Tigerentenclub Dortmund

  • Wenn man bedenkt, dass der BVB bis Sommer die unangefochtene Nr 2 in Deutschland war und sieht, was andere Teams für Transfers gemacht haben (Chanalhoglu, Hahn, Hazard, etc) die hätten die locker bekommen können. Ein Andre Hahn hat Gladbach 2.5 Mio gekostet (!).
    Auch Leute wie Volland, Stindl, Schwegler, Joselu wären doch alle machbar und günstig gewesen. Als Backups sicher nicht schlechter als manche Spieler bei den Zecken.

    Man fasst es nicht!

  • Jep, dass der nicht teuer war hatte ich auch noch im Hinterkopf... aber der spielt ja selbst dann nicht, wenn die anderen Mittelfeldspieler verletzt oder ausser Form sind. Und als Wechseloption zum Zeit schinden ist der Spieler trotzdem zu schade, da hätten sie auch einen von den Amas in die erste Mannschaft befördern können.

    0

  • ich glaube auch nicht im Sommer, und schon
    garnicht für den kolportierten Marktwert(laut ES) von 42Mio, der ist vllt gerade mal die hälfte Wert!

    immer weiter, niemals aufgeben

  • Klar... das Management von Hummels wird den Teufel tun und nach Alternativen suchen, während seine Mannschaft auf nem Abstiegsplatz steht.


    Das läuft wie an der Börse: Buy low, sell high. Und lower als jetzt ist schlecht möglich. ;-)

    0

  • Aus dem Blöd Forum zum Thema Kampl


    Doktor Ball vor 3 Stunden
    Ein Saucenkochender Hobbyangler mit Frisurenfetisch, und flotte Autos mag er also auch noch!
    Fakt ist: Die potenziellen Verstärkungen spielen nun bei Inter Mailand.
    Watzke hat mal wieder geschlafen...



    :D:D:D

  • Ich hab heute mal ein bisschen im bvbpower-Forum gestöbert und einige interessante Sachen rausgefunden... z.B. dass viele dort die Interviews vom Aki genauso kritisch sehen wie wir uns drauf freuen.


    Sein Gemecker über den Afrika-/Asien-Cup bspw. kam da gar nicht gut an. Die Argumente waren die selben wie hier, und nur ein wenig freundlicher verpackt. Ich hab so das Gefühl, dass der Aki bei denen so was ist wie der Breitner bei uns: Grundsätzlich zu verteidigen, aber manchmal wünschte man sich, er würde die Klappe halten.


    Die Transferpolitik wird dort auch schon länger kritisiert (auch zu Kampl gab's 1-2 kritische Kommentare).


    Einzig Klopp ist noch unantastbar... aber das wird sich auch noch ändern, spätestens am 18. Spieltag, wenn Freiburg mit einem Unentschieden am BVB vorbeizieht, hehe...

    0

  • Die haben in den letzten 2 Jahren mit ihren komischen Transfers den Vogel abgeschossen. Außer Auba kann man da nicht einen nachvollziehen.
    Nach Noten wäre das eine 5- vermutlich.

  • nur das ManU zur Zeit alles kauft egal was es kostet...
    Wer Shaw/Herrera/Rojo/Blind für 111 Mio. kauft der legt auch für 3 Fehler Mats 40 auf en Tresen

    0

  • Das ist ein wichtiger Punkt mMn.


    Dortmund gibt deutlich zu viel Geld für gewisse Spieler aus.


    Zwischen Chalanoglu und Mikidings sehe ich keinen großen Niveauunterschied. Miki hat aber fast das doppelte gekostet. Noch extremer ist es mit Raffael von Gladbach. Der ist zum gleichen Zeitpunkt wie Miki gewechselt und hat gerade mal 5 Mio gekostet.


    Und wenn 2013 schon ein schlechtes Transferjahr war, dann schlägt 2014 alles.



    20 Mio für einen Stürmer, der nicht ins System passt und nicht mal ansatzweise die Erwartungen erfüllt.


    Je 10 Mio für Ginter und Ramos, die reine Backups sind.


