Tigerentenclub Dortmund

  • memmy
    In unserem Borusseum gibt es eine Ausstellungsecke, in der der Gründungsstammtisch unseres Vereines im damaligen "Wildschütz" nachgestellt ist.
    Auf diesem Tisch vermisse ich inzwischen das Modell einer Halle auf dem Düsseldorfer Flughafen. Darin haben Hunderte von Anlegern des Molsiris-Fonds seinerzeit auf die Auszahlung ihrer 50 Millionen verzichtet und dem BVB ein zweites Geburtsdatum ermöglicht.
    Deshalb reden wir heute noch von Dortmund...


    Hoeness Geste war nobel und dafür gebührt ihm selbstverständlich Dank. Ihn jetzt als alleinigen Retter des BVB hin zu stellen zeugt jedoch von Unkenntnis der damaligen Situation.


    In dem was ansonsten von unserem Trainer gesagt wird kann ich dem Autor allerdings nur zustimmen...

    0

  • Du bist echt ein vernünftiger Kerl, wolfjo...


    Bitte mehr davon!

  • 15.45 Uhr: Jürgen Klopp und seine launigen Pressekonferenzen, Teil 293: Der Dortmund-Trainer äußerte sich süffisant in Richtung FC Bayern München über die Machtverhältnisse im deutschen Fußball: "Das hat ein bisschen was davon, wie das die Chinesen in der Wirtschaft machen. Gucken, was die anderen tun und es dann abzukupfern und mit mehr Geld und anderen Spielern den gleichen Weg einzuschlagen und schon wird man besser für den Moment." Allerdings entschärft der BVB-Coach seine etwas provokanten Formulierungen direkt: "Die Möglichkeiten, die Bayern hat, haben sie sich erarbeitet, das ist alles in Ordnung."



    >:-| Unfassbar. Dieser an Realitätsverlust (siehe auch Interview nach dem Spiel bei sky) leidenden Ratte gehört mal ordentlich eine gezimmert, vielleicht merkt er dann was er andauernd für einen Dreck verzapft.

    0

  • Ich staune das der schwach-Gelbe Trainer sich nicht wieder über zu viel Theater auf dem Platz beschwert hat,ach ja das war ja erneut Reus der wie ein wild gewordener Affe die Karte gefordert hat.Einfach super das man gestern mal wieder gesehen hat das wir es sind die den besseren Fußball spielen.

    0

  • Der typ ist dreck!!! Was haben wir bitte abgekupfert?....wir haetten auch letzte saison besser ausgesehen ohne die individuellen fehler....aber genau diese fehler passieren dieses jahr nicht!!!

    0

  • Also die sache mit robben und gonez wR einfach schlecht und fies!!!


    Und dann am tag danach diese aussage mit china, wirtschaft und kopieren zeigt einfach den charakter vin dem typen!!!

    0

  • und woher hat dann dortmund sein spiel?...
    war das eine erfindung von klopp, die zuvor noch niemand in diesem stil praktizierte, oder hat man sich etwa mal was beim fc barcelona abgeguckt, die mit dieser art teamplay der vorreiter im fußball war!?... hmmm... fragen über fragen... :8

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Der Klopp meint wirklich er hätte den Fussball erfunden. Ich kann sein dämliches Gequatsche einfach nicht mehr hören. Peinlicher geht es bald nicht mehr.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Das ist kein "abschauen vom Gegner", sondern einfach nur Voraussetzung für den modernen Fussball. Als Hitzfeld das flache 442 einführte, konnte man das nen Jahr später auch überall sehen. LvG kam dann mit dem 4231 um die Ecke...prompt hat der Rest auch Gefallen daran gefunden.Fussball ist patentfrei.

    0

  • Was Klopp da in der PK rausgehauen hat ist einfach nur schlechter Stil und das passiert einem wenn man schlecht verlieren kann. Da in Dortmund fühlt er sich sicher und kann das locker so sagen, hat da ja nur Klopp-Jünger um sich, hätte er das Gestern nach dem Spiel gesagt, hätte er sich wohl über das eine oder andere Echo erschrocken...da hat er dann doch lieber vor den vielen Kameras die hinaus in die Welt übertrugen den fast souveränen Verlierer gespielt.

    „Let's Play A Game“

  • wie schon von @sam oben gesagt: Klopp hat das Spiel von Dortmund nicht erfunden, sondern den Teil von Barcelona kopiert, den er mit seiner Mannschaft spielen kann. Auch völlig legitim. Dass Bayern neben den Elementen, die man heute einfach braucht im Spitzenfußball und die auch Dortmund benutzt, immer noch genügend eigene Stilelemente besitzt, übersieht er anscheinend.


    Komisch, nach seinen anscheinend recht souveränen Anmerkungen von gestern abend - zumindest die , die ich gelesen habe heute - , ist das schon eher schlechter Stil.
    Die Frage nach Robben und Gomez fand ich übrigens nicht schlimm. Denn die stellt sich selbstverständlich und dass ihm die 1 millionste Lewandowski-Frage auf den Zeiger ging, verstehe ich auch....

    0

  • Ich komme mit Klopps Art einfach nicht klar. Diese Mischung aus passiv-aggressiv und dem Versuch dabei trotzdem noch sympathisch zu wirken (für seine "Zielgruppe"). Ich mag einfach Leute die geradeaus sind mehr als Leute, die jemand anderen spielen.


    P.S.
    Hat eigentlich jemand nachgeschaut, ob die Arena seit heute wirklich Schwarz-Gelb ist? Unser Lieblingstroll war sich doch so sicher...

    0

  • eben... es wird immer so sein, dass man sich an einem gardemaß orientiert...
    gibt auch genügend vereine in deutschland und auch europa, die schon öffentlich erwähnt haben, dass man sich an den wirtschaftlichen geschäften der bayern orientieren müsste, weil sie es einfach perfekt praktizieren...


    kann man damit ein problem haben?... ich denke nicht... jeder lernt von jedem und orientiert sich zwangsläufig am optimum... das ist der lauf der dinge, die jedem von uns selbst im normalen alltag immer wieder begegnen...


    nun ja... klopp hat sich in den letzten jahren zunehmend zu einem menschen entwickelt, der nur schwer verlieren kann... das beweist er immer wieder gerne auf´s neue...
    ist auch gar kein problem... von daher sind solche aussagen für mich völlig uninteressant...
    wenn er es braucht, um sich selbst dabei in den fokus zu rücken... soll er es tun...
    wenn´s ihm damit etwas besser geht... meinen segen hat er... :)

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-