Tigerentenclub Dortmund

  • dennoch unterscheiden sich die von dir genannten noch immer vom jetzigen...


    ich bin mir auch ziemlich sicher, dass der "authentische" klopp hier plötzlich eine ganz andere nummer abspielen lassen kann, wenn es sein muss...


    man sollte auch so realistisch sein, dass er hier durchaus nochmal aufschlagen kann, vermutlich sogar wird... aber dazu müsste er erstmal einige jahre woanders an der seitenlinie gearbeitet haben und sich weiterentwickeln... in jeglicher hinsicht...


    aber jetzt und auch in einem jahr ist das einfach zu früh...
    man stelle sich mal vor, der kommt hier nicht vernünftig aus den startlöchern...
    dagegen wäre die nummer mit dem diver damals der reinste kindergarten...


    ich persönlich will von klopp erstmal sehen, ob er auch in der lage ist, eine wirkliche toptruppe trainieren zu können und taktisch flexibel sein kann...


    im grunde wäre ich froh, wenn der kelch ohnehin an uns vorbeiziehen würde...
    dafür hat er sich einfach zu viel erlaubt, was über den ansatz "man muss es sportlich sehen" hinausgeht...
    das können vielleicht 5-10 jahre etwas eintrüben lassen, so dass ein engagement hier wieder akzeptabler wäre, aber momentan sollte unser vorstand so viel fingerspitzengefühl haben und uns nicht wieder so einen selbstdarsteller vor die nase setzen...


    beim diver sind ja immerhin noch einige jahre dazwischen gewesen und dennoch hatten einige ( u.a. auch ich ) nicht vergessen, wie einst sein abgang hier erfolgte...


    aber jemand, der hier noch nie war und klamotten vom stapel lässt, ohne eine blasse ahnung zu haben, wie die dinge hie rlaufen... nun ja... dem verzeihe ich dann noch weniger und das muss schon was heißen, wenn da in einem raum noch der grinsekasper steht... :-S


    dass hier auch nach und nach alles mögliche aufläuft, was einst für die pöhlergemeinschaft in lüdenscheid stand... poah ne...
    irgendwann reicht es dann auch... der ein oder andere spieler aus westfalen, ok... aber dann noch deren ehemaligen übungsleiter hier sehen zu müssen... das zieht einem schon die hose aus...


    da hat man sich selten so nackt und alleine gefühlt...


    lasst mal 5-10 jahr eins land ziehen und gucken, ob er auch bei einer topadresse kann und dann sehen wir weiter...


    aktuell wäre das jedenfalls für mich persönlich ein dolchstoß...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Ich denke, Klopp wird nicht kommen. Der Verein geht ja neue Wege, ordnet viel dem Erfolg unter. Mit Sammer hat das neue Dimensionen angenommen. Der Erfolg ist da. Nur muss man auch schauen, das man nicht beliebig wird. Erste Zweifel gab es bei Reus. Zu Recht. Ein Top Fussballer, aber noch ein BVBler? Im Sinne des sportl Erfolges evtl ein Fehler. Aber gut für die Fankultur, für die Identifikation der Fussballfans mit ihren Vereinen.


    Klopp hat sich beim BVB verbraucht. Mir egal, wo er bleibt. Nur wo bleibt die Rivalität, wo bleibt das Gruppengefühl, der Verein? Wenn man handelnde Personen nach belieben austauschen kann, verliert der Sport an Essenz. Liebe zu einem Verein ist eben nicht beliebig.

    0

  • ich erinnere mich noch, dass man im Forum zunächst einen schlechten Scherz vermutete. Das konnte niemand glauben.:D


    Aber nur Stunden später war die Fraktion Sommermärchen im Forum, die das feierte und erwartete, dass nur noch junge deutsche Spieler gekauft würden und Podolski zum Weltstar aufsteigt.:D

    0

  • Otto Rehhagel war einst auch kein Freund unseres Vereins. Und doch wurde er unser Trainer.


    Witziger fände ich aber fast, wenn der Klopp jetzt bei Schalke anheuern würde. Der echten Liebe mit dem nackerten Hintern ins Gesicht. >:|

  • Otto und seine Frau waren recht oft bei Uli zu Gast. Die Feindschaft gab es zwischen Uli und Lemke. Irgendwann brach ja die Beziehung zwischen Otto und Lemke. Warum auch immer. Uli vielleicht?! Und das machte sich Uli zu Nutzen.
    Das war halt das große Trainermissverständnis der 90er, in den 00ern war es Klinsmann. Man sollte sich das dritte Ding einfach gleich sparen. Es gibt Trainertypen, die passen einfach nicht zum FCB.

    0

  • sehe ich ähnlich... alles, wo zumindest schon im ansatz ein gewisses geschmäckle bei war, ging hier auch recht souverän in die hose... quasi mit ansage...


    oder man verspricht sich bei uns wieder diese art von "werbeeffekt", wie beim diver... :-O


    allerdings kann dieser erhoffte positive effekt auch völlig nach hinten losgehen...


    der hier lässt grüßen:


    [Blocked Image: http://media1.santabanta.com/full1/Budhism/Lord%20Buddha/lord-buddha-18a.jpg]


    :-S


    ist der pöhler erstmal hier, sind die sypmathien in seine richtung auch recht schnell wieder im keller...
    da kann man nun wirklich die uhr nach stellen...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Du meinst jetzt die Sympathien in der breiten Öffentlichkeit, nehme ich an, oder? Hier sind ja nun eher rar gesät...*g*
    Sympathien der Medien und der Öffentlichkeit dürfen aber auch so niemals ein Kriterium für eine Trainerverpflichtung sein. Wenn es danach ging, müsste nun endlich mal der Pidda Neururer hier aufschlagen...


