Tigerentenclub Dortmund

  • Freiburg (a)
    Meenz (h)
    VfB (a)


    Wenn die davon kein Spiel gewinnen oder gar 2 davon verlieren isses aus mit dem Pöbler. Wäre eigentlich schade drum. Wir würden dann um eine "schöne" RR gebracht.:-S:-S


    Heimspiel gewinnen und die beiden Auswärtsspiele verlieren dann könnte es vielleicht doch noch mit ihm weitergehen. Ich drücke ihm a bissl die Daumen...;-):8:8:8


    Das Ende nach einer Niederlage gegen die Orks wäre doch ein viel geilerer und maximalintensiverer Paukenschlag.:):)

    0

  • Mit dem Willi ausm Norden, Junge, das war genauso spaßig wie mit der Koksbirne. War schon immer was los wenn aus Dreck was geworden ist.:D:D

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • sehr richtiger post! ich denke auch dass man differenzieren muss zwischen den reinen aussagen/charakteren der protagonisten und dem was öffentlich/medial daraus gemacht wird.


    mit den zecken ist das auch deshalb anders weil es heute natürlich viel mehr medien gibt als damals (bzw. solche die sich dafür halten), dass es unter den sportjournalisten ungleich mehr dortmunder fans befinden als bremer und dass es bei dortmund ja auch mehr beteiligte sind als damals ein lemke oder ein daum. da war es ansonsten ja relativ ruhig von sonstigen verantwortlichen. als die dortmunder dank der halsbrecherischen finanzjongleure mr. bean und niebaum schonmal in erster linie uns angreifen wollten (und nur als nebenprodult auch titel sammelten), saß auf deren trainerbank ein herr hitzfeld, heute ein pöhler. allein das unterscheidet die situation deutlich.

  • Daums Angriff auf Jupp war beleidigend. Danach war das Geplänkel eher lächerlich.
    Meine Abneigung gegen Werder kommt aus der Lemke-Zeit. Da wurde es auf einmal ein Politikum, auf welcher Seite man zu stehen hat. War natürlich ein Schmarrn, aber auf dieser Schiene ist dieser grün-weiße Zwerg gerne gefahren.
    Zwischendurch war der Toppmöller mit seinem "Bye, Bye Bayern" ein kleines Ärgernis.


    Dortmund toppt das alles aber. Dieses klischeehafte Getue und die weinerliche Art gehen mir dermaßen auf den Senkel. Wird Zeit für einen Neuanfang in der zweiten Liga.

  • Ich meine so eine heftige Phase gab es noch nie und Phase kann man eigentlich dazu schon längst nicht mehr sagen, das scheint ein Dauerzustand geworden zu sein...zumindest empfinde ich das so.


    Zickereien und Wortgefechte gab es immer mal, zumal dann wenn man sportlich nahe beieinander war, aber es war dann meistens immer noch so das man die sportlichen Leistungen auch in direkten Duellen durchaus fair respektieren und würdigen konnte.


    Was Watzke und Co in den letzten Jahren aber medial so veranstaltet haben, das hat fast einen Zustand geschaffen wo man (ich) als FCB Fan regelrecht freudig reagiert wenn dieser Sch.eißverein so richtig auf die Nase plumpst, man gönnt denen nichts mehr. Klar, der FCB hat medial auch oft ausgekeilt aber dabei immer ein gewisses Niveau bewahrt, zumindest meistens. Was da aber vom BVB kommt...man muß ja nun keine Beispiele für diese mediale Heuchelei von Seiten des BVB mehr bringen, es ist ja alles sehr bekannt und x-mal durchdiskutiert, diese mediale Moppelkotze hat leider von Seiten des BVB eine Stufe erreicht die dazu geführt hat das man diesen Verein als Konkurrenten nun besonders "liebt" und für mich ist das zumindest so dass das eine sehr nachhaltige Wirkung behalten wird.


    Es wurde eben vornehmlich von Watzke und Klopp eine ganz neue Qualität in den verbalen Auseinandersetzen über die Medien hineingebracht, dieses peinliche Heucheln, dieses in Richtung FCB als verwerflich vorwerfen von ganz normalen Vorgängen im Profigeschäft bei Spielertransfers zwischen dem FCB und dem BVB zumal der BVB es nicht anders gemacht hat (im Falle Reus und anderen), dieses alberne Gebaren wie z.b. "es gibt kein Mittagsessen" u.s.w., all das und noch einiges mehr hat eben bei vielen dazu geführt das man sich mittlerweile sogar damit schwer tut sportliche Leistungen von denen entsprechend fair zu würdigen...für mich sind die einfach ein ganz krasser Ekelverein geworden, ein Verein den ich lieber in einer unterklassigen Liga sehen würde.
    Dieser Spruch von Klopp "wer sich im Erfolg schlecht verhält"...der ist so vortrefflich und passend für den als Bumerang zurück gekommen, das man meinen könnte da hätte jemand Regie geführt.

    „Let's Play A Game“

  • [Blocked Image: http://abload.de/img/bvb_punktebuf9x.jpg]


    Bericht vor dem Spiel gegen Augsburg:


    Jürgen Klopp verspricht, mit BVB keinen weiteren Tabellenplatz mehr abzurutschen


    Dortmund (dpo) - Der Mann hat Ehrgeiz! Bei einer Pressekonferenz hat Dortmunds Trainer Jürgen Klopp hoch und heilig versprochen, alles dafür zu tun, dass sein Team in der Tabelle um keinen weiteren Platz abrutscht. Die kämpferische Ankündigung stieß bei den Fans der Borussia auf positive Resonanz.


    "Mein Eindruck von der sportlichen Entwicklung der Mannschaft gibt mir das Selbstvertrauen, mich heute hier hinzustellen und allen Fans da draußen zu sagen: Wir lassen uns nicht mehr weiter nach unten durchreichen, so wahr ich hier stehe!", so Klopp wörtlich. "Sonst habe ich als Trainer versagt. Dann kann man auch gerne über meinen Posten diskutieren, das ist mir dann egal."
    Ob seine Mannschaft gegen Augsburg attraktiven Fußball zeige oder nicht, sei unerheblich. Wichtig sei es, genug Punkte zu holen, um ein weiteres Abrutschen in der Tabelle zu verhindern. "Und genau das werden wir tun. Komme, was wolle!", so der BVB-Coach.


    http://www.der-postillon.com/2…richt-mit-bvb-keinen.html

    It's the kendiman!

  • Wißt Ihr eigentlich warum der Reuss gestern ausgewechselt wurde?



    Er hatte in der Fahrschule seine erste Nachtfahrt :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Ich bin es nicht, habe aber auch schon meine Erfahrung mit denen. ;-)


    Du kannst es so was von vergessen, dort normal zu schreiben. Keine Chance, nullkommanull. Besonders die Mods sind so extrem indoktriniert, das es nur kracht.