Hannover 96 - Stern des Nordens

  • Ich will da mal nicht nachtragend sein. Den schlimmen Fehler hast du ja erkannt.


    Die Idee eines Skatclubs unseres Opas mit Ismaik und dem Russen finde ich sehr gut. Falsch finde ich allerdings, dass der Verein 96 für alle Ewigkeit fertig ist. Der Verein ist in der Hand der Mitglieder und hat mit dem Profifußball nichts mehr zu tun.

    Die KgaA, also die Profis, und die U-Mannschaften, sind in der Tat ziemlich fertig. Seit der50+1 Ablehnung durch die DFL ist der Alte auf einem Rachefeldzug. Auch wenn ich nicht weiß, gegen wen und warum.

    Ob er seine Anteile jemals verkaufen wird, oder vererben? Ich weiß das nicht. Allerdings kann er keinen Geschäftsführer in der KgaA mehr bestimmen, ohne das die Leute vom e.V. damit einverstanden sind. Aber der e.V. kann ihn leider auch nicht absetzen. Also Unentschieden. Vielleicht beutet der Alte deshalb die Profimannschaft so gnadenlos aus.

    Und mit Kocak hat er sich jetzt einen Trainer geholt, der zu ihm passt, wie Faust aufs Auge. Aber auch den sitze ich aus.

    0

  • Als 96er traue ich mich hier gar nicht mehr her. Da schämt man sich in Grund und Boden.


    Wie geschrieben, glaube ich das es am Gehaltsverzicht zugunsten der Mitarbeiter und des e.V. liegen könnte. Deshalb sollen alle Mitglieder des Mannschaftsrats weg. Bei Zieler könnte es vielleicht sogar so sein, dass er evtl. gegen den dicken neuen Torwarttrainer aufgemuckt hat. Soo schlecht war seine Saison nun auch nicht. Gut, wir kennen ihn noch besser. Aber er hat nicht nur Fehler gemacht, sondern auch Spiele gewonnen.

    Hier mal einige Reaktionen:


    https://twitter.com/joetorious…/1290668752544108544?s=21


    und seriöser:


    https://www.kicker.de/781130/artikel

    0

  • Der Zieler hat doch noch einen langen Vertrag oder?


    Da muss man dann auch nicht verstehen, warum der Opa ihn unbedingt öffentlich wegekeln will, koste es was es wolle. So drückt man dann noch die Ablöse, die man bekommen könnte.


    Ich kann deiner These, dass Kind auf einem Rachefeldzug-Amoklauf ist mehr und mehr was abgewinnen. Damit verliert er zwar den Wert seiner Anteile, aber wenigstens hat er dann die Genugtuung, dass er H96 wieder dahin zurückgebracht hat, wo er den Verein als großer Retter damals abgeholt hat.

    0

  • Dass ausgerechnet bei Hannover mit der Historie so gegen einen eigenen Spieler geschossen wird, der sich nichts zu schulden hat kommen lassen, ist schon grotesk. Robert Enke muss sich doch im Grab umdrehen.

    Man fasst es nicht!

  • Was die Börsennotierung der Anteile mit 50+1 zu tun haben soll, hätte er gerne mal erklären dürfen.


    Ansonsten, von der Klage schwätzt er auch schon seit Jahren, wird aber selbst nicht tätig.

    0

  • Quote

    "Letztendlich ist das die kapitalorientierteste Gesellschaft, die wir im Bundesliga-Fußball haben", erklärte Kind: "Sie ist börsennotiert und finanziert sich über den Kapitalmarkt."

    Ohoh, falsch Herr Kind! Dortmund ist der Robin Hood der Bundesliga. Die Spieler gehen dort nur wegen der echten Liebe zur Kohle hin.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Das ist ohnehin völlig durchgeknallt. Es gibt jetzt einen Vertrag mit dem e.V., nach dem der alte Zausel 50+1 gar nicht mehr kippen kann.


    Und was bei seiner Marke 96 er selbst, Baumkletterer Roßmann und Burger King Baum sind, ist beim BvB die AG. Was wäre wohl, wenn es bei 96 ebenso eine AG gäbe und er einen Aufsichtsrat im Rücken hätte, der ihm auf die Finger sieht?


    Er ist einfach nur ein besserwisserisches und wichtigtuerisches A@schloch.

    0

  • Ich verstehe halt gar nicht, was er mit dem Beispiel BVB eigentlich sagen will - wobei das fairerweise auch daran liegen kann, dass der Sport1-Artikel einfach seine Aussagen schlecht wiedergibt.


    Denn der BVB und H96 sind doch abgesehen von der Börsennotierung völlig identisch strukturiert: Die Anteile der Kapitalgesellschaft vollständig in Investorenhand, die Geschäftsführungs-GmbH aber vollständig beim Verein. Der einzige Unterschied ist, dass die BVB-Investoren den Einfluss auf die Geschäftsführung gar nicht erst wollen. Wenn ihm das BVB-Modell gefällt, hat er doch keinen Grund zu meckern. ^^

    0