Tigerentenclub Dortmund

  • Bin über die vorzeitige Verlängerung auch etwas überrascht. Da wollte man wohl ein Zeichen nach Außen setzen.


    Ich würde zwar nicht sagen, dass Klopp unkündbar ist, aber er hat sich einen gewissen Status erarbeitet. Und solange Watzke mit dabei ist, wird er wohl die volle Rückendeckung haben.


    Bei den großen Topclubs hat man natürlich ganz andere Verhältnisse.

    0

  • Ich finde die Aktion des WDR genau richtig... hier muss von allein Seiten hart durchgegriffen werden... niemand kann mir erzählen das es nicht auffällt wenn dutzende "Fans" Böller und/oder Pyro ins Stadion schmuggeln und aufs Feld werfen... natürlich werden da genügend Täter von anderen "Fans" erkannt und gedeckt! Wer solche Täter deckt und zulässt das Pyro in die gegnerischen Blöcke oder auf einen Torhüter/Balljungen etc. wirft, der macht sich mitschuldig! Zumal es sich bei den BVB-"Fans" um Wiederholtungstäter handelt... erst in Neapel gab es ähnlich unschöne Aktionen dieser sogenannten "Fans"!!! Ginge es nach mir, würde man jedes Mal wenn Pyros von den Ultras aufs Spielfeld oder den gegnerischen Block geworfen werden zur Spielunterbrechung kommen und der gesamte fragliche Block von der Polizei aus dem Stadion verbracht und erst danach das Spiel wieder aufgenommen. Sollte es beim Rauswurf der Ultras zu schweren Ausschreitungen kommen (was auch oft genug passiert), würde ich das Spiel 3:0 für die gegnerische Mannschaft werten...bin gespannt wie lange es dauern würde, bis die Vereine ihren Kontrollpflichten besser nachkommen bzw. unbeteiligte Fans ihre Tomaten von den Augen nehmen und die Täter der Polizei ausliefern würden... ich tippe auf 1-2 Spiele ;-)

  • Ich finde die Aktion des WDR genau richtig... hier muss von allein Seiten hart durchgegriffen werden...


    Wenn Einem gar nichts anderes mehr einfällt bietet sich ja immer noch Sippenhaft an...
    Meine Güte wenn man schon keine Ahnung von der Dortmunder Fanszene hat - einfach mal die F.resse halten!


    Der verlinkte Artikel weist nämlich unter dem Textteil "Es gibt doch Reaktionen" durchaus darauf hin, das die eingeforderte Diskussion unter "den Fans" schon lange im Gang ist, der eingeforderte "Selbstreinigungsprozess" aber naturgemäss an Grenzen stößt.

    http://www.westline.de/fussbal…ibuene-ab;art2003,1603609

    0

  • "Dortmund verramscht Götze!


    Im BVB-Megastor werden die alten Götze Trikots verkauft. Für schlappe 29€ erhält man aber nicht nur das Trikot, sondern auch einen Balken zum Überkleben des Namen inklusive dem Namen der neuen Nummer 11 Mkhitaryan."



    Aktuell auf Facebook gelesen. Die haben doch alle nen Sprung in der Schüssel. Mit so einer Aktion zeigt man doch den eigenen Fans, dass das alles toll ist, wenn sie Götze bedrohen usw....


    Einfach nur noch ohne Worte...

    0

  • Das hat mit Sippenhaft eher weniger zu tun, es ist eher eine zusätzliche Motivation und Aufforderung an den Verein Borussia Dortmund und vor allem für die "gelb/schwarze Wand" die wenigen schwarzen Schafe in ihren Reihen unter Kontrolle zu bekommen.
    Denn solange eine Minderheit von einer großen Kurve versteckt und nicht geächtet wird und deren Aktionen vom letzten Samstag in Schalke sogar von vielen anderen Fans sogar noch anfeuernd beklatscht werden (wie in Videos zweifelsfrei zu sehen), solange muß man auch Verständnis dafür haben das ein öffentlich rechlicher Sender nicht unbedingt ein Kurve aus deren Reihen solche Sauereien passieren noch medial glorifizieren möchte...noch ist der WDR kein Haussender des BVB.


