woanders eine regelmäßige Herausforderung sucht.

    0

  • rotgeboren
    Wurde das Lied nicht auch schon in den Schützengräben des 1 Weltkrieges gespielt oder Gesungen?
    Also, ich hab` in jungen Jahren zwar mal "Im Westen nichts Neues" im TV gesehen, aber das da dieses Lied gesungen wurde kann ich nicht bestätigen... ;-)


    Der Song wurde für ein Musical geschrieben, das erst in den letzten Tagen des II. WK aufgeführt wurde.

    0

  • wolfjo :


    Ich sag's mal so: wenn Liverpool und Celtic (die es meines bescheidenen Wissens nach zuerst benutzt haben) das Lied nicht berühmt gemacht haben, würden weder die Kiez-Kicker von der Reeperbahn noch ihr es vor dem Spiel singen um "eins zu sein" mit dem Team.


    Eure eigene Identifikationshymne, und die gibt's bestimmt bei eurer immer wieder zur Schau gestellten Geilheit, wäre halt meiner Meinung nach viel beeindruckender für die Dortmunder(!) Südtribüne als die zum hundertsten Mal aufgewärmte britische Gassenhauer... ;-)

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Ich sag's mal so: wenn Liverpool und Celtic (die es meines bescheidenen Wissens nach zuerst benutzt haben) das Lied nicht berühmt gemacht haben, würden weder die Kiez-Kicker von der Reeperbahn noch ihr es vor dem Spiel singen um "eins zu sein" mit dem Team.


    Da kann man mal sehen, wie flüchtig Du mit mir über dieses Thema redest:
    Du sprichst von Identifikation mit einer Mannschaft - ich rede die ganze Zeit von meiner Verbundenheit mit diesem Verein!


    War aber schön, das wir nochmal drüber geredet haben... ;-)

    0

  • Die neue Saison hat noch nicht einmal angefangen und der (be)Klopp(te) fängt schon mit dem rumheulen an...oder wie darf man seine komischen Aussagen in Richtung unseres alten Trainers van Gaal und unseres neuen Trainers Heynckes verstehen...


    Er wird noch früh genug damit anfangen können...der Gentleman siegt und schweigt eigentlich, aber gut, vielleicht ist es ja tatsächlich so und er übt schon mal für die neue Saison. :D

    0

  • Du sprichst von Identifikation mit einer Mannschaft - ich rede die ganze Zeit von meiner Verbundenheit mit diesem Verein! </span><br>-------------------------------------------------------


    Ich dachte immer man benutzt diese letzten Minute vor dem Anpfiff um die Mannschaft zu unterstützen und nochmal zusätzlich heiss zu machen :-O
    Zumal das Lied ja durch die Lautsprecher von Angestellten des Vereins gespielt sind, die qua definitio sowieso "eins mit dem Verein" sind :P


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">War aber schön, das wir nochmal drüber geredet haben...</span><br>-------------------------------------------------------


    Haben wir doch jetzt gar nicht, das eigentlich Thema hast du ja geschickt umgangen. So kann man es sich natürlich auch einfach machen...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Ich dachte immer man benutzt diese letzten Minute vor dem Anpfiff um die Mannschaft zu unterstützen und nochmal zusätzlich heiss zu machen
    Das stimmt auch - nur machen wir das nicht mit "You`ll never walk alone" sondern sondern mit "Heja BVB".



    Zumal das Lied ja durch die Lautsprecher von Angestellten des Vereins gespielt sind, die qua definitio sowieso "eins mit dem Verein" sind
    Von "Heja BVB" werden genau 3 Takte nach der Einlaufmelodie angespielt, der Rest kommt von uns. Das Lied hat drei Strophen und ist passenderweise pünktlich zum Anstoss zuende.


    Haben wir doch jetzt gar nicht, das eigentlich Thema hast du ja geschickt umgangen. So kann man es sich natürlich auch einfach machen...
    Für mich bestand das Thema darin, das Du diesen Song-Klassiker nur den beiden von Dir genannten Vereinen zubilligst.
    Ich habe Dir daraufhin versucht zu erklären, was dieses Lied in meinen Augen für den jeweiligen Sänger eigentlich bedeutet. Mit der Parallele zur Verbindung zwischen uns Schwatzgelben und unserem Verein habe ich Dir versucht zu erklären, das:
    1. Dieses Lied für mich auch bei uns seine Daseinsberechtigung hat und
    2. Wir dieses Lied nicht für die Mannschaft sondern für den Verein singen

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Für mich bestand das Thema darin, das Du diesen Song-Klassiker nur den beiden von Dir genannten Vereinen zubilligst.</span><br>-------------------------------------------------------


    Nö, ich habe nur einen gewissen Trend bemerkt dass dieses Lied inflationär gespielt wird bei Vereinen, die sich einfach dessen Wirkung vom den Liverpooler und Glasgower Stadion zueigen machen wollen


    Ist aber eigentlich auch egal, feier doch noch ein bisschen die Meisterschaft ;-)

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Das Dortmunder Interesse an Lukas Podolski. EXPRESS hatte mehrfach vom Werben des BVB berichtet. Macht der Meister jetzt ernst?


