Hannover 96 - Stern des Nordens

  • Zudem dürfte Favre auch auch von dem ein oder anderen Top-Club ein Angebot bekommen. Der ist meiner Meinung nach schon eine Nummer zu groß für 96.


    Aber es muss ja auch nicht immer ein bekannter Name sein.

    0

  • Wir gehen mit wehenden Fahnen runter. Aber je eher man das weiß, desto länger kann man sich drauf vorbereiten. Sollte es anders kommen würde ich mich freuen.!:(

    0

  • Im Gegenteil. Die Abstände zu den Mannschaften, mit denen wir uns evtl. noch vergleichen könnten werden eher größer als kleiner.
    Wir können doch noch nicht mal richtig mauern, wie man beim 1:0 von VW gesehen hat. Alles hält Zieler auch nicht.
    Aber es stimmt schon: Mit dem Punkt bei VW hat wirklich kaum einer gerechnet. Hecking hat auch entsprechend grimmig geguckt.

    0

  • Ich muß mich korrigieren: Er hält alles. Er heißt ja nicht Leno oder terStegen.


    Das war gestern Zieler gegen Wiesenhof. Ergebnis: 1:0 für Zieler.


    Ich backe hier ja (tabellengemäß) kleine Brötchen. Aber das mußte mal gesagt werden.

    0

  • Zumindest eine Position, auf der kein Handlungsbedarf besteht. ;-)


    Im Ernst: Es gibt bei 96 m.M.n. sowieso sehr wenige Positionen, die Bundesliga-untauglich besetzt sind. Das dumme ist nur, dass eine davon die des Trainers ist.

    0

  • Kann man so sehen, aber den schwachen Kader hat er ja nicht zu verantworten. Es hat schon seinen Grund, warum es nach Schmadtke stetig abwärts ging. Der Trainer ist da eher das letzte Glied in der Fehlerkette. Solang da ein Präsident, oder Eigentümer wie Kind ist, der ständig quer schießt, ist dort jeder zum Misserfolg verdammt.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Das stimmt nicht ganz. Die Spieler, die jetzt gekommen sind, hat er zumindest abgenickt. Und Kind (ich glaube kaum, dass ein Spieler wg. Kind nicht kommt) hat nach der Testphase und dem Pokalspiel deutlich angeboten, noch Spieler zu holen. Geld wäre noch dagewesen. Frontzeck hat das vehement verweigert. Habe ich auch noch nicht erlebt, dass ein Trainer Verstärkungen ablehnt. Aber weder er noch Dufner hatten einen Plan, wer das wohl sein könnte.
    Jetzt stehen wir da mit einem abenteuerlich zusammengestellten Kader. Und mit einem Trainer, den man am Ende der letzten Saison hätte verabschieden müssen.
    Mann! Was muß ich mir für Gruselkicks ansehen.
    Meine Prognose: Nicht alle sind so doof wie ich. Das wird Kind an den Zuschauerzahlen merken.Und so wie das momentan aussieht, werden wir nicht allzu viele Punkte holen.

    0

  • Das mag durchaus sein, aber was willst du für Spieler holen, wenn der Sportdirektor zu dem Zeitpunkt quasi schon das Büro ausgeräumt hat? Das wären doch unbedachte Panikkäufe gewesen und so dicke habt ihr es auch nicht.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Beantworten kann ich Dir das auch nicht. Aber es waren schon einige Spieler im Gespräch. Anfangs ein Maxim vom VfB oder Darida aus Freiburg. Aber wenn sowas nur halbherzig angegangen wird, kommen die eben nicht. Und Dufner hatte/hat sowieso nicht den Blick dafür, welche Spieler man braucht, egal ob er schon gekündigt hatte.
    Und ob das jetzt mit Bader besser wird? Optimismus sieht bei mir anders aus.