    Und nochmal 15 Mio für Kagawa und Sahin, die beide nur noch ein Schatten besserer Tage sind...





    Raffael und Chalanoglu statt Miki und Kagawa wären schon mal ca. 15 Mio weniger gewesen.
    Choupo-Moting (ablösefrei) statt Ramos 10 Mio weniger.


    Das sind alles Transfers zu Clubs, die zu diesem Zeitpunkt hinter Dortmund anzusiedeln waren (Gladbach, Leverkusen, Schalke).


    Da wäre genug Spielraum gewesen um einen geeigneteren Lewa-Nachfolger zu holen...

    0

  • @ bayernfan_89:


    hmm, nicht sicher... vor allem bzgl. Calhanoglu. Der war zu dem Zeitpunkt, als Dortmund Mickynochwas verpflichtet hat, noch fest beim HSV eingebunden, und sie hätten ihn sicher nicht für Peanuts gehen lassen.


    Abgesehen davon würde ich (neutral beobachtend) jedem Club von Calhanoglu abraten, weil der Mann als Anfang-20er-über-dem-Durchschnitt-Kicker schon Allüren hat wie ein Balotelli. Der macht sicherlich ein Haufen Probleme...


    Ich hätte mich anstelle von Calhanoglu eher um Okazaki bemüht; der kann genausoviel, kostet weniger und denkt nicht er wäre der türkische Messi.


    Anosonsten einverstanden.. es gab viele Alternativen für den BVB, aus der BuLi...

    0

  • Wie gesagt, das selbe kann man bei uns auch über viele SPieler sagen, die wir immer mal wieder holten. Karimi, Schlaudraff, Dos Santos und wie sie alle heißen.


    In dem Preissegment kann es mE bei Topteams keine Flops geben. Denn im Prinzip kosten diese Spieler nichts, daher ist 0 Leistung exakt das, was man erwarten sollte.
    Bringt ein Spieler wie Brazzo zB dann mal mehr, dann war's halt der eine Glücksgriff, den man bei 20 Fehlversuchen haf.
    Das wird bei uns immer gerne von den Medien aufgewärmt um die ach so schlimmen Flops aufzulisten, da rege ich mich jedesmal darüber auf. Dann kann ich mich nicht bei Dortmund hinstellen und so einen Spieler als Flop bezeichnen.


    Die haben genügend Spieler, die diese Bezeichnung verdienen in Preisbereichen, die weh tun. Da finde ich Jojic nicht das ganz große Problem. Zumal er in der letzten Saison durchaus einige Einsätze hatte, wenn ich es richtig weiß.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Es bezog sich auf den Artikel der Blöd die uns die Geheimnisse über Kampl nahe bringen wollte.
    Das er die ärmste Sau ist teile ich nicht, dann hätte er doch wegbleiben können. Der Gute hat sich doch ganz bewusst für die €cht€ Li€b€ entschieden. :)

  • Chalanoglu war ja auch mein Alternativvorschlag zu Kagawa diesen Sommer.


    Klar, da kann man auch einen Okazaki oder Hazard nennen.



    Statt Mikidings hätte ich ja Raffael geholt. Der hätte nur 5 Mio statt 27 Mio gekostet, kannte bereits die BL und hat bewiesen, dass er dort Leistung bringen kann und ist von der Qualität nicht unter Miki anzusiedeln...

    0

  • Ich denke man dachte man wäre schon eine andere Hausnummer was die Auswahl betrifft. Klopp und auch der Verein dachten es kommen spielen und die Qualität von Klopp reichen so weit als dass das alles innerhalb kurzer Zeit klappt.
    Aber große Vorwürfe kann man dem BVB und Klopp nun auch nicht machen. Sie machten nahezu jedes Spiel, sie erspielten sich nach uns die meisten Chancen, trafen jedoch nicht. Darf man nicht vergessen. Es ist nicht so dass man Dortmund den Zahn komplett gezogen hat, sie leben und wenn sie anfangen wieder zu treffen dann wird so mancher Gegner unter die Räder kommen. Warum ist das so schreibe ?
    Weil wir alles den Fussball kennen.