Tigerentenclub Dortmund

  • vor allem haetten sie dann auch wieder ein sehr gutes alibi wenns in der liga mal nicht so rund laeuft, weil die ganzen reisen nach aserbaidschan und georgien sind ja sehr anstrengend :D

    0

  • Was haben Schlager und der BVB gemeinsam?



    Beides totale Sch@isse!


    Bei der Fischer kann ich gar nicht glauben, dass die noch so jung ist. Hätte die auf mindestens 35 geschätzt.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Konnte sie nie, weder von der Musik, und noch weniger von ihrer Art her leiden, tue es immer noch nicht und werde es nie tun. Sie kommt mir wie einer der Menschen rüber, die mir vom ersten Moment an gestellt und unecht erscheinen. Das muss sie in keinster Weise tatsächlich sein, aber so ist meine Empfindung.


    Kenne einige Leute in meinem Umfeld, die auf mich, aus irgendeinem Grund, auch so wirken - distanziere mich sehr schnell, meist sogar unbewusst, von ihnen - Und fast immer kam es bisher so, dass sich mein Eindruck sehr schnell bestätigt hat.


    Aber gut, jedem das Seine. Zumal man diesem Eindruck, vor allem bei öffentlichen Personen, die man gar nicht kennt, nicht 100%ig trauen kann. ;-)

    0

  • Gestellt war vielleicht auch diese Szene im Video gewesen. Ist ja nicht das erste Mal das Frau Fischer in BVB Kleidung über die Bühne turnt.

    0

  • Fußballer sind mitunter keine Intelligenzbestien...kommt vor...müssen sie auch nicht zwingend.


    Manchmal klappt es, manchmal geht es aber auch schief.


    Schau, wir haben dann auch irgendwann mal unsere beiden Kinder Klein-Arnie und Klein-Elia in die weite Welt geschickt.^^ *fg*
    Bei Hobsch hatte es seinerzeit hingegen gut geklappt. Dem fehlte damals die notwendige Gehirnmasse, um vor dem Torabschluss noch groß nachzudenken...deswegen hatte er die "Dinger" damals einfach gemacht. :D
    Und deswegen hatte man seinerzeit auch unter Rehagel immer seinen "Paten" Wynton Rufer (den Kiwi) ans Mikro gelassen und nicht Hobsch.
    Besser ein neuseeländisch eingefärbtes Deutsch im Sinn, als eine sinnlos aneinandergereihte Folge von hintereinander gereihten deutsch ausgesprochenen Vokabeln >:|


    In Immobiles Seele wage ich da aus der Ferne nicht hineinzuschauen...ich weiß auch nicht, was der inzwischen für stümperhafte Kopfwäschen verpasst bekommen hat. Und zum Essen wird er auch noch nicht mal eingeladen. Ich weiß auch nicht, woran das bei dem weltweit führenden Integrationsverein ausländischer Spieler liegt. >:|
    Vielleicht kann er ja noch nicht mit Messer und Gabel essen...nur mit den Fingern?
    Obwohl...dann würde es in Dortmund ja wieder passen... :D


    So war es damals, so ist es heute, so wird es immer sein. :8

    0

  • Bei mir ist Schlager ansich ein Tabu :D


    Aber ich bin immerhin so tolerant, und lasse es zu, dass sich solche Leute so etwas anhören können. Also in ihren Häusern und Räumen...da wo ich es nicht höre... >:|


    Bin da aber deiner Meinung...mir kommt sie da auch immer a bissl "unecht" rüber...nicht wirklich.


    Und man hat des öfteren erlebt, dass sowas dann erst viel später ans Tageslicht kommt. Siehe die ehemaligen Schlagerkönige Roy Black und Rex Dildo.
    Die wollten eigentlich mal Rock´n´Roll singen und konnten nicht mehr aus ihrer festgelegten Rolle raus oder sie wurden auf ihr hossa hossa hossa reduziert...
    ...und sind dann aus einem Klofenster gehopst, haben Alk in sich reingeschüttet oder haben andere dumme Sachen angestellt.
    Will ich der frommen Helene selbstverständlich nicht unterstellen...aber...naja...unmöglich isses nicht, dass ihr die Rolle in der Form vielleicht gar nicht behagt...und schon gar nicht dieser vertragsmäßig geforderte ungehängte schwatzgelbe Lappen...


    Nun denn, deswegen habe ich in meinen Bands einfach nur die Musik gemacht, in einer Art & Richtung, die mir auch selber gefiel...deswegen kennt uns heute ja auch keine Sau :D

    0

  • auf den ersten Blick mag dieses Plakat natürlich geschmacklos sein und für die Medien natürlich wieder ein gefundenes fressen. Der eigentlich Sinn liegt aber in den Stadionverbote. Dieses Plakat soll nur ausdrücken, man ist in Gedanken bei diesem "Fanclub" welcher mit Stadionvebot bestraft wurde. Ob das jetzt richtig oder falsch ist darüber muss und werde ich nicht diskutieren.


    Auch unsere Südkurve solidiert sich bei jeden Heimspiel mit den ausgeschlossenen Fans in Form von einer kurzen optischen und kurzen akustischen Aktion.


    Ist also jetzt wirklich nichts dramatisches was die Dortmunder da am Zaun gehängt haben.

    0