    0

  • Bader soll doch auch eher der Geschäftsführer sein und die sportliche Leitung bleibt weiterhin erst einmal unbesetzt, oder hat sich das wieder geändert? Von Bader selbst habe ich aber einen guten Eindruck. Der hat Erfahrung und bisher überall solide gearbeitet.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Stimmt. Bader ist als Geschäftsführer gedacht. Oder so ähnlich. Wer sich aber auch nur halbwegs mit Kind auskennt, weiß, dass der immer im Hintergrund lauert. Er hatte die Geschäftsführung schon mal abgegeben. Aber das gefiel ihm sehr bald nicht mehr und er hat sich wieder zurückgebeamt.
    Bader wird sich vermutlich einen Sportdirektor holen, der für ihn formbar ist. Dagegen wird Kind nichts haben. Er kann dann ja notfalls beide feuern.:D
    Bei Bader gefällt mir nicht, dass er mit Nürnberg in der EL war und nicht lange gebraucht hat, bis er in der 2. Liga gelandet ist. Die Mannschaft, die er jetzt hat ist da auch nur höchstens Mittelmaß. Und wirtschaftlich soll es soweit gewesen sein (KICKER), dass die DFL dem Glubb keine Lizenz mehr geben wollte.
    So jemanden brauchen wir eigentlich nicht. Das können wir selbst.

    0

  • Uarg, war das schlimm als ich mir Zieler vs. SV Fisch angetan habe.
    Die Fischlis spielerisch leicht die bessere Mannschaft, was bei denen schon was heißen will, weil die auch nicht gerade eine Spitzenmannschaft sind.
    Und dann Frontzecks Mannen... Meine Fresse. Nach den Abgängen von Stindl, Bittencourt und Briand sind die ja nochmal schlechter als letzte Saison. Und Bittencourt oder Briand waren ja auch nicht gerade allererste Sahne. Einzig Stindl war Kopf und Herz der Mannschaft. Aber für den ist ja weit und breit kein Ersatz zu sehen.
    Glauben die ernsthaft, dass sie vorne eine Standardsituation reinmurmeln und dann Zieler alles hält?
    Na wenn das der Plan ist, dann viel Glück... :D
    Selbst für einen besseren Trainer als Frontzeck wird es mit der Truppe aber mal so richtig schwer.
    Beim HSV konnten die mal immerhin noch einen Kacar von der Tribüne holen. Bei Hannover gibt es diese Optionen gar nicht.
    Also wenn da in der Winterpause nicht gut und mit glücklichem Händchen nachgebessert wird, dann fehlt mir die Phantasie wie Hannover den Abstieg vermeiden will.

    0

  • Deinem Beitrag kann ich in keinem Punkt widersprechen. Ich hätte als Neutraler lieber das schöne Wetter genossen, aber das Spiel hätte ich nach spätestens 15 Minuten abgeschaltet. Als 96er im Stadion war ich fassungslos, dass man so schlecht Fußball spielen kann in der 1. Liga. Und das gilt für beide Seiten. Werder war in der Tat spielerisch etwas besser. das sah eleganter aus, wenn die einen Pass in die Tiefe des Raums gespielt haben. Also ins Aus. Nur Zieler und (mit Abstrichen) Sané waren das Eintrittsgeld (44€) wert.
    Bittencourt vermisse ich nicht, aber Briand und Stindl. Briand hätte man halten können, das hat Dufner verbockt. Stindl sollte nicht ersetzt werden. Das sollte "auf mehreren Schultern verteilt werden" (Frontzeck).
    Ich kenne ja unsere Spieler schon einige Zeit. Sooo schlecht müssen die nicht spielen. Das können die besser.Aber wie soll das gehen? Das Trainergenie wechselt gegen Ende offensiv gegen defensiv. Und ich wurde auf der Tribüne noch nervöser.

    0

  • Wieso kostet eine Karte bei Euch 44.- € ?????


    VIP-Bereich light mit Bier und Bockwurst ???


