Tigerentenclub Dortmund

  • 1.tolles Interview mit Bakalorz nach dem Spiel: sehr demütig, entschuldigt sich sehr glaubwürdig für sein Foul und nimmt alle Schuld auf sich - sollte normal sein, ist aber leider eine Ausnahme - sehr angenehm


    2.die Reus Verletzung bietet Dortmund wieder eine Entschuldigung für die peinlichen Punktverluste, was auch die Medien wieder aufnehmen, bei denen die Reus-Verletzung mehr Thema ist, als die Leistung des BVB


    3.wir befinden uns in einem Multi-Millionen-Business "Fußball", in dem vom Urin und Blut, bis hin zu taktischen Videoaufzeichnungen von Trainingseinheiten, alles analysiert und hinterfragt wird: warum sollten die professionellen Vereine der Premier-League an Klopps eindimensionaler Taktik scheitern?
    Kann ich mir nicht vorstellen, auch wenn sich vor allem Arsenal sehr dämlich in den direkten Duellen anstellt in der CL


    4. Leider wird Dortmund trotzdem in die Euro-League kommen, da sie 8 Pkt. auf 96 und 6 auf Hoffenheim aufholen werden. Hoffenheim ist die Schlüsselmannschaft, die den Einzug verhindern könnte. Und ich hab' Schalke, die auch nur 6 Punkte vor sind schon vor Dortmund gesetzt am Ende.
    Wie auch immer man es dreht - die werden international spielen nächstes Jahr. 6 Punkte sind nix. leider.
    Sollten wir oder ein Team aus den ersten 6 Teams den DFB-Pokal holen, was dieses Jahr sehr wahrscheinlich ist, dann ist eine Euro Teilnahme noch realistischer, oder rückt dann nicht der Tabellensiebte nach?

    0

  • Was hat die alte Verletzung mit einer völlig neuen am anderen Knöchel zu tun?
    Wäre es am selben Fuß könnte ich solche Aussagen ja noch nachvollziehen, ,aber so sind sie mE nicht sinnvoll. Wenn der Spieler von der med. Abteilung das grüne Licht bekommt, dann stellt man ihn auf, gerade wenn man in einer schwächeren Phase ist.
    Ist doch normal.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • mit der euro-league werden sich die bienchen aber nicht zufrieden geben..reus will cl spielen und die andern sicher auch


    bin gespannt ob der ein oder andere nächste saison woanders spielt (hummels, reus)

  • ich sehe das Foul nicht als zwingende rote Karte.
    Da war viel Pech dabei. Bakalorz geht klar auf den Ball und erwischt den Ball so unglücklich dass er anschließend genau den knöchel von Reus trifft.
    Da gab es schon weitaus schlimmere Fouls die nur mit Gelb bestraft wurden. Hätte sich Reus hier nicht verletzt würden wir nicht über eine Rote reden.

    0

  • ich schätze deine Beiträge aber du mußt lernen "loszulassen" und uns nicht immer noch weiter mit Dortmund vergleichen.;-)
    Die stehen da, weil sie da hingehören und wir stehen da, weil auch wir da hingehören, wo wir stehen....


    Ja, die Medien dürften auch ruhig richtig viel Wind machen, wenn wir auf Platz 15 stehen.


    Dortmund und uns trennen mittlerweile Welten - in sämtlichen Bereichen.;-)
    Warum aber in den Medien nie der Tabellenplatz ins Verhältnis zum Spieltag (12!!!), Kaderqualität (zweitstärkste) und Etat sowie Personalkosten gestellt wird, erschließt sich auch mir nicht.....


    Wenn du wie ich hier im Westen lebst und dir öfter mal die WAZ (Zeitung) in die Hände fällt, kannst du nur mit "loslassen und wegatmen" überleben - was hier für Analysen und Kommentare von hauptberuflichen "Journalisten" abgedruckt werden, ist schier unfassbar.....

    0

  • Weil die meisten englischen Teams nicht so einen Mauerfußball spielen wie die halbe Bundesliga. Das ist auch der Grund warum Real und Barca jedes Jahr 100 Tore machen. Dort geben sich auch die schwachen Teams nicht mit einem 0:4 zufrieden, oder feiern gar schon ein 0:2. Dort wird mitgespielt.


    Das ist doch der Unterschied zu Deutschland und einer der Gründe, warum hier immer die gleichen Teams im Nirvana der Tabelle versinken. Man versucht gar nicht erst eine eigene Identität zu erschaffen, sondern begrenzt sich ganz darauf, den Schaden zu begrenzen und den Gegner auszukontern. An der Problematik scheitert auch Schalke seit Jahren. Die haben gute Spieler, aber mit jedem Trainer wechselt die Philosophie gefühlt um 180°.


