Tigerentenclub Dortmund

  • Nachdem Klopps Zeit als Mainz-Trainer schon paar Jahre her sind, und ich kaum Erinnerungen daran habe, frage ich mich, ob der schon immer einen Sprung in der Schüssel hatte, oder ob die Luft in Dortmund schlecht ist...

    0

  • Ich denke, dass die Mainzer Talentschmiede einen großen Anteil an seiner jetzigen Art hat. Immerhin wächst dort ja seit Jahren Klopps direkter Nachfolger heran.

    0

  • Die Mainzelmännchen sind doch längst auf den Klopp-Zug aufgesprungen. Was Heidel und Tuchel in den vergangenen Jahren ungefragt schon öfters gegen den FCB los gelassen haben...

    0

  • zu mainzer zeiten ging er ja noch. zumindest in der außenwirkung. da war er halt der lockere und erfolgreiche trainer des kleinen vereins, da fand ich ihn noch ganz ok. seitdem er aber mit dortmund weiter oben mitmischt und auch titel eingefahren hat, geht er mir furchtbar auf den zeiger. tpischer fall von zuviel höhenluft...

    0

  • Es gibt noch Hoffnung in der deutschen Medienlandschaft. Kerner in Sky90 "ich bin völlig neidfrei was den Reichtum der Bayern angeht". Über Jahre erarbeitet,..... :) Hoffentlich habens ein paar Journalisten gesehen.

    0

  • Ich glaube Schleimbolzen Sunnyboy Lightwurst Esser Kerner ist der erste , der realisiert, dass die ewige Bayern bashing Nummer einfach nicht funktioniert. Er hängt sein Fähnchen eben schnell in den Wind. (bevor es möglicherweise Beckmann tut...)

  • Ist eigentlich deine Kette zu lang - das du an die Tastatur kommst....???:D

  • Tuchel steht doch schon als BVB Trainer in den Startlöchern. Ob Spieler oder Trainer, ist doch immer besser wenn man keine Eingewöhnungszeit braucht.
    Ob ich das auch mal erlebe, wie Pep auf 2 Niederlagen hintereinander reagiert.;-)
    Was die Presse schreibt weiß ich, "ist Pep noch der richtige"

    0

  • Nein, tut er nicht. Das wurde hier auch schon mehr als einmal diskutiert. Tuchel hat seit seinem Amtsantritt keine Gelegenheit ausgelassen, um sich von Klopp zu distanzieren. Er will nicht Klopp II sein. Genau deshalb wird er auch den Teufel tun und seinen Vorgänger beerben. Zudem steht Klopp ja noch bis 2018 unter Vertrag und Tuchel wird sicher nicht so lange in Mainz bleiben.


    Schalke war bereits an ihm interessiert und wird es sicherlich irgendwann wieder sein. Leverkusen oder Wolfsburg sind sicherlich auch Kandidaten und ich könnte mir durchaus vorstellen, dass sogar der FC Bayern irgendwann auf ihn aufmerksam wird. Ich glaube, er ist ähnlich gestrickt wie Guardiola, was das taktische Wissen angeht. Wenn er jetzt noch etwas "seriöser" auftritt und nicht den Vulkan gibt, könnte er in Zukunft ein heißer Kandidat sein.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."