Tigerentenclub Dortmund

  • es ging mir dabei eigentlich weniger um das reingepumpte geld, als vielmehr um das grundsätzliche umdenken im sportlichen bereich...
    man achtet seit einigen jahren eben mehr darauf, dass die spieler auch ins gefüge passen...
    auch die aufnahme von sammer, der für den sportlichen bereich zuständig ist, war ein wichtiger und richtiger schritt...
    die zeiten, dass der vorstand einem trainer die spieler vor die tür legt und über spielsysteme entscheidet, sind glücklicherweise vorbei...
    man wird aber wohl kaum abstreiten können, dass gerade uli nicht gerade amused ist, wenn uns ein ligakonkurrent 2 mal in folge die lange nase zeigt... das reizt und führt dazu, dass man wieder anfängt mehr zu tun, als man die jahre zuvor getan hat...
    das ist doch auch völlig normal...
    ein gewisses "monopol" ist schön, führt aber leider auch schnell zu stagnation, weil ja nichts da ist, woran man sich reiben und verbessern könnte...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • -------------------------------
    Ihr könnt ja Dortmund im direkten Vergleich gerne wieder plattmachen, nur bis dahin sollen sie, wenn es nach mir geht, noch fleißig Punkte sammeln.
    ------------------------------------------
    du bist also bayern-fan???
    jaNe ist klar.....:D:D:D


    und ich bin dem ernst kuzorra seine frau ihr kind, alta......:8

  • Er hat 50.000 Gehalt bekommen, oder wie?
    Ansonsten ist es müßig, die Leistungen von Watzke und Uli miteinander zu vergleichen. Wenn Watzke es schafft, den BVB drei Jahrzehnte am Stück oben zu halten, kann man anfangen, Parallelen zu ziehen, bis dahin bleibt Uli´s Leistung unerreicht.

  • :)
    Süß, irgendwie.
    Da spielen die Schwachgelben langweiligen, ängstlichen Fußball (natürlich mit einem "Killerkonter"...*kopfschüttel*...)gegen ein international wieder mal schwaches Arsenal, sind noch dazu ab der 60. Minute körperlich teilweise völlig am Ende, während der ruhmreiche FC Bayern die weitaus stärkere englische Mannschaft völlig dominiert, und Du Knallkopf faselst hier was von "mehr beeindruckt"...
    Nicht nur, dass Du kein Bayernfan bist- Du hast noch nicht mal ansatzweise Ahnung vom Fußball. Vielleicht suchst Du Dir ein neues Hobby. Stricken dürfte Dich angemessen fordern.

  • Vielleicht jetzt, nachdem Guardiola da ist - aber vor dieser Saison hat man es noch praktiziert. Oder wie siehst Du die Geschehnisse um die beiden Personalien Lewandowski und Götze?

    0

  • soweit ich das richtig in erinnerung habe, wollte pep ursprünglich neymar haben und wenn man das ökonomische gedankengut dahinter sieht, macht es an dieser stelle auch wirklich mal durchaus sinn, dass der vorstand, der nunmal über die gelder verfügt, sein veto einlegt und stattdessen einen doch, für die europäischen vehältnisse, recht günstigen götze vorschlägt und einkauft...


    das war im großen und ganzen einfach ein schnäppchen...


    und was lewandowski angeht, muss man halt abwarten...
    noch ist er nicht hier...
    aber es gibt wohl kaum einen zweifel daran, dass er zu den topstürmern der welt gehört und auch wesentlich günstiger zu haben ist, als würde man ihn aus dem ausland transferieren wollen...


    auch hier passt der spieler grundsätzlich mal vom anforderungsprofil in diese mannschaft...
    das war hier nicht immer so...


    nach dem gomez-transfer kam hier langsam aber sicher mal konstanz und sinn in die kaderzusammenstellung...
    lahm dürfte mir da recht geben...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Das stimmt.


    Und nicht nur ökonomisch war der Götze Deal sinnvoller. Wenn man von Neymars "Kumpel-Party-Klausel" im Vertrag hört, dann dürfen wir froh sein, dass der Vogel nicht bei uns gelandet ist. Das wird nicht lange gut gehen in Barcelona, spätestens wenn der Erfolg ausbleibt, dann beginnt es zu krachen.

    0

  • Da bist du aber ziemlich alleine mit dieser-nennen wir es mal meinung-fakt ist aber dass die ManCity Niederlage in England eine Diskussion über die Leistungsfähigkeit englischer Klubs ausgelöst hat...