    Selbst im Schwatz/gelben Forum wurden die "konsequenten Worte" von Watzke zu dem Vorfall nicht so ganz ernst genommen, denn der Watzke scheint da den Ruf zu geniessen eine besondere Af­fi­ni­tät zu den Ultras des BVB zu haben...da kann so ein kleiner medialer "Wink" wie vom WDR geschehen schon mal ganz hilfreich sein, seinen Worten auch Taten folgen zu lassen.

    „Let's Play A Game“

  • Das muß man wirklich nicht mehr groß kommentieren, dieses Niveau dort spricht da ganz eindeutig für sich... richtig fleißig die Fans noch gegen einen Spieler aufhetzen die für so einen Mist empfänglich sind...und dann bei Notwendigkeit in "Sonntagsreden" von FairPlay und Anstand reden....so viel zu echte Liebe und dem ganzen Blabla was man auch Gestern wieder beim Thema Klopp "gepredigt" hatte....

    „Let's Play A Game“

  • Ich wollte Klopp ja nicht mit SAF gleichsetzen.
    Aber dir eben dahingehend widersprechen, dass ein Trainer zwingend ein Verfallsdatum haben muss.


    Und du hast sicherlich recht, 30 Titel werden es mit Sicherheit nicht. Dafür hat Klopp - im Gegensatz zu SAF - einfach das Pech, dass er einen nationalen Konkurrenten hat, der extrem stabil ist und vermutlich auch auf Jahre sein wird und nicht wie der damalige englische Rekordmeister auf einem relativ deutlich absteigenden Ast.


    Und zur Vertragsdauer: Wie @sam schon gesagt hat, bei unseren Juwelen - sprich Spielern - machen wir das ja auch nicht anders. Ist zwar nicht ganz genau das selbe, aber ähnlich wie bei Ribs und Co will man sich eben vor etwaigen Anfragen absichern.


    Außerdem glaube ich, dass das eine quasi Gehaltserhöhung bedeutet. Klopp wird bei Dortmund vermutlich weniger verdienen als bei dem ein oder anderen Club, der nach ihm mit Sicherheit anfragte (Neapel wissen wir ja zB). Müssen sie auch so machen, damit ihr Gehaltsgefüge nicht aus der Bahn gerät.
    Verdient er jetzt aber zB 3 Mio für 5 Jahre, dann ist das fast so gut wie 5 für 3 Jahre bei einem anderen Verein.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Einfach nur armselig diese Affen. Und damit meine ich die Verantwortlichen die das in den Verkauf geben und die die das kaufen.


    Ein anderer Aspekt ist aber verwunderlich. Bei uns ist es ja so das man ein "Blankotrikot" kauft und sich dann den Namen inkl. der Rückennummer dazu aussuchen und dann bedrucken lassen kann. Ist das bei anderen Vereinen nicht so? Liegen da von jedem Spieler in jeder Größe zig Trikots im Regal? Dann brauchen die aber viel Platz in ihren Fanshops um immer alle Trikots in allen Größen zu bevorraten. Geschickt ist anders...;-)

    0

  • Wo müssen die denn aufpassen? Ich habe selten so viele Modefans erlebt, wie sie derzeit der BVB anzieht. Vor allem gilt das für Fans anderer Vereine, die mit selbigen so gut wie keine Erfolge feiern, und dann den BVB auf einmal sooooo geil finden und es einfach toll ist, wenn er gewinnt. Von solchen muss man sich als Bayern-Fan dann noch als Erfolgsfan beschimpfen lassen. Also der BVB muss wirklich alles, aber nicht aufpassen, dass sie irgendwas umwerfen. Die Maschinerie läuft auf Hochturen und das sehr erfolgreich!

