Tigerentenclub Dortmund

  • Und ein weiterer Nackenschlag für Zeckenhausen. Kann es immer noch nicht glauben wenn ich die Tabelle ansehe und wir haben schon den 13. Spieltag.
    Jetzt gehts gegen Hoffenheim, durch die vielen Niederlagen wird das Selbstvertrauen nicht gerade groß sein und sie müssen gewinnen. Da werden sie ganz schön die Hosen voll haben.

    0

  • Ach, das galt doch bestimmt nur wieder dem bösen, bösen Schiedsrichter...


    Aber ehrlich, ich komme aus dem Lachen nicht mehr raus. :D :D :D :D :D :D :D


    Souveräner Tabellenletzter, Respekt! :D


    Interessanterweise ist es in Dortmund trotz der Lage wohl verhältnismäßig ruhig. Stellt euch mal vor (oder besser nicht) wir wären in der Situation: Da würde seitens der Medien von Rummenigge bis Guardiola bis zum Greenkeeper und Busfahrer wirklich alles in Frage gestellt werden und es gäbe jede Woche eine 6 Stunden Sondersendung vom Doppelpass. Aber bei den Zecken hat man halt nur eine Ergebniskrise und das wars.


    Freue mich auf jeden Fall schon auf unserer Auswärtsspiel in der Rückrunde dort: Wird Zeit das wir das Ergebnis aus der Saison 2009/2010 toppen.

    0

  • Kloppi hat jetzt genau 5 Tage Zeit eine vernünftige Lösung für das Spiel gg. Hoppelheim zu finden. Sollte das, wie erwartet, in die Hose gehen, kann Klopp seine Pöhler-Mütze an den Nagel hängen, davon gehe ich einfach mal aus.


    Auch wenn er dort viel erreicht hat, muss der Abwärtstrend gestoppt werden um von den neu gewonnenen Sponsoren und Aktionären nicht auf die Finger zu bekommen.

    *Member of "Die Gruppe" since 2013*

  • Ob die Bienchen den umjubelten SuperDuperCup jetzt wohl gern gegen ein paar Pünktchen eintauschen würden? Warum packt die Aubergine die Spiderman-Maske nicht mehr aus? Hach was haben sie sich die Zeckenjünger neben uns auf der Tribüne gefreut als sie das Ding gewonnen haben...dieses Jahr würden sie es uns wieder so richtig zeigen.


    Gegen die Anarcho-Truppe aus Hoppeldorf kann alles passieren. Die sind zwar hinten gern mal offen wie ein Scheunentor, haben vorn aber auch die Qualität um die Katastrophen-Abwehr des BVB in Grund und Boden zu spielen


    Behält der BVB seine Chancenverwertung bei, dann kann das ein richtig bitterer Abend werden. Schaut man in die Foren brodelt es doch inzwischen gewaltig und eine deutliche Heimniederlage gegen Hoffenheim könnte der berühmte Tropfen zuviel sein und endlich brennt der schwachgelbe Baum lichterloh.

    Trainer und SpoDi günstig abzugeben - Versand kostenlos - Versand nach: weltweit, gerne zum Mond - Rückgabe ausgeschlossen

  • Die Abwehr der Frankfurzer war heute auch ein Hühnerhaufen par excellence und Dortmund konnte nichts entgegen setzen.


    Klopp ist doch bereits jetzt ein Schatten seiner selbst. Er sieht gefühlte 15 Jahre älter aus und wirkt wie ein verwirrter, armer, alter Mann dem man am liebsten 1 EUR in seine Pöhler-Kappe werfen würde.
    Wie so jemand den Haufen noch motivieren soll, bleibt abzuwarten.

    *Member of "Die Gruppe" since 2013*

  • Die ersten Rufe nach der Ablösung vom Klopp werden in den Foren laut!