    0

  • Lewandowski holen ist ein absoluter no brainer:
    -Top 5 unter den internat. Stürmern. MM ist echt klasse, aber Lewa ist nochmal eine Steigerung
    -wirtschaftlich auch ein muss, da er ablösefrei ist
    -man schwächt den direkten Konkurrenten


    Sollte er nicht zu uns kommen, wäre das eine Enttäuschung.

  • Richtig. Selbst wenn er nicht einschlägt (was ich nicht glaube, der hat einfach die Art die man braucht um als Bayern-Stürmer zu bestehen) kann man ihn immer noch für ne Stange Geld wieder verkaufen. Bei der Verpflichtung kann man überhaupt nix verkehrt machen....

  • Klar unter dem Aspekt wäre es fatal wenn man diesen Lewa nicht für lau holt. Wenn es überraschenderweise nicht mit ihm hier funktionieren sollte kann man ihn immer noch überteuert nach ManCity oder wo auch immer "verscherbeln".

    0

  • Ich wollte auf etwas Anderes hinaus. Mein Aufhänger war nämlich Deine Aussage, das man neuen Trainern inzwischen keine ohne seine Meinung eingeholte Spieler mehr vor die Nase setzt und sagt: Nu mach mal!
    Die Transfers und die damit einhergehenden Umstände von Götze und Thiago passen ja in den neuen Umgang miteinander. Auch wenn ich die Verpflichtung von Letztgenanntem in Hinblick auf Guardiolas Versprechen, seinem alten Verein keine Spieler weg zu kaufen schon bemerkenswert fand (Thiago oder nix...).
    Aber Lewandowski ist (und bleibt vielleicht) eine Idee Eures Managements.

    0

  • Ich glaube einfach, dass die veränderte Ausrichtung einfach mit dem zusätzlichen Geld zusammenhängt.
    Früher hatten wir nur eine verhältnismäßig begrenzte Auswahl an Spielern, für die der FcB interessant war und die auch finanzierbar waren. Oder glaubst du wirklich, dass es zur Jahrtausendwende geglückt wäre, einen Spieler wie Ribery zu verpflichten - und dann auch zu halten - der von Real massiv umworben wurde?
    Und dadurch war man dann eben gezwungen, einen Topspieler zu verpflichten, auch wenn der nicht unbedingt ins Konzept passt und zum Trainer zu sagen: "Guck wie du mit dem klarkommst".


    JETZT kann ein Trainer sagen: "Hey, für den Fußball den ich spielen will, hätte ich gerne einen Toni-Robben-Martinez-Thiago" und außerdem verbrenne ich mal problemlos einen Großteil der Gomez-Investition, weil den brauche ich nicht, dann machen Uli und Co das Portemonnaie auf, holen mal eben so 25 Mio aus der Portokasse und kaufen den einen Spieler und schicken den anderen in die (italienische) Wüste.
    Da kannst du dann natürlich auch deutlich passender für den jeweiligen Spielstil einkaufen. Dazu kommt eben, dass Spieler dieser Preisklasse auch meistens in der Lage sind, mehrere Spielstile umzusetzen.
    Bestes Beispiel ist doch ein Martinez. Das ist dann eben ein Spieler, der sowohl ideal zu Jupp als auch zu Pep passt obwohl die Spielweise gerade im ZM ziemlich fundamental anders ist.
    Oder ein Ribery, der jetzt schon so lange hier ist unter so vielen unterschiedlichen Trainern agierte und immer einer der entscheidenden Spieler war.
    Das ist eben einfach Klasse, die man sich für viel Geld kaufen kann. Das hat mE nichts mit einer neuen Ausrichtung zu tun. Mit Sammer schonmal rein überhaupt nichts, der hat mE bei den Transfers noch praktisch gar keinen Einfluss genommen. Nehmen können, weil er eben so lange noch nicht hier ist und die meisten Transfers schon abgeschlossen waren, bevor er ankam.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • darüber gibt es leider keine belege, aber in diesem fall würde ich eben behaupten, dass es wohl kaum einen trainer geben würde, der ihn nicht mit kußhand holen würde...
    denn lewandowski ist, egal in welchem system, immer brauchbar...


    bei gomez beispielsweise sehe ich das wiederum etwas anders und mal abwarten...
    pep hatte vor einigen wochen wohl mal angemerkt, dass lewandowski jetzt nicht unbedingt sein muss und ich kann mir gut vorstellen, dass wenn er ein veto einlegt, auch das recht zugesprochen bekommt...
    jedenfalls haben sich die trainer zuletzt bei martinez und thiago recht gut durchgesetzt, wie ich finde...
    und was versprechen angeht... nun ja... da liegt watzke ja scheinbar auch gerne mal daneben... >:|

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-