Tigerentenclub Dortmund

  • Genau meine Meinung.


    Schürrle halte ich für ziemlich überbewertet. Jedenfalls, wenn man die Ablöse betrachtet. Da hat LEV einfach ein richtig gutes Geschäft gemacht. Mit 10 Mio für Son mal mindestens keinen sportlichen Verlust und 12 Mio plus auf dem Konto.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • hab die spiele nur live auf sky gesehen. und gehört! oder besser nichts gehört. und den kommentar auch gehört. und wie der kommentator das verglichen hat mit anderen plätzen. mehr nicht. auf unserem friedhof geht der punk ab. jede nacht pünktlich um mitternacht. ;-)

    4

  • alles klar. vielleicht solltest du beim nächsten spiel mal den ton anstellen:x


    oder lass dir weiterhin von reif erklären, wie die stimmung so ist. der hört ja bekanntlich immer ganz genau hin - stichwort: europas grosse sieger:D

    Boah, die Dortmunder, leck mich am Arsch!“ Das Kamel

  • wie peinlich das wäre, wenn wir wirklich "europas großer sieger" singen würden. dass der reif das nicht checkt ist so......... *******ARRRR******

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Ich glaub ich bin im falschen Film.


    !!!BLÖD!!! Klick Mich !!!BLÖD!!!


    Die Dortmunder beobachten sehr genau, wie intensiv der Bundestrainer sein Verhältnis zum FC Bayern pflegt. Erst gab es ein dreistündiges Treffen mit Pep Guardiola (42), zuletzt telefonierten beide Trainer, besprachen taktische Ausrichtungen. Klopp genießt diese Nähe zum Bundestrainer nicht.


    Wenn ein Schreiberling für so eine frei erfundene Sachlage Geld bekommt, dann hätte ich mein Journalistik Studium doch fortführen müssen. Ich könnte mir sogar noch interessantere Stories aus den Fingern saugen. die dennoch mehr Wahrheit beinhalten.


    Löw und sein Schwaben-Stab haben ein alles andere als gutes Verhältnis zu uns. Löw - Hoeneß und Köpke - Kahn sind nur zwei Beispiele. Auch die fehlende Rückendeckung von Schweinsteiger zuletzt.


    Und das ganze Thema kommt nur auf weil Zorc und Hummels solche riesen Jammerlappen sind.

    0

  • Habe das auch gerade bei Bild-Online gelesen. Es geht grad so weiter mit dem Mimimimimimi...aus Dortmund. Unglaublich solche Mimosen.


    Alle die die so "geilen, überragenden Superjungs" nicht hypen sind halt pöse, pose, pöse...:8:8

    Alles wird gut:saint:

  • ob es das gespräch gegeben hat wissen wir ja nicht. wenn man die verhältnisse kennt aber auch den durchschnittlichen wahrheitsgehalt der BLÖD, eher nein. aber vielleicht wollte sich der schal ja auch anhören wie man trotz überlegenheit vorne eine stabile defensive schafft.


    wie dem auch sei. dass eine manschaft aus der 2/3 der nationalspieler kommen beim schal mehr aufmerksamkeit genießt als eine mit 2 (mit sehr viel good will und mangels alternativen 3-4) spielern ist eigentlich klar. es ist eben hart wenn es im allegemeinen hype auch noch leute gibt die den kopf oben behalten.


    wann hört dieser jammerhaufen endlich auf sich zum affen zu machen? es vergeht seit 2 jahren keine woche in der nicht irgendeiner aus der ecke zeigt was für ein horst er ist. eine derartige ansammlung an eitelkeit, verblendung arroganz und dummheit sucht man sogar bei bohlens hupfdohlencontest vergeblich. aber wir sind er fcholywood. alles klärchen. weitermachen.

  • Warum sollten wir eigentlich Minderwertigkeitskomplexe haben. Der BVB stellt einen Punkterekord auf,wir pulverisieren ihn. Der BVB erreicht das CL-Finale, wir holen den Pott. Der BVB holt den deutschen Supercup, wir den europäischen.
    Wer macht eigentlich bei der Club-WM mit?