    Ausser bei Weide, der nach der WM besser zurückgetreten wäre, liegt es nicht an den Spielern. Ein solcher Totalausfall hat etwas damit zu tun, dass der Trainer Fehler macht oder kein Rezept hat. Diese Fehler haben sich letzte Saison schon angedeutet und verstärken sich jetzt. Wir sind jetzt in einer Situation, in der ein Schnitt gemacht werden muss um eine Katastrophe zu vermeiden. Noch kann man die Saison retten. Aber das wird mit Klopp nicht gehen. Der hat sein Pulver verschossen. Gehen wir weiter mit Klopp, werden wir im Tabellenkeller bleiben und womöglich absteigen. Ich weiss, dass es weh tut, sich gedanklich von Klopp zu verabschieden, aber nach dem heutigen Spiel, habe ich meinen Glauben an ihn verloren. Ich halte ihn immer noch für einen grandiosen Trainer - aber beim BVB hat er fertig.

    0

  • und nen Wunschkandidaten haben sie auch schon!!



    Sollte Ottmar Hitzfeld tatsächlich zur Verfügung stehen, könnte ich mir gut vorstellen, dass er die Dinge beim BVB wieder zurechtrücken kann. Vielleicht ist er ein ruhigerer Typ und kein Innovator, aber er versteht sein Fach und würde den BVB in ein ruhigeres Fahrwasser bringen. Wer weiss, vielleicht würde er, wie Heynckes bei den Bayern, sogar was reissen. Auf jeden Fall wäre er die ideale Besetzung für eine Interimsphase. Aber, wer weiss, ob Hitzfeld überhaupt Interesse hat.

    0

  • Mindestens bis zur Winterpause wird er das Ganze durchziehen. Da bin ich mir sicher. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass man nach etwas mehr als einem Drittel der Saison vom vermeintlich tollsten Trainer aller Zeiten zu irgendeinem Feuerwehrmann wechselt. Denn was anderes wäre ja nicht verfügbar. Außerdem dürfte es Watzke und Zorc eh vor der Post-Klopp-Ära grauen, weil diese zeigen wird welchen Anteil die Beiden tatsächlich an der Erfolgszeit haben.


    Wenn es nach mir ginge, blieben Klopp und auch Watzke auf immer und ewig in Dortmund. Der Verein mit den Beiden mag sportlich unangenehm gewesen sein, er mag in der Außendarstellung übers Nerven weit hinausgehen, doch kann ich mir einfach kein passenderes "Hassbild" vorstellen als den BVB.
    Infantiler Sprachgebrauch, schwer assoziales Verhalten gegenüber Schiedsrichtern, Gegenspielern und dem Fairplaygedanken an sich, Selbstverliebtheit bis zum Schluss ("Die einen haben den Erfolg, die anderen die Sympathien!") und die klassischen Rattenfängermethoden des Hans-Joachim W.
    Wenn uns jemand schon einen großen Rivalen aufschwatzen möchte, der diese Rolle auch dankend annimmt, dann soll dieser Rivalle auch bitte richtig einen an der Waffel haben. Denn wo bliebe sonst der Spaß?

    0

  • In der Mannschaft scheint doch auch was nicht zu stimmen: Diese krasse Anzahl an individuellen Fehlern, die katastrophale Chancenverwertung. Und der verdiente Sieg gegen Gladbach (trotz unfassbarem Eigentor) hat nicht dei Wende gebracht, stattdessen wird ein 2-0 gegen Paderborn hergeschenkt und heute wurde auch verdient verloren.

    0

  • Klar, wenn es nach mir ginge, könnte er auf Lebzeiten beim Vollgas-BVB bleiben und uns einige Schmankerl Woche für Woche präsentieren. Da bin ich völlig bei Dir.


