Tigerentenclub Dortmund

  • Genau das ist doch das Hauptproblem. Wir bekommen auch keinen ambitionierten Spieler, solange Lahm gefühlt nie ausfällt und seine Klasse halten kann. Und ein Talent braucht auch Spielzeit, ganz schön schwierig.


    Edit: Wer spricht denn verächtlich über Piszczek? Natürlich ist es toll, dass wir Rafinha haben, aber es gibt einen Qualitätsabfall, wenn Lahm ausfallen sollte.

    0

  • "Zumal Piszczek jetzt auch nicht gerade ein zweiter Lahm ist und Klopp sicherlich auch sieht, dass Schmelzer nicht wirklich besser ist, von Großkreutz ganz zu schweigen."


    Das meinte ich damit...

    0

  • Achso, das war ja mein zitierter Beitrag von dreydel. Sorry, bin da ganz deiner Meinung.:D


    Ja, über die Seite von Piszczek werden deutlich mehr gefährliche Situationen eingeleitet. Schmelzer ist im direkten Vergleich ziemlich limitiert, der kann höchstens mal zur Grundlinie durchstoßen. Doppelpässe oder ein gepflegtes Kombinationsspiel sind kaum möglich.

    0

  • Da hast Du allerdings vollkommen Recht, katsche - besonders viel darf auch in dieser Saison nicht passieren...
    Aber bleiben wir mal bei dem immer wieder ausgesprochenen Vorwurf, wir hätten uns in der Breite ja gar nicht verstärkt. Mal abgesehen von Götze hat der BVB ausschließlich Spieler aus der zweiten Reihe abgegeben: Perisic,Leitner, Bittencourt, Santana, und mit Koch und Sobiech sind wir schon bei Spielern, die in der letzten Saison gar nicht beim BVB unter Vertrag standen. Dafür kamen Sahin, Sokratis, Mikitarjan und Aubamejang.
    Und machen wir uns jetzt mal einen Spass und schauen zum Beispiel auf unsere Begegnung in der letzten Hinrunde (als die Kader durch Verletzungen oder taktische Geplänkel noch nicht wesentlich beeinflusst wurden) dann traten wir mit Weidenfeller, Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer, Kuba, Bender, Gündogan, Götze, Reus und Lewandowski an. Auf der Bank saßen Langerak, Kirch, Santana, Leitner, Perisic, Großkreuz und Schieber.
    In dieser Saison säßen da Langerak, Kirch, Sokratis, Sahin, Aubamejang, Großkreuz und Schieber und für Götze würde Mikitarjan spielen.
    Ich bin der Meinung, das uns dieser Kader mehr Möglichkeiten eröffnet. Sowohl was die Anfangsformation im Hinblick auf den jeweiligen Gegner als auch Reaktionen während des Spieles betrifft. Eng gestrickt ist der Kader nach wie vor. Aber ich teile die Auffassung unserer sportlich Verantwortlichen das ich mich nicht auch noch für den Fall eines halben Dutzend Verletzten, Sperrungen und sonstiger Unpässlickeiten wappnen muss.

    0

  • Das ist immer die typische Dortmunder Schönmalerei , weil eben nur kurzfristig betrachtet. Wenn man aber sieht das Ein Gündoan zb seinen Vertrag - trotz angebote der Dortmunder (noch)nicht verlängern will , und nicht nur er , sondern auch hummels reus und wass weiss ich noch wer von internationalen top clubs gejagd werden - könnt man die ganze situation doch ein wenig kritischer sehen . Im nächsten jahr geht lewa ( und der wird kein gutes wort mehr über dortmund verlieren) .
    Gündoan wird mit großer wahrscheinlichkeit folgen. Die Frage ist , was machen die anderen Leistungsträger wenn der erfolg ausbleiben sollte ? Ich glaub reus und hummels würden sich (bei aller herzliebe für die Borussia) keine zwei jahre mittelmäßigkeit antun. Sahin als neuzugang zu präsentieren , das ist schon sehr optimistisch schöngeredet .
    Es kam sokratis - Mücke und aubiwankenobi . Es ging Götze ( und wenn sahin noch als neuzugang zählt dann zählen wir mal lewandowski auch als abgang für dieses jahr)
    Im Grunde wurde der Kader nicht Breiter sondern eher Dünner In der abwehr hat man durch den piszeck ausfall gar nichts gewonnen . Götze wird man mit mücke einigermaßen ersetzt bekommen und aubiwankenobi stopft das loch , das lewa reissen wird. Wo ist denn das in der Breite verstärkt? Wenn ihr in der Breite gut aufgestellt , dann hättet ihr jetzt nicht so ein problem mücke zu ersetzen - gündoan kanns nicht so recht - reus wird eigentlich auch woanders gebraucht. tjaaa - und wenn mal subotic oder hummels ausfallen , dann gehts hinten wieder von vorne los.