    Und gerade Klopp mit seinem Fußball, der aus Kraft und Leidenschaft besteht, passt wie die Faust aufs Auge nach England. Müsste ich mich festlegen zu welcher Mannschaft er passt, würde ich ihn bei Liverpool, Everton, oder auch Chelsea sehen. Dort kommt man seinem Fußball noch am nächsten. Arsenal, oder ManU sind dann schon ne Ecke anspruchsvoller. Dort muss wirklich schön gespielt werden. Wobei ManU, da bin ich mir fast sicher, der nächste Arbeitgeber von Pep sein wird. Vielleicht nicht nächstes, oder übernächstes Jahr, aber wenn Pep nach England will, ist das der einzige Klub, der wirklich zu ihm passt.


    Ehrlich gesagt würde ich auch gern die Duelle Klopp gegen Mou sehen. Das verspricht vorallem in Sachen PR ein Fest zu werden.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Wenn die Euro League spielen würde, wäre das vollkommen in Ordnung. Doppelbelastung aber nicht ansatzweise so viel Geld wie in der CL, Reisen in irgendwelche rumänischen Bauerndörfer, Aki, der jedes Spiel auf der Tribüne ne Fr.esse zieht und Spieler, die keine Lust auf so einen Mist haben. Von mir aus kann es so kommen>:|

  • Vielleicht waren das ja auch Fehlentscheidungen?


    Da noch einmal in der Endlosschleife aus zig Perspektiven:


    https://vine.co/v/OJLm66UthF6


    Es kommt ja auch immer darauf an, wie man in den Gegner reinspringt und auch wenn man den Ball trifft, kann man da eine Verletzung in Kauf nehmen.

    0

  • Wer wird deutscher Meister? BvB Borussia!!! :D:D:D


    Wieder ein herrlicher Spieltag,die Versenkung behält ihre Zecken! Und klar,der böse Schiedsrichter war Schuld. Jetzt wird schon bei nem Unentschieden diese Kacke runtergebetet..Die verdienen nicht mal die Euro League!

    0

  • Was für ein Bohei wegen einem Foul.


    Ja es tat bestimmt weh und ja doof für Reus. Aber jetzt von allen Seiten zu hören bekommen "Ouh, die Ergebnisse sind jetzt nur noch Nebensache" etc. ist doch völlig übertrieben. Die sollen sich um ihre fehlende taktische Variabilität kümmern, oder sich mal fragen, weshalb ca. 50 Mio. EUR im Sommer auch die Toilette hätte runtergespült werden können. Ein Marco Reus ist bei dem BVB in der Verfassung doch nicht mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein.

    *Member of "Die Gruppe" since 2013*

  • Nach dem Spiel gegen Freiburg ist von der super Japaner nicht mehr viel zu hören. Ich denke er macht bei der Majas weiter genauso wie bei Manchester United und zwar nichts

    0

  • Die ganze Jammerei jetzt ist auch völlig überzogen. Auch wir sind von Verletzungen gebeutelt, aber im Gegensatz zu den Geilen schütteln wir uns einmal, geben dem Rekonvaleszenten die Zeit, die er zu einer vollständigen Genesung benötigt, und der Rest packt dann an (und kein Mensch lamentiert herum). Und da der Rest auch über entsprechende Qualität verfügt, können wir den Ausfall so vieler Leistungsträger sogar größtenteils kompensieren.


    Die heutige sehr dünnhäutige Reaktion des BVB (in erster Linie von Klopp) zeigt für meinen Begriff nur, wie sehr sie in ihrer aktuellen Verfassung auf Reus angewiesen sind und nun einen längerfristigen Ausfall befürchten.

    0

  • stimmt! was wurde da nach seiner verpflichtung ein hype entfacht! 5000 verkaufte trikots in einer stunde! seit eben diesem auftritt gegen freiburg war recht wenig von ihm zu hören und zu sehen...

    0

  • Fairerweise sollte man sich mal vorstellen was hier los wäre, wenn der FCB so eine Hinrunde wie der BVB spielen würde... das Forum hier müsste man nicht schliessen, weil der Bürgerkrieg schon alles vernichtet hätte.


    :D


    Die Bayernhasser-Front hat mit einer Sache durchaus recht: Wir wissen nicht wie es ist, gegen den Abstieg zu spielen.


    Hoffe das bleibt so :8

    0