Hertha BSC Berlin

  • @ steveaustin10:


    Ok, ich hätte mir nach gefühlten Jahrzehnten mal wieder die FuWo kaufen sollen. ;-) Du hast Recht, Hertha hat TeBe inzwischen überholt, spielt ab den E-Junioren sogar fast überall eine Spielklasse höher als die Veilchen. Junge, Junge, wie die Zeit vergeht!


    @ greg1d:


    Aber die Talentförderung hängt doch nicht davon ab, ob die Stadt über einen Erstligisten verfügt oder nicht. Laut BFV haben wir 202 Fußballvereine in Berlin. Und viele sind inzwischen vom BFV für ihre hervorragende Jugendarbeit ausgezeichnet worden - denken wir nur an Hertha 03 Zehlendorf. Ich weiß nicht, ob die Qualität im Jugendfußball in anderen Städten Deutschlands, wo man in der Bundesliga vertreten ist, ähnlich hoch ist wie in Berlin. Jeder kleine Knirps, der Profi werden möchte, hat hier die allerbesten Voraussetzungen dazu.


    Ich glaube auch, dass der Hype, der in den 90ern um Alba und die Capitals im Eishockey gemacht wurde, wirklich nur so etwas wie ein Trend war, wie Du sagst. Damals war Eishockey halt mal was anderes als das Gekicke auf dem grünen Rasen. Verglichen mit Fußball sind Basketball und Eishockey heute doch aber mega-out, erst recht bei den Jugendlichen. Selbst die Füchse im Handball können als Zweiter in ihrer Liga nicht mal ansatzweise das Interesse wecken, das Hertha als Zweitligist nach wie vor wecken würde.


    Dass Hertha ein erneuter Abstieg jedoch das Genick bräche, da bin ich absolut bei Dir. Die Verträge von Ebert, Mijatovic, Aerts und Janker laufen aus. Ob Lell, Ottl und Kraft dann weiterhin in Berlin blieben, wage ich stark zu bezweifeln. Sicher ist, dass Raffael, Ronny, Ramos, Ben-Hatira und Torun verkauft würden. Außer Lasogga, Hubnik, Kobiashvili und Rukavytsya wäre dann eigentlich kaum jemand mehr übrig. Und wie die Vergangenheit mit 1860, dem FCK oder Cottbus und die Gegenwart mit dem KSC oder Duisburg zeigt: Kein Erstligist ist nach so graviereden Umbrüchen vor dem Abstiegskampf in der 2. Liga gefeit.


    Na ja, Hoeneß hat insoweit mit der heutigen Schieflage zu tun, als dass unter seiner Ägide der Schuldenberg auf 30 Mio. anwuchs und Pantelic und Simunic verkauft werden mussten, um einen Transferüberschuss zu erzielen. Sein Größenwahn ("In den nächsten zehn Jahren wollen wir mindestens einmal die Meisterschale holen!") war daran nicht ganz unschuldig.

    0

  • Vlt. begreifen die Oberen nach dem Abstieg endlich mal, dass Preetz das Probelm ist.


    Von Favre und Babbel zu Funkel, Skibbe und Rehakles?? Das ich nicht lache! Der Typ ist nicht mehr tragbar und hat den Abstieg zu verschulden...

  • 11.10 Uhr: Bahnt sich nach der Verpflichtung von Otto Rehhagel im Februar der nächste Transferhammer in Berlin an? Die "B.Z." berichtet, dass Christoph Daum wohl ein ganz heißer Kandidat auf die Nachfolge von König Otto ist! Die Hertha-Verantwortlichen sollen wohl schon konkrete Gespräche mit dem 58-Jährigen geführt haben. Die Berliner sind wohl bereit, Daum zwei Millionen jährlich zu zahlen. Angeblich gibt es einen anonymen Sponsor, der die Summe für die klamme Hertha absichert. Daum hat bei seinem aktuellen Klub Brügge einen Vertrag bis 2013. Er ist aber bekannt dafür, seine Verträge mit Ausstiegsklauseln zu versehen - speziell für Anfragen aus der Bundesliga. Genau da liegt das Problem. Erstmal muss Hertha den Verbleib in der Bundesliga über die Relegation gegen Düsseldorf klar machen (Do., 20.15 Uhr im LIVE-TICKER). Das ist erste Voraussetzung für das Engagement von Daum.


    Kein Kommentar:D

    0

  • Hertha schafft die Relegation doch ohnehin nicht. Schon gar nicht, ohne Lasogga. Sich dann aber auch tatsächlich mit Daum zu beschäftigen zeugt einmal mehr davon, dass Preetz partout nicht weiß, was er tut.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Daum und Hertha würde doch passen. Vielleicht ist er in Brügge ja nicht mehr unumstritten (ob er das jemals war?), nachdem wir ihm einen europäischen Zacken aus der Krone geschossen haben. Meister kann er auch nicht mehr werden. Der braucht genau wie Hertha einen Neuanfang oder geht in Rente.

    0

  • 15.15 Uhr: Überraschung: "Sky Sport News" hat uns per Tweet gezwitschert, dass Christian Lell und Andreas Ottl nicht im Kader für das heutige Relegationsspiel (20.15 Uhr im LIVE-TICKER) stehen. Was Trainer-Fuchs Otto Rehagel da wohl wieder im Schilde führt?


    :D:D

    0

  • Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Hertha das im Rückspiel dreht. Düsseldorf ist defensiv gut organisiert und wird zu Hause "brennen". Jetzt bekommt Preetz doch noch seine Quittung für seine dilettantischen Fehlentscheidungen. Solange die Pflaume weiter in Berlin bleibt, wird da nie was draus ...

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Bloß gut, dass die weg sind vom Fenster...
    Alles Dilettanten... Preetz vorneweg... da haben auch die Superstars Ottl, Lell und Krafft nicht geholfen...
    Und der Innensenator kann schon seinen Polizei-Einsatz für das Derby gegen Union planen...
    Kann Fußball nicht schön sein ?

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Sehr gute Neuverpflichtung von der Hertha, so langsam fängt der Preetz an, Dinge richtig zu machen:D


    War aber klar, dass dieser Trainer nicht lange ohne Job bleiben wird. Hat ja damals in Paderborn auch schon sehr gute Arbeit geleistet.