    0

  • Sahin ist effektiv ein Neuzugang. Er hatte im Winter 1,5 verlorene Jahre hinter sich und im Gegensatz zu da macht er jetzt die komplette Vorbereitung beim BVB mit. Vor seinem Abgang wurde er von den Bundesliga-Kollegen zum besten Spieler der Saison 2010/2011 gewählt. Dieses enorme Potential steckt immer noch in ihm. Jetzt hat er die Chance das in Dortmund wieder auszuschöpfen und an die früheren starken Leistungen anzuknüpfen. Insofern sehe ich ihn gefühlt aktuell als Dortmunder Neuzugang. ;-)
    Und Lewa wird erst nächste Saison deren Abgang sein ;-)

    0

  • Auch von mir nochmal: Servus mexicola!


    Mag sein, das ich dem Jungen gegenüber immer noch zu positiv eingestellt bin - aber ich sehe nun mal Hinweise auf genau die von Dir geforderte Einstellung in seiner Nachbetrachtung der vergangenen Saison und ziehe mich nicht an seiner Aussage bezüglich DO hoch - die er u.U. nach einem halbstündigen Interview im letzten Satz auf die abschließende Frage: "Übrigens, könnten Sie sich eigentlich irgendwann einmal auch eine Rückkehr zu dem Verein vorstellen, der für Sie das Sprungbrett in die PL war?" gemacht haben könnte... :-)


    Die wenigen Male, die ich Manchester in der CL sah habe ich immer nach ihm Ausschau gehalten, hab` ihn aber nur ganz selten gesehen und dann muss er von Ferguson wohl noch überwiegend auf den Flügeln eingesetzt worden sein. Ich würde dem Jungen wünschen das er unter dem neuen Coach nochmal eine Chance auf zentraler Position bekommt und dort über einen längeren Zeitraum sein wirkliches Können zeigen kann.


    Was ihm in Manchester mit seiner Verletzung passiert ist durchlief er zuvor auch schon in DO. Nach seinem Mittelfußbruch dauerte es beinahe ein Jahr bis er wieder die Kurve bekam und in der RR 2011/2012 zu dem Kagawa auflief, der ihn für Manchester interessant werden ließ. Jetzt müsste er sich unter anderen Randbedingungen nochmal zu etwas Ähnlichen durchbeißen. Dann wird er mal ein ganz Großer.

    0

  • Weißt Du enohot, mich faszinieren Leute die Anderen die Zukunft voraussagen können - und zwar auf Basis kurzfristiger Beobachtungen und ganz offensichtlich ohne sich mit dem, über was sie da reden länger als zwischen Tagesschau und Wetterkarte beschäftigt haben.
    Das fängt schon mit Gündogan an. Den verwechselst Du nämlich mit Lewandowski. Der wollte in den damaligen Verhandlungen nämlich seinen Vertrag nicht verlängern - Gündogan hat momentan nur einfach keine Lust sich mit dem Thema zu beschäftigen. Das sind zwei grundverschiedene Dinge, die Dich aber nicht daran hindern das Ergebnis in beiden Fällen schon jetzt gleich zu setzen.
    Der Rest sind "Neuigkeiten", die Du vermutlich direkt von den betreffenden Spielern erhalten hast und "Entwicklungen" einiger Spielerkarrieren bei denen ich mich immer wieder frage. Woher wissen die das eigentlich immer alles?
    Also, ich mache Dir einen abschließenden Vorschlag: wir schauen uns jetzt einfach erstmal die VR der anstehenden Saison an und reden in der Winterpause - vielleicht - nochmal drüber.