    Am Montagabend begann die Charme-Offensive. Coach Jürgen Klopp sowie die Stars Roman Weidenfeller und Kevin Großkreuz shakerten bei der Aufzeichnung zur Jubiläumsshow der Sportschau mit Poldi, ließen sich mit dem FC-Kapitän ablichten.


    Um diese Gala herum soll es dann nach EXPRESS-Informationen zu einem Treffen zwischen Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc und dem Nationalspieler in Hürth gekommen sein.


    Der BVB ist nach dem Abgang von Nuri Sahin auf der Suche nach Alternativen für die Offensiv-Positionen. Klopp ist schon lange ein Poldi-Fan. Und auch bei der Mannschaft wäre er willkommen. Dortmund-Kapitän Weidenfeller: „Wir hatten bei der Sportschau-Gala viel Spaß, verstehen uns gut. Sportlich hilft Poldi sicher jeder Mannschaft weiter, das ist klar. Aber ich möchte mich an den Spekulationen nicht beteiligen, das ist Sache des Vereins.“


    Und was ist mit Poldi? Der 25-Jährige hat privat einen großen Schritt gemacht, seine langjährige Lebensgefährtin Monika geheiratet. Er fühlt sich beim FC zu Hause, will aber auch im Vereinsfußball hoch hinaus. Mit dem chronisch klammen FC, der nach der Verpflichtung von Stale Solbakken vor einem neuen Umbruch unter Sportdirektor Voker Finke steht, wird er das wohl so schnell nicht schaffen. Podolski hatte nach Saisonschluss Verstärkungen gefordert und Ruhe im Verein gefordert, um nach Platz zehn in diesem Jahr weiter vorne anzugreifen. Aber das ist angesichts der finanziellen Situation nicht sehr realistisch.


    In Dortmund kann er Champions League spielen, ohne aus Köln wegzuziehen.


    Podolski war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. FC-Geschäftsführer Claus Horstmann sagt auf die Frage, ob Poldi weg will: „Da müssen Sie Lukas fragen. Ich habe nicht den Eindruck.“


    Allerdings baut man beim FC vor, die Floskel von „Podolski, das Gesicht des FC“ fällt immer seltener. Jetzt heißt es, der FC müsse eine Vision entwickeln - und der Top-Star müsse halt selbst beurteilen, ob er sich damit identifiziert.


    http://www.express.de/sport/fu…em-bvb-/-/3192/8465896/-/

    0

  • Podolski in Dortmund kann ich mir gut vorstellen; die können ihm das Umfeld bieten das er braucht, vor Allem unter Klopp...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Im Videotext RTL
    Nur Barca ist Besser : Laut Herrn Klopp
    Jürgen Klopp hält B Dortmund für einen der reizvollsten Vereine der Welt.
    Es sind nur wenige Klubs, die im Gesamtpaket aus Fluidum, Titelchancen und Bezahlung vor uns stehen sagte der Trainer des BVB der ´SZ`." Vom BVB geht man allenfalls zu vielleicht fünf anderen Klubs in der Welt.
    Wenn überhaupt.
    Außer bei Barcelona , wo alles stimmt, ist es nirgendwo so viel attraktiver.
    Der abgang von Nuri Sahin sei eine Ausnahme : Keiner unserer Spielere will weg " , so Klopp:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Man sollte es auf sich wirken Lassen


    :-O

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Der abgang von Nuri Sahin sei eine Ausnahme : Keiner unserer Spielere will weg " , so Klopp: </span><br>-------------------------------------------------------
    Der wird sich bestimmt noch oft die Brille abnehmen und erstaunt entgeistert die Augen reiben... :D


    Ein biss'l was vom "Niebaumvirus" höre ich da raus...geht doch wohl nicht schon wieder los...und ewig grüßt das Murmeltier... ;-)

    „Let's Play A Game“

  • Der BVB hat in der abgelaufenden Saison etwas großes für sich geschaft, gut so soll es sein.
    Das die üblichen verdächtigen dieses Jahr die erste hälfte der Saison verpennt haben muss man auch sehen.
    Keiner konnte damit rechnen das Werder Schalke VFB sich so schwer tun.
    Das soll keinerlei abstufung sein für die leistung die der BVB erbracht hat.
    Aber eines sollte man auch sehen das verschiedene Spieler über Ihren Level gespielt haben, das es sich verselbst ständigt hat , und das viele dinge einfach geklappt haben die sonst in die Hose gegangen wären.
    Bei aller freude über denn Titel, Bescheidenheit hat noch keinen Geschadet, und man sollte immer nur dann auf die Pauke hauen wenn man eine hat.

    0

  • Na ja, vielleicht hat der Klopp das noch im "Nebel" der meisterfeier gesagt und dann sollte man solche feuchten Aussagen wirklich nicht ganz so hoch hängen. :)


    Ab einem gewissen Level sind doch fast alle Frauen schön. :D

    „Let's Play A Game“