Tigerentenclub Dortmund

  • ja die versuchen eine sich in eine super aussendarstellung zu pressen - nachdem ihr liga underdog image weg ist - sind sie nun die sympatischen internationalen underdogs - die im großen haifischbecken der grossen versuchen tapfer zu kämpfen . So halten sie die sympatien auch innerhalb der liga oben - denn wer will schon immer nur den fcb internatioal weit vorn sehen

    0

  • http://www.spox.com:
    Direkt vor der Pressekonferenz des FC Bayern gibt es noch eine Transferbombe zu vermelden: Henrikh Mkhitaryan (Zum Porträt) wird nun definitiv nicht zum BVB wechseln, stattdessen geht er nach England zum FC Liverpool, die offenbar die geforderte Ablösesumme von 30 Millionen Euro nach Donetsk überwiesen haben. Mehr dazu in Kürze.

  • Tja, bleibt wohl nur der Eriksen. Nach den vollmundigen Ankündigungen "Kader qualitativ und quantitativ verstärken", "es werden sich einige wundern was wir alles kaufen können" etc. bleibt bisher nicht viel zählbares übrig. Sokartis ok = dafür auch Santana weg. Aubameyang = ok um den Sturm breiter auszustellen und dann? Isco, Mkhitaryan kommen nicht = kein Ersatz für Götze? Was ist vor allem mit der Kaderverbreiterung???


    Dortmund erfährt jetzt knallhart welchen Stellenwert sie im europäischen Fussball haben - nämlich einen der unter ihrer Wahrnehmung liegt!

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • gerade auf SSNHD...PK aus dem Frühstücksraum S.Kehl..... was für ne tolle Atmosphäre (im Trainingslager)... es ist wunderbar hier, wir sind ein so " nahbarer Verein, es ist toll, es sind mehr Fans hier als Journalisten, wir trainieren ja auch öffentlich um diese Nähe zu fördern...

  • Respekt, BVB.
    Von einer Truppe wie dem mittlerweile international bedeutungslosen Liverpool ausgestochen zu werden...
    Nicht schlecht.
    Da scheint das Gesamtpaket einfach besser gewesen zu sein ;-)

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Dieser Satz ist doch endlich mal deutlich realistischer als das ''Wahre-Liebe-Gesülze''. Die meisten Spieler sehen den Verein als Sprungbrett. So funktioniert das Geschäft, wenn man wirtschaftlich noch nicht mit der absoluten Elite mithalten kann.

    0

  • Naja, es ist wirtschaftlich einfach nur vernünftig. Sie können eben keine 30 Mio. + X bezahlen. Zumindest wenn man sich noch 2-3 Spieler holen möchte. Bei Liverpool muss man beachten, dass sie deutlich mehr Fernsehgeld bekommen. Außerdem soll wohl Suarez verkauft werden. Echt krass, daran sieht man noch den finanziellen Unterschied zur Bundesliga. Hier wäre das ohne CL-Teilnahme nicht denkbar.

    0

  • der Pöhler:" der der ......
    Jetzt kann ich mir das völlig schmerzfrei im Fernsehen angucken, wie Mario im Nike-Shirt eine Pressekonferenz gibt. Ich gönne Mario alles Glück dieser Welt", betonte Klopp.

    Behandle die Fehler des anderen mit ebenso viel Milde wie deine eigenen.
    Albert Camus.