Tigerentenclub Dortmund

  • Rein Sportlich gesehen also vom Fußball pur kann man das was beim BVB stattfindet doch nur mit Respekt anerkennen, selten war es für den FCB schwerer sich gegen ein Team zu behaupten, zumindest zur Zeit.


    Aber ich glaube das ist auch nicht der Punkt bei vielen Fußballfans die nicht nur durch eine Vereinsbrille schauen aber trotzdem kritische Tönen gegen den BVB loslassen oder gar ablästern...das sind eher die vielen Nebengeräusche, dieses penetrante Understatement was da lange oder immer noch betrieben wird, ein Team mit so einer Klasse sollte offen zu seinen angestrebten Zielen stehen...und auch mal verlieren können, auch dann wenn sich ihrer Meining nach alle Schiris gegen sie verschworen haben.

    „Let's Play A Game“

  • Als ob Klopp gelassener auf dem Trainingsplatz agiert wenn ein Spieler offensichtlich Einstellungsprobleme zu Tage legt...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Mehr ist mit den Dortmundern nicht mehr los.


    Sie müssen auf unsere Schwäche hoffen. Nur mit eigener Stärke geht da nichts mehr. *fg*


    Ich hätte aber gar nichts dagegen, wenn man die Dortmunder noch mal wegen der Spannung etwas rankommen läßt. So sieht das ja auch wie 2-Klassen-Gesellschaft. *fg*

    0

  • Richtig, deswegen hat Bayern Dortmund da oben runtergeholt.


    Wenn die sich einfach nicht an die Regeln halten, dann gibt es eben ein paar hinter die Löffel vom Chef.

    0

  • bayern besiegt fürth : bayern siegt glanzlos
    dortmund besiegt nürnberg vergleichbar: dortmund siegt ohne mühe :D


    ich liebe deutschen sportjournalismus.


    achso, der efler war ein geschenk. aber für die zecken. also keiner erwähnung wert. umgekhert würde es auch bei der bob-wm noch thematisiert werden.

  • Ich auch...:D
    Köstlich wie sich die Kleinen über die Presse und Dortmund aufregen...
    Völlig Unentspannte.

    0

  • Sehr dünn so eine schwarz-gelbe Haut:


    Watzke: „Kein Kontakt mehr zu Tönnies“
    Zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 herrscht große Rivalität. Jetzt offenbarte Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, dass auch in der Geschäftsleitung keine Freundschaft besteht und er mit Schalkes Aufsichtsratsvorsitzenden Clemens Tönnies aufgrund eines Vertrauensbruchs nichts mehr zu tun haben will.

    http://www.spox.com/de/sport/f…-dortmund-schalke-04.html

    „Let's Play A Game“

  • Fussballer sollen einfach keine Werbungen drehen, in denen sie "schauspielern" müssen....Mir haben sich schon bei "Ey! Finger weg von meiner Müllermilch"..."Aaaach, der Gerd!" die Nägel umgedreht. Hummels' Mist jetzt....ähm ja....*fremdschäm*

    0