    0

  • klar man kann sich immer alles supi dupi schön reden und im augenblick leben - klar es sind nur nen haufen spieler gegangen die eh nur 2. geige in dortmund waren und es wurden bomben verstärkungen geholt. klar gündoan hat momentan einfach nur keine lust über eine vertragsverlängerung nachzudenken und beschäftigt sich lieber damit wenn es wirklich notwendig ist und er findet dass der bvb eh der geilste club der welt ist und was ist da schon barcelona und co .... in welcher welt leben eigentlich die dortmunder fans ?! .....

    0

  • "Das fängt schon mit Gündogan an. Den verwechselst Du nämlich mit Lewandowski. Der wollte in den damaligen Verhandlungen nämlich seinen Vertrag nicht verlängern - Gündogan hat momentan nur einfach keine Lust sich mit dem Thema zu beschäftigen. Das sind zwei grundverschiedene Dinge, die Dich aber nicht daran hindern das Ergebnis in beiden Fällen schon jetzt gleich zu setzen."



    wie geil is das denn ? Aki wollte lieber heute als morgen gündoan längerfristig an den verein binden und hatte es im letzten jahr mehrmals versucht - aber gündoan lehnte ab zu verhandeln. klar er hat keine lust ?!
    Oder waren die angebote zu mieß ? oder ist dortmund eben doch nicht soo geil und er will vielleicht weg - jedenfalls echte liebe sieht für mich anders aus .

    0

  • Gündogan wird auf Dauer nicht zu halten sein. Für Reus gilt das Gleiche, der wird wegen seiner AK spätestens in zwei Jahren weg sein. Ob Hummels dann noch bleiben möchte?


    Die Dortmunder werden zwar immer wieder für Nachschub sorgen, aber sie müssen damit rechnen, dass die ganz großen Clubs ihnen immer mal wieder einen rauskaufen.


    Dortmund wird lernen müssen, dass sie nicht in zwei Jahren das aufholen können, was sich richtige Großvereine über Jahrzehnte aufgebaut haben.

    4

  • Nun jarlaxle,
    wir können uns jetzt gerne gegenseitig unserer Bedenken versichern. Auch ich habe mir im Bereich der Innen- und Außenverteidigung mehr Alternativen gewünscht als sie sich für mich momentan darstellen.
    Aber ich kann bislang auch mit der Lösung leben, die uns Klopp und Zorc jetzt präsentiert haben.
    Zu 1) Hummels war in der letzten Saison nicht wieder zu erkennen und ich würde ihm wünschen, das er sich zunächst einmal ein bisschen mehr auf die Rückkehr zu seiner alten Leistungstärke auf dem Platz konzentriert als auf seine "öffentlichen" Auftritte. Wenn Sokratis so weiter macht wie er angefangen hat ist er es der sich Gedanken um seinen Stammplatz machen muss - und nicht Subotic.
    Zu 2) Piszczek wird wohl höchst wahrscheinlich durch Großkreutz vertreten. Der ist gegebenenfalls wie eine Klette, macht aber auch den auf dieser Position inzwischen notwendigen Druck nach vorne. Letzteres traut man unserem Griechen wohl momentan nicht zu. Hätte den Vorteil, das man nach einer erfolgreichen Wiedereingliederung Piszczeks keinen möglichen unzufriedenen Stellvertreter hat. Die Personalie Kirch wäre unter diesen Voraussetzungen allerdings ebenso zu hinterfragen wie die von
    3) Schmelle. Der lebt auf seiner Seite fraglos von der Unterstützung aus dem MF und zwar eben durch Großkreutz. Wer auch immer da in Zukunft aufläuft darf seine Hausaufgaben in der Abwehr unter keinen Umständen vernachlässigen. Wenn wir unser Defensivverhalten in der neuen Saison wirklich verbessern wollen wird Klopp darauf besonderen Wert legen - und Aubamejang garantiert nicht so schnell von der Leine Lassen. Wenn ich mich dran erinnere wie lange es gedauert hat bis Reus diese Lektion halbwegs gelernt hat sehe ich die Titulierungen als Transferflop angesichts der vermutlichen Zahl seiner Einsätze in den ersten Spielen hier schon in jedem zweiten Beitrag.