    0

  • Ich nutze diesen Fred jetzt mal, um etwas los zu werden, was vielleicht nicht nur mir so geht.


    Seit vielen Jahren nun verfolge ich dank Sky 95% aller Championsleague Abende. Spannend war es eigentlich nur, wenn Bayern spielte. Bei den anderen Spielen ließ ich mich eher nur berieseln, den anderen deutschen Teams drückte ich die Daumen. Wenn sie gewonnen haben kam für 2 Sekunden Freude auf und dann verflog diese wieder. Wenn sie verloren haben dachte ich mir kurz "Ohne uns hätte Deutschland einen zweistelligen Platz in der 5JW mit maximal 2 deutsche Starter in der CL."


    Doch seit dieser Saison hat sich das enorm geändert. Dortmund, denen ich letztes Jahr gegen Malaga und Madrid noch trotz Ekelgefühl die Daumen gedrückt habe, hat Spannung in die Nicht-Bayernspiele gebracht. Plötzlich freue ich mich fast so sehr auf den Abend, an dem der sympathische Arbeitsverein antritt, wie auf den Abend mit meinen Roten. Ich kann es kaum erwarten, dass es Abend ist und ich mir das Spiel gegen Marseille als Einzelspiel reinziehen kann.


    "Warum?" werden sich vielleicht einige Fragen. Einige können das vielleicht sogar nachvollziehen. Der Grund ist ganz einfach:


    Ich würde mich über eine Niederlage der Zecken fast so sehr freuen, wie über einen Sieg von uns. Ich hoffe auf Aussetzer von Klopp alla Neapel oder dumme Aktionen wie die von Weidenfäller. Schadenfreude ist etwas tolles und dank Dortmund habe ich aktuell wieder richtig Lust drauf.


    Also auf ein Neues ihr SchwachGeilen, schenkt mir einen unterhaltsamen Abend. ;-)

    0

  • beKLOPPter: „Ich empfinde es als Strafe. Aber für die Mannschaft ist es unproblematisch. Der einzige, der leidet, bin ich. Weil ich am Dienstag nicht tun kann, was ich am liebsten mache.“


    Was macht er wohl am liebsten? Schiedsrichter anbrüllen und dem 4. Offiziellen Angst einjagen? :-O


    QuelleBlödArtikel


    Toll auch, dass man zeigt, wo Klopp sich das Spiel anschauen wird. Sieht aber leider nicht so aus, wie ich es mir gewünscht haben.


    [Blocked Image: http://ais.badische-zeitung.de/piece/02/be/d1/4b/46059851.jpg]


    ..... hätte wohl besser gepasst. :D

    0

  • Wenn ich überlege wie laut ich das Haus vor 2 Wochen beim Spiel gegen Neapel zusammen-gejubelt habe...speziell in der ersten Halbzeit...


    Einen Tag später waren dann die Nachbarn zum Bayern-Spiel schauen da und ich wurde natürlich gefragt, wie ich denn gestern das Spiel gefunden hätte...meine Reaktion war nur die etwas verwirrte Frage, ob sie mich denn ein Haus weiter nicht jubeln gehört hätten.

    TRIPLE 2020 - DANKE JUNGS

  • BVB-Chef Hans-Joachim Watzke will sich die Ein- und Wertschätzung von Dortmunder Fußballern durch Nationaltrainer Joachim Löw künftig „ganz genau anschauen und verfolgen, ob es Unterschiede in der Bewertung gibt. Oder ob es sich um subjektive Eindrücke handelt.” Das sagte der Geschäftsführer von Borussia Dortmund der „Sport Bild” (Mittwoch).
    „Wir möchten, dass sich bei uns nicht das Gefühl bildet oder sogar verstärkt, dass unsere Spieler eine geringere Wertschätzung und weniger Schutz in der Öffentlichkeit seitens des Bundestrainers erfahren als die Spieler von Bayern, Real Madrid oder Arsenal”, ergänzte Watzke.
    Ihm hätten viele Menschen gesagt, warum sich der BVB es gefallen lasse, dass immer Dortmunder Spieler kritisiert und nicht geschützt werden. Watzke: „Dadurch habe ich das Thema auf den Schirm bekommen.”
    :D:D:D:D:D