Tigerentenclub Dortmund

  • @sam, stimme dir zu, aber ich glaube, du hast @nordens falsch verstanden, er meinte Mittelmaß bei uns, nicht Mittelmaß grundsätzlich.
    Und wenn man die grundsätzliche Qualität unseres Kaders ansieht, dann ist Weltklasse eben bei uns fast nur noch Mittelmaß ;-)
    Da fallen dann eben SPieler wie Dante oder MM, die "nur" über internationale Klasse verfügen, schon ab.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • doch, ich habe ihn verstanden, aber er wird schon sehr bald merken, dass auch bei uns lewandowski kein "mittelmaß" ist... ;-)


    imo bringt er uns weiter... da haben ganz andere hier mitschwimmer-qualitäten...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Ein Top-Spieler bleibt doch auch in unserer Mannschaft ein Top-Spieler,und wird nicht Mittelmaß weil er andere Top-Spieler an seiner Seite hat!
    :x

    0

  • richtig... sie werden evt. sogar noch besser, weil ein spieler mit diesen technischen fähigkeiten, ähnlich götze, auch gerne spieler drumherum hat, die auf augenhöhe sind, um sich voll entfalten zu können...


    sowas kennt man allerdings in prähmen nicht, von daher habe ich schon ein gewisses verständnis... :8

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • "Ich bin in mich gegangen. Bei manchen Fragen war ich wohl nicht so nett, auch wenn mir das in dem Moment nicht so bewusst war. Ich werde versuchen, mich mehr in die Fragesteller hinein zu versetzen."


    Da hat wohl einer erkannt dass es langfristig eher das Streßlevel steigert wenn man auf jeder PK ein oder zwei Journalisten mal so richtig anpflaumt!:D

    0

  • http://de.eurosport.yahoo.com/…m-bvb-111010410--sow.html


    Transfers - Wildert Manchester beim BVB?


    [...]
    Nach einer durchwachsenen Hinrunde will Manchester United in der Wintertransferperiode nachrüsten. Dabei haben die Engländer zwei Spieler von Borussia Dortmund ins Visier genommen. Wie englische Medien berichten, hat United-Coach David Moyes ein Auge auf Marco Reus und Ilkay Gündogan geworfen und plant, die BVB-Stars spätestens im Sommer unter Vertrag zu nehmen.


    Der "Daily Express" meldet, dass die Besitzer von United, die US-Familie Glazer, 120 Mio. Euro zur Verfügung stellen, um den Kader des englischen Meisters zu verstärken. Auf der Internetseite des "Dailymail" ist sogar von einem Betrag jenseits der 200 Mio. Euro die Rede.
    Nur Platz Sieben in der Premier League, satte elf Punkte Rückstand auf den Tabellenführer Arsenal und kürzlich das Aus im FA Cup gegen Swansea. Manchester United steckt tief in der Krise, Trainer Moyes steht entsprechend unter Druck.
    Für Abhilfe soll daher neues Personal sorgen. Dabei stehen zwei deutsche Nationalspieler ganz oben auf Uniteds Wunschzettel. Gündogan soll im Sommer nach Nordengland wechseln, Reus schon im Winter. Knapp 50 Mio. Euro will der englische Rekordmeister für Reus auf den Tisch legen, der 24-Jährige selbst will von einem Transfer derzeit nichts wissen.
    [...]


    Hmmm, bald gibt es kein Doofmund mehr, wenn das alles passieren sollte. Und wie vorhin schon von einigen geschrieben, muss da jetzt was kommen, oder es heißt: Bye Bye :D:D:D:D


    120 Millionen.... das ist mal eine Hausnummer (falls es stimmt) !!!!!

    0

  • Muss zugeben, beim ersten Mal lesen hab ich auch Rot gesehen, das lag auch daran, dass der Artikel von der Augsburger Allgemeinen ist und da schon öfters hirnamputierter Käse in Sachen FCB geschrieben wurde. Aber beim zweiten Mal durchlesen fällt es schon auf. Bei den vielen Hetzartikeln zurzeit kann man schonmal den Überblick verlieren :D


    Nur nicht entmutigen lassen ihr Sheldon Coopers ;-)

  • Right...Ribs, Robben, Lahm, dazu den Welttorhüter des Jahres usw. ...
    ...beim BVB war er allein auf weiter Flur der Star, da hatte er schon ein Alleinstellungsmerkmal.


    Wandern Reus & Gündogan ab, bricht für mich das schwarzgelbe Kartenhaus für längere Zeit zusammen.


    Was allerdings nicht zwingend vorteilhaft für die Bayern sein dürfte. Ich sehe dann auf weiter Flur überhaupt keinen mehr, der euch noch n bissl fordern könnte, als eurer eigener innerer Schweinehund.^^
    Dann hammer spanische Liga...ohne Real Madrid...^^


    @sam: Keine Sorge, schaue mir da schon genügend Spiele beider Teams an. Und auch als Bremer(-Fan) schreibe ich Abwähr immerhin mit "h" :D:|

    0

  • der FCBayern hat nicht nur den Focus auf die Buli, sondern hauptsächlich europäisch.
    das ist halt der unterschied, zwischen einer regionalen Sache, und einer internationalen Sache.
    das dabei die Buli Vereine zwangsläufig immer mehr hintzerher hinken, ist nicht die Aufgabe von FCBayern, sondern jedem Buli Vereine sein eigen.
    Wer mit seinem Etat ordentlich haushaltet, und seine Ziele so steckt, wie der finanziele Rahmen in denen sie stecken, wird früher oder später, seine Ziele immer höher stecken können.
    Der FCBayern wird seit mehr als 25 Jahren proffessionell geführt, dewegen steht er auch europäisch an der Spitze.


    Wer den Fussball wirklich liebt, der muss einfach diesen Club lieben!


    :):):):):):):):):)

    immer weiter, niemals aufgeben

  • Klar ist das als scheinbare "Satire" verpackt. Aber viele Leser werden das leider nicht als solche werten weil es ja in ihr vorgefertigtes Bayernbild passt. Diese sogenannte Randbemerkung ist wie Wasser auf den Mühlen vieler Bayernhater und passt daher sehr gut ins derzeitige Bayernbashing. Daher schürt ein solcher Artikel eher die Abneigung zum FCB.

    0