    Und ich rege mich immer über die Preise in der Autostadt auf... für das Geld kann ich ja mit Glück BS31 in der CL sehen...


    :-O

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Das war diesmal O10. Ist schon ein ganz ordentlicher Platz. Und gegen Werder war auch noch Topzuschlag. Sonst kostet es da 38€. Glaube ich.


    Ihr habt das richtig gelesen: Für das Gegurke hat mein Lieblingsverein Topzuschlag genommen. Und es war Ausverkauft!
    Bier und Bockwurst holt man besser außerhalb des Stadions. Vor allem, wenn das Wetter so toll ist wie Sonnabend. Dann haben die Biergärten alle auf. Auch der am Maschsee.

    0

  • Jetzt will der Kontrollausschuß gegen Andreasen ermitteln.
    http://www.kicker.de/news/fuss…telt-gegen-andreasen.html
    Was Andreasen gemacht hat war nicht o.K. Aber wenn da ermittelt wird, dann sollte das zukünftig auch bei Schwalben, die zu 11ern führen (z.B.) gemacht werden.
    Oder wenn jemand klar mit der Hand im Strafraum am Ball ist, eine Torchance so verhindert und es keinen 11er gibt. Mir fallen da bestimmt noch mehr Beispiele ein.
    Wie gesagt, mit fairplay hatte das was Andreasen gemacht hat nichts zu tun. Was hätte man wohl selber in so einer Situation als Spieler gemacht?
    Wurde eigentlich Herr Kießling gesperrt? Oder Herr Helmer?


    Man sollte sich besser jetzt um den blinden Schiri kümmern.

    0

  • Du hast vollkommen Recht. Regelverstöße sind Teil des Spiels. Wenn da jeder Spieler sagen würde, hey, ich bin schuldig, bräuchten wir keine Schiris.


    Er gewinnt drei Punkte und verliert den Fair Play Preis. Keine dumme Entscheidung.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • 1. Die Ermittlung gg Andreasen versteh ich aus formellen Gründen nicht. Der SR hat die Situation doch gesehen und bewertet. Nämlich als keinen Regelverstoß Damit hat er ne Tatsachenentscheidung getroffen und die sind doch normalerweise nicht überprüfbar. Dass die Entscheidung falsch war, kann dann eben keine Rolle spielen.Das ist ja nicht damit vergleichbar, wenn etwas im Rücken des SR passiert und nachträglich verfolgt werden kann. Halte ich für absolut inkonsequent und falsch, was das Verfahren angeht.


    2.Dass man von nem Spieler nicht verlangen kann, das zuzugeben oder nicht sanktionieren will, dass er es nicht von selber anzeigt, ist ne vertretbare Meinung. Wo will man auch die Grenze ziehen, was einer anzeigen müßte?
    Andererseits finde ich es dann auch lächerlich, dass ,wenn alle 15 Jahre irgendwo mal ein Spieler, anzeigt, dass er ein regelwidiges Tor erzielt hat,der dann sofort zum Sportler des Jahres vorgeschlagen wird oder so ähnlich....


    3. Dass aber jetzt wieder einige dem SR alleine oder jedenfalls überwiegend den schwarzen Peter zuschieben, finde ich schon grotesk.Während man das Verhalten des Spielers anscheinend ganz ok findet. Nach dem Motto: ist halt so, oder clever oder was auich immer...
    Sehe ich nicht so. Muß nicht so sein, darf eigentlich auch nicht so sein. Das könnte man durchaus mehr in den Mittelpunkt stellen.


    Unsportlich und betrügerisch hat sich nämlich nur der Spieler verhalten und zwar absichtlich. Einen groben Fehler gemacht hat der SR. Aber eben unabsichtlich.
    Das ist für mich der absolut gravierende Unterschied bei der Bewertung, der da viel zu kurz kommt. Vor allem bei den Stimmen aus der Liga selber. Aber da will sich eben jeder absichern für den Fall, dass er selber mal so gewinnen sollte....

    0