    Ich versuche jetzt einfach, den Gedanken an Klopp beim FCB ganz schnell wieder aus meinem Kopf zu bekommen, das verursacht nämlich richtig schlechte Laune. Neben dem Brechdurchfall und dem echt ekligen Hautausschlag.:x

  • Klar, am meisten Beef hatten Hoeneß und Lemke, aber der Rehhagel hat sich in seiner muffligen Art schon auch zu der ein oder anderen abfälligen Äußerung gegen uns hinreißen lassen. Hätte der genauso häufig ein Mikro vor der Nase gehabt, wie Klopp heute, wären es auch sicherlich ein paar Bosheiten mehr gewesen.


    Ich will den Klopp hier auch nicht, aber zumindest beschäftige ich mich mal mit dem Gedanken. Dann trifft mich die Keu-le vielleicht nicht ganz so hart.


    Ansonsten: Was ist am Wort "Keule" so dramatisch?

  • ja, klar in der breiten öffentlichkeit... ;-)


    das hatte man sich vom diver ja damals wohl auch erhofft... fußballdeutschland für uns zu motivieren...
    "sommermärchen" nach münchen und so ein käse halt...
    wobei man da sagen muss, dass das auch eher der killerkallschen feder entspringen dürfte...


    ich kann ja nur sagen... sollen sie besser wegbleiben...


    leute, die nur hier sind, wegen dieser oder jenen person, kann ich ohnehin nicht nachvollziehen, davon ab... wer braucht die schon?... die gehen ohnehin wieder, wenn der liebling weg ist...


    alle, die insbesondere den pöhler gut fanden, werden zukünftig auch nicht mehr viel mit dortmund am hut haben... traurige geschichte sowas...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Wobei die Vorstellung schon fast für den Pöhler auf der FCB-Bank spricht. Das wäre ein Schauspiel wie er innerhalb kürzester Zeit von den Medien vom Megastar zum Antichristen geschrieben würde. Aber nee...lass mal lieber...

  • Bundesliga Latest @BL_Latest · 9 Min. Vor 9 Minuten
    Ingo Anderbrügge: "Ich traue Tönnies zu, dass er #Klopp anfragt. Es wäre auch fahrlässig, wenn er es nicht machen würde." #S04 [Sport1]


    :D

    rot und weiß bis in den Tod

  • ich kann diese leute nicht ernst nehmen, die ihn jetz plötzlich beim fcb sehen wollen:x wo kommen die denn auf einmal alle her? dortmund "fans" die mal eben wegen dem bekloppten rüber wechseln? :x


    nachdem was er in den letzten jahren alles vom stapel gelassen hat, kann und werd ich diese person niemals in unserem farben akzeptieren können und ich denk da bin ich nicht der einzige

  • Klinsmann war bei den Fans doch vor allem ungelitten, weil er als Spieler im Streit vom FCB ging und als NM-Trainer Kahn abgesägt hat. Dass der spielerische Aufschwung der NM 2006 weitgehend von Löw verantwortet wurde, wußte man ja nicht sooo genau als Außenstehender. Bei Bayern hat er es dann aber doch schnell bewiesen, wie die Rollenverteilung in der NM war. Er ist schlicht an seiner Unfähigkeit als Cheftrainer - eben ohne kompetenten Co-Trainerm der die eigentliche Arbeit macht- gescheitert. Er wäre auch geflogen, wenn ihn die Fans geliebt hätten.


    Übrigens wollte UH ja bekanntermaßen damals schon Klopp...


    Momentan kann man zu so ner Geschichte mit Klopp in der Zukunft gar nichts sagen. Außer, dass er diesen Sommer garantiert nicht kommt. Mit KHR gab es ein TV Interview an Pfingsten, wo er sagte, er wolle unbedingt mit Guardiola verlängern. Man werde "in den nächsten Monaten" über eine Verlängerung reden. Klingt jetzt auch nicht so, als ob Guardiola es gar nicht erwarten könne, hier so schnell wie möglich zu verlängern...


    Für die Medien der Idealzustand. Sollte Klopp tatsächlich zur neuen Saison nicht arbeiten und Guardiola nicht ziemlich bald hier verlängern, wird spätestens ab Oktober Klopp mindestens zweimal wöchentlich in München gesichtet werden. Ob er da war oder nicht...:-)

    0

  • Das versuche ich auch, ist aber nicht ganz einfach und das liegt an Kalle...ich befürchte der fühlt sich berufen mal wieder "das Besondere" zu machen, eben wie mit dem Grinsmann...und nun bietet sich für ihn die große Chance einen Plan B zu haben falls Pep nicht verlängert, einen Plan B mit dem er laut klappern kann, zumal er damit ja auch was bei Uli gutmachen kann, ihm nämlich den Trainer nachreichen den er früher durch Grinsmann verhindert hat.


    Der einzige der dieses alles zu 100% verhindern kann ist Pep, der muß nur früh genug sagen das er verlängert, dann guckt der Klopp dumm aus der Wäsche...und Kalle bleibt dann trotzdem der Gewinner, weil er ja Pep unbedingt halten wollte. Lieber Pep, biete zögere nicht zu lange. ;-)

    „Let's Play A Game“