Hannover 96 - Stern des Nordens

  • Ich schließe mich den Wünschen meines Vorredners an und schicke sportliche Grüße in meine Landeshauptstadt.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Für euch bestimmt lustig:


    Der Opa hat Schlaudraff gefeuert und den früheren Gehilfen vom kleinen Horst dafür eingestellt. Den konnte er ja nicht los werden und war deshalb noch am Tag davor mit ihm vor dem Arbeitsgericht. Kind hat da verloren, natürlich wie immer. Jetzt soll also dieser Zuber die Nachfolge von Schlaudraff antreten.

    Er muß das machen, denn sonst hätte der Alte ja einen Grund zur fristlosen Kündigung.


    Für mich war Schlaudraff der beste Sportdirektor seit Schmadtke.

    0

  • Langsam glaube ich, die Braunschweiger haben dem was ins Trinkwasser getan.

    Als hätte man bei uns Robert Kovac zum Interimstrainer gemacht.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Irgendwann greift die natürliche Lösung. Klingt hart, ist aber so.


    Macht es aber für die 96er nicht besser.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Dann wird die GmbH an den nächsten Ahnungslosen vererbt. Die einzige Hoffnung wäre dann, dass der zumindest weiss dass er nix weiss und für die Geschäftsführung fähiges Personal holt anstatt alles selbst zu verbocken.

    0

  • Die Zuber-Posse hat es auch in die SZ geschafft. Ein - wie ich finde - angemessen verfasster Artikel über diese Absurdität.


    Auf diese Idee muss man aber echt erst mal kommen: Von "Ich würde Dich gerne loswerden, stelle Dich daher frei und ergreife auch noch nette Maßnahmen aus dem Praxisratgeber Mobbing für Anfänger" hin zu "Du genießt mein volles Vertrauen und wirst daher Sportdirektor" innerhalb von 24 Stunden. Wohlwollend könnte man das maximale Flexibilität nennen.

    0

  • Könnte schlaudraff eigentlich auch klagen ?

    Wie meinst Du das? Natürlich kann er klagen, wenn er meint, dass Kind seine vertraglichen Pflichten nicht erfüllt hat. Ich gehe mal davon aus, dass Kind versucht, ihn abzufinden - und wenn man sich nicht einigt, gehts halt auch hier vor Gericht.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Naja, so lang er weiter sein Gehalt bekommt, wird er kaum klagen können. Er wird halt bezahlt frei gestellt.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Wie meinst Du das? Natürlich kann er klagen, wenn er meint, dass Kind seine vertraglichen Pflichten nicht erfüllt hat. Ich gehe mal davon aus, dass Kind versucht, ihn abzufinden - und wenn man sich nicht einigt, gehts halt auch hier vor Gericht.

    Ich finde die Machenschaften des Herrn Kind sehr fragwürdig! und nachdem Zuber nun zurückgekommen wurde ... könnte man das auch bei schlaudraff

    0

  • Naja, so lang er weiter sein Gehalt bekommt, wird er kaum klagen können. Er wird halt bezahlt frei gestellt.

    Wenn Du das so genau weißt. Ich glaube nicht, dass Kind das dauerhaft im Sinn hat. Aber mir ging es auch nur um die Beantwortung der Frage, ob er klagen KÖNNTE, nicht die Aussage, dass er es tun wird.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ich finde die Machenschaften des Herrn Kind sehr fragwürdig! und nachdem Zuber nun zurückgekommen wurde ... könnte man das auch bei schlaudraff

    Mehr als fragwürdig. Du meinst Klage auf Weiterbeschäftigung? Im Endeffekt gehtv es da doch nur um die Kohle. Der Zuber will das doch auch nicht mehr. Aber er muss, um seine Ansprüche nicht zu verlieren.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Wissen tue ich das nicht, Anwälte habe wir immerhin genug im Forum, aber als Laie sehe ich die Grundlage nicht, WENN dich der AG weiter bezahlt. Schlaudraff ist ja nun nicht der erste Funkionär, der entlassen wird und vors Gericht geht das doch eigentlich nie. Wobei das mit Zuber schon eine Hausnummer ist. Am Tag vorher vor dem Arbeitsgericht, 24h zum Hauptverantwortlichen befördert. Der Mann ist entweder nicht mehr zurechnungsfähig oder schadet bewusst dem Verein. Jeder Aufsichtsrat müsste doch bei einer solchen Personalentscheidung einschreiten. Das passt ja hinten und vorn nicht zusammen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Wie gesagt, es kann ja sein, dass es nichts zu klagen gibt. Aber bei Kind würde mich das eher wundern. Nun bin ich auch kein 96 Insider, aber sauber läuft doch bei dem nichts.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Es ging bei Zuber darum, ob sein Vertrag bis Juni 2020 oder ein Jahr länger laufen würde. Kind meinte bis2020, Zuber bis 2021. Hätte man sich ohne Gericht geeinigt, wäre Zuber jetzt vermutlich mit Heldt in Köln. Jetzt hat die Richterin ihm sogar bestätigt, dass solche Verträge immer unbefristet sind. Was das nun juristisch bedeutet, weiß ich nicht. Auf jeden Fall glaube ich, dass die Gerichtsverhandlungen noch nicht zuende sind.

    Kaum im neuen Amt hat er schon einen abgehalfterten schwedischen Nationalspieler verpflichtet. Irre!

    0

  • Im Grunde kann er ja jetzt klagen, weil eine Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses aufgrund des Vertrauensbruchs nicht möglich ist. Ne Kündigungsfrist von 4 Wo. hat er doch zudem auch. Eigentlich braucht er sein Büro gar nicht erst einräumen^^

    "When life gives you lemons, go murder a clown."