Tigerentenclub Dortmund

  • Die Gegner dürfen nicht auf verbalen Dünnpfiff von Aki Fatzke und Co. reinfallen. Da wird wohl von jetzt an jedes Team, gegen das man antritt zum Favoriten erklärt. Einfach weiter Doofmund den Ball lassen, recht tief stehen und offensiv dann die Nadelstiche setzten. Nicht mental davon ausgehen, dass man die ja schon schlagen wird, wie das zb Gladbach gemacht.

    0

  • die ganzen heulsusen ham sich soeben versammelt beim sportstammtisch 2015 unter anderem mit fatzke, eberl, tönnies und co.. hier ein paar zitate:D


    Tönnies zur Bayern-Überlegenheit: "Auch die werden wieder Probleme kriegen. Gilt für alle, dranzubleiben!"

    Watzke zur Bayern-Überlegenheit: "Wir haben es ja geschafft. Aber es könnte auch das letzte Mal gewesen sein."


    Tönnies: "Wir müssen alle lauern und in der Lage sein, anzugreifen, wenn die Bayern mal schwächeln."


    Watzke: "Eine Allianz gegen Bayern - das hört sich für mich zu sozialistisch an!"

    fortsetzung folgt..:D

  • Watzke: "Bin diese Woche Südkorea-Fan, damit der Son da unten bleibt..."


    mein gott muss sich der kerl mittlerweile vor angst in die hose sch*****:D:D


    und der tönnies am schleimen..


    Tönnies: "Ich drücke dem BVB die Daumen, bin fest davon überzeugt, dass sie unten rauskommen!"

  • Nennt man PR, einfach was Anderes sagen, was gedacht ist. Sowie unser Thommie, der hat ja dem BVB auch jeden Punkt gegönnt. Jeder hier weiß aber, was gemeint ist.

  • Vielleicht hat Hummels ja auch nur angst davor, dass er mit solchen Leistungen in anderen Ländern über längeren Zeitraum zerstört und zerrissen wird?
    Der Typ könnte 50 Tore verschulden, die Deutschen Medien würden kein Wort darüber verlieren und ihn immer noch als besten Verteidiger Deutschlands feiern.

  • das ist sowohl bei Tönnies als auch bei Müller völlig ernst gemeint.
    Beide haben einen etwas weiteren Horizont und wissen, was das Austragen der Rivalität mit Dortmund in der BL sportlich wie auch finanziell bedeutet. Damit mein ich finanziell nicht das eine Heimspiel jeweils (das bei uns sowieso immer ausverkauft ist und bei Schalke die Auslastung von 92 vielleicht auf 95% erhöht...)


    Die Liga hat mit Dortmund selbstverständlich ein größeres Aufmerksamkeits- und Vermarktungspotential. Insbesondere auch , wenn die Partien Bayern Dortmund oder eben das Pott-Derby ansteht. Und ein Sieg gegen Dortmund wird in Schalke halt 3 Monate lang gefeiert, einer gegen Ingolstadt wäre 2 Tage später vergessen. Wer übrigens die Atmosphäre bei unserem letzten Heimspiel gegen Dortmund erlebt hat und die Begeisterung über einen Sieg gegen den damaligen Tabellenzwölften (oder was auch immer sie da waren ), weiß, dass das auch in München kein normales Spiel ist.


    Dass wir ohne das Dortmund-Trauma aus 2011/12 nicht die Initialzündung für die Mannschaft von heute und die Leistungen der letzten 3 Saisons hätten, ist auch kein Geheimnis.


    Wenn man sich mal vorstellt, dass Dortmund abstiege, während Ingolstadt oder Darmstadt erstklassig würden, kann man sich vorstellen, was das für die Liga in der Wahrnehmung bedeutet.
    International interessiert die dann noch weniger als sie es jetzt schon tut.Und die internationae Vermarktung ist der Sektor, wo man noch kräftig wachsen, aber eben auch erheblich in Rückstand geraten kann. England wird man sowieso niemals einholen und auch in Spanien wird es halt immer Barclona/Madrid geben (vielleicht sogar dauerhaft mit Atletico dazu).
    Dortmund hat sich in den letzten 3 Jahren international viel Renommee verschafft. Ganz anders als Schalke oder Leverkusen das gelungen ist.
    Wenn es in Deutschland keine zweite Mannschaft gibt, die sich national und auch international regelmäßig vernünftig präsentiert , wird das in den letzten Jahren deutlich gestiegene Interesse an der BL wieder verschwinden.