    Jedoch lassen sich, auch beim BVB, die Mechanismen im Profisport nie leugnen. Und es geht nunmal immer schneller Abwärts als nach oben. Wir sind schon bei mehr als 33 % der Saison angelangt und was wurde erreicht? Platz 18. Also den Worst-Case. Schlechter geht's nimmer. Sollte Aki auch nur ein Funken Verstand haben, ist MC Pöhler übernächste Woche Geschichte und Tuchel heuert an. Dann ist's zwar Schluss mit Kuscheloase, aber die Aktionäre und Sponsoren sind erstmal befriedigt (Tja Aki, "Die Geister die ich rief...")

    *Member of "Die Gruppe" since 2013*

  • Ach, wenn Watzke den Klopp entlassen muss / er zurücktritt dann ist es doch vorbei mit der Herrlichkeit. Dann verschwindet Dortmund wieder im Mittelmaß bzw. endet als Achterbahn-Spitzenverein wie Schalke. Sein fantastischer Track-Record besteht bisher aus van Marwijk, Röber und Doll. Beeindruckend schlecht!


    Am Ende nimmt Klopp auch noch seinen Scoutingchef Peter Krawietz zum nächsten Club mit, dann sind auch die Wundertransfers aus Japan und Lampukistan endgültig Geschichte. Da lief vorher auch nicht viel bevor der aus Mainz kam.

    0

  • hitzfeld beendet seine karriere nach der wm und die bienchen meinen, wenn der bvb ruft, dann springt er und fängt wieder an?:D
    des wär so ähnlich, wie wenn pep plötzlich hinwerfen würde und wir wieder bei jupp ankommen und drum betteln:D:D gott is des erbärmlich!

    ONE LIFE - ONE CLUB - ONE LOVE - FCBM <3

  • Irgendwann dürften sie nicht mehr drumrumkommen, klar.


    Das Ding ist halt, dass in Dortmund ein paar Faktoren mit reinspielen, die sie immer noch deutlichst von normalen Klubs unterscheiden.
    Ganz besonders wurde dort über die letzten Jahre eine wirklich sektenartige Kultur etabliert, die Klopp als den einzig wahren Propheten etabliert hat und der auch jetzt noch bei Etlichen einen ganz besonderen Status genießen dürfte. Hört sich krass an, ist aus meiner Sicht aber wirklich so. Man muss es einfach mal aus nächster Nähe erlebt haben. Klar, der Einfluss fängt langsam an zu schwinden, grundsätzlich aber ist es sicherlich immer noch "Mega das Brett" um in der Amtssprache zu bleiben.
    Dazu kommt die schon erwähnte Situation, die auf Watzke und Zorc zukommen würde. Dass sie nämlich beweisen müssten auch ohne Klopp zu funktionieren. Was alleine deswegen schwer würde, weil auf dem Trainermarkt nichts wirklich Besonderes unterwegs ist. Tuchel steht doch eh noch bei Mainz unter Vertrag und würde sicher nicht seinen Ruf als Klopp 2.0 verfestigen wollen.
    Und zuletzt ist Dortmund immerhin noch Gruppenerster in der CL und weiterhin im Pokal dabei, sodass man, wenngleich es eigentlich eine blöde Argumentation ist, immer noch sagen kann, dass die Saison in nur einem Wettbewerb eine Katastrophe ist.


    Von daher dürfte es eigentlich schon noch ein Stückchen dauern bis der Wind sich in die Richtung dreht, wie es normalerweise zu erwarten wäre. Allenfalls Klopps selbstinitiierter Abgang würde da etwas dran ändern.

    0

  • Leider hat sich der Transfer von Joltawan Barodscheff von ZSKA Porada Ninfu zum BVB ja in letzter Sekunde zerschlagen. Seine Leistungen in der Zepettel-Superliga waren laut Antonia Rados wirklich beeindruckend. Mit ihm wäre diese Saison sicher anders gelaufen. :D :D:D

    Trainer und SpoDi günstig abzugeben - Versand kostenlos - Versand nach: weltweit, gerne zum Mond - Rückgabe ausgeschlossen