    Unter dem Strich kann man natürlich jede Menge Haare in unserer schwatzgelben Suppe finden. Man kann - mit der entsprechenden Saisonzielsetzung wohlgemerkt - aber zunächst auch damit leben.
    Mit diesem Kader werden wir das angestrebten Saisonziel in der Liga erreichen. Davon bin ich überzeugt. In der CL Messlatten und Erwartungen aus der Sicht von FCB-Fans zu formulieren überlasse ich hingegen lieber Euch.

    0

  • Nun, diese Erfahrung machen wir jetzt schon im dritten Jahr - aber Ziele wie ein richtiger Großverein sollen wir uns gefälligst schon setzen.
    Lese ich zumindest hier immer wieder...

    0

  • das sollte man von einem double sieger und zweifachem deutschen meister in folge , der sich ja nun laut aki damals sportlich auf auf augenhöhe wähnte in der welle der euphorie ;) nur keine falsche bescheidenheit , aber sogar schalke gibt sich selbstbewusst und sagt wir wollen gerne meister sein - in dortmund setzt man sich die ziele seit jahren immer recht bescheiden - so braucht man hinterher nie von einer schlechten saison reden

    0

  • Als Außenstehender gehört da meine Sympathie ganz klar dem Bescheidenen, Sachlichen, Realitätsnahen. Der trotz zwei Meisterschafte und einem CL-Finale die Dinge richtig einzuschätzen weiß. Und nicht demjenigen der Wahnvorstellungen hat und diese ständig nach außen posaunt und sich mit Ersterem auf einer Stufe glaubt, obwohl wirklich sämtliche Taten/Fakten der zurückliegenden Spielzeiten etwas völlig anderes aussagen ;-)

    0

  • genau letzteres taten aber aki und konsorten - als sie 2 titel in folge hamsterten - sie fingen an ein wenig größenwahnsinnig zu werden - wie man zb nach einer erfolgreichen cl saison sich als top5 europa sehen kann ist mir schleierhaft

    0

  • In meiner Erinnerung sind vor allem solch geerdeten Aussagen von BVB-Seite wie vom Sinn her (hab den genauen Wortlaut natürlich jetzt nicht gerade parat): "Selbst wenn wir das CL-Finale gewinnen, sind wir nicht die beste Mannschaft Europas. Auch dann ist der FC Bayern weiter die bessere Mannschaft."




    Und P.S. als Außenstehener hab ich letzte Saison (abgesehen natürlich von uns) keine Mannschaft gesehen, die unterm Strich summasumarum in der CL bessere Leistungen gezeigt hat als der BVB. Insofern finde ich es nicht unpassend den BVB zu den besten 5 Mannschaften Europas der zurückliegenen Spielzeit mitaufzuzählen. Das man sowas Jahr für Jahr wieder bestätigen müsste und nächstes Jahr um diese Zeit dann wieder eine neue Bilanz zieht beruhrend auf den Leistungen der Kommenden, ist selbstredend.

    0

  • http://www.sport1.de/de/fussba…liga/newspage_650821.html



    http://www.focus.de/sport/fuss…und-honig_aid_702814.html


    das sind nur 2 beispiele von watzke aussagen - immer so wie gerade der wind weht - nach 2 titeln in folge und bayern demütigungen kamen die dicken sprüche . herr watzke selber führte sich das letzte jahr wie uli hoeneß in seinen besten jahren auf.


    und damals trotz der äusserungen setzte man sich immer schön ziele - um immer von einer erfolgreichen saison sprechen zu können.

    0