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • ..was bin ich auf den 23.11 gespannt wenn Mario zur aller "Freude" der Borussenfans in unserem Trikot aufläuft!
    Kann mir vorstellen das die Gelben mit Schaum vor dem Mund ihr eigenes Stadion zerlegen!!
    Das das Ganze natürlich weiter durch die Obrigkeit des BvB noch "hochsterilisiert" wird ist der eigentliche Hammer an der Sache....

    "Wenn man gewinnt ist es nie schlimm" Mark van Bommel

  • Götze wird, wenn er was im Kopf hat, seine Schlüsse daraus ziehen können. Mir bestätigt es, was ich über diesen verlogenen Haufen und die "Echte Liebe" denke.
    Und die Dortmunder scheinen es echt nötig zu haben...:8

  • Immer wieder koestlich zu lesen wie sich ueber andere das maul zerrissen wird und selber oberproletenhaft daherkommen....geil!
    Aber da laufen ja noch einige andere dubliner hier rum.
    Weiter machen...hoffe das ich noch so ein trikot bekomme:)

    0

  • Aufpassen insofern das der Grad zwischen Zuneigung und Abscheu erfahrungsgemäß ein schmaler ist. Das gilt für die Modefans genauso wie für den positiven Eindruck gegenüber möglichen Spielern, Trainern, etc.


    Man hat den BVB in den letzten vier Jahren als DIE Symapthiemaschine schlechthin präsentiert, eine treue, offene, lautstarke Fangemeinde für den potentiellen Fähnchenschwenker und ein sportlich wie wirtschaftlich hervorragend geführter Club nach internationalen Maßstäben. Das perfekte Gegenstück zum "Dunklen Imperium" aus dem Süden, der Wohlfühlclub für alle die schon immer Mal Erfolge feiern wollten, aber denen das Leben als Bayern-Fan zu anstrengend ist.


    Aber wie mure schon nach dem Neapel-Spiel völlig richtig ausgeführt hat...diese Fassade (und nichts weiter ist es, denn bei so vielen Leuten und soviel Geld im Spiel ist soviel offen zur Schau gestellte Glückseligkeit zwangsläufig ein Fake) beginnt in letzter Zeit bedenklich zu bröckeln. Im Erfolg ist es immer einfach souverän zu sein, aber die Entwicklungen der letzten Monate mit Megarückstand in der Liga, Götze-Abschied, CL-Finale, Lewandowski-Affäre, Klopp-Ausraster, Vorstandsprämien und Pyro-Vorfällen zeigt sich dann doch das wahre Gesicht und das ist kaum anders als bei allen anderen im Business. Da ist plötzlich keinerlei Souveränität mehr da...der eine poltert los mit 100 Mio Investitionen in den Kader, der andere kriegt das Geld kaum auf den Markt gebracht und holt letztlich B-Ware, die einen beschwichtigen die Pyro-Aktion, die anderen fordern die volle Aufklärung, einerseits beschwört man die schwarz-gelbe Familie, andererseits dann diese nochnotpeinliche Nummer mit den Götze-Trikots, usw. Als ob es der BVB nötig hätte diese paar dummen Trikots (EK-Preis ~ 20 Euro) zu Geld zu machen, reiner Populismus, den man gestern noch dem WDR vorgeworfen hat.


    Was macht man denn mit den Pöhler-Kappen wenn Klopp vielleicht doch nicht bis 2018 in Dortmund bleibt? Werden die dann auch überklebt und für 50 Cent verscheuert? So eine dumme und überflüssige Aktion wird, wie schon das Lewa-Debakel, vor allem bei Spielerberatern sicherlich mit hochgezogenen Augenbrauen zur Kenntnis genommen.


    Alles kleine Bausteine, aber früher oder später setzt sich auch in den Medien so ein Bild zusammen, vor allem wenn der sportliche Erfolg eines schönen Tages ausbleibt. Uns kann es nur recht sein, letztlich ist der BVB längst in einer Entwicklung die schon vor zwei Jahren prophezeit wurde...