    Mögen sie von Bayern anderswo genervt oder frustriert oder was immer sein: Kein einziger BL-Verantwortlicher würde sich einen Abstieg von Bayern wünschen, weil die Liga dann nicht mal mehr die Hälfte wert wäre. So dramatisch wäre es bei Dortmund nicht, aber ein Rückschlag wäre es auf jeden Fall.
    Und das will eigentlich keiner, der ein wenig weiter denkt als über den Kurvenrand im eigenen Stadion.

    0

  • Wenn Wolfsburg sich oben etabliert und Leipzig ebenfalls angreift, werden es diese beiden Teams sein, die den deutschen Fußball international vertreten und nicht mehr der BVB. Dass es für den Zuschauerschnitt gut ist, wenn der BVB erstklassig spielt, mag sein, aber ein Jahr Abstinenz kann man verkraften.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Gähn....


    immer wieder angeführtes Argument der BVB-Fans. Ohne Dortmund wären wir natürlich nicht so stark heute.


    Ich mag mich irren, aber wir waren in dem Jahr Triple-Vize. Auch wenn das keine Pokale brachte, zeigte es bereits eine verdammt hohe Leistungsfähigkeit der Mannschaft.
    Wir haben in dem Jahr zum zweiten Mal innerhalb von 3 Jahren das CL-Finale erreicht. Auch das spricht für eine sehr hohe Qualität.


    Man kann doch unseren Bossen durchaus zutrauen, dass die Herren in der Lage sind zu erkennen, dass der Kader breiter aufgestellt werden muss, um am Ende eben alles abzuräumen.
    Dazu gibt es auch sehr viele Interviews und entsprechenden Aussage der Bosse und auch Heynckes, was man im Sommer 2012 alles analysierte und eben mutig umsetzte.


    Noch besser führt dies Hoeneß selbst aus. Manch einer mag es vergessen haben, da er oft Dinge ankündigte. Aber bereits als unser großer Konkurrent noch Bremen hieß und der FCB seine Allianz-Arena plante, fürhte er an, was finanziell und sportlich möglich sein wird, wenn wir diese Phase erreicht haben und die Arena abbezahlt ist. Da gab es noch keine FCB-Fans mit BVB-Schal.


    Komisch, dass es genau so alles kam....aber natürlich alles nur dem BVB-Stachel zu verdanken.
    Der BVB kann absteigen und der nächste nationale "Konkurrent" wird kommen. Der FCB muss nur weiterhin Real, Barca & co als Konkurrenz sehen, was wir aktuell auch machen und wird in der Spur bleiben. Da ist es völlig egal, ob der BVB in Liga 1 oder 2 spielt.

    0

  • Stimmt nicht.
    Die machen sich doch teilweise alle gedanken wie man die Bayern Dominanz irgendwie durch irgendwelche Regeln oder sonstigen dünnschiss stoppen kann. Das ist doch das was einen so ankotzt.
    Diese ganzen ausgliederungs gedanken in eine eigene Liga etc. kommen doch teilweise von verantwortlichen.


    Und nein, die Liga wäre nicht mehr die hälfte wert sondern nur noch einen feuchten furz.
    Das wäre finanziell vermutlich für die Bundesliga das ende, dann können die ganzen gurkentruppen erst recht einpacken, inklusive dem großen BVB.
    Ob das wirklich so schadet wenn dortmund absteigt bezweifel ich auch. Solange wir unsere Arbeit machen wird die Wertschätzung und die Strahlkraft im Ausland so hoch bleiben.


    Die missgunst der meisten Vereine der liga ist einfach heftig, obwohl sich der fcb das alles erarbeitet hat. Dann wird man noch auf eine stufe mit PSG, Chelsea etc gestellt.
    Wir bringen die meiste Kohle doch in die Liga, das sollten die vögel alle mal nicht vergessen.


    Wenn Dortmund 60 Mio in den Kader pumpt und dann anschließend um den Abstieg mitspielt, ist das nicht unser problem. Dann sind sie wohl einfach zu doof.

  • korrekt. immer wieder erstaunlich dass es selbst in diesem forum, noch dazu von leuten die nachweislich mehr ale eine gehirnzelle haben, weiterhin die auffassung gibt dass nur dortmund die rolle als zweiten leuchtturm in der buli bzw. als 2. vertreter deutschlands spielen kann. die propagandamaschinerie aus lüdenscheid sollte einen oscar gewinnen.


    man beachte dazu übrigens auch - aber nur wenn man minimal an fakten interessiert ist - das abschneiden deutscher verein in der cl der letzten 5 jahre und wieviele punkte da jeweils für die buli eingefahren wurden. das ist das märchen relativ schnell demaskiert. aber ich weiß schon, fakten nerven.

  • Welchen Nick hat der Eilenberger hier im Forum???


    Der Plagiator... hat ja fast komplett hier abgeschrieben...


